Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 19. Oktober 2018, 23:28 Aktuelle Zeit: Freitag 19. Oktober 2018, 23:28



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 16:49 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 943
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!
Derzeit ist mein Heukran mit 7,5kW Drehstrommotor und Stern Dreieck Schalter mit einer uralten 32 Ampere Schmelzsicherung abgesichert.
Nun will ich diese alten Sicherungen gegen Automaten tauschen. Geplant ist ein FI Schalter mit 100mA und ein Sicherungsautomat 3x 32Ampere flink.
Nun meinte ein Kollege, dass Drehstrommotore wegen des hohen Anlaufstromes niemals mit flinken Sicherungen (Automaten) abgesichert werden dürfen.
Weil ich dazu nur eine Leitung mit Steckdose von der Garage (Verteiler) zum Heukran legen muss mache ich das selber und habe keinen professionellen Elektriker. Der Stecker des Krans ist in einem Nebenraum zur Scheune, daher ist die staubdichte, geschützte Leitung kein Thema.
Geht das?

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Oktober 2018, 21:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Deinem Elektriker vorerst besser nicht Dein Vorhaben unterbreiten, es sei denn, Du möchtest ihn bewußt um den Schlaf bringen ... ;)
100mA-FI ist obsolet, Stand der Technik wäre 30mA, ist vermutlich auch billiger und leichter beschaffbar.
32A-Automaten ... die Dinger schimpfen sich "Leitungsschutzschalter" ... jaahaa, sie sollen die Leitung schützen, deswegen wählt man sie entsprechend der Dimensionierung der Leitung. 32A = mindestens 6mm² Leiterquerschnitt (wenigstens bis zur Steckdose)!
Wegen dem Anlaufstrom würden sich anstelle B32-Automaten eher C32-Automaten empfehlen ... andere Auslösecharakteristik.
Ansonsten würden die 32 Ampere schon passen.
Aber nun zur "Absicherung" des Motors selber: Dazu ist im Schaltkasten/Anschlußkasten des Motors ein Leistungsschalter ("Motorschutzschalter") vorzusehen. Bei 7,5kW rund 15A Nennstrom, als Beispiel "3RV1031-4AA10".

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Oktober 2018, 12:12 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 943
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hmmm:
Den Heukran hat die Firma STEPA eingebaut und eingestellt. Anschluss ist ein 5x2,5mm Kabel mit 32A Stecker. Ich musste nur eine 32A Steckdose beistellen. Also kenne ich das "Innenleben des Krans nicht. Die Steckdose ist mit einem 6mm Kabel angespeist. Als FI war ein 300mAund 32A Schmelzsicherung vorgeschaltet. Diese werde ich nun tauschen.
Für die "normalen" Leitungen FI30mA und 16A Sicherung und die Kranleitung auf FI100mA

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Oktober 2018, 13:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Aha, es geht also lediglich um die Absicherung einer (bereits vorhandenen und entsprechend ausgeführten) 32A-Steckdose, an der unter anderem ein 7,5kW Elektromotor betrieben wird. Das "Innenleben" des Krans (mit Motorschutz, Not-Aus, und dgl.) ist demzufolge gar nicht betroffen. Das ist für mich aus dem Eingangspost nicht klar genug hervorgegangen ... :oops:
org hat geschrieben:
Derzeit ist mein Heukran mit 7,5kW Drehstrommotor und Stern Dreieck Schalter mit einer uralten 32 Ampere Schmelzsicherung abgesichert.
Weil ich dazu nur eine Leitung mit Steckdose von der Garage (Verteiler) zum Heukran legen muss mache ich das selber und habe keinen professionellen Elektriker.
Jetzt ist der Verteiler bestückt mit:
1 x 300mA FI
3 x 32A Schmelzsicherung (6mm²)
x x 16A Schmelzsicherung (2,5mm²)
:?:
Dann würde ich verbauen:
1 x 30mA FI (seperater FI für den Kran ist nicht notwendig)
3 x C-32A Automaten (6mm²) (C-Automaten wegen Anlaufstrom)
x x C-16A Automaten (2,5mm²) (ebenfalls C wegen zB. großer Flex)
:!:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 19:01 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 943
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Danke, werde ich machen.
Einen 30mA FI habe ich sogar hier liegen.
Brauche also nur mehr die C Automaten (schade, B Automaten hätte ich vorrätig)
Mich würde es ja jucken die B-Automaten zu versuchen und erst wenn es nicht klappt austauschen. Die Arbeit dafür hielte sich ja in Grenzen. Na, mal sehen...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 21:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wenn Du darauf achtest, daß der Motor nicht gegen Last anlaufen muß, sollten auch B-Automaten langen. Mit den "C" wärst Du halt auf der sicheren Seite. B-Automaten lösen mit dem drei- bis fünffachen des Nennwertes aus, die C-Variante fällt beim fünf- bis zehnfachen Kuzschlußstrom. Der Motor nimmt sich etwa das sechs- bis achtfache des Nennstromes (15A) als Anlaufstrom, also 90 bis 120A, das ist teilweise innerhalb des Auslösebereiches eines B-Automaten.
Noch etwas zum 100mA-FI: In Deiner Anlage gibt es keine Komponente, die ihn nötig machen würde, er wäre aber für Fachleute ein sicheres Kennzeichen, daß die Installation nicht "nach dem Stand der Technik" ausgeführt wurde, also auch zu keiner Zeit den "Bestandsschutz" rechtfertigen würde.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Absicherung 7,5kW Drehstrommotor
BeitragVerfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 21:40 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 943
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Danke für die Info.
Es hat mich nun bestärkt, dass ich nach der Installation dann die staubexplosionsgeschützte Variante im Heubergeraum in Angriff nehmen werde. Noch dazu wo ich eigentlich nur eine gute LED Lampe, den dazugehörigen Schalter und zwei 220V Steckdosen benötige (und ca. insg. 10 Meter Leitung mit einer Verteilerdose)
Aktuell ist diese Installation in Feuchtraum ausgeführt.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de