Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 14. November 2018, 11:26 Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. November 2018, 11:26



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elektroinstallationen Heubergeraum
BeitragVerfasst: Montag 24. September 2018, 20:26 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 946
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hi! Bei einer Reparatur des FI Schalters hat mir mein Elektriker gesagt dass bei jedem Eingriff in die Installation auch die nachgelagerten Installationseinheiten wie Leitungen, Lampen und Stecker den neuestem Stand angepasst werden muss. Somit müsste auch im Heubergeraum die aktuelle und ca. 5 Jahre alte Feuchtrauminstallation aus Brandschutzgründen in die neue staubexplosionsgeschützte gekapselte Version umgebaut werden.
Stimmt das oder möchte er nur einen Folgeauftrag ergattern?

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. September 2018, 22:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Der Bestandsschutz ist im Baurecht verankert, welches länderspezifisch ist.
Inwieweit der Austausch einer defekten Komponente überhaupt einen Eingriff in die Installation darstellt müßte man genauer erörtern. Wird ein 30mA-FI gegen den gleichen 30mA-FI gewechselt, würde ich eher sagen "nein". Bei einem 300mA-FI schaut es anders aus. Der gleiche 300mA-FI ist wegen fehlenden Personenschutz nur bedingt zulässig, ein 30mA-FI wäre ein Eingriff/Veränderung der Installation.
Man müßte sich genauer erkundigen, ob überhaupt Nachrüstpflicht besteht und ob es nicht eventuell Übergangsfristen gibt.

Habe gerade noch etwas gefunden:
"Es gilt weiterhin ein Bestandsschutz für bestehende Anlagen, die nach früher geltenden Bestimmungen errichtet wurden (siehe §16 Abs.1 ESV). Nachrüstungen bestehender elektrischer Anlagen auf die jeweils aktuellen elektrotechnischen Bestimmungen sind bei wesentlichen Änderungen oder Erweiterungen erforderlich oder können von der Behörde vorgeschrieben werden."
Quelle: ESV 2012 für den elektrotechnischen Laien

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. September 2018, 19:31 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Haben auch im Neubau die neueste Ausführung im Zählerkasten, trotzdem war es kein Thema im Wirtschaftsgebäude mit der alten Installation. Allerdings ist auch dort ein extra Verteiler. Der ist aber auch schon einige Jahrzehnte alt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Freitag 28. September 2018, 08:22 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 946
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Danke für die Antworten.
Ich werde einfach warten bis mich eventuell die Feuerbeschau eines Tages darauf hinweist. Dann kann ich immer noch was machen.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 22. Oktober 2018, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 20:07
Beiträge: 11
Länderflagge: Switzerland (ch)
Geschlecht: männlich
Das sehe ich auch so, um ehrlich zu sein :D

_________________
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Oktober 2018, 10:33 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 946
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ein oberösterreichischer brandschutzbeauftragter Elektriker hat mir den Tipp gegeben die Einführungen der Kabel in die Dosen mit Silikon zu ummanteln. Billig und schützt vor Staub. Lediglich die alten Drehschalter würde er austauschen. Neonröhren sind schwallwasserdicht und daher OK.
Leider ist Brandschutz Ländersache...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de