Unterhaltung - Witze - Poetisches

Cannabis gegen Krebs!?

Dienstag 5. Juni 2018, 14:57

Hey,
ich habe gelesen dass Cannabis gegen Krebs helfen soll ? Also nicht zum Schmerzen zu lindern, sondern um die bösen Zellen zu zerstören! Mich interessiert jetzt ist das war und hat jemand vielleicht mehr Informationen darüber ?

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Dienstag 5. Juni 2018, 21:26

Glaube ich zwar eher nicht.....aber in der Schmerztherapie wird in manchen Ländern Cannabis an gewendet......Wobei ich für eine kontrollierte Abgabe bin. Das würde dann ermöglichen den Schwarzhandel trocken zu legen.
Helga

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Donnerstag 7. Juni 2018, 21:29

......könnte ich mir vorstellen, es ist ein vielseitig anwendbares Mittel und hat vergleichsweise keine Nebenwirkungen
Frag nach bei Google

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Samstag 9. Juni 2018, 01:02

Hallo,
Wirklich was wissenschaftliches hab ich dazu noch nicht gelesen. Aber dieses Cannabisöl Extrakt, was man auch legal kaufen kannt, soll positiv auf alle Zellen wirken. Meinem Freund hilft es auch. Wir haben bei der Verschlechterung nach Bestrahlungsende erst mit Cannabisöl versucht. Er fühlte sich ein bisschen besser, wurde fröhlicher, konnte wieder gut essen und seine schwere Gangataxie verschwand fast völlig. Jetzt benötigen wir das Öl nicht weil sich sein Hirn endlich von der Bestrahlung besser fühlt, aber es ist gut zu wissen, daß ich ihm nebenwirkungsarm helfen kann wenn es wieder schlechter wird.

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Samstag 9. Juni 2018, 10:44

Übersäuerung ist die Hauptursache fast aller Krankheiten :!:
Man sollte es bei Krebs (als Feuerwehrmaßnahme) mit Natrium Bicarbonat versuchen, es ist im Vergleich zu Chemo frei von Nebenwirkungen.

Informationen gibt es in diesem Buch.
https://www.kopp-verlag.de/Natriumbicarbonat.htm?websale8=kopp-verlag&pi=126637

Natürlich ist auch eine Umstellung der Lebensweise erforderlich.

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Donnerstag 12. Juli 2018, 01:09

Ich denke nicht das es gegen Krebs hilft, ich kann mir aber vorstellen, dass es vorbeugend dienen kann. Hab selbst noch keine STudie dazu gelesen.

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Montag 6. August 2018, 11:54

Gruß ^^

Ich habe gehört, dass das CBD die Krebszellen vermindern soll, es soll also schon helfen.
Man muss sich damit aber einfach auch noch genauer befassen und schauen, dass man sich auch vom Arzt einmal beraten lässt.
Ich habe mir auch schon verschiedene Informationen gesucht wenn es um eine gesunde Ernährung geht, weil ich auch Krankheiten vorbeugen will.

Da habe ich mir auch online verschiedene Informationen gesucht.
Zum Beispiel habe ich bei https://www.foodfitness.de/kuerbiskerne/ Kürbiskerne gefunden, die sind wirklich gesünder als man denkt.
Natürlich kann man dann auch Rezepte dazu im Internet finden.
Ich selber kann mich da nicht beklagen.

Aber durch Ernährung kann man einiges vorbeugen.

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Montag 6. August 2018, 22:15

Hercules12 hat geschrieben:
Aber durch Ernährung kann man einiges vorbeugen.

Ich würde sagen, hauptsächlich durch artgerechte Ernährung :idea: :!:
Das Problem ist, dass der Krebs nicht schlagartig auftritt sondern meist durch Jahrzehnte hin "gezüchtet"wurde.
Eine Ernährungsumstellung kann ihn deshalb auch nur sehr langsam wieder zurückbilden.

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Mittwoch 8. August 2018, 21:58

https://de.wikipedia.org/wiki/Ryke_Geerd_Hamer
Hamer hat bahnbrechende Entdeckungen bezüglich Krebs gemacht.
Als Auslöser betrachtete er aber ausschließlich seelische Ursachen, er hatte aber keine wirksamen Lösungsvorschläge für die Heilung.

Seiner Ansicht nach, und das dokumentiert er in seinem Buch, hat ein jeder Krebs im Körper eine Entsprechung in Form eines Geschwulstes oder Tumores im Gehirn.

Wieso man also mit Cannabis Krebs heilen kann scheint mir klar, es werden seelische Traumen oder Leiden aufgelöst, weil es den Körper und das Gehirn entspannt.

Ein Psychiater ist sicherlich nicht in der Lage seelische Wunden so gut zu heilen, weil er nur das Großhirn ansprechen kann und da kann er lange reden, in das Seelchen kommt er nicht hinein :blah:

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Samstag 25. August 2018, 20:55

https://www.naturheilkunde-krebs.de/cannabidiol-cbd-bei-krebs/

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Samstag 8. September 2018, 19:15

Cannabis kann bei einigem helfen

-Vorbeugung Krebs
-Haut und Haaren
-chronischen Schmerzen bei Menschen und Tieren
-innerer Unruhe und vieles mehr

Zur Anwendung bzw. den Bereichen kann man sich wunderbar online umsehen.

Natürlich sollte man vorher noch einmal mit einem Arzt sprechen, der wird einem mehr dazu sagen können.

Ich für meinen Teil habe auch eine Therapie mit CBD nötig. Chronische Rückenschmerzen und Gelenkprobleme machen mich fertig.

Hatte auch in den Videos von https://www.youtube.com/watch?v=ztxpi4bX0oE gesehen, dass man dieses Extrakt selber pressen kann. Man braucht einfach nur das passende Gerät dazu.
Im Zusammenhang habe ich mich auch nach diesem Gerät umgesehen und habe es bei https://www.hanf-magazin.com/produktvor ... mb-rocket/ entdeckt. Da kann man, wie gesagt, durch das pressen der Blüten auch das Extrakt gewinnen.

Bei mir schlägt es auch an, die Schmerzen sind wirklich teilweise gelindert.

Re: Cannabis gegen Krebs!?

Samstag 8. September 2018, 19:53

magdalena hat geschrieben:Ich für meinen Teil habe auch eine Therapie mit CBD nötig. Chronische Rückenschmerzen und Gelenkprobleme machen mich fertig.

Hast du alle Möglichkeiten einer Ernährungsumstellunge ausgeschöpft?
Ich hatte zwar nie Rückenprobleme aber derartige Gelenksprobleme , dass ich mit Krücken gegangen bin und Probleme damit hatte einen Kugelschreiber ohne Schmerzen aufzuheben.
ich habe keinerlei Probleme mehr und glaube, dass ich das mit meiner Lebensweise in den Griff bekommen habe

magdalena hat geschrieben:Hatte auch in den Videos von https://www.youtube.com/watch?v=ztxpi4bX0oE gesehen, dass man dieses Extrakt selber pressen kann. Man braucht einfach nur das passende Gerät dazu.

Besser als zu rauchen anfangen?! ;)
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum