Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 16. Januar 2018, 17:31 Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Januar 2018, 17:31



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Funktion/ Tipps Milchzentrifuge Alfa
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 18:50 
Offline

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 17:36
Beiträge: 2
Länderflagge: Germany (de)
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Moin Moin, ich habe einen Bauernhof erworben u.a. mit einer Buttermaschine und einer Alfa Milchzentrifuge. Leider habe ich keine Betriebs-/ Gebrauchsanweisung dazu. Nach viel recherchieren habe ich das Ding jetzt zusammengebaut und zuerst mit Wasser, nun mit Milch einen ersten Versuch gestartet. Ich möchte ungern eine neue Milchzentrifuge erwerben und nun hoffe mit Eurer Hilfe die Zentrifuge zum laufen zu bringen. Mein Problem. Untern läuft die Milch in strömen heraus. Verschließe ich das Loch provisorisch mit einem stopfen habe ich auch nicht viel gekonnt. Eine richtige Trennung in Magermilch und Rahm hat auch nicht funktioniert. Soll unten die Milch drin sein? Ich hoffe ich konnte mich so ausdrücken das Sie mich verstehen. Vielen Dank für Ihre Hilfe


Dateianhänge:
IMG_9296_Fotor.jpg
IMG_9296_Fotor.jpg [ 198.23 KiB | 590-mal betrachtet ]
IMG_9303_Fotor.jpg
IMG_9303_Fotor.jpg [ 330.14 KiB | 590-mal betrachtet ]
IMG_8717_Fotor.jpg
IMG_8717_Fotor.jpg [ 320.77 KiB | 590-mal betrachtet ]
IMG_7989_Fotor.jpg
IMG_7989_Fotor.jpg [ 369.89 KiB | 590-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 20:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3809
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo & Willkommen!

Grundsätzlich hat so ein Seperator eine Kennzahl (Liter/Stunde), daß heißt, er kann nur eine genau vorgegebene Menge verarbeiten. Diese Menge reguliert ein Schwimmer im Zulauf, der hier vermutlich fehlt.
Weiters muß erst die Spindel auf Schwung gekommen sein, erst dann darf der Hahn am Auslaufgefäß geöffnet werden. Dann kommt auch nichts an der Spindel vorbei (Loch unten), was eigentlich nicht passieren darf.
Die Rahmqualität wird mit einer unscheinbaren Schraube oben an der Spindel verstellt, maßgeblich entscheidend ist aber die Temperatur der Milch, am besten "kuhwarm".
Wichtig ist auch die behutsame Reinigung der einzelnen Scheiben der Spindel, damit nichts verbogen wird, denn das könnte eine Unwucht zur Folge haben.
Eventuell machst Du bitte noch ein Foto von oben vom Aufsatz mit dem Schwimmer. Aber bitte die Bilder sinngemäß benennen! -> viewtopic.php?p=24348#p24348

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 21:22 
Offline

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 17:36
Beiträge: 2
Länderflagge: Germany (de)
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Moin Moin, vielen Dank für die schnelle Antwort.

Den Schwimmer habe ich mit eingebaut - nach Aufbauanleitungen von der Firma Miele und der daraus resultierenden Ableitung für Alfa an die Stelle (und wohl auch einzige) wo er hin passt. Einen Hahn habe ich nicht direkt, da der Behälter wo die Milch reinkommt direkt oben auf ist, aber es gibt in der Mitte des Behälters einen Stab mit "Pfropf" der den Milchfluss reguliert. Die unscheinbare Schraube habe ich schon gefunden. Dann muss ich wohl da erstmal experimentieren. Die Zentrifuge ist mit Motor ausgestattet und ich habe sie auch schon vorher 5min laufen lassen und das dann auch mit lauwarmen Wasser.

Das Loch das man auf dem Bild IMG_8717 sieht muss normalerweise nicht verschlossen werden weil die Zentrifugalkraft das "erledigt"? "Magermilch" fließt ja in strömen, auch in den Topf. Habe auch ein Video gemacht - nur hier kann ich es ja nicht einstellen.

Mit freundlichem Gruß S.

ps.: Beschriftung der Bilder nehme ich mir an (sehe ich auch so) nur weiss ich in diesem Fall nicht wie ich es hätte nennen sollen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Dezember 2017, 22:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3809
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Der Pfropf startet/stoppt den Milchfluß, reguliert wird er vom Schwimmer, der von unten gegen das Loch im Auslaufgefäß (wo die Milch reinkommt) drückt, wenn die Spindel "genug" Milch hat.
Wenn der Schwimmer korrekt arbeitet, kommt nur soviel Milch in die Spindel, wie durch die Zentrifugalkraft weggeschleudert wird. Das Loch unter der Spindel hat eigentlich keine Bedeutung, es dient nur dazu, daß ggf. Flüssigkeit (Reinigung) abfließen kann.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. Dezember 2017, 20:03 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Dichtungsring unten an der Spindel ist vorhanden, nicht verkantet und mit dem richtigen Druck verschraubt?


Nach oben
 Profil  
 
 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de