Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Sonntag 19. November 2017, 05:21 Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 05:21



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 23. November 2014, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 21:06
Beiträge: 3
Länderflagge: Germany (de)
Ausbildung: Meister
Hallo zusammen

Ich mußte an meinem Honda F450 Einachsschlepper die Zündspule wechseln.
Leider bekomme ich den Zündzeitpunkt nicht wieder eingestellt.
Kann mir da irgendjemand helfen ?

Gruß

_________________
Gruß

There is no finish line


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. November 2014, 00:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo & Willkommen!

Wo genau liegt Dein Problem?
Hast Du keine Einstelldaten? Mit 20° vor dem oberen Totpunkt bei 0,4 bis 0,5mm Unterbrecherabstand macht man bei solchen Viertaktmotoren nichts verkehrt.
Oder reicht der Einstellweg nicht aus? Wenn ja, auch der Unterbrecherabstand beeinflußt den Zündzeitpunkt, notfalls muß man halt den feststehenden Kontakt des Unterbrechers mittels "Kaltverformung" einstellen (= zurechtbiegen).
Oder hast Du Schwierigkeiten, den Zündzeitpunkt festzustellen? Obwohl ich auch ein Stroboskop hätte, mache ich es bei solchen Motoren meistens mit einen dünnen Papierstreifen (zB. Bauhaus-Prospekt). Also das Schwungrad drehen, bis der Unterbrecher offen ist, Papierstreifen reinschieben, zurückdrehen, sodaß der Unterbrecher den Streifen einklemmt, mit Gefühl anziehen und auf Zug halten, soviel, daß das Papier nicht abreißt, den Schwung langsam vorwärts drehen, exakt dort, wo der Papierstreifen sich rausziehen läßt, ist auch der Zündzeitpunkt. Vorteil der Papierstreifenmethode ist, daß dabei der Motor nicht laufen muß.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. November 2014, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 21:06
Beiträge: 3
Länderflagge: Germany (de)
Ausbildung: Meister
Das Problem ergibt sich daraus, daß ich die Zündspule inkl. Unterbrecherkontakt komplett wechseln mußte und nun keine korrekte Einstellung finde.
Der Unterbrecherabstand soll, lt. Hersteller, 0,3mm betragen, was ja nicht schwierig ist einzustellen.
Jedoch finde ich nicht die passende Kolbenstellung zum Zündzeitpunkt.
Ich hab keine Markierung für OT auf der Schwungscheibe gefunden (nach gut 35 Jahren kann das schon gut sein ), auch über das Kerzenloch kann den Kolbenstand nicht abfühlen ( Extrabrennraum).

Jetzt zu deiner Antwort.
Sind die 20 Grad bezogen auf die Nut (Halbmondeinlegekeil) der Kurbelwelle ?


Gruß

_________________
Gruß

There is no finish line


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 24. November 2014, 22:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die 20° Vorzündung sind logischerweise auf den oberen Totpunkt bezogen. Also im Vergleich zu einer Uhr (normal sollte der Motor auf das Schwungrad gesehen auch im Uhrzeigersinn laufen), wenn der obere Totpunkt 12 Uhr (60 oder 0 Minuten) entspricht, sollte die Zündung zwischen 53 und 54 Minuten erfolgen. 53 Minuten entsprechen 21°, 54 Minuten wären 18°.
Es kann schon sein, daß die Nut für den "Keil" (die korrekte Bezeichnung ist Paßfeder) mit dem oberen Totpunkt ident ist. Muß aber nicht sein. Daher sollte zur Sicherheit trotzdem der obere Totpunkt ermittelt werden.
Das ist zwar bei solchen seitengesteuerten Motoren nicht so einfach, wie beim kopfgesteuerten Pendant, wo man durch das Kerzenloch auf den Kolben sieht, möglich ist es jedoch schon.
Und zwar mit Hilfe der Kompression. Man hält mit einen Finger das Kerzenloch nicht allzufest zu, und dreht in Laufrichtung am Schwungrad. Wenn im Verdichtungstakt der Kolben nach oben fährt, wird der Finger weggedrückt und der Druck entweicht (eine halbe Umdrehung). Ebenso wird im folgenden Arbeitstakt der Finger "angesaugt" (die andere halbe Umdrehung). Dazwischen liegt der obere Totpunkt. Dreht man an dieser Position das Schwungrad mit Gefühl hin und her, erscheint eben im oberen Totpunkt eine Stelle (ungefähr 1° Drehung), wo sich der Kolben nicht bewegt, und deshalb das Schwungrad irgendwie "leichter" geht, so als ob es Spiel hätte. Dies ist der gesuchte obere Totpunkt.
Funktioniert die Zündung grundsätzlich? Hast Du es getestet? Ich würde dringend empfehlen, vor dem Zusammenbau eine Prüfung durchzuführen. Sowohl die Zündspule alleine, als auch die Funktion des Unterbrechers. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn man nach erfolgter Montage draufkommt, daß man keinen Funken hat, weil zB. die Unterbrecherkontakte nicht sauber sind ... :roll:
Zum Unterbrecherabstand: Ich würde trotzdem raten, zumindest auf 0,4mm zu gehen. Kleiner wird der Abstand ohnehin von selber. Durch Verschleiß, aber auch schon beim Einlaufen.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. November 2014, 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 21:06
Beiträge: 3
Länderflagge: Germany (de)
Ausbildung: Meister
Hallo

Danke für deine ausführliche Antwort.
Die Finger-Kompressions-Prüfung-Methode hatte ich auch schon angewandt.
Hab mir jetzt überlegt, daß ich die 20Grad mit der guten alten Cosinus-Funktion ausrechne und dann mit dem Zirkel abgreife und markiere.
Da sowohl Zündspule, wie auch der Unterbrecherkontakt unbenutzte Neuteile sind, setze ich hier mal die Funktionstüchtigkeit vorraus.

Leider ist man in dieser Thematik seitens Honda nicht wirklich gewillt einem Kunden in Form von technischer Dokumentation/Auskunft zu helfen.

Gruß

_________________
Gruß

There is no finish line


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 25. November 2014, 18:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ist der obere Totpunkt bekannt, ist es ein Leichtes, den Zündzeitpunkt zu markieren. Man kann die Winkelfunktion bemühen, es reicht aber zB. auch, einfach ein Geodreieck anzulegen.
Dateianhang:
Schwungrad Vorzündung.jpg
Schwungrad Vorzündung.jpg [ 48.8 KiB | 812-mal betrachtet ]

Zündung überprüfen:
Test "A": Du hast bestimmt irgend eine Batterie mit 6 bis 12 Volt Spannung. Etwa den Akku eines Akkuschraubers. Man blockiert den Unterbrecher in offener Stellung und legt an die Niederspannungswicklung der Zündspule (= das Kabel/die Verbindung zum Unterbrecher) kurzzeitig Strom/Spannung an (Batterie nur antippen!). Beim Öffnen des Stromkreises muß die Zündkerze einen Funken reißen.
Man kann mit dieser Batterie und einer Prüflampe auch gleich den Unterbrecher testen (Test "B"). Im geschlossenen Zustand muß er auf Masse durchschalten. Bei diesem Test muß aber das Verbindungskabel Zündspule zum Unterbrecher abgeklemmt werden.
Dateianhang:
Zündung testen.jpg
Zündung testen.jpg [ 43.82 KiB | 1121-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de