Diskussionen zum Schwerpunkt Landtechnik

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Freitag 22. Juli 2011, 09:59

Servus Josef,

eine eigene Feldbahnstrecke habe ich leider nicht, nur ein paar Gleise in zwei Gärten in Wien liegen.
In einem der Gärten hat mein Schwiegervater 1968 seine Gartenbahn gegründet, im zweiten Garten habe ich lediglich eine Schiebebühne mit ein paar Meter Servicegleisen liegen (durch Wegfall des Swimmingpools demnächst ca. 50m).

Jenbacher-Geräte sind zur Zeit folgende bei mir untergestellt:

JW8 Jenbacher Pony (Lokomotive 600mm Spurweite)
JW8 Motor (ex Ankerwindenantrieb Donauschleppkahn)
JW220K Kompressor
JW20 5L Büffel Dieselkarren
JW20M Motor
PM500 JW-Getreideputzmühle
PD570 JW-Dreschmaschine
JW60E (WEF) Stromgenerator
JW20M Motor (für Schnittmodell)
JW220KL Kompressor luftgekühlt

Im Eisenbahnmuseum Schwechat gibt's natürlich noch viel mehr.......

LG
Manfred

PS: Werkzeug ist angekommen.

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Samstag 23. Juli 2011, 08:59

Hallo Manfred
Da ist ja einiges an JW-Geräten zusammengekommen.

Ich habe "nur" den JW 20 L, der dann auf dem Lindner montiert wird.

PS: Das Werkzeug ist halt kein Meistrstück, da ich nur die Mittagspause Zeit hatte es zu fertigen.

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Sonntag 24. Juli 2011, 13:54

Servus Josef,

das Werkzeug ist perfekt - ich muss jetzt nur mehr den dazupassenden Abzieher/Spindel finden.

LG
m.

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Montag 25. Juli 2011, 10:36

Hallo Manfred
Ich Habe eine M20 Gewindestange hergenommen, Ich glaube aber ich habe die Bohrung sogar für eine 22er oder 24er Gewindestange gebohrt.
Am besten wäre du machst dir eine eine Platte mit einer mittigen Bohrung und lässt diese auf den 4 Zylinderkopfstehbolzen aufliegen, diese müsste meiner Meinung nach aber sicher 25 - 30mm dick seine.
Ich habe da nur ein paar Flacheisen beigelegt, war aber eine "Murkserei"!
Es wäre auch kein Fehler wenn man die Mutter, mit der man die Buchse herauszieht gut einfettet.
Eine Verlängerung für den Schlüssel mit einer Länge von 2m wird auch nötig sein.
mfg.
Josef Hausberger

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Montag 25. Juli 2011, 11:47

Servus Josef,

danke für Deine Antwort - damit keine weitere "Murkserei" gemacht werden muss, werde ich eine geeignete Platte fertigen, die jedoch nicht auf den Stehbolzen aufliegt, sondern auf die Bolzen aufgeschraubt wird, um nicht die Bolzen zu beleidigen bzw. um diese zu schonen.

Das komplette Werkzeug wird dann bei Dir - wenn Du einverstanden bist - gelagert und falls es jemand benötigt, verborgt (ist in meiner Branche ((Flugzeugwartung)) üblich, selten benötigte Spezialwerkzeuge untereinander zu verleihen).

Seit gestern ist ein weiteres Jenbacher-Gerät in meinem Besitz:
ein JW-Schweissaggregat, angetrieben von einem anscheinend JW20M-Motor ("anscheinend" deswegen, da ich das Gerät noch nicht persönlich inspiziert habe - jedoch durch einen kompetenten Feldbahnkollegen vermittelt bekam).

LG
Manfred
Dateianhänge
WGB x20 JW-Schweissaggregat.jpg

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 26. Juli 2011, 17:00

Hallo Manfred

Natürlich können wir das Werkzeug bei mir lagern

Mit dem JW 20 M ist der Generator, meiner Meinung nach, ausreichend motorisiert^^
Das wär doch mal was, mit einem Jenbacher zu Schweißen. Das würden aber die Nachbarn nicht lange mitmachen ;)

Ich habe Gestern meinen Block von innen mit Bar´s Kühlerdicht abgedichtet, geschweißt ist er ja schon.
Habe einfach die Dose mit ca. 1l heißem Wasser angerührt, die Ausnehmung für die Wasserpumpe verschlossen,
und die ganze Suppe in den Block geleert. Anfangs kamen noch ein paar Tropfen heraus, aber mit der Zeit verschloss sich alles gut und ist jetzt Dicht.
Morgen werde ich das Ganze noch von außen mit einer guten Silikondichtmasse abdichten.
Ein Bekannter von mir hat vor 20 Jahren einen 220er Kompressor nur von außn mit Dichmasse abgedichtet und ist bis Heute dicht.

Fotos folgen morgen!

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 26. Juli 2011, 17:45

Hallo!

Gutes, beständiges und preiswertes Dichtmittel für "poröse" Verdampferkühler: Wasserglas ...

Gruß F

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 26. Juli 2011, 20:43

Hallo Fadinger

Danke für den Tipp, aber was ist Wasserglas?

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 26. Juli 2011, 21:57

Hallo!

Wasserglas (Natronwasserglas) wurde früher zB. beim Ofensetzen zum Anmachen von Schamottemörtel verwendet. Oder zum Eier konservieren.
Heutzutage ergeben sich weitere Anwendungsgebiete ... ;)
-> Fukushima
Weitere Einsatzmöglichkeiten ...
Aufpassen auf eventuelle Ablaßhähne (können fest werden) oder die Wasserpumpe (detto)!

Gruß F

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 26. Juli 2011, 23:32

Hallo

Werde Morgen die ganze Suppe Kühlerdicht ablassen und neu mit Wasser befüllen, um zu sehen, ob es Dicht hält.
Ansonsten werde ich alles nochmal herauskratzen müssen :smhair:
Vielleicht ist Wasserglas ja auch im Baumarkt, oder beim Baufachhandel erhältlich?!

Danke für den Tipp
mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Mittwoch 27. Juli 2011, 09:23

Hallo!
josef94 hat geschrieben:Vielleicht ist Wasserglas ja auch im Baumarkt, oder beim Baufachhandel erhältlich?!
Versuche es erst mal in der örtlichen Drogerie ...

Gruß F

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Mittwoch 27. Juli 2011, 14:06

Hallo Fadinger
Habe Heute den Kühlerdicht abgelassen, und siehe da: NICHTS
Ich dachte mir der härtet unter Wasser in den Fugen aus, aber er lässt sogar durch ganz feine Poren, die durch das Schweißen entstanden sind durch, die Normalerweißer der Kühlerdicht ausfüllen sollte.

Aber Nichts desto Trotz werde ich außen die Dichtmasse auftragen, und für Innen besorge ich mir das Wasserglas.

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Mittwoch 17. August 2011, 18:03

Hallo Manfred
Wie siehts aus, auf der Jenbacher Baustelle?

Bei mir sind jetzt Regler mit Gestänge, Ölpumpe und Spaltfilter eingebaut.
Habe Heute die Teile vom Werk bekommen. ( ZKD, Pleuellager, Ventildekeldichtung, O - Ringe für Laufbuchse)

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Mittwoch 17. August 2011, 22:22

Servus Josef,

zur Zeit habe ich in der Firma sowie im Museum sehr viel Arbeit.

Ich hoffe, endlich in den nächsten Tagen den JW20M zerreissen und die laufbüchse & Kolben vermessen zu können.

Bis dahin:
Dateianhänge
WGB x16 20110806 02 kl.jpg

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Montag 12. September 2011, 18:19

Hallo Manfred
Wollte mal nachfragen, wie´s jetzt aussieht mit Kolben und Buchse? Ich bräuchte diese in nächster Zeit, wenn du keine Zeit findest die Teile auszubauen, dann sag es bitte. Dann werde ich mich nach Ersatz umschauen müssen.

PS: Kann meine e-mails derzeit nicht beantworten.

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Sonntag 27. November 2011, 17:45

Servus Josef,

wie geht es Dir mit dem "neuen" JW20M-Motor für Deinen Lindner?
Ich hoffe, er passt unter die Haube.

LG
Manfred

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Sonntag 27. November 2011, 18:36

Hallo Manfred

Bin derzeit am Zusammenbauen. Der Motor passt knapp nicht unter die Haube also habe ich ihn komplett zerlegen müssen
und die Teile im anderen Block eingebaut.
Jetzt muss nur noch der Förderbeginn eingestellt werden, Kopf rauf, Steuergehäusedeckel ran und das linke Schwungrad montieren.
Also lange dauerts nicht mehr bis zum 1. Start!

mfg.
josef94

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Mittwoch 14. Januar 2015, 11:54

Hallo Freunde!
Kann mir vielleicht jemand Unterlagen für Jenbach Motore oder Traktore sckicken?
Und hat eventuell wer Ersatzteile herumliegen?
Wäre sehr dankbar um Antworten!

MFG Hobbybastler

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Samstag 13. Juni 2015, 23:36

Hallo liebe Forengemeinde. Suche für meinen erworbenen Jenbacher Kompressor Typ JW 220 K Wartungs- bzw. technische Unterlagen sowie Ersatzteilisten, da ich diesen gern restaurieren möchte. Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 28. Juli 2015, 14:57

... am besten bei Lindner anfragen!
mfg Thomas

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Dienstag 28. Juli 2015, 15:46

Die Firma Lindner wird da wahrscheinlich nicht so wirklich weiter helfen können,
sie hat zwar über 1000 Traktoren mit JW-Motoren gebaut, aber das ist schon etwas länger her.

@ Schlosser88:
Am besten zwei Fotos des Aggregats, auf dem die verbauten Komponenten ersichtlich sind, senden bzw. hier einstellen und die grundsätzliche Problematik beschreiben; gerne erfahre ich auch etwas über die History bzw. die Umstände (was, wo und wofür in Betrieb, wie lange herumgestanden, etc.).

@ Thomas:
gleiches habe ich Dir bereits im Dezember 2014 geschrieben - vielleicht ist das Mail "verloren" gegangen.
Ich weiss nicht, was Du genau benötigst (http://landwirt2komm.forenworld.at/viewtopic.php?f=9&t=1824)
Für's erste musst Du einmal mitteilen, ob Du nun einen JW15 oder einen JW20 in Deinem Lindner verbaut hast.
"Grundsätzliche Einstellwerte":
Düsendruck 140 - 145 bar
Ventile (kalt) E+A:0,30mm
Zyl.-Kopf: 31 mkg
Spieltabellen sind je nach Motortyp und Arbeitsvorhaben zu "erarbeiten".

LG
Manfred

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Donnerstag 30. Juli 2015, 13:27

Danke!

Auf meinen Traktor ist ein JW15-Motor verbaut. Dieser wurde neu abgedichtet (Kopfdichtung getauscht usw.). Jetzt möchte ich ihn einstellen und dann zu starten probieren. Beim letzten Versuch ist er nämlich nicht angesprungen ... ;(

mfg Thomas

Re: Jenbacher JW 15/JW 20

Samstag 1. August 2015, 20:29

Bezüglich der Probleme mit dem Jenbach JW15-Motor im Traktor von Thomas (Hobbybastler) haben wir in folgendes Thema gewechselt:

viewtopic.php?f=9&t=1824&p=23172#p23172
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum