Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 18. Dezember 2017, 03:05 Aktuelle Zeit: Montag 18. Dezember 2017, 03:05



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Januar 2011, 19:04 
Offline

Registriert: Samstag 6. November 2010, 22:03
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Ackerbau
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Hallo,
beginne jetzt demnächst meinen T84 zu zerlegen.
Anbei hätte ich ein paar Fragen.

#1
Im Teileverzeichnis, Abschnitt Elektrik sind bei der Verkabelung vor der Farbe div Nummern angegeben. z.B.: von der glühkerze zum Widerstand --> 4 Schwarz. Oder zum hinteren Licht: 2x1 Schwarz und Litze 0,1. Kann mir jemand erklären was das bedeutet?

#2
Den Kühler mit Waschsoda durchwaschen. Ist das doch dieses Kristallsoda oder?

#3
Mir wurde DIRKO zur Abdichtung empfohlen. Wo kann man das kaufen?

#4
Beim Entleeren des Wasserkühlers war ein leichter Film (Öl) drauf. Es war nur ganz leicht. Woher kommt das bzw auf was sollte ich besonders achten?

lg Rudi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Januar 2011, 21:57 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
es ist das sodapulver,
damit kannst du auch deinen wäsche waschen, einen teelöffel pro waschgang,
wird zwar nicht so sauber, dass die nachbarin geblendet wird, aber kostet nur ca 2 euro pro jahr.

könnte aber sein, dass du eine rechnung für die fernsehwerbung und einen anteiligen verdienstentgang von den waschmittelkonzernen bekommst :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 7. Januar 2011, 08:23 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Rudi hat geschrieben:
Hallo,
beginne jetzt demnächst meinen T84 zu zerlegen.


eine gute Entscheidung ;)
Zitat:
#1
Im Teileverzeichnis, Abschnitt Elektrik sind bei der Verkabelung vor der Farbe div Nummern angegeben. z.B.: von der glühkerze zum Widerstand --> 4 Schwarz. Oder zum hinteren Licht: 2x1 Schwarz und Litze 0,1. Kann mir jemand erklären was das bedeutet?


Würde das als durchmesser des jeweiligen Kabels verstehen!
Kann dir das aber nicht auswendig sagen...
Zitat:
#3
Mir wurde DIRKO zur Abdichtung empfohlen. Wo kann man das kaufen?


Dirko bekommst im Lagerhaus oder beim Autoteilehändler deines Vertrauens!
Zitat:
#4
Beim Entleeren des Wasserkühlers war ein leichter Film (Öl) drauf. Es war nur ganz leicht. Woher kommt das bzw auf was sollte ich besonders achten?

Den Ölfilm würde mir kein Kopfzerbrechen machen, war bei mir nicht anders...

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 7. Januar 2011, 09:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Rudi!

#1
Die Zahl steht für den Kabelquerschnitt (ist etwas anderes wie Durchmesser! ;) ). Also 16², 4², 2,5², usw. ... 2x1 bedeutet, daß hier ein zweiadriges Kabel (so wie man es früher als Netzanschlußleitung für Radios und so benutzte) verwendet wurde. Warum weiß ich nicht, war wohl gerade günstig im Angebot, aber man kann bedenkenlos auch ein normales Kabel mit 1,5² Querschnitt verwenden. Und die Litze aus 0,1² Drähten ist nichts anderes als ein Massekabel.

#2
Ja, normales Waschsoda, es gibt aber auch spezielle Kühlerreiniger.

#3
"Dirko" ist nur der Handelsname einer Dichtmasse. Ich würde Dir, wenn schon, zu einer guten Dichtmasse auf Polymerbasis raten.

#4
Kommt ganz darauf an, von wo der Ölfilm stammt. Bedenklich wäre es, wenn es Motoröl ist, oder Diesel, der über eine kaputte Kopfdichtung rausgedrückt wird.
Dazu gibt es Testmittel, die man den Kühlwasser zugibt, und die sich dann verfärben, etwa blau, wenn die Kopfdichtung durchläßt.
Ich habe damit keine Erfahrung, vielleicht kann uns Lutz mehr dazu sagen.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 7. Januar 2011, 09:58 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Guten Morgen,
Fadinger hat geschrieben:
Dazu gibt es Testmittel, die man den Kühlwasser zugibt, und die sich dann verfärben, etwa blau, wenn die Kopfdichtung durchläßt.
Ich habe damit keine Erfahrung, vielleicht kann uns Lutz mehr dazu sagen.

eventuell ja.

Es gibt eine Art "Luftpumpe" um Druck auf das Kühlsystem zu bringen, die wird auf den Einfüllstutzen geschraubt.
Da gibt´s mehrere Adapter dazu. Vielleicht bekommst du sowas mal leihweise von einer Werkstatt.
Mit dem Ding gibst du dann erstmal Druck auf´s System und schaust, ob der "stehenbleibt".
Schöner Nebeneffekt dabei ist, dass du auch äußere Leckagen sehen kannst an Schlauchschellen und dergleichen.

Wenn der Druck nicht sofort rapide abfällt, würde ich mir da keine allzugroßen Gedanken machen.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Freitag 7. Januar 2011, 12:35 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
felix hat geschrieben:
Guten Morgen,
Fadinger hat geschrieben:
Dazu gibt es Testmittel, die man den Kühlwasser zugibt, und die sich dann verfärben, etwa blau, wenn die Kopfdichtung durchläßt.
Ich habe damit keine Erfahrung, vielleicht kann uns Lutz mehr dazu sagen.

eventuell ja.

Es gibt eine Art "Luftpumpe" um Druck auf das Kühlsystem zu bringen, die wird auf den Einfüllstutzen geschraubt.
Da gibt´s mehrere Adapter dazu. Vielleicht bekommst du sowas mal leihweise von einer Werkstatt.
Mit dem Ding gibst du dann erstmal Druck auf´s System und schaust, ob der "stehenbleibt".
Schöner Nebeneffekt dabei ist, dass du auch äußere Leckagen sehen kannst an Schlauchschellen und dergleichen.

Wenn der Druck nicht sofort rapide abfällt, würde ich mir da keine allzugroßen Gedanken machen.


Felix, du meinst da ein Kühler-Abdrück-Gerät, richtig?
Hätt ich letztens auf Ebay fast gekauft, aber brauchst ja nie...
Preis hätte gepasst, Stahlwille um gute 30 euro :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Januar 2011, 17:51 
Offline

Registriert: Samstag 6. November 2010, 22:03
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Ackerbau
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Danke Danke Danke.

Ok. Habe aber noch ein Thema.

Ich würde den Durchmesser für den Auspufftopf in der Maske benötigen. Will Ihn ausschneiden, weiß aber nicht wie groß.

Blinker nachrüsten? Wo die zusätzliche Sicherung unterbringen, bzw wohin montieren?

Nachrüsten Temperaturanzeige. Durchmesser für das Armaturenbrett wird benötigt, wird auch ausgeschnitten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Januar 2011, 18:14 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Rudi,

kannst du das ein oder andere Bild machen und hier mal reinpacken.
Ich kann mir Manches nicht so gut vorstellen, zumal ich mit österreichischen Modellen eh etwas schlecht belesen bin.
Würde dir aber gern helfen, soweit das möglich ist.
Bei der Blinkernachrüstung wird sich sicher ein Platz finden, wo du ein zusätzliches Sicherungskästchen unterbringst, die Dinger sind doch heutzutage nicht mehr groß. Die Amaturen haben meist Standardmaße, ich weiß das aber nicht aus dem Kopf, jedenfalls gibt es für die gängigen Größen Bohrer mit Lochsägen. Das passt dann haargenau.
Rudi hat geschrieben:
Ich würde den Durchmesser für den Auspufftopf in der Maske benötigen. Will Ihn ausschneiden, weiß aber nicht wie groß.

Mit Maske meinst du Motorhaube? Ich würde mir halt erst den Auspuff besorgen und dann nachmessen, oder habe ich was total falsch verstanden?

Fadi,

wie iss´n nu das mit dem Speicher?
Ich animiere hier die Leute, Bilder einzustellen und weiß nicht, ob das recht ist.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Januar 2011, 08:41 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Durchmesser des "Loches" vom Auspuff kann ich dir abmessen wenn ich mal daran denke!

das gleiche gilt für das Amaturenbrett!
Hast du bereits Öldruck und Temperatur oder nur den Öldruckmesser eingebaut gehabt?
bei meinem 18er war das Zweite "Loch" mit einer Metallplatte verdeckt die aber leicht zu entfernen war!

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Januar 2011, 20:08 
Offline

Registriert: Samstag 6. November 2010, 22:03
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Ackerbau
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Zitat:
Hast du bereits Öldruck und Temperatur oder nur den Öldruckmesser eingebaut gehabt?
bei meinem 18er war das Zweite "Loch" mit einer Metallplatte verdeckt die aber leicht zu entfernen war!


Nur Öldruckmesser. Die Temperaturanzeige ist genauso zu wie das Auspuffloch. Gehört ausgeschnitten.

mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Fragen
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. März 2011, 03:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Rudi hat geschrieben:
Ich würde den Durchmesser für den Auspufftopf in der Maske benötigen. Will Ihn ausschneiden, weiß aber nicht wie groß.
Blinker nachrüsten? Wo die zusätzliche Sicherung unterbringen, bzw wohin montieren?
Nachrüsten Temperaturanzeige. Durchmesser für das Armaturenbrett wird benötigt, wird auch ausgeschnitten
Das Loch beim Auspuff gehört ganz ausgeschnitten, bzw. so groß wie die Vertiefung es vorgibt. Da soll etwas Luft rundherum sein (Wärmeausdehnung), damit nichts zu klappern/scheppern/scheuern anfängt.
Blinker würde ich eher lassen. Wegen der Sicherung wäre es kein Problem, da könnte man ruhig zur Hupe/Bremslicht dazuklemmen, aber es ist ja auch ein Blinkgeber nötig, und der Blinkerschalter, und für den ist halt kein Platz vorgesehen. Wenn, dann müßte man einen solchen nehmen, den man an der Lenksäule befestigt.
Die Instrumente haben 60mm, das Loch ist aber größer ausgeschnitten (ich sag mal 65mm), weil die Anzeigen noch in einen Gummiring gelagert sind. In dem Fall würde ich mit dem Ausschneiden warten, bis ich das Instrument habe, und weiß, wie es befestigt wird.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de