Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:13 Aktuelle Zeit: Donnerstag 14. Dezember 2017, 12:13



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. Dezember 2010, 15:42 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Habe gemeinsam mit meinem Schwager einen Traktor New Holland TND60A seit ca. 2 Jahren. Leider haben wir die Betriebsanleitung verlegt und der Händler hat Weihnachtspause.

Weiß zufällig wer ob dieser Traktor zum Starten eine Vorglühanlage hat (wie und wo) und/oder ob es ratsam ist bei den aktuell kalten Starttemperaturen einen Startspray in den Luftansaugstutzen zu sprühen (oder wo immer man das hinsprüht).
Der Traktor steht leider im Freien und wird im Winter nur zum Schneeräumen benötigt. Bisher ist er dank der guten Batterie noch immer so angesprungen, aber das kann sich schnell ändern...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Dezember 2010, 08:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Vorsicht bei der Verwendung von Startpilot!
Es hat damit auch schon Motorschäden gegeben. Gerade bei Dieselmotoren. Manche Motorhersteller treten bei der Anwendung von Startpilot von der Garantie zurück.
Ich vermute mal, der 60PS-Saugdiesel hat einen Heizflansch im Ansaugkrümmer. Da kann es sein, wenn es dumm läuft, daß man mit Startpilot den Traktor abfackelt (Vorglühautomatik).
Startspray wird während des Startens in die Ansaugöffnung vom Luftfilter gesprüht. Und wenn die Haube offen ist, kann man auch gleich schauen, welche Starthilfeeinrichtung vorhanden ist. Es gibt besagten Heizflansch, Glühkerzen, oder Flammstarteinrichtungen. Bei diesen geht so wie beim Heizflansch zusätzlich zum Elektrokabel noch eine Dieselleitung zum Ansaugkrümmer.
Folgenden Rat kann ich geben: Vor dem Starten erst mal die Zündung einschalten und 30sec warten. Bei sehr tiefen Temperaturen eventuell nochmals ausschalten und den Vorgang wiederholen. Eventuell ist eine gelbe Kontrollampe vorhanden, die bei eingeschalteter Zündung nach einer gewissen Zeit erlischt.
Mir ist da irgendetwas dunkel in Erinnerung, ein Nachbar hat einen 80PS NH, den könnte ich dazu auch mal befragen.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. Dezember 2010, 23:33 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ein Heizgnom ist keine Option für dich?
Die paar Tage wos (wie jetzt) minus 15 oder mehr hat legst halt ein Kabel hinaus...

kostet dir 150 Euro ohne Einbau und dann hast Ruhe

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Freitag 31. Dezember 2010, 12:08 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
matthias31 hat geschrieben:
Ein Heizgnom ist keine Option für dich?
Die paar Tage wos (wie jetzt) minus 15 oder mehr hat legst halt ein Kabel hinaus...

kostet dir 150 Euro ohne Einbau und dann hast Ruhe

Gruss
Matthias


Bitte wos is a Heizgnom? :?:

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Freitag 31. Dezember 2010, 14:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo org!

Der "Gnom" ist ein Motorvorwärmer, genauer gesagt ein Kühlwasserwärmer. Wobei der richtige Gnom die effizientere Variante ist und den Vorteil hat, das auch die Heizung rasch funktioniert.
Es gibt aber auch die Sparversion zum Einbau anstelle eines Froststopfen. Wobei die Froststopfenvariante aber nicht bei jeden Motor möglich ist. Perkins-Motoren (Lindner, MF, ...) haben üblicherweise Froststopfen. Beim Steyr jedoch fällt diese Möglichkeit flach, weil der Motor gar keinen Froststopfen hat.
Auch die Heizleistung ist bei den Motorwärmern, die anstelle der Froststopfen eigebaut werden, geringer.
Beim Gnom muß jedoch auch die Einbaulage passen, damit man den Motor und nicht den Kühler heizt.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Freitag 31. Dezember 2010, 15:33 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Alternativ, wenn es nur um wenige Tage geht, kann man auch eine Plane über die Motorhaube legen(oder eine alte Decke oder sowas) und einen Handelsüblichen Heizstrahler drunterstellen(natürlich gut aufpassen, wo man den ganau hinstellt, bezüglich Brandgefahr!) auf kleine Stufe stellen und einfach eine viertel oder halbe Stunde vor dem Starten einschalten.
(kenne einige, die das beim PKW prakizieren, zt wird da sogar der Innenraum gewärmt)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Freitag 31. Dezember 2010, 16:40 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Dass der "richtige Gnom", also zwischen MOtor und Kühler eingebaut, die effizientere Variante gegenüber dem im Froststopfenloch eingebauten Kühlwasserwärmer wäre, kann ich nicht bestätigen.
Der Gnom braucht eine wesentlich längere Anwärmzeit, weil er auf die selbsttätige WAsserzirkulation angewiesen ist, die nur im bescheidenen Umfang stattfindet und bei ordentlicher Kälte auch gleich wieder von der Abkühlung betroffen ist, während die Froststopfenvariante direkt im Motorblock wirksam ist und daher viel rascher und mit weniger Heizleistung zu einem positiven Ergebnis führt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Freitag 31. Dezember 2010, 17:45 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Mein Vater hat beim Auto einen "Motorvorwärmer", der zwischen den Schlauch welcher vom Kühler zum Motorblock führt eingebaut wird.
Eine halbe Stunde vorheizen und das Wasser ist schön warm!

Wennst den Traktor nur zum Schneeräumen brauchst, währe das doch Ideal.

Ausserdem tust dem Motor auch wenn der Traktor anspringt was gutes, ein Kaltstart bei -15 Grad nimmt ihn ja immer ordentlich her...denke da an die Kolben, Kolbenringe etc aber auch die Ölpumpe bzw die ganze Motorschmierung...

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Samstag 1. Januar 2011, 16:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Sebastian hat geschrieben:
Dass der "richtige Gnom", also zwischen MOtor und Kühler eingebaut, die effizientere Variante gegenüber dem im Froststopfenloch eingebauten Kühlwasserwärmer wäre, kann ich nicht bestätigen.
In Bezug auf Kühlwasservorwärmung und damit verbundenes rasches Funktionieren der Heizung ist der Gnom schon wesentlich effizienter. Daß er über eine höhere Heizleistung verfügt, und diese auch nötig hat, stimmt jedoch.
Bei richtigen Einbau funktioniert alledings die Wasserzirkulation mittels Thermosiphoneffekt wunderbar.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Samstag 1. Januar 2011, 16:44 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Da steh ich auch im neuen Jahr irgendwie auf der Leitung.
Da ich beide Systeme betreibe, müsste ich irgendwie einer Sinnestäuschung unterliegen.
Vom Froststopfen aus wird ja das selbe Kühlwasser erwärmt und zwar wesentlich rascher und einfach direkt im Motor statt in der Nähe des Motors. Dass ich dadurch abgesehen von der ersten Priorität - nämlich einem rascheren Motorstart unter motorschonenden Bedingungen ein SPÄTERES (?????) funktionieren der ohnehin im kleinen Kühlerkreislauf befindlichen Heizung zu erdulden hätte, wäre mir noch nicht aufgefallen. Vielleicht verstehe ich da den Begriff Effizienz irgendwie falsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Samstag 1. Januar 2011, 17:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ja, vielleicht verstehen wir unter Effizienz Unterschiedliches ...
Du magst beim Froststopfenheizer recht haben, damit wird mit möglichst wenig Leistung der bestmögliche Erfolg erreicht. Nur ist es halt eher ein halber Erfolg, weil keine richtige Wasserzirkulation entsteht. Deshab behaupte ich schon, das der Gnom zumindest wirkungsvoller ist. Was ich zugeben muß, ist, daß ich keinen direkten Vergleich nebeneinander hatte. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, daß mit so ziemlich der gleichen Vorheizzeit beim Gnom der Motor schon die halbe Betriebstemperatur hatte, während jene mittels Vorwärmung über den Froststopfen beheizte Motoren noch so gut wie kalt waren, und erst mal richtig warmlaufen mußten.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Samstag 1. Januar 2011, 19:39 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
eine Zirkulation findet ja vom Froststopfen aus genauso statt, allerdings gibt es auch Einbauvarianten, die sehr weit oben am Motor liegen. Mag sein, dass es dort langasamer geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Januar 2011, 14:35 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
bin gestern spätabends bei 12 Grad minus mit Froststopfenvariante weggefahren mit sofort warmer Heizung.

Eine Warmlaufphase mit bescheidenen Drehzahlen brauchst Du (fahrend) sowieso, um einmal Getriebe und Öle auf Temperatur zu bringen.

Dass ein ordentlich eingebauter Froststopfenheizer langsamer anwärmt wie ein ordnungsgemäß eingebauter Gnom im Kühlerschlauch, das gibts nicht. DA müsste ein völliges MIssverhältnis bei den Heizleistungen gegeben sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Januar 2011, 20:33 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 18:49
Beiträge: 46
Länderflagge: Switzerland (ch)
Geschlecht: männlich
Egal welche Variante, für den Motor ist es sicher weniger schädlich als ohne, vorallem wenn der Traktor nur kurz (10min) läuft und gar nicht richtig warm wird!
Wir haben inzwischen bei unserem Italohirsch JD5500 die Froststopfenvariante eingebaut, funktioniert sehr gut!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Montag 3. Januar 2011, 08:49 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

Ja, vielleicht verstehen wir unter Effizienz Unterschiedliches ...
Du magst beim Froststopfenheizer recht haben, damit wird mit möglichst wenig Leistung der bestmögliche Erfolg erreicht. Nur ist es halt eher ein halber Erfolg, weil keine richtige Wasserzirkulation entsteht. Deshab behaupte ich schon, das der Gnom zumindest wirkungsvoller ist. Was ich zugeben muß, ist, daß ich keinen direkten Vergleich nebeneinander hatte. Nur habe ich die Erfahrung gemacht, daß mit so ziemlich der gleichen Vorheizzeit beim Gnom der Motor schon die halbe Betriebstemperatur hatte, während jene mittels Vorwärmung über den Froststopfen beheizte Motoren noch so gut wie kalt waren, und erst mal richtig warmlaufen mußten.

Gruß F


du willst damit wohl sagen dass beim Froststopfen das Wasser im Motorblock zwar angewärmt wird, sobald es aber zu einer
Zirkulation kommt, sich das kalte oder zumindest kältere Wasser aus den Schläuchen etc sich in den Block ergießt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Montag 3. Januar 2011, 16:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
du willst damit wohl sagen dass beim Froststopfen das Wasser im Motorblock zwar angewärmt wird, sobald es aber zu einer Zirkulation kommt, sich das kalte oder zumindest kältere Wasser aus den Schläuchen etc sich in den Block ergießt?
So in etwa ... Ich bin aber dabei immer von einer relativ geringen Heizleistung der Froststopfenvariante (eben jener mir bekannten) ausgegangen. Nun habe ich, als ich nach einer Froststpfenheizung für den New Holland gesucht hätte, zufällig gesehen, daß der "Tauchsieder" für den John Deere über satte 750 Watt verfügt. Das er damit den Gnom ebenbürtig ist, bzw. sogar überlegen sein sollte, ist irgendwie logisch.
Zurück zum NH: Für den TND 60 habe ich leider nichts gefunden. Scheinbar ist eine Motorvorwärmung mittels Einbau in einen Froststopfen erst ab den TND 95 möglich.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Montag 3. Januar 2011, 20:11 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
http://www.ersatzteile-landtechnik.de/p ... ts_id=5103


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 09:46 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Sebastian,

leider funktioniert dein Link nicht...

Ich hatte ursprünglich auch vor mir beim Auto einen Gnom einzubauen,
bin aber wieder davon abgekommen da ich zum Glück leihweise eine Garage für den Winter angeboten bekommen habe!
Es geht ja nichts über eine gute Nachbarschaft! :)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: New Holland Tnd60A
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Januar 2011, 12:14 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Dateianhang:
Kühlwasser.docx [714.27 KiB]
357-mal heruntergeladen


Link müsste aber funzen


Nach oben
 Profil  
 
 [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Yahoo [Bot], Yandex [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de