Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 18. Oktober 2017, 05:47 Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Oktober 2017, 05:47



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 08:00 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Guten Morgen!

Ich habe einen WT 20 Warchal und würde gerne wissen welche Getriebearten es für den Traktor gibt.
Ich habe das 5 Gang Getriebe mit Schnellgang,
dann gibt es - soweit ich weiß - noch eine Gruppengetriebe und ein Wendegetriebe.

Hat das Gruppen- bzw Wendegetriebe auch den Schnellgang?

Währe Toll wenn mich da jemand aufklären könnte!
Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 12:51 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
DAs wäre mir neu, dass es für den WT 20 verschiedene Getriebevarianten gegeben hätte.
So auf die schnelle fällt mir nur die Bezeichnung ZF A 5/5 ein. Das A5 ist auch bei anderen Traktoren nicht viel anders ausgeführt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 15:31 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
matthias hat geschrieben:
DAs wäre mir neu, dass es für den WT 20 verschiedene Getriebevarianten gegeben hätte.
So auf die schnelle fällt mir nur die Bezeichnung ZF A 5/5 ein. Das A5 ist auch bei anderen Traktoren nicht viel anders ausgeführt.



Ich weiß sicher, dass es ein Wendegetriebe füt den WT 20 gibt, hab ich selbst schon
etliche Traktoren damit gesehen. Ist vermutlich wie beim Steyr Einzylinder auch zum Nachrüsten möglich gewesen?

Vielleicht ist es möglich, das Gruppengetriebe vom WT 25 oder WT 30 in den 20er einzubauen?

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 16:47 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
das getriebe vom 25 oder 30 ist ja eine völlig andere Einheit (Achse, Hydraulik, Zapfwelle/Funktionen..)

Die Wendeschaltung kann schon möglich sein, aber sonst kann ich mir nicht viel VArianten vorstellen.

Aber was genau hast Du gesehen? Einen WT 20 mit dem einen Ganghebel 5 Vorwärts 1 Rückwärtsgang und Zusätzlich einen Wendehebel seitlich am Getriebe?

Oder 2 Ganghebel? 8 Vor- 4 Rückwärts? Dann ist es sicher ein 25er gewesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 16:51 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Auf diversen Treffen hab ich mehrere WT 20 mit Ganghebel plus Wendehebel gesehen.
Darum interessiert es mich ob es ein Gruppengetriebe auch gegeben hat.

Weißt du ob es ein ZF Getriebe auch ohne Schnellgang gab?
Das vermute ich auch, dass es den Traktor ohne Schnellgangausführung gab.

Der WT 25 ist ja etwas länger, größer gebaut.

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 16:57 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
ich hab jetzt ein wenig gestöbert: Beim Lindner 22 war das gleiche Getriebe und das gab es auch mit Wendeschaltung. Also könnte es auch auf Wunsch beim WT erhältlich gewesen sein oder später umgebaut.
DAs Gruppengetriebe schliesse ich aus. Geht beim A5 nicht
UNd der Schnellgang wird auch immer dabei sein, eben A5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 17:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Ich weiß sicher, dass es ein Wendegetriebe füt den WT 20 gibt, hab ich selbst schon etliche Traktoren damit gesehen. Ist vermutlich wie beim Steyr Einzylinder auch zum Nachrüsten möglich gewesen?
Waaaas? Es hat ein richtiges Wendegetriebe beim Steyr Einzylinder gegeben? Das ist ja sensationell. Das mußt Du mir unbedingt näher beschreiben.
Da bin ich jetzt ja fast enttäuscht, dachte immer der Hofherr-Schrantz sei als Einzylinder mit dem Wendegetriebe ein Unikat, bei Steyr hat es das Wendegetriebe erst ab der Jubiläumsserie gegeben.
Beim WT 20 ist mir zwar kein Schnellganggetriebe bekannt, jedoch hat es wahlweise ein Untersetzungsgetriebe oder ein Umkehrgetriebe gegeben.
Folgende Getriebe im WT 20 kenne ich:
- das "normale" A5/5 ...
- das A5/5 mit vorgeschalteten Untersetzungsgetriebe ...
- das A5/5 mit vorgeschalteten Wendegetriebe ...
- das A5/6 mit klein untersetzten ersten Gang (Fräsgang) ...
- auf speziellen Wunsch konnte das A5/6 ebenfalls mit vorgeschalteten Wendegetriebe ausgerüstet werden;
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bei allen Versionen ca. 20km/h, der schnellste Gang ist im Getriebe immer 1:1 übersetzt.
Ein Gruppengetriebe gibt es erst beim WT 25, aber die "verkehrte" Schaltung ist sehr gewöhnungsbedürftig (die Vierte ist links vorne ... ).
Beschreibung vom A5/5 kann ich Dir bei Interesse als pdf-Datei zukommen lassen.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 18:32 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@fadinger

Das Wendegetriebe war glaube ich sogar bei manchen Versionen des Steyr Einzylinder Serie ("Export-Version", was nur ein Marketingschmäh war)

Ist recht witzig zu fahren mit einem 18er im 4. Retourgang oder mit dem Retourgang vorwärts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 22:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias hat geschrieben:
Ist recht witzig zu fahren mit einem 18er im 4. Retourgang oder mit dem Retourgang vorwärts.
Na, das Zwischengetriebe kenne ich eh, mich würde nur das "Wendegetriebe" interessieren ...
Beim Wendegetriebe sind zB. die "gewendeten" Gänge gleich übersetzt. Oder die Zapfwelle wird, sofern nicht in einen seperaten Strang verlaufend, ebenfalls gewendet. Ist bei einen festgegangenen Spaltbohrer ganz praktisch, hat aber auch Tücken, wenn man etwa auf der Winde "Seilsalat" produziert ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Juni 2010, 07:51 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Fadinger,

Wir meinen dasselbe, du nennst es vorgeschaltetes Wendegetriebe weil es ja eigentlich ein normales Getriebe ist und
die Welle zum "Richtung wenden" nicht im Getriebe selbst eingebaut wird!

Und mit 20 KM/H liegst du eindeutig daneben, mein WT 20 ist mit 25,7 kmh im Typenschein angegeben
und im allgemeinen Datenblatt sogar mit 28.

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Juni 2010, 13:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Und mit 20 KM/H liegst du eindeutig daneben ...
OK, muß ich revidieren, der Getriebehersteller gibt nicht die Höchstgeschwindigkeit, sondern die Fahrgeschwindigkeit bei n am Eingang = 1500U/min an. Die Geschwindigkeit hängt zudem auch von der Reifengröße ab.
Nichtsdestotrotz gibt es keine "Schnellgangversion", die Getriebeübersetzung ist im höchsten Gang bei jeder Version 1:1! Bei dieser Getriebebauart gibt es für die "Fünfte" (oder "Sechste") ja kein Getriebeschieberad und auch kein Zahnrad auf der Vorgelegewelle, sondern es wird mit einer Schiebeklaue die Getriebeeingangswelle, die übersetzt die Vorgelegewelle antreibt, direkt mit der Getriebehauptwelle verbunden.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warchalowski WT 20 Getriebe
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Juni 2010, 14:12 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Und mit 20 KM/H liegst du eindeutig daneben ...
OK, muß ich revidieren, der Getriebehersteller gibt nicht die Höchstgeschwindigkeit, sondern die Fahrgeschwindigkeit bei n am Eingang = 1500U/min an. Die Geschwindigkeit hängt zudem auch von der Reifengröße ab.
Nichtsdestotrotz gibt es keine "Schnellgangversion", die Getriebeübersetzung ist im höchsten Gang bei jeder Version 1:1! Bei dieser Getriebebauart gibt es für die "Fünfte" (oder "Sechste") ja kein Getriebeschieberad und auch kein Zahnrad auf der Vorgelegewelle, sondern es wird mit einer Schiebeklaue die Getriebeeingangswelle, die übersetzt die Vorgelegewelle antreibt, direkt mit der Getriebehauptwelle verbunden.

Gruß F


Technisch kann ich dazu nicht viel sagen, wir haben das Getriebe noch nie geöffnet.

Die 5 wird aber eindeutig als "Schnellgang" beschrieben!

Aber der Warchal geht ganz schön ab trotz der sehr kleinen Räder,
da muss er einen Vergleich mit Steyr und co keinesfalls scheuen!

Vor allem kann man mit ihm - dank seines geringen Gewichtes - mit der 5ten
über die meisten Steigungen hinauf-"rasen" :)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Bot], Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de