Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Samstag 21. Oktober 2017, 07:00 Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 07:00



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Juli 2014, 17:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Wegen dem EH72FI hätte ich Dir eigentlich bereits im Herbst geraten, direkt bei den Schweizern anzufragen.
Das habe ich doch schon im Herbst gemacht und nun auch wieder! :|
Sie können den auch nicht liefern.
MAG hat schon welche auf Lager aber die sind alle für TerraTec reserviert.... :roll:
Jetzt hätten sie mir den EH65DS angeboten, aber der hat ja nicht einmal einen Ölkühler. :|
Allerdings ist der Preis schon um vieles günstiger als der eines Standart-Ersatzmotors, was mir ohne Kühler jedoch nichts hilft.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Juli 2014, 17:27 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Bzw. müßte sich da Rapid selber dahinterklemmen
:184: :roflrofl: Als nächstes sagst das dann auch noch von Reform? :bier:

Wenn das ein Witz war dann war der echt nicht lustig!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. Juli 2014, 18:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Schön, wenn Du in Deiner Situation auch noch etwas für Humor übrig hast ... :mrgreen:

Wenn Du Dich nicht auf die Hilfe von Rapid verlassen willst, dann besorge mir bitte die Daten (Maße - Durchmesser der Scheibe und Art der Verzahnung) der Kupplung.

Nochmals wegen dem EH72FI:
Im Herbst hatte ich auf der Robin-Homepage eine deutsche Firma (Motorinstandsetzer) ausfindig gemacht, der ihn angeblich auf Anfrage/Bestellung hätte liefern können. Halt nicht auf Lager, sondern eben mit mehreren Wochen Lieferzeit.
Eventuell suchst Du Dir von dort die Adressen der Händler und klapperst sie ab.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Freitag 11. Juli 2014, 10:44 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ja, das ist wahrlich nicht einfach. Man kann/ will mir einfach nicht sagen wie lange die Lieferzeit betragen würde. Selbst der EH 72 DS scheint nicht erhältlich zu sein, da sind sie mir die Antwort noch schuldig. Angeboten hätten sie mir den EH65, aber der hat ja nicht einmal einen Ölkühler. :roll:
Die Schweizer antworten leider auch nicht mehr.
Ich versuche schon seit Tagen eine andere Quelle aufzutreiben, bin sogar wieder ein wenig bei Honda auf die Suche gegangen, angeblich haben nur Robin und Honda geschmiedete Kurbelwellen verbaut und somit deutliche Vorteile punkto Standfestigkeit gegenüber der Konkurrenz (so sagen die Rasentraktorrennfahrer) :?: Aber der Honda hat glaub ich auch keinen Ölkühler. Ich spiel ja schon mit dem Gedanken mir ein Notstromaggregat mit dem EH 72 Fi zu kaufen und dann da den B&S draufzumontieren!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Juli 2014, 17:50 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Mittlerweile ist Tag 16 seit ich um den Motor angefragt habe und noch immer kann (will?) mir keiner von MAG sagen ob der Motor auf Bestellung lieferbar ist und wie lange das dauern könnte. Mühsam ist das!

PS: Fadi du hast soo einen schönen Rotstift, ich könnte direkt neidisch werden :mrgreen: Du solltest dich wirklich einmal von einem Fachmann begutachten lassen...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juli 2014, 00:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leitn hat geschrieben:
Mittlerweile ist Tag 16 seit ich um den Motor angefragt habe ...
Das ist irgendwie verständlich, wenn sie sich zuerst nach einen Dolmetscher umsehen müssen ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Montag 25. August 2014, 12:10 
Offline

Registriert: Montag 25. August 2014, 11:39
Beiträge: 5
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Ausbildung: Facharbeiter
Werte Mitkämpfer!

Wähne mich in guter Gesellschaft))

Wir haben einen Reform M14-baugleich Bucher Elite -mit 20 PS B&S.
Pleuel gebrochen, 550 Betriebsstunden.....soweit der "übliche" Schaden-Kurbelgehäuse hat auch ein Loch.
Ist allerdings definitiv mit Mähbalken passiert, der letzte Mulcheinsatz war im Herbst.

Ich hab mich durch den ganzen Fred gelesen, so weit verständlich.
Bei uns ist auch der Reform/Bucher/Rapid/Aebi Sondermotor mit Kurzkonus verbaut, recht viel Platz für Sonderlösungen ist auch nicht. Lamellenkupplung anpassen scheint mir die beste Variante.

Wozu?

Ich trag mich ernsthaft mit dem Gedanken, einen http://www.rotek.at/a000/002/000002287_00_RT_A_de.html
einzubauen.

Kostet als 2Zyl-V Diesel mit 19 PS um die 1400, also 400.- weniger als der Originalmotor über Reform.
Der Reihenmotor würde mir zwar besser gefallen, geht sich aber mit dem Gewicht ned aus.
Selbes gilt für einen Hatz, den haben wir am kleinen Mäher, seit 30 Jahren und 100%.

Und nicht zuletzt dank der hier gewonnenen Erfahrungen meiner Leidgenossen denk ich mal, sooo viel schlechter als ein Briggs&Stratton kann der Chinesenböller auch nicht sein. 30° geben die von Rotek als Garantie, ob die überhaupt was wert ist steht allerdings in den Sternen.

Irgendjemand hier, der Erfahrungen mit diesen Motoren hat?

Ich freu mich auf Eure Kommentare!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 15:11 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Austromog!

Ich freue mich zu hören, das auch andere das Übel mit dem B&S kennen. Reform tut gerne so, als ob ich ein Einzellfall wäre.
Ich würde halt sagen, das von dir verlinkte Motor schlichtweg zu schwer ist für solche Mäher?

Ich habe heute den EH72DS von Subaru Robin geliefert bekommen (nach langem hin und her). Leider (auch durch zu viel schussel und auch ungeduld meinerseits) mit einer 11cm langen und 36,5mm dicken Flanschwelle, die so wohl nicht mit der Kupplungsscheibe zusammenpasst. Wohl oder übel werde ich die Kurbelwelle ausbauen müssen, und den Flasch abdrehen lassen. Auch der Auspuff ist mittig moniert, was aber eigentlich mit MAG anders ausgemacht war. Der sollte sich aber leicht tauschen lassen. Ich werde heute noch zum Schlosser/Dreher fahren und mal abklären wie wir das anpassen können.

Was auf jedem Fall schon zu lesen war: Auch Robin empfiehlt nur den Betrieb in waagerechter Position, da sonst der Motor auch bei ausreichendem Ölstand schwerwiegende Schäden erleiden könnte. :(

Und übrigens: Mein RM 20 steht gerade wieder in der Werkstätte, da ein Zylinder viel zu heiß wird und er enorm viel Öl verliert. Die Kopfdichtungen sind hinüber und der Zylinder verzogen :( was wieder so an die 600 Euronen kosten wird...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 15:44 
Offline

Registriert: Montag 25. August 2014, 11:39
Beiträge: 5
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Ausbildung: Facharbeiter
Dann bin ich mal neugierig, wer früher startet...
Und wie es uns beiden dann geht...
Und wem wie lang....

Unser Start kann allerdings noch dauern, bin grad mit den Chinesen direkt am feilschen.
Der Sonderkonus wär lt. deren Ausführungen etwa +200 $, trotzdem nicht teurer als der Standardmotor bei Rotek. 45° /100% kein Problem, laut Mr. Cheng.

Lieferzeit allerdings 6 Wochen.

Gewicht fürcht ich nicht, Baulänge ist annähernd gleich und das Mehrgewicht ist größtenteils vorne.
Außerdem haben wir die Achse verschiebbar.


lG. werte Mitkämpfer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 18:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Austromog, willkommen bei uns!

Falls Du einen Direktimport planst, mache Dich im Vorfeld auch über Zoll und Hafengebühren schlau. Geliefert wird in der Regel FOB, zB. nach Hamburg, üblicherweise beauftragt man dann eine Spediition mit der Abwicklung der Formalitäten und der Lieferung zu sich nach Hause. Dabei gibt es ziemlich unterschiedliche Preise, ein Vergleich lohnt sich.
Vom Gewicht her sehe ich beim Dieselmotor nicht so das Problem, wenn die Anbauteile entspechend angepaßt/verstärkt werden. Gerade bei "CE-Motoren" ... ;)
Allerdings ist der Diesel im Verhältnis zu seinen Gewicht eher brustschwach. Auch der Drehmomentverlauf ist anders. Wo ein Benziner "oben raus" erst den richtigen Biß bekommt, hat der Diesel dort bereits wieder Leistungseinbußen. Das kann zum Mähen mit mittlerer Drehzahl recht brauchbar sein, beim Mulchen könnte es jedoch etwas mühsam werden.
Nichtsdestotrotz hat Reform auch Mäher serienmäßig mit Lombardini Dieselmotoren ausgeliefert.
Ein luftgekühlter Diesel ist aber nicht unbedingt leise.
In China ist das bestimmt nicht anders ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 20:32 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
So, mit dem Schlosser ist alles abgesprochen, wir werden den Flansch nur kürzen und die Kupplungsscheibe dafür komplett neu machen und mit einer Distanz von rd 3cm aufsetzen. Das heißt das die Welle nicht in die Scheibe passt sondern auf dieser drannsitzt. Natürlich muss auch die Befestigung entsprechend mit einem Adapter versehen werden.
Mit etwas Glück schaffen sie es noch diese Woche, nächste sind sie in Betriebsurlaub. Dann brauch ich natürlich immer noch einen passenden Auspuff. Und einen Sponsor... ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 20:40 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
bergbauer84 hat geschrieben:
Der zweite Kühler wird so viel ich gehört habe, hinten am hochgezogenen Luftansaugkanal angebaut und soll doch einiges bringen.

Ich habe mich beim Reformvertreter wegen dem zweiten Ölkühler, welcher am Externen Ansaugkanal aufgebaut wird, erkundigt und die Auskunft bekommen das dieser für den Fahrantrieb ist. :(
Das hilft mir nicht weiter...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. August 2014, 22:14 
Offline

Registriert: Montag 25. August 2014, 11:39
Beiträge: 5
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Hallo Austromog, willkommen bei uns!

Falls Du einen Direktimport planst, mache Dich im Vorfeld auch über Zoll und Hafengebühren schlau. Geliefert wird in der Regel FOB, zB. nach Hamburg, üblicherweise beauftragt man dann eine Spediition mit der Abwicklung der Formalitäten und der Lieferung zu sich nach Hause. Dabei gibt es ziemlich unterschiedliche Preise, ein Vergleich lohnt sich.
Vom Gewicht her sehe ich beim Dieselmotor nicht so das Problem, wenn die Anbauteile entspechend angepaßt/verstärkt werden. Gerade bei "CE-Motoren" ... ;)
Allerdings ist der Diesel im Verhältnis zu seinen Gewicht eher brustschwach. Auch der Drehmomentverlauf ist anders. Wo ein Benziner "oben raus" erst den richtigen Biß bekommt, hat der Diesel dort bereits wieder Leistungseinbußen. Das kann zum Mähen mit mittlerer Drehzahl recht brauchbar sein, beim Mulchen könnte es jedoch etwas mühsam werden.
Nichtsdestotrotz hat Reform auch Mäher serienmäßig mit Lombardini Dieselmotoren ausgeliefert.
Ein luftgekühlter Diesel ist aber nicht unbedingt leise.
In China ist das bestimmt nicht anders ... :mrgreen:

Gruß F



----------------------------------------------------------------------------------------------


Zolltarifnummer: z.B 84082031, vlt auch auch eine andere 84iger, jedenfalls max. 6%

Importing from: China

Importing to: Austria

2 The type of product, its value and where it was manufactured
Edit
Product description: Engine Capacity > 970 Cc

Product category: Engine Capacity > 970 cc

Product value: US$1190.00

Country of manufacture: China

3 The cost of shipping and insurance of importing
Edit
Shipping costs: US$190.00

Insurance costs: US$0.00


Calculation results
Edit
Total customs value: €1046.53

Import duty: €62.79

VAT: €221.86

Total import duty & VAT due: €284.65

Total landed cost: €1331.18 at USD/EUR exchange rate of 1.32




die 190USD sind zu mir am Hof einschließlich Verzollungsspesen des Spediteurs jedoch ohne Zoll.

1400.- kostet er beim Rotek.
Direkt und frei Haus mit passender Kurbelwelle 1331 - wie ich schon schrieb: nicht mehr.

Der Mulcher ist mit Keilriemen angetrieben, sollte nicht die größte Herausforderung sein, ihn dem Drehmomentverlauf des Motors anzupassen. Wie ich schon eingangs schrieb haben wir unserem alten Mäher vor 30 Jahren einen Hatz-Diesel verpasst. 4PS anstelle des MAG 1027.
Verbrauch?? muss ich sicher nicht genauer erläutern, nur so viel:
Der 6l Tank ist nie und nimmer an einem Arbeitstag leer zu kriegen.
Lärm ist nicht zuletzt auch eine Frage des Schalldämpfers.

Leistung hat der gewählte Chinesendiesel die gleiche wie der B&S Motor zu Glanzzeiten, wahrscheinlich nehm ich sogar den mit 25PS, der Mulcher soll auch "wachsen", auf mind. 150cm.


Wohl sind mir ein paar Leute bekannt, die eine Dnepr so verdieselt haben- unser Einsatz ist aber ein Anderer...
Meine größte Sorge ist die Haltbarkeit der Chinesendiesel im steilen Gelände und da wäre ich für Erfahrungen sehr zugänglich, um nicht zu sagen dankbar, resp:

Ich bitte darum!

Nicht zuletzt deshalb, weil ich eher fürchte als hoffe dass der Garantie-/Gewährleistungsfall nie eintreten wird......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 11:52 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Was dem Verbrauch betrifft, so würde ich auch gerne einen Diesel fahren. Wenn ich so bedenke was ich pro Jahr an Benzin in meine Mäher hineinschütte, da wird mir ganz übel! ;) Mit einer Tankfüllung (rd 10 L) kann ich je nach Belastung 3-4,5 Stunden Mulchen. Sagen wir also rd 2.5l/h und das bei zumindest 300h pro Jahr rd 1,4 Euro der Lieter, macht also einen guten Tausender pro Jahr :( was mit einem Diesel zumindest um 1/3 weniger sein müsste?
Bin gespannt, wie es dir mit deinem Chinesen so ergeht, vielleicht wird mein nächster Tausch ja auch ein solcher? :D

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 12:40 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Austromog hat geschrieben:
Kostet als 2Zyl-V Diesel mit 19 PS um die 1400, also 400.- weniger als der Originalmotor über Reform.

Hast du diesen Preis für einen 20PS Ersatzmotor von Reform so bekommen? Das würde mich wirklich sehr wundern, denn ich habe für den Rapid Euro schon 2008 gut 3.600 Euro für den Tauschmotor bezahlt. Wobei ich schon gesehen habe, der der B&S Motor mit Standartflansch im Internet um deutlich weniger als 2.000 Euro zu bekommen ist.
Ich wage zu bezweifeln, das ein Tauschmotor für den Euro4 bzw. RM20 heute (mit E-Starter) um weniger als 4.000 Euro zu bekommen ist. (Fragen hab ich mich diesmal gar nicht getraut)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 13:32 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 10:23
Beiträge: 56
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Zum Thema Rotek Motor:

Ich habe einen Aebi Mäher mit MAG Motor, der läuft furchtbar weil Zündung defekt.
Bei Rotek kostet ein Bezinmotor mit vergleichbarer Leistung etwa 200€, dafür bekomme ich bei MAG nicht mal die Zündung.

Aus eigener Erfahrung kann ich Einkäufe in China nicht empfehlen, da Zoll und nachträgliche Erstzeile ein Problem sein können.

Wenn jedoch gute Kontakte nach China vorhanden sind, warum nicht? ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. August 2014, 18:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Das mit der Ersatzteilversorgung ist relativ zu sehen. Man braucht sich nur die Preispolitik mancher Hersteller anschauen. Was nützt ein verfügbares Ersatzteil, wenn sich aufgrund der Kosten ein wirtschaftlicher Totalschaden ergibt?
Da ist man mit der fernöstlichen Kopie eines Allerweltmotors oft besser dran, weil es eben billige Nachbauteile gibt, und man durch die große Verbreitung mitunter auch auf Gebrauchtteile zurückgreifen kann.
Bei der Garantie/Gewährleistung in den ersten Jahren ist es natürlich etwas anderes. Deshalb würde ich so einen CE-Motor dann doch lieber über einen heimischen Händler kaufen, damit man im Bedarfsfall einen Ansprechpartner hat. Daß dieser "Service" etwas kostet ist mir auch durchaus bewußt ... ;)
Hat bitte eventuell jemand eine Preisliste von Rotek?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Freitag 29. August 2014, 13:24 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Rotek ist ja ohnehin eine wiener Firma, oder hab ich da was falsch verstanden? 'Weiß jemand wie der eigenliche Motorhersteller heißt?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Freitag 29. August 2014, 13:56 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Austromog hat geschrieben:
Unser Start kann allerdings noch dauern, bin grad mit den Chinesen direkt am feilschen.
Der Sonderkonus wär lt. deren Ausführungen etwa +200 $, trotzdem nicht teurer als der Standardmotor bei Rotek. 45° /100% kein Problem, laut Mr. Cheng.

Lieferzeit allerdings 6 Wochen.

Bekommst du den Sonderkonus auch bei Einzelbestellung? Rotek schreibt ja "Sonderformen ab 10 stk."?
Was sind schon 6 Wochen, wenn MAG in 6 Monaten nicht im Stande ist zu liefern (den EH72Fi) :rain: Außerdem hat, wie hier weiter oben nachzulesen, auch das LH es nicht geschafft, den Euro in 6Wochen zu reparieren :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Sonntag 31. August 2014, 19:21 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 10:23
Beiträge: 56
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@Fadinger: hier ist die Preisliste (bzw Link zum Shop)
http://stores.ebay.at/Rotek-Handels-Gmb ... 34.c0.m322

@leitn: Rotek ist eine Wiener Firma, die Motoren werden aber importiert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Sonntag 31. August 2014, 22:35 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
felix1520 hat geschrieben:

@leitn: Rotek ist eine Wiener Firma, die Motoren werden aber importiert

Ja, das ist klar. Es steht jedoch nirgends etwas darüber von welchem Land/Hersteller die Motoren kommen?
@ Austromog
Ich sehe nur luftgekühlte Diesel bis 19PS? Würdest du einen 25er mit Wasserkühler aufbauen? (hätte natürlich schon was für sich, aber ist halt noch einmal ein gutes Stück an Mehrgewicht.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. September 2014, 23:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wie hier schon mal geschrieben, warte ich eigentlich nur mehr darauf, daß die Chinesen solche Motore nachbauen ... ;)
Ein Leistungsgewicht von 1kW/kg ist schon mal nicht schlecht, und mit 4800U/min geht auch beim Mulchen etwas weiter ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Freitag 5. September 2014, 08:35 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ich fürchte halt, da bin ich eher in Pension als das passieren wird? ;) Fadi, wie würdest du den Einsatz von Dieselmotoren im Extermhang einschätzen? Also jetzt mal den oben genannten, am besten wohl den 25er mit Wasserkühler? Oder würde ein Luftkühler genügen?
Na schau mer mal :) fürs Erste hab ich ja nun den Robin, mittlerweile ist auch der seitliche Auspuff da und die Motorradbatterie auch. Jetzt mach ich aber mal ein paar Tage Urlaub, dann gehts ans zusammenbauen!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. September 2014, 14:26 
Offline

Registriert: Montag 25. August 2014, 11:39
Beiträge: 5
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Ausbildung: Facharbeiter
Griaß Euch!

Hat sich was getan, do.
Hatt den Fred zwar auf "Beobachten", leider keine Mails mehr bekommen.

1800.- ist der Reform Preis inkl., ich denk brutto denn a bisserl an Rabatt gibt´s a no.
Und damit ist er günstiger als:

http://www.granit-parts.ch/product/Gart ... 155B1K1001

und

http://www.ersatzteil-service.de/cgi-bi ... 1k1001-bri

und

http://www.rian-ersatzteile.de/38544601 ... -001-Stihl


und geschätzte 20x findet man den Motor noch um die 2000.-

Alles Neumotoren, vllt. ist der Tausch teurer? ;)

Günstiger wäre allemal einen Rumpfmotor anzupassen, z.B.:

http://www.ebay.de/itm/Briggs-Stratton- ... 1c1e2e6d13

den gibt´s auch als 385iger mit Standardwelle um ca. 880.-

Nur, bevor ich wieder einen B&S kaufen würde kämen der Honda:

http://www.traktorpool.at/details/Teile ... 0/1839551/

oder eben der Subaru/Robin in Frage.

Nicht weil ich behaupten kann dass die langlebiger sind- einfach aus der Hoffnung heraus, dass es auch nicht mehr Schrott als der B&S sein kann.


Beim Rotek den Sonderkonus ab 10 Stk, stimmt.
Via Direktimport geht´s lt Mr. Cheng auch bei Einzelmotoren.

Aber, die brauchen 4-6 Wochen Vorlauf für die Sonderausführung und dann geht´s erst auf den Kutter nach Koper. Bis der verzollte Motor dann bei mir ist......Winter.

Nächste Woche sollte ich den Chinesenböller in Empfang nehmen allerdings mit zylindrischer Welle. So werde ich die Kurbelwelle ausbauen und den Konus auf einer CC- Maschine drehen lassen.

Beim Rotek hätte ich gerne gekauft, nur hat der das gewünschte Modell (-noch?) nicht im Sortiment.
Es gibt mittlerweilen eine überarbeitete Auflage mit mehr Hubraum (912ccm), geändertem Kurbelgehäuse (-2,3l Ölinhalt) und eben mehr Leistung.

Hersteller ist vermutl. Runsun oder Longfar, ich denke auch Rotek wird sich solcher oder ähnlicher Lieferanten bedienen. Den von mir gewählten Motor gab´s wie erwähnt leider nicht beim Rotek, sonst hätt ich ihn sicher dort gekauft, vor allem wegen der Gewährleistung.

Über die hier vom Felix verlinkte Preisliste würde ich allerdings nicht bestellen, da zahlt der Käufer die ebay-Gebühren.
Zu guter Letzt, an einen Wassergekühlten hatte ich auch kurz gedacht, den gibt’s als 20PS V-Motor mit ca. 60kG. Glaube aber nicht, dass der praktikabler ist, vor Allem wegen der Verschmutzung.

Sollte der Mäher dann in ein paar Wochen endlich dieseln stell ich Euch a paar Büderl ein.
Bevor ich das in Angriff nehmen kann müssen wir noch Kukuruz häckseln.
Und Liegeboxen montieren und.......

Lg,


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Dienstag 30. September 2014, 16:30 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Leute!

Neues, hoffentlich kleines Problem ist aufgetaucht: Ich benötige, um den Robin aufzubauen, längere Schrauben. Es sind 3/8 Zoll UNC Gewinde und sie sollten 2 1/2 Zoll lang sein.(notfalls etwas länger) Wo finde ich sowas am besten? Ich sehe derzeit nur 100stk Packungen, benötige aber nur 4 davon. Bitte rasch um eine gute Quelle, wo ich die beziehen kann. Wenn wer sowas auf Lager hat (Fadinger hat doch fast alles? ) dann nehm ich sie natürlich auch gerne ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Dienstag 30. September 2014, 18:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Du verlangst Sachen ... ;)
leitn hat geschrieben:
Fadinger hat ...
... in der Dimension auf die Schnelle nur eine solche Inbusschraube gefunden. Kurze (ca 25mm lang) hätte er jede Menge, allerdings auch Inbus. Du möchtest aber solche Sechskantschrauben, oder?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Dienstag 30. September 2014, 23:28 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Du möchtest aber solche Sechskantschrauben, oder?
yep, so sollten die ausschauen. Habe die Sache aber schon ganz unkonventionell gelöst. Nach Durchsicht meiner "Schätze" sind mir uralte, zöllige Backengewindeschneider in die Hände gefallen. Dann habe ich Schrauben gesucht, die lange genug sind um das Gewinde weg zu schneiden. habe dann rd. 120mm lange Schrauben gefunden, die mir ganz gut erschienen sind. Ich glaube die sind von einer alten Kinder-Schiffsschaukel, die mein Opa mal heimgebracht, dann jedoch nie zusammengebaut hat (und mittlerweile längst entsorgt ist). Und zu meinem Erstaunen waren das 3/8 unc Zoll Schrauben die perfekt in die Bohrungen gepasst haben. Leider halt zu lang. Hab jetzt mal eine zurechtgeschnitten und ein neues Gewinde draufgemacht. Passt super ;) Morgen folgt der Rest :schwitz:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. Oktober 2014, 08:43 
Offline

Registriert: Montag 25. August 2014, 11:39
Beiträge: 5
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Ausbildung: Facharbeiter
Auch, wenn in unserer schnellebigen Zeit schon wieder nicht mehr gebraucht;


https://shop.reca.co.at/befestigungstec ... winde.html

hätte die wahrscheinlich in Wels lagernd.
Haben ein sehr großes Sortiment und größtenteils stückweise.

Als Tipp für Jene, die gern "Ausgefallenes" benötigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Freitag 3. Oktober 2014, 09:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
So, gestern spät abends war es soweit: Der Motor läuft (und wie der läuft) ;) jetzt muss ich nur noch den Tank und die Batteriekabel machen und schon kanns losgehen.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorschaden...
BeitragVerfasst: Freitag 3. Oktober 2014, 21:55 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
So, der erste Testeinsatz ist abgehackt. Läuft wie geschmiert :)
Für alle die FB nutzen und gerne Bilder schauen: https://www.facebook.com/Leitnfexer

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 124 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Common [Crawler], Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de