Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Sonntag 17. Dezember 2017, 19:24 Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 19:24



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 09:11 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 15:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ja, dieses Baujahr kenne ich auch eher als MF 165 und der Haube mit den seitlichen runden Emblemen. Aber ich weiß auch, daß die Traktoren genau so bis in die 90er Jahre gebaut wurden. Jedoch meist nicht in den Stammwerken des Konzerns, sondern haupsächlich im "Osten". Weil eben genau dieser Markt bedient wurde. So konnte man in Bosnien 1995 noch einen originalen MF 35 kaufen.
War und ist bei Steyr nicht viel anders. Auf Wunsch wurde noch 1990 ein T86 gebaut. Oder wenn man einen etwas modifizierten 545 der Plus Serie möchte, kein Problem ...

Nur die Steyr-Schilder müßte man sich selber draufkleben ...

Was die Motordaten angeht, die stimmen schon so, nur bei der Drehzahl dürfte die Nenndrehzahl aus dem Typenschein angegeben sein. Mit dem Hub - Bohrung - Verhältnis sind diese Motoren im unteren Drehzahlbereich sehr drehmomentstark.
Ein typischer "Standgastraktor" eben (der ursprünglich nicht mal ein Gaspedal hatte).
Alles in Allem ist dieser Traktor bestimmt ein Exot. Auch was die Technik und Bauweise anbelangt (Hydraulikpumpe ist eine auskuppelbare Kolbenpumpe hinten im Getriebe, Motorölwanne ist tragendes Bauteil der Blockbauweise, ...).
Von daher: Viel Spaß! :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 17:37 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
mit dem Hubmaß kann ich trotzdem nichts anfangen. Welcher Perkins-Motor soll das sein mit 137 mm?

Bei den Basak-Traktoren würde ich gerne mal einen Allrad in Natura sehen.

Neben Motor-Weiterentwicklung (z.T. Turbo) und Seitenschaltung würde mich interessieren, welche Allradachsen jetzt eingebaut werden. Auf den Fotos sieht man nicht, ob jetzt noch der Seitenantrieb vorhanden ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 19:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Müßte googeln, ich glaube, es ist der Perkins 4.203. Diese Drehmomentwuchtel ist so ziemlich das Beste, was Perkins jemals gebaut hat. Ist mit Sicherheit dieser Motor, weil der hat den Auspuff links. Die anderen haben ihn nämlich rechts.
Beim Hubmaß dürfte sich tatsächlich ein Tippfehler eingeschlichen haben. Es sollte wohl 127 mm heißen. Ist mir aber erst beim Kopfrechnen aufgefallen, als ich 254 halbierte ...
Vielleicht gibt uns Matthias auch die Motornummer bekannt, anhand dieser könnte man Herkunftsland und Baujahr herausfinden.
Engine Number Guide

Zum Turksteyr:
Auf manchen Bildern sieht man schon eine Kardanwelle. Großartig dürften die Traktoren nicht weiterentwickelt worden sein. Wenn man sich etwa das Armaturenbrett ansieht ...


Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 22:38 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
matthias hat geschrieben:
matthias31 hat geschrieben:
http://img15."Bitte keine Links zu Werbeschleudern und Malware!".us/img15/5281/dsc08557b.jpg

  Hubraum:3335
Hub: 137
Bohrung 91,44
Max U/Min: 1700
Leistung: 49,5 KW/ 65 PS
Eigengewicht: 1930
Baujahr: 1977
6-Ganggetriebe  


für größeres Bild bitte auf die Vorschau klicken ;)

Hallo Namenskollege!

Ich denke, irgend etwas kann nicht stimmen bei der Vorstellung Deines MF 65.
Bin weit davon entfernt, ein MF-Spezialist zu sein, sondern bin ein interessierter Oldie-Laie.

Mir kommt auf den ersten Blick vor:

-dass der MF am Bild viel älter ist als BJ 77
-dass ein sehr ungewöhnliches Hubmass angegeben ist
-dass die Drehzahl extrem niedrig für Perkins-Motoren angegeben ist

in den 70er Jahren waren die MF doch in einem ganz anderen Design?

Oder ist es ein Nachbau?


Hallo

also ich bin kein MF-Experte, aber ich denke doch dass der Original-Typenschein bzw Zulassungsschein stimmt :)

zur Sicherheit nochmal die Daten von Hub bzw Bohrung:
Hub: 127 mm
Bohrung: 91,44 mm
Hubraum: 3,335 Liter

Motornummer: 291 39 24
Fahrgestellnummer: O.Ö. 132.77

bei Erzeuger steht: Massey Ferguson Ltd. Coventry, England
Und Zulassungsdatum ist 1977, genau der 15.4 ;)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 22:53 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Was die Motordaten angeht, die stimmen schon so, nur bei der Drehzahl dürfte die Nenndrehzahl aus dem Typenschein angegeben sein. Mit dem Hub - Bohrung - Verhältnis sind diese Motoren im unteren Drehzahlbereich sehr drehmomentstark.
Ein typischer "Standgastraktor" eben (der ursprünglich nicht mal ein Gaspedal hatte).
Alles in Allem ist dieser Traktor bestimmt ein Exot. Auch was die Technik und Bauweise anbelangt (Hydraulikpumpe ist eine auskuppelbare Kolbenpumpe hinten im Getriebe, Motorölwanne ist tragendes Bauteil der Blockbauweise, ...).
Von daher: Viel Spaß! :mrgreen:

Gruß F


Muss nochmal meinen Senf dazugeben, freut mich echt dass ich damit ein Thema angefangen habe!
Werde glaub ich noch mehr Oldies vorstellen ;)
Also jetzt bezogen auf den starkem Drehmoment im unteren Drehzahlbereich!
Wahrscheinlich liegt es an mir, also lacht mich ruhig aus - ich fahre nicht oft mit Traktoren, leider! -
aber ich hab heute die Erfahrung gemacht, dass der Traktor im Bereich von etwa 4 KM (hab jetzt nicht im Kopf wieviel U/Min das am Traktormeter sind) im Standgas zwar läuft aber bei beanspruchung zum absterben neigt! Also entweder ich fahre ihn zu wenig Drahzahlintensiv oder er hat wirklich nicht den "Durchzug"

der Steyr 190 im Vergleich fährt vom Drehmoment ein ganz anderes Programm, wenn man den Steyr nicht mit wegnehmen des Gases "abwürgen" würde, bekommt man diesen Traktor nicht zum stehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Samstag 24. April 2010, 23:45 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
das mit dem Drehmoment versteh ich nicht. Ich denke, gegen einen normal eingestellten MF 65 ist ein 190er ein Waisenknabe vom Drehmoment und Durchzug. Das Drehmoment des MF müsste um mindestens 1/3 höher sein als vom Steyr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Sonntag 25. April 2010, 09:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@matthias31,
Drehmoment sollte aber nicht mit Schwungmasse verwechselt werden. Von diesen "Drehmoment" hätte nämlich der 15er wiederum mehr wie der 36er ...
Und mit dem "Unteren Drehzahlbereich" sind schon Drehzahlen im Arbeitsbereich gemeint (1000 bis 1500 U/min), nicht die Leerlaufdrehzahl (500 U/min). Das mit den "Standgastraktor" hat sich hauptsächlich auf das ursprünglich fehlende Gaspedal bezogen.
matthias31 hat geschrieben:
Original-Typenschein bzw Zulassungsschein
Typenschein oder Einzelgenehmigung? Ich denke, wir kommen der Sache schon näher ...
matthias31 hat geschrieben:
Motornummer: 291 39 24
Bitte die gesamte Motornummer, mit der Motorseriennummer alleine kann ich auch nichts anfangen. Bitte direkt am Traktor nachschauen, im Typenschein steht nur die Seriennummer.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Sonntag 25. April 2010, 12:46 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
ich hab mich wohl zu umständlich ausgedückt:

Noch mal: Ich glaube das nicht, dass ein 65e weniger "Duchzug" hätte als ein 190er

da stimmt was bei Einstellung oder Fahweise nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Sonntag 25. April 2010, 19:16 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo

@Fritz: da hab ich dich wohl etwas falsch verstanden, im Arbeitsbereich ist bei dem Traktor wirklich Kraft ohne
Ende vorhanden, hab den unteren Drehzahlbereich auf das Standgas interpretiert ;)

Werde am Traktor nachsehen, kann aber einige Tage dauern da ich ihn nicht daheim untergebracht habe! :(

Mir ist auch schon eine Idee gekommen, da es mir mit Baujahr 1977 auch seltsam vorkommt.
Der Traktor könnte ja in einem anderen Land zugelassen worden sein und 1977 importiert worden sein,
dass vielleicht daher bei erstmalige Zulassung 1977, die erstmalige Zulassung in Österreich gemein ist? ;)

oder aber der Typenschein ging schlicht und einfach verloren und er wurde neu typisiert!

So, die Motornummer:

Zeile 1: C37112210
Zeile 2: 2
Zeile 3: D117

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 27. April 2010, 09:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ist der Typenschein nun eine Einzelgenehmigung oder nicht? Bei einer Einzelgenehmigung sollte ein Foto drinnen sein, welches Klarheit verschafft. Ist es ein Typenschein, sollte anhand der Zeichnung hervorgehen, zu welchen Traktor er eigentlich gehört.
Zusammenpassen tut das nämlich irgendwie nicht ... :ahja4:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 27. April 2010, 09:23 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

Ist der Typenschein nun eine Einzelgenehmigung oder nicht? Bei einer Einzelgenehmigung sollte ein Foto drinnen sein, welches Klarheit verschafft. Ist es ein Typenschein, sollte anhand der Zeichnung hervorgehen, zu welchen Traktor er eigentlich gehört.
Zusammenpassen tut das nämlich irgendwie nicht ... :ahja4:

Gruß F


Hallo Fritz

Mein Fehler, es ist eine Einzelgenehmigung!
Weiß nicht wie ich auf Typenschein gekommen bin ;)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 27. April 2010, 09:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@matthias,
Zu Thema Unteschied/Weiterentwicklung Basak zu Steyr:
Hast Du in letzter Zeit Ersatzteile für die Plus-Serie gekauft?
Rate mal, wer die liefert ... :rolleyes:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 27. April 2010, 11:57 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@fadinger

ich will bitte in nächste Zeit keine Steyr-Plus-Ersatzteile zu Gesicht bekommen!!!! :D

Es gibt in de Türkei mehere Hersteller von Ersatzteilen und ich glaub gar nicht, dass die ganz schlecht sind


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 27. April 2010, 12:00 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
um wieder zu meinem MF 65 zu kommen, könnt ihr aus den Nummern etwas herauslesen? BJ etc?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. April 2010, 12:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
um wieder zu meinem MF 65 zu kommen, könnt ihr aus den Nummern etwas herauslesen? BJ etc?
Leider nicht viel. Außer, daß das Baujahr wohl vor 1974 gewesen ist. Denn erst ab da wurde Baujahr, Herstellungsland, ect. in die Motornummer codiert.
Wie schaut es eigentlich mit der "Kompatibilität" der anderen Nummern (Fahrgestell und so) aus?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. April 2010, 12:49 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hab ich mir noch nicht angeschaut, vielleicht komme ich morgen dazu!

bin echt schon gespannt auf des Rätsels Lösung ;)

schade dass er keinen Schnellgang hat sonst währe ich mal zu dir gefahren :D

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Sonntag 15. August 2010, 21:35 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
gibt es da neue Erkenntnisse zum Thema?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Montag 16. August 2010, 20:05 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo,

ich könnte mal ein paar Detailfotos online stellen von den Nummern der einzelnen Komponenten falls es jemanden interessiert ;)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 19. April 2011, 21:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Falls jemand Interesse an einen neuen (!!!) 35er Fergerl hat ...

TAFE 35 DI Classic

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Dienstag 19. April 2011, 23:21 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Für ein neues 35er Fergerl muss man glaube ich nicht nach Indien auswandern.
Mit dem Autohänger nach Belgrad reicht wahrscheinllich auch.

http://www.imt.co.rs/IMT539.php


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2011, 09:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Naja, die Fahrt nach Belgrad dürfte "auf bürokratischen Wege" eher einer Weltreise gleichen, während London da quasi um´s Eck liegt ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 08:55 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

um nochmal zurück zum Basak Traktör zu kommen,

ich kann aus den Traktordaten leider nicht herauslesen ob der Motor von Steyr kommt???
nehme an, ein Turk-Nachbau eines Steyr-Motors...

Beziehe mich gerade auf den Typ 2043 SH SK (ganz der erste oben)

Das währ doch was so eine Maschine zu importieren ;)

Da bist glaub ich der einzige Österreichweit mit einem Turk-Steyr

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 09:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
geh,matthias, wir haben schon genug Türken, da brauchen wir nicht auch noch welche importieren.... :shock:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 09:23 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
leitn hat geschrieben:
geh,matthias, wir haben schon genug Türken, da brauchen wir nicht auch noch welche importieren.... :shock:



Aber wenn ich einen Turksteyr für die hälfte von einem Holland oder Johnny bekomme ;)
Sicher, das ist eine andere Kategorie von Traktoren, der "moderne" Bauer hat damit nix angefangen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 11:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leitn hat geschrieben:
geh,matthias, wir haben schon genug Türken, da brauchen wir nicht auch noch welche importieren.... :shock:
Wenigstens hat der Türke österreichische Wurzeln ...
So ein Traktor Import hat auch seine Tücken. Während es für Fahrzeuge aus dem EU-Ausland ein sogenanntes COC-Dokument gibt, wenn diese dort zugelassen werden können, mit dem man dann bei uns eine Einzelgenehmigung beantragen kann, ist für einen anatolischen Schlepper (darunter stellt man sich eigentlich etwas anderes vor ... :mrgreen: ) unter Umständen eine völlige Neutypisierung erforderlich. Nach den neuesten Bestimmungen und Abgasnormen!
Deshalb läuft so ein Import meist über einen EU-Drittstaat, zB. Ungarn, ab. So kommen etwa China-Traktoren nicht direkt zu uns, sondern erst mal in ein Land, wo sie verzollt, meist auch erst fertig zusammengebaut, und mit entsprechenden Dokumenten ausgestattet werden. Erst dann tritt der "neue" EU-Traktor den Weg nach Österreich an ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 11:31 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Was haltet ihr persönlich von den sogenannten "Chinaschleppern"?

Sehen ja großteils nicht schlecht aus, auch die Ausstattung stimmt denke ich (wenig Elektronik, ...)
natürlich weiß man nicht wie die Verarbeitung aussieht, aber um ~15000 einen Kleinschlepper mit ca 45 PS
herzustellen, da muss man doch an einigen Ecken und Enden sparen!

Darf man einen Vergleich zu Kubota und Iseki anstellen?

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 12:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Was haltet ihr persönlich von den sogenannten "Chinaschleppern"?
... Chinaböller ...
Na, im Ernst, ich finde das Preis/Leistungsverhältnis durchaus in Ordnung. Wenn man so rumhört, bekommt man von den Dong Feng (Foton, Landlegend, ... und wie sie "eingebürgert" dann heißen) eigentlich nichts schlechtes zu hören.
Nur, Kubota und Iseki sind schon eine andere Liga. Man kann auch nicht einen Fendt mit einen Belarus vergleichen.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2011, 20:18 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Von Steyr wird für Basak sicher nichts mehr gefertigt. Eher umgekehrt: Basak und andere türkische Giesser usw. haben wahrscheinlich lange Zeit für Steyr gefertigt. Der modifizierte Motor vom Steyr 540 ist ja auch noch im 948 verbaut worden (Motor vom 548 mit Turbo) , wo ich den Verdacht habe, dass der schon aus der Türkei gekommen ist, wie auch viele Ersatzteile, die vielleicht qualitätsmäßig besser waren, als das Original.

Die Basak-Motoren sind von den Daten her die Motoren von Steyr 540/545 bzw. 650/658/768 und haben z.T. mehr Leistung und Turbo.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskussion MF 65
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Oktober 2013, 17:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Muß ein altes Thema hervorkramen. Wir sind ja hier über Jugo-Fergerl und Turk-Steyr schließlich auf den China-Traktor gekommen ... ;)

So ein IMT 539 aka MF 35 oder Basak 2075Klasik aka Steyr 768 mag für einen Oldtimerfan ja schön anzusehen sein. Wirklich arbeiten möchte ich damit aber nicht, nach heutigen Standard kann ich es mir auch gar nicht mehr vorstellen.
Was mich jedoch anspricht, sind diese Farmtrac aus Polen. Das sind aus bekannten Komponenten zusammengestöpselte Traktoren, vergleichbar etwa mit Lindner. Klar, bei Lindner erwartet man sich eine entsprechende Verarbeitungsqualität, sollte man sich aber bei der Preisdifferenz auch erwarten können.
Und das man gelegentlich nach lockeren Schrauben schaut, ist selbst bei einen NH angebracht. Außerdem, bei genügend Entfernung kann man nicht mehr mit Bestimmtheit sagen, ob es nicht doch ein älterer NH ist ... ;-D
OK, die Hydraulik ist vielleicht etwas brustschwach, aber was würdet ihr insgesamt von so einen Traktor halten?
Dateianhang:
Farmtrac 675DT Flyer.pdf [1.18 MiB]
285-mal heruntergeladen

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Yahoo [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de