Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 18. Oktober 2017, 15:10 Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Oktober 2017, 15:10



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Büchsen für Hinterachslager T84
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Januar 2010, 18:29 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ich bin nun nach langem immer wieder frage und selbst überlegen zu der Erkenntnis gekommen, dass das "wackeln" der Steckachsen bei meinem T 84 daran liegt, dass die Buchsen, in denen die Hinterachslager "stecken" ausgeschlagen sind, und somit die Bewegung verursachen!

Hat jemand damit Erfahrung oder das selbe Problem?

mfg
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Januar 2010, 19:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Vorerst gleich ein Hinweis: Wenn Du die rechte Halbachse ausbauen willst, raste zuvor die Sperre ein und hänge das Pedal irgendwie hinunter. Sonst fällt nämlich die Schiebeklaue in die Achstrompete und Du "darfst" dann auch diese demontieren (und nachher wieder dicht bekommen)!
Ganz verstehe ich sowieso nicht, wo da Spiel sein sollte. Lager selbst ist ein normales Kugellager, das auf der Welle irgendwie mit einer konischen Mutter oder einer konischen Hülse aufgespannt ist. und in der Achtrompete sind entsprechend Einstellscheiben, damit im Endeffekt nur das reine Lagerspiel bleibt.
Irgendwo habe ich dazu eine Explosionszeichnung, ich gehe jetzt diese mal suchen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2010, 11:19 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Meinst du ich liege mit meiner Vermutung Falsch?

Das Lager haben wir überprüft und gereinigt, es läuft wirklich sehr schön für sein alter
darum haben wir es nicht ausgetauscht...

Steckt das Lager direkt im Gussteil? Das müsste ich wissen, unbedingt möchte ich ihn nicht zerlegen ;)
vor allem wenns nix bringt... :)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2010, 18:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Hier habe ich mal ein paar Bilder ...
Dateianhang:
T84 1.jpg
T84 1.jpg [ 18.43 KiB | 1815-mal betrachtet ]
Dateianhang:
T84 2.jpg
T84 2.jpg [ 24.82 KiB | 1815-mal betrachtet ]
Dateianhang:
T84 3.jpg
T84 3.jpg [ 24.9 KiB | 1815-mal betrachtet ]
Markiere doch bitte mit Pfeilen, wo, und in welche Richtung Spiel vorhanden ist.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2010, 10:47 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ich denke meine Erklärung ist etwas falsch gewesen.

http://www16.zippyshare.com/v/34038964/file.html

Das mit den Buchsen ist insofern unrichtig, da meiner Meinung nach das Gussteil ausgeschlagen ist und somit JETZT
Buchsen zwischen dem Lager und dem Gusstrichter hineingehören!

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2010, 10:52 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
hallo, noch ein Bild, hoffe es ist somit alles klar ;)

Tut mir leid für die miesen Zeichnungen, aber solange
dich halbwegs auskennst passts :)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2010, 11:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
hallo, noch ein Bild, hoffe es ist somit alles klar
Eventuell hast Du da etwas vergessen ... ;)
Ganz so klar ist es ohnehin nicht. So wie Du es eingezeichnet hast, müßte der ganze Differentialkorb "wackeln", was ich mir aber schwer vorstellen kann. Möglich wäre jedoch, daß das Trieblinglager bereits verschlissen ist, bzw. sehr viel Spiel hat, und sich dieses Spiel von dort über das Differential auf die Halbachsen überträgt. Sollte man halt mal reinschauen. Das Dumme dabei: Auch die Hydraulik muß runter ... :x

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2010, 12:04 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Eventuell hast Du da etwas vergessen ... ;)


Richtig, das Bild fehlt ;) immer diese Schusselei...

Ich kann leider nur aus Vermutungen sprechen, da wir die Sache noch nicht von innen gesehen haben.
Hoffentlich!!! ist das Lager nur etwas locker und sitzt nicht mehr richtig, das währe relativ einfach zu beheben.
Wenns im Ausgleichsgetriebe etwas hat, währe das weit komplizierter...

Am besten währe wenn ich dir das Problem zeigen könnte :) Aber das steht auch nicht dafür.

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Februar 2010, 21:17 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Neuester Stand:

Einer aus dem Steyr-Forum meint, die alten Ausgleichsgetriebe (Planetengetriebe) sind einfach so grob gemacht, da kommt etwas Spiel schon vor!
Er sagt, wir sollten uns den Kopf nicht darüber zerbrechen ;)

Tröstlich, aber was meint ihr?

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Februar 2010, 23:39 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Guten Abend,

matthias31 hat geschrieben:
Ich bin nun nach langem immer wieder frage und selbst überlegen zu der Erkenntnis gekommen, dass das "wackeln" der Steckachsen bei meinem T 84 daran liegt, dass die Buchsen, in denen die Hinterachslager "stecken" ausgeschlagen sind, und somit die Bewegung verursachen!


Jetzt mal eine blöde Frage:
Was stört dich an dem Spiel der Steckachsen, machen die abnormale Geräusche oder hast Bedenken, dass sie sich abdrehen bzw das Differential beschädigen?
Gut, dass waren gleich vier blöde Fragen...

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Februar 2010, 10:24 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Felix,

Die Achse macht keine Geräusche (zumindest nicht beim schieben, da der Traktor ja noch nicht fährt...)

Was mich stört ist, dass bei allen anderen 15ern und 18ern (bis auf einen einzigen) bei denen wir probiert haben, das "wackeln" nicht auftritt! ;)

Das macht mich schon etwas unsicher!

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Februar 2010, 14:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Man müßte sich das echt mal life ansehen. Ich kann mir noch immer nicht richtig vorstellen, wo da großartig Spiel sein könnte.
Passieren kann Dir beim Steyr ohnehin nicht viel. Bei einen Lindner wäre das wesentlich kritischer. Da ist nämlich der Flansch mit den Radmutterbolzen nur mit einer Paßfeder ("Keil") auf die Halbachswelle aufgesteckt und mit einer Schraube festgespannt. Dieser Flansch ist aus Guß, bei mir war einer mal gerissen, und nur ein kleiner Segering (der verhindern soll, daß der Keil "abhaut") hat mich davor bewahrt, ein Rad zu verlieren.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Februar 2010, 19:33 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Kollegen aus der Abteilung Instandsetzung,

dass interessiert mich auch sehr.
Wahrscheinlich würde ich das Ganze erst mal zusammen bauen und mit dem Schlepper fahren.
Freilich, ärgerlich ist´s schon, wenn man dann wieder zerlegen muß. Was willst du denn mit dem Traktor machen?
So richtig arbeiten oder nur als Zeitvertreib für lange Winterabende in der Werkstatt?

Wir haben früher an den alten Lkw´s ja sogar die Bremswellen ausgebuchst und die Wellen aufgeschweißt und abgedreht..., Mensch, da darf man gar nicht mehr dran denken.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 21:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@matthias31,
welche Steckachsen hat Dein 18er? Die Alten, oder schon die "57er"?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Juni 2010, 14:19 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Leute,

neueste Erkenntnis: wir haben beim zusammenbauen zwei Distanzringe aus Blech vergessen einzubauen, diese stellen das Spiel des Planetenrades ein, oder zumindest sollte sie das!
Hat aber an meinem "Problem" mit dem klackern kaum etwas bewirkt.

wir lassen das mal ausser Acht, reparieren den Starter und dann gehts an den ersten Startversuch :)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 25. März 2011, 23:15 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 20:57
Beiträge: 62
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

Man müßte sich das echt mal life ansehen. Ich kann mir noch immer nicht richtig vorstellen, wo da großartig Spiel sein könnte.
Passieren kann Dir beim Steyr ohnehin nicht viel. Bei einen Lindner wäre das wesentlich kritischer. Da ist nämlich der Flansch mit den Radmutterbolzen nur mit einer Paßfeder ("Keil") auf die Halbachswelle aufgesteckt und mit einer Schraube festgespannt. Dieser Flansch ist aus Guß, bei mir war einer mal gerissen, und nur ein kleiner Segering (der verhindern soll, daß der Keil "abhaut") hat mich davor bewahrt, ein Rad zu verlieren.

Gruß F


Hallo Fadinger
Die Gussradnaben wurden später auf Schmiedenaben umgestellt, die wesentlich mehr aushalten.
mfg.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 16:37 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Josef,

du sprichst jetzt vom Lindner oder verstehe ich das falsch?

Interessiert mich auch, weil der nächste Traktor wird hoffentlich ein kleiner Lindner ;)
Einer mit 20 PS Warchalowski V Motor währe mir am liebsten :klatsch:

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 21:28 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 20:57
Beiträge: 62
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo mathias
Ja ich spreche vom Lindner, aber von denen mit Lindner Getriebe.
Der LW 20, den du willst hat ja sowiso ei ZF Getriebe.
mfg.
josef

PS: Habe auch einen LW 20, Bj. 62. Ist echt ein super Gerät, und auch voll Alltagstauglich für kleinere Arbeiten. Mit etwas Übung lässt sich auch das Getriebe flüssig Schalten, also ohne stehenbleiben. Bei den Richtigen Motordrehzahlen und mit Zwischenkuppel und Zwischengas, vom 3. auf den 4. kann man sogar ganz normal Schalten. Probleme gibt es nur bei den Zylinderköpfen, worauf du beim Kauf genau achten solltest.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 21:33 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
josef94 hat geschrieben:
Hallo mathias
Ja ich spreche vom Lindner, aber von denen mit Lindner Getriebe.
Der LW 20, den du willst hat ja sowiso ei ZF Getriebe.
mfg.
josef

PS: Habe auch einen LW 20, Bj. 62. Ist echt ein super Gerät, und auch voll Alltagstauglich für kleinere Arbeiten. Mit etwas Übung lässt sich auch das Getriebe flüssig Schalten, also ohne stehenbleiben. Bei den Richtigen Motordrehzahlen und mit Zwischenkuppel und Zwischengas, vom 3. auf den 4. kann man sogar ganz normal Schalten. Probleme gibt es nur bei den Zylinderköpfen, worauf du beim Kauf genau achten solltest.


Hallo Josef,

hast du einen mit Allrad? Das währe natürlich die "Königsklasse"
Ich hab einen Warchalowski WT 20, der ist ziemlich baugleich, hat auch den Warchal V Motor und
das ZF Getriebe, komme eigentlich ganz gut zurecht mit dem Schalten, man muss halt sehr zügig schalten ;)

Zylinderköpfe sind eigentlich recht gut beieinander bei meinem Warchal, nur rinnen sie etwas wenn man fährt...muss mal ein Dichtungssatz eingebaut werden, aber da trau ich mich nicht recht drüber

LG
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 21:39 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 20:57
Beiträge: 62
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Mathias
So eine Hexerei ist es garnicht, es besteht halt nur die Gefahr, das man wenn man einmal anfägt, immer mehr Probleme findet. Dichtungen wenn´s mal wäre kriegst du bei der Firma Wolf in Wien.
Hier wäre ein Angebot von einem LW 20 A in Tirol.

mfg.
Josef


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 28. März 2011, 21:42 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 20:57
Beiträge: 62
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Mathias
Der Link ging nicht.
Hier nocheinmal: http://www.stoeckl-lm.at/index.php?opti ... &Itemid=57


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2011, 15:42 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Servus Josef!


Sieht super aus der Traktor, weißt du, haben die normal keine Hydraulik?
Hab letztes Wochenende in Kärnten 2 gesehen, beide ohne Hydraulik...dafür aber mit Seilwinde!

3500 ist natürlich ein Stolzer Preis! Würdest du ihn kaufen um das Geld?

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2011, 20:23 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 20:57
Beiträge: 62
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo mathias
Naja, man müsste in mal ansehen wie er technisch beinander ist. Aber 3500 ist schon ein stolzer Preis.

Die Hydraulik ist nicht Serienmäßig, war aber auf Wunsch erhältlich. Einen orginalen ZF - Kraftheber kann man aber noch auftreiben.
mfg.
Josef


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2011, 22:15 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
josef94 hat geschrieben:
Hallo mathias
Naja, man müsste in mal ansehen wie er technisch beinander ist. Aber 3500 ist schon ein stolzer Preis.

Die Hydraulik ist nicht Serienmäßig, war aber auf Wunsch erhältlich. Einen orginalen ZF - Kraftheber kann man aber noch auftreiben.
mfg.
Josef


Oh, die war gar nicht serienmäßig? das ist natürlich schlecht...

Hast du eine Idee woher man einen Kraftheber bekommt?
Dieser war/ist ja auf vielen Traktormodellen verbaut, nicht nur auf Lindner, Warchalowski
sondern auch auf einigen deutschen Modellen soweit ich weiß!

was hilft mir denn ein Traktor ohne Hydraulik? Ehrlich gesagt wenig

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 31. März 2011, 19:27 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 20:57
Beiträge: 62
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo
Ich habe auf Sammeln.at eine Kleinanzeige aufgegeben und bekam innerhalb einer Woche 3 Angebote, einer war noch in sehr gutem Zustand und hätte 320€ mit Lieferung nach Hause gekostet.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Common [Crawler], Google Adsense [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de