Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 12. Dezember 2017, 02:36 Aktuelle Zeit: Dienstag 12. Dezember 2017, 02:36



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2009, 08:44 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo, bei meinem Deutz steht ein Batteriewechsel ins Haus. Bin am überlegen eine Optima red top einzubauen. Hat jemand erfahrung damit?
Die hier kommt mir günstig vor: http://www.accu-batteries.at/index.php? ... t&Itemid=1
Es gäbe dort auch eine Maxxima 900 Exide. Kann man die beiden vergleichen?

mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2009, 12:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Von den Optima bin ich begeistert und schwöre darauf. Wobei ich noch nicht mal eine gekauft habe, sondern immer vorm Verschrotten "gerettet" ...
1994 oder 1995 habe ich mir ein Auto zum Ausschrotten nach Hause gestellt. Damit ich noch fahren konnte, gab mir der Händler eine noch "startfähige" Batterie dazu. Diese wurde daheim ausgebaut, zum ASI-Abtransport bereitgestellt und "vergessen" ...
Zu jener Zeit hat es sich auch zugetragen, das vom WT 45 wieder mal die Batterie hinüber war, und ich der bis dato verwendeten Banner schon leidig geworden war, da diese eine eher kurze Lebensdauer von etwa 3-5 Jahren hatten. Also wurde diesmal eine billigst Billigsdorfer um 799,- ATS (88Ah!!!) gekauft. Leider mußte ich zu meinen Bedauern feststellen, daß bei dieser der Falz oben noch massiver ausgeführt war, als bei der Banner. Und der WT45, der noch für die Bakelit-Batterien ausgelegt war, und bei dem bereits der Einbau einer Banner einen Kampf darstellte, sollte mir den Einbau dieser neuen Batterie verweigern. Als ich ziemlich entnervt bei der kaputten Banner nachschaute wo die nun wirklich um soviel schlanker sei, rückte auch wieder die alte, unscheinbare Autobatterie etwa in der Größe eines 45Ah-Typs in mein Blickfeld. Ich überprüfte - mittels kurzschließen ;-) den Ladezustand, und da ich mir dabei die Finger verbrannte, entschloss ich mich, auch einen Ladeversuch zu starten ...
Von der Breite her paßte sie ganz gut in den Traktor, aber sie war viel kürzer. War aber kein Problem, mit zwei Holzklötzen wurde ein Provisorium gezimmert... (welches sich später als praktikable Dauerlösung heraustellen sollte). Zu meiner Überraschung konnte ich den Traktor bereits nach einer relativ kurzen Ladezeit von etwa einer Stunde problemlos starten.
Nun war ich jedoch neugierig geworden! Die Batterie trug eigentlich keine Typenbezeichnung, auch konnte ich keine Schrauböffnungen zum Säurenachfüllen finden, lediglich die Bezeichnung "Optima" war zu lesen. Internet zum Informationen Einholen gab es damals noch nicht, also sollte ich erst viel später erfahren "was" ich da eingebaut hatte .....
Im Jänner 2007 habe ich im LW-Forum folgendes geschrieben:
Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2007, zwischenzeitlich habe ich von der ASI eine zweite Optima mitgenommen, welche als "Mädchen für alles" herhalten muß, und mal in einem Oldtimertraktor, mal im Notstromaggregat, hin und wieder auch als USV-Batterie brav Ihren Dienst versieht. Und auch jene im WT45 überzeugt nach wie vor. Keinerlei Startprobleme im Winter, keinerlei Wartung, einfach null Problemo .... Lediglich nach sehr langer Stehzeit ohne Betrieb ist bedingt durch eine gewisse Selbstentladung, die bei diesen Batterietyp gegeben ist, Nachladen notwendig. Aber Angesichts der anderen "Leistungswerte" fällt das nicht ins Gewicht.
Also:
Marke: Optima
Alter: Unbekannt, jedenfalls vor 1995 hergestellt, ich schätze etwa 20 Jahre ....
Abmessungen: klein, paßt überall rein.
Funktion: Bestens!!!
Angesichts dieser Umstände werde ich wohl keine Batterie mehr kaufen, schon gar nicht eine teure Markenbatterie. Und sollte es wirklich notwendig sein, mal eine zu kaufen dann eben nur eine Optima ....

Ist aber schon wieder "Schnee von ... gestern ... oder 2007" :cool:
Die Batterie funktioniert immer noch, sie wurde tatsächlich seit 1995 nicht ein mal mehr angeschaut, heuer im Frühjahr hat sie problemlos den Magnetschalter "warm abgetragen". Siehe dazu den Beitrag im Technikforum "Lucas, the Prince of Darkness ...". Nach der Reparatur konnte ich sogar ohne Nachladen starten!
Mittlerweile konnte ich eine weitere Optima auf der ASI ergattern, diese versieht bereits ebenfalls in einen meiner Trekker ihren Dienst.
Also kann ich die Optima uneingeschränkt empfehlen. Einzig der Umstand, das nach langer Stehzeit und sehr langer Vorglüh- und Startzeit der Ladestrombedarf (die Batterie saugt dann jeglichen Strom von der LiMa, den sie kriegen kann) derart hoch ist, das mal eine Viertelstunde der Blinker nicht funktioniert. Wirkliches Problem war mir das aber noch nie.
Erfahrungen mit der "Exide" habe ich leider keine.
Werde wohl auch zukünftig nur mehr Optima-Erfahrungen sammeln (wollen) ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2009, 13:30 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Danke Fadinger für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht.
Werde dann morgen eine bestellen.
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 6. September 2009, 18:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Für die 4,2 Liter ist das ein super Preis!
Was bei den Optima-Batterien zu beachten wäre, ist, das die Ladespannung 14V nicht übersteigt. Das ist jener Bereich, wo eine normale Batterie zu kochen/gasen anfängt und warm wird. Dieser spzielle Batterietyp würde dadurch aber Schaden nehmen. Vor allem sind da die Schaltstufen zum "Batteriewärmen" großer ungeregelter Ladegeräte tabu! Aber auch kleinere Ladegeräte ohne Regelung überschreiten am Ende des Ladevorgangs, wenn der Ladestrom sinkt, oft die max. zulässige Ladespannung. Daher besser nicht zu lange anhängen und erst im Fahrzeug über die Lichtmaschine volladen. (Regler der LiMa = geregelte Ladung)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Dienstag 8. September 2009, 20:22 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!
Hab mir gleich ein passendes Ladegerät auch dazu gekauft.
Der Shop ist ein Hammer. Gestern um 10 Uhr gab ich telefonisch die Bestellung auf, um 16 Uhr war die Lieferung bei mir. :D
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Samstag 28. November 2009, 13:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo leow4!

Nun ist die Batterie ja schon ein paar Wochen im Einsatz. Könntest Du uns bitte mal einen Erfahrungsbericht, wie Du so zufrieden bist damit, liefern. Danke.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 09:08 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hi!
Bis jetzt ohne Probleme! Aber der Winter steht erst vor der Tur :snowman:
Ist jetzt sogar schon um € 152,- dort zu haben.

mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Dezember 2009, 09:14 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
den ersten Härtetest hat die Optima gut überstanden.
Gestern Nacht - 19° Am Vormittag hab ich gestartet ohne Vorglühen, (sollte man bei diesen Temp. nicht, aber ich wollt's mal wissen) war er nach zwei hustern gleich da. :D Mit einer normalen Batterie war er bei so einem minus immer etwas zach.
Bin bis jetzt sehr zufrieden damit.
lg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 7. November 2010, 09:20 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,
nach einem guten Jahr bin ich noch immer sehr zufrieden mit der Batterie.
Hab mittlerweile schon wieder 2 Stück eingebaut. Sind seit einiger Zeit schon um 132,- zu haben.
mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. November 2010, 08:57 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hi leo,

leow4 hat geschrieben:
nach einem guten Jahr bin ich noch immer sehr zufrieden mit der Batterie.
Hab mittlerweile schon wieder 2 Stück eingebaut.


...ich hoffe du hast die Dinger in andere Maschinen gebaut, sonst wär´st du ja leicht zufriedenzustellen :mrgreen:

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. November 2010, 20:16 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Sonntag 22. März 2009, 11:00
Beiträge: 100
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hi felix :lol:
natürlich waren es andere Maschinen.
mfg leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Samstag 21. Dezember 2013, 20:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wollte wieder einmal fragen, wie es euch die letzten Jahre mit euren Fahrzeugen im Winter geht.
Ist da die Batterie ein Thema, bzw. wißt ihr überhaupt noch, wo sie bei euren Traktoren eingebaut ist? ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Sonntag 22. Dezember 2013, 20:49 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 7. Dezember 2010, 19:29
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Habe erst vor Kurzem eine neue Batterie für den 8055er gebraucht. War eh schon länger, dass man merkte, dass die Batterie nicht mehr so freudig ist, aber ich musste halt warten, bis es gar nicht mehr ging. Wollte mit einer anderen starten, die war aber noch schlechter beinander. Musste aber direkt an der Seite anhängen, da das Schneeschild vorne auf der FH montiert war, und deshalb die Motorhaube nicht öffnen konnte. Mit dem Auto wäre es auch nicht gegangen, weil ich nicht so knapp zufahren konnte, dass es sich mit den Kabeln ausgegangen hätte. Habe dann eine Neue gleich geholt, doch, oh Schreck, die war auch nicht geladen, entgegen der Aussage des Mechanikers. Habe dann schnell aufgeladen, auch die andere mit einem anderen Ladegerät, während dessen konnte ich trotzdem die FH nach vorne klappen, und die Motorhaube öffnen. Nach einer Stunde eingebaut, und ich konnte starten. Muss noch erwähnen, dass der 8055er sehr leicht zum starten ist! Vorglühen tue ich nur, wenn es ganz kalt ist! Würde aber auch ohne vorglühen anspringen. Alte Batterie war genau 10 Jahre drinnen. Die originale Batterie hielt 14 Jahre!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Freitag 17. Januar 2014, 16:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Beim WT45 ist es so, daß bei angebauten Frontlader ein Erreichen der Batterie unmöglich ist. Aber auch bei den anderen Traktoren bin ich froh, wenn ich nie zur Batterie muß. Im Warchalowski steht die Optima ja nun seit mittlerweile 19 Jahre ohne irgendwelche Wartung. Da oxidiert und gammelt auch nichts. Alleine das ist für mich Grund genug, bei den Traktoren keine normalen Säurebatterien mehr zu verwenden.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Samstag 16. August 2014, 17:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Heute habe ich, nach nunmehr fast auf den Tag genau 19 Jahren (!), beim WT45 die Batterie ausgebaut. Jedoch nicht etwa, weil sie Probleme gemacht hätte, sondern ganz einfach deshalb, weil beim Warchalowski die Batterie nur bei abgebauten Frontlader zugänglich ist. Nach dem Entfernen einer zentimeterdicken jungfräulichen Staubschicht ist sie dann zum Vorschein gekommen. Daß sie ursprünglich nur provisorisch zwischen Holzklötze eingekeilt eingebaut wurde, daran konnte ich mich gerade noch dunkel erinnern ... ;)
Dateianhang:
Optima RedTop Classic.jpg
Optima RedTop Classic.jpg [ 188.41 KiB | 11549-mal betrachtet ]
Zum Ausbau habe ich mich auch deshalb entschlossen, weil ich mir eigentlich vor mittlerweile fünf Jahren für den Fall der Fälle eine "fast neue" (Februar ´99 :mrgreen: ) Gelbatterie vom ASZ organisiert hätte. Aber 1.) kommt es anders, 2.) als man denkt - die Optima lebt immer noch, so daß sich langsam Befürchtungen breit gemacht haben, der schöne Gel-Akku könnte alleine durch das Herumstehen vergammeln, ehe die Optima ihren Geist aushaucht.
Dateianhang:
Blei-Gel-Batterie 65Ah.jpg
Blei-Gel-Batterie 65Ah.jpg [ 159.09 KiB | 11548-mal betrachtet ]
Zudem war die ganzen Jahre hindurch im Spätherbst bei Frontladerbetrieb (= Starten, kurzer Standgasbetrieb mit Arbeitsscheinwerfer, Abstellen = negative Energiebilanz für die Batterie) zwischendurch immer mal ein Nachladen notwendig. Hierbei erhoffe ich mir etwas längere Intervalle, da der Gelakku mit 65Ah doch um 15Ah größer ist, als die Optima mit 50Ah. Ganz erspart wird es mir eh nicht bleiben, ist doch beim WT 45 alleine zum Erlöschen der Ladekontrolle schon eine Leerlaufdrehzahl von knapp 1000U/min nötig. Und wirklich in Pension geschickt wird auch die Optima nicht. Sie darf in Zukunft im Lindner werkeln. Den brauche ich nicht so oft, und wenn, dann läuft er länger, zudem hat er von Haus aus eine höhere Leerlaufdrehzahl (Zweitakter).
Wobei mich aber jetzt schon das tatsächliche Alter dieser Batterie interessieren würde. Datum selbst ist keines zu finden, nur ein Aufkleber mit einen Barcode und eine eingebrannte Nummer.
Dateianhang:
Batterie Barcode Codierung.jpg
Batterie Barcode Codierung.jpg [ 164.11 KiB | 11548-mal betrachtet ]
Gibt es vielleicht Spezialisten, die mit diesen Daten etwas anfangen können?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Optima Batterie
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. November 2014, 15:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3802
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Den Batteriewechsel im August hätte ich mir wohl besser gespart ... :(
Nicht, daß der Traktor mit der anderen Batterie nicht anspringen würde, aber bei tieferen Temperaturen dreht der Starter deutlich langsamer, besonders zu Beginn des Startvorganges. Da hatte und hat die (kleinere!) Optima mit ihren 20 Jahren noch wesentlich mehr "Bumms" ... ;)
Ich befürchte halt, wenn es wirklich kalt ist, wird der Motor nur mehr müde dahinorgeln, aber nicht zünden. Nachladen war mittlerweile auch schon wieder nötig. Dummerweise ist jetzt wie gewohnt der Frontlader montiert = keine Chance zur Batterie zu gelangen.
Ich sehe mich schon bei Kälte mit klammen Fingern am Traktor schrauben ... :motz2:
Eines ist jedenfalls gewiß: Dort wird definitiv nur mehr eine Optima eingebaut! Auch wenn dafür eine Investition in eine neue Batterie nötig ist. Erstmals seit 1995 ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de