Diskussionen zum Schwerpunkt Landtechnik

Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 12:41

Hallo euch alle,

So nun zu meinem Problem, Steyr 188 mit kleiner Hydraulik (Raddruckverstärker) habe jetzt ein doppelwirkendes Steuergerät mit Schwimmstellung dran gebaut.
Hab von der Druckleitung ein T-Stück reingemacht und jetzt muss ich das Hubwerk ansteuern, damit ich das dw Steuergerät ansteuern kann! Ist das normal ?

Hat jemand eine Lösung?

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 13:40

Hallo & Willkommen!

Nein, das ist nicht normal!
Fehler ist das T-Stück, welches in einer Open-Center-Hydraulik einen "Kurzschluß" verursacht. So wie jetzt die Heckhydraulik gegen Druck arbeiten muß, damit das Zusatzsteuergerät überhaupt Öl bekommt (damit arbeiten geht eh nicht wirklich), muß auch das Zusatzsteuergerät betätigt werden, sonst hat die Heckhydraulik keine Hubkraft mehr.
Wie ein Zusatzsteuergerät in einem OC-System integriert werden kann, habe ich bereits hier erklärt und mit Bildern unterlegt.

Gruß F

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 14:07

Hallo, danke für das schnelle Antworten!

Also brauche ich die Druckweiterführungshülse fürs Steuergerät und dann von dort (Weiterführung) wieder auf das alte Steuergerät P ?

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 14:37

Hallo!

Kurz gesagt ja, logischerweise muß das Steuergerät aber für eine Druckweiterführungshülse vorbereitet sein.

Gruß F

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 15:52

Ja, ich habe jetzt die Weiterführungshülse, und Tank ist sowieso Tank oder?

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 18:23

Hallo!

T(ank) bleibt wie bisher die Rückleitung in den Tank.
Jetzt hatte das Steuergerät einen Blindstopfen auf N oder T1, deshalb hat es in Neutralstellung das Öl drucklos in den Tank zurückgeleitet. Mit dem Weiterleitungsnippel wird das Drucköl bei Neutralstellung abgezweigt und zum nächsten Steuergerät geleitet.
Nur das letzte Steuergerät im öffenen System (normalerweise das Regelsteuergerät der Heckhydraulik) hat keine Weiterführung, sondern Neutralumlauf.
Hättest Du nur dieses eine Steuergerät, dann würde es mit lediglich P(umpe) und T(ank) funktionieren.

Gruß F

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 19:55

So, der Weiterführungsnippel wäre montiert! Habe aber trotzdem noch die Tankleitung dabei. Oder gehört die weg?
Die Leitungen sind jetzt folgendermaßen angeschlossen: P Leitung von der Pumpe, N weiter zur Heckhydraulik, T zurück zum Tank;
Nur das Hubwerk hebt sich trotzdem noch nicht!
Dateianhänge
Anschlüsse Steuergerät.jpg
Rücklaufleitung.jpg
Druckleitung von der Pumpe kommend.jpg

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 21:08

Habe den Fehler gefunden!
Und zwar ist es der falsche Druckweiterführungsnippel, der ist vom Durchmesser kleiner! Jetzt die Frage, kann man darüber ein Rohr stülpen und abdrehen?

Re: Steyr 188 Zusatz Steuergerät

Freitag 1. September 2017, 21:44

Hallo!

Dein T188 hat den Hydrauliköltank unter dem Dieseltank quasi in der Kupplungsglocke, oder?
Die Leitung zum Tank ist immer notwendig, es muß ja das Öl von der anderen Zylinderseite irgendwo zurückfließen können.
Am Zusatzsteuergerät ist jetzt bereits Druck?
Die Druckweiterführungshülse muß sowohl vom Durchmesser als auch von der Länge exakt zum Ventil passen, da dort Drucköl (200bar ... ) abgezweigt, und gleichzeitig der Neutralumlauf verschlossen wird.

Gruß F
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum