Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 15. Dezember 2017, 06:39 Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 06:39



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zugkraft Bremszylinder
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. April 2017, 10:57 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 18:01
Beiträge: 123
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Endlich Regen bei uns seit langer Zeit :klatsch:

Ich habe jetzt endlich am Kipper, welchen wir in Gemeinschaft benutzen, eine hydraulische Bremse aufgebaut ;)
Leider kann ich die am Kipper vorhandene Druckluftbremse nicht nutzen, da meinen Traktoren die Anlage fehlt :njet:
Mein Zylinder zieht 1200 kg verteilt auf beide Gabeln der einen Achse.

Ist das zuviel, oder kann ich das so lassen??

Danke,
Gruß Berndi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zugkraft Bremszylinder
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. April 2017, 13:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Das kommt auf den gewählten Anlenkpunkt/Hebel an.
Direkt an der Bremse wäre es wohl zu wenig, an der "Waage" zwischen den Gabeln der Bremsbetätigungswelle, wo normalerweise auch die Sibrazugbremse eingehängt ist, erscheint es mir reichlich. Man möchte ja auch eine gewisse Dosierbarkeit erhalten.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zugkraft Bremszylinder
BeitragVerfasst: Sonntag 30. April 2017, 17:24 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 18:01
Beiträge: 123
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ja, ich habe es dort an der "Waage", wo der Bowdenzug eigehängt ist, angebaut.
Gruß


Dateianhänge:
Hydr. Bremse eigenbau (2).JPG
Hydr. Bremse eigenbau (2).JPG [ 88 KiB | 478-mal betrachtet ]
Hydr. Bremse eigenbau (3).JPG
Hydr. Bremse eigenbau (3).JPG [ 103.21 KiB | 479-mal betrachtet ]
Hydr. Bremse eigenbau.JPG
Hydr. Bremse eigenbau.JPG [ 96.85 KiB | 479-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zugkraft Bremszylinder
BeitragVerfasst: Montag 1. Mai 2017, 08:54 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:29
Beiträge: 23
Plz/Ort: Im wunderschönen Kärntnerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Meiner ist nur ein 5to Kipper, da gibt es meistens eine Sibrazug-(Umsteck-)Bremse oder eine Farmer Stop Bremse.
Im Prinzip funktionieren beide gleich, nur das bei der Umsteckbremse der Bremshebel am Traktor montiert wird und bei der Farmer Stop Bremse der Bremshebel auf der Deichsel montiert ist und mittels einem Seil zum Traktor verlängert wird.
Wird an der Bremse gezogen (Umsteck- und Farmer Stop Bremse) wird der Bremshebel mittels eine Kralle in der Position gehalten. Der Anhänger ist eingebremst.
Um die Bremse zu lösen wird bei der Umsteckbremse der Hebel noch etwas stärker angezogen und der Knopf am Hebel gedrückt um die Kralle zu lösen. Die Bremse entspannt und der Anhänger ist ungebremst.
Um die Bremse zu lösen wird bei der Farmer Stop Bremse nochmals am Seil gezogen, dadurch wird die Kralle gelöst und der Hebel fällt zurück in die Neutralstellung. Die Bremse entspannt und der Anhänger ist ungebremst.

Dateianhang:
Bremse_Kipper_FarmerStop.jpg
Bremse_Kipper_FarmerStop.jpg [ 153.7 KiB | 458-mal betrachtet ]


Ich hab bei meinem Kipper eine Hydraulische Bremse nachgerüstet, weil es im Arbeitseinsatz (Acker, Wald, Wiese) einfacher ist mit dem Steuergerät zu arbeiten als mit dem Seil zu hantieren.

Dateianhang:
Bremse_Kipper_Zylinder.jpg
Bremse_Kipper_Zylinder.jpg [ 227.02 KiB | 458-mal betrachtet ]


Auf öffentlicher Straße setze ich die Bremse so nicht ein, da benutzte ich das Seil das Farmer Stop Bremse. Da hat man mehr Zeit und Muse.
Den Zylinder habe ich am Rahmen montiert und mit einem Spannschloss zum Bremsgestänge verbunden. Eingestellt ist das Ganze so das die Farmer Stop Bremse und der Zylinder das Bremsgestänge gleich weit anziehen, daher die gleiche Bremswirkung entwickelt wird.

Dateianhang:
Bremse_Kipper_Gestänge.jpg
Bremse_Kipper_Gestänge.jpg [ 217.94 KiB | 458-mal betrachtet ]


Weiß Gott wie fein lässt sich keine der beiden Bremsen dosieren, die Bremse ist aber so eingestellt das die Räder auch bei leerem Kipper nicht blockieren.
Bin aber beim überlegen ob ich nicht ein Drosselventil an die Steckkupplung anbaue.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zugkraft Bremszylinder
BeitragVerfasst: Montag 1. Mai 2017, 10:55 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 18:01
Beiträge: 123
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Da hatten wir wohl die gleiche Idee :klatsch:

Ich habe das auch so eingestellt, dass die Räder im leeren Zustand nicht ganz blockieren.
Nur, die Bremsbacken sind schon mal ordentlich heiß gefahren worden, also naja, die müssen mal raus ...
Glatt und brüchig ...

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zugkraft Bremszylinder
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:29 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:29
Beiträge: 23
Plz/Ort: Im wunderschönen Kärntnerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Es war von Maraton schon so eingestellt das die Räder bei leeren Anhänger nicht blockieren. Wird schon einen Sinn haben hab ich mir gedacht und es dewegen mit der hydraulischen auch so gemacht.
War eigentlich ganz simpel, Bremse anziehen, hydraulische Bremse anziehen, Spannschloss lockern/anziehen bis gleiche Länge erreicht ist.

Das man mit angezogener Bremse fährt kann schon mal passieren.
Speziell mit der Sibrazugbremse, wenn die nicht auf den Traktor umgesteckt wird sondern am Anhänger bleibt. Der der ihn als letztes angehängt hatte zieht die Bremse an (der Anhänger könnte ja davon laufen) und der nächste merkts nicht und glüht die Beläge aus.

Bei der hydraulischen Bremse muss das Steuergerät sowieso auf Drucklos sein zum anstecken, dann ist die Bremse von Haus aus entlastet.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de