Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 15. Dezember 2017, 10:21 Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 10:21



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 09:53 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Schönen Sonntag,

Habe ja im letzten Thema geschrieben, dass ich beim meinem Steyr 8070A SK1 das Thermostat gewechselt habe.
Hat leider nichts gebracht alles beim alten, jetzt die Frage an euch, hat von euch jemand schon mal sowas gehabt, ich weiß nicht mehr weiter:

Folgendes Krankheitsbild:

Ich fahre los, Traktor komplett kalt, dann steigt die Temperatur nach ca. 5-10 min Fahrt in den roten Bereich, Kühler bleibt kalt also schaltet das Thermostat nicht.
Ich bleibe stehen und dann schaltet manchmal das Thermostat gleich und die Temperatur fällt, machmal dauert es ein bisschen länger (2-3min).
Wenn ich jetzt weiter fahre steigt die Temperatur normal so wie sie soll, jedoch bleibt sie nicht bei 90°(Zeiger waagrecht) sonder geht ein bisschen weiter rauf (Zeiger so 5-10° weiter oben) und bleibt dann so, ich könnte stundenlang weiter arbeiten.

Folgendes habe ich schon gemacht.

Kühler ausgebaut und gereinigt (innen und aussen)
Thermostat erneuert (beide im Kochtopf kontrolliert, öffnen genau bei 87°C wie es sein soll)
gestern Wasserpumpe zerlegt und ausser einem leicht rau laufenden Lager nichts entdeckt (wird neu gemacht).
Kühlerdeckel habe ich auch schon neue probiert, ohne Ergebnis.

Es gibt auch keine Anzeichen für die Zylinderkopfdichtung, Wasser im Kühler blubbert nicht, kein Öl im Wasser oder Wasser im Öl, kein weißer Rauch......
Weiter hat er auch keinen Ölverbrauch oder Wasserverbrauch.

Hat jemand eine Idee, bzw. so einen Fall gehabt??

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 10:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wurde ein Originalthermostat verbaut?
Hat dieses eine so genannte "Entlüftungsbohrung"?
Das Thermostat wurde so eingebaut, daß sich dieses Loch an der höchstmöglichen Position befindet?

Falls die Entlüftungsbohrung fehlt (Nachbauteil), bohre in den Flansch des Thermostates an der höchsten Stelle im Wasserkreislauf ein kleines Loch - ca. 2mm, nicht zu groß. Dieser Bypaß ist wichtig, nicht nur zur Entlüftung, fehlt er, oder ist er verstopft, wird das Thermostat im kalten Zustand zu wenig vom heißen Wasser umströmt, und es schließt den kleinen Kühlkreislauf nicht/zu spät. Es reagiert also zu träge, womit wir genau bei den von Dir beschriebenen Problemen wären ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 11:07 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo du meinst aber nicht die Bohrung aussen wo ein kleiner Schlauch zum kühlerdeckel rauf geht. Dieser ist ja zur Entlüftung des Thermostats.
Dieser funktioniert einwandfrei

Dateianhang:
Thermostat.jpg
Thermostat.jpg [ 7.55 KiB | 1732-mal betrachtet ]

Thermostat sieht so aus, kleiner Abgang an höchster Stelle, geht zum obersten Kühlerdeckel, durch diesen fließt permanent Wasser.

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 11:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Steyr ist da wieder ein ganz spezielles Kapitel ... :roll:

Im Prinzip meine ich schon diesen Schlauch, geht er oben in den Kühler (Wasserkasten) oder nur zum Kühlerdeckel? Damit ständig Wasser zirkulieren kann, muß der Schlauch direkt in den Kühler führen. Offenbar gibt es dabei mehrere Varianten ... :?
"Richtig herum" ist das Thermostat aber schon eingebaut, oder?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 11:41 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
So sieht der Kühler aus, Schlauch führt in den obersten Kühlerdeckel.
Dateianhang:
Kühler Steyr.jpg
Kühler Steyr.jpg [ 25.73 KiB | 1696-mal betrachtet ]

Ja Thermostat ist richtig eingebaut, sonst wäre ja das Problem nie aufgetreten

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 11:49 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Problem war ja vor dem ersten Thermostat Tausch ja das selber Problem

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 12:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
gerald01 hat geschrieben:
Ja Thermostat ist richtig eingebaut ...
OK, es ist also richtig herum eingebaut.
Aaaaaaber:
Das Problem bestand schon zuvor/schon immer?
Du hast das Thermostat so wie zuvor eingebaut?
In etwa so?
Dateianhang:
Anschlüsse Thermostat.jpg
Anschlüsse Thermostat.jpg [ 12.87 KiB | 1702-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 12:55 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Ja genau so ist es eingebaut

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 13:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Dann bleibt eigentlich nur ein fehlerhafter Bypaß. Die Leitung ist nirgendwo geknickt, gequetscht, oder sonstwie eingeengt. Hast Du sie schon einmal durchgeblasen? Wird sie warm, noch bevor der Kühler selbst warm wird, bzw. hat sie annähernd die Temperatur wie der Motor?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 14:20 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Leitung ist nicht verstopft/geknickt. Es fließt permanent kühlwasser.
Auch dass Kühlwasser das durch die Entlüftung fließt ist warm.

Temperaturfühler habe ich auch schon geprüft. Zeigt sich genau das an was er soll also lügt dieser auch nicht. ....

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 20. Februar 2017, 12:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wenn die Standardmethoden nicht helfen, müssen wir es mit "Trick 17" versuchen ... ;)

Probiere bitte einmal das Thermostat so zu drehen, daß der Anschluß für die Bypaßleitung nicht mehr oben, sondern seitlich etwa auf halber Höhe liegt. Eventuell erwärmt es sich dann besser/schneller.

Funktioniert eigentlich die Heizung ordnungsgemäß? Da sich der Heizungskühler normalerweise im kleinen Kühlkreislauf befindet, müßte der Traktor in den Phasen nahe dem roten Bereich ja wie Hölle heizen.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 20. Februar 2017, 12:21 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Thermostat drehen kann ich leider nicht, geht Platzmäßig und von den Anschlüssen her nicht,

Auf deutsch, man kann es nicht falsch einbauen :)

Das mit der Heizung ist so eine Sache, obwohl die Temperatur im roten Bereich ist, heizt er nicht, erst nach und nach, wie normal.....

Da ich heute die Teile für die Wasserpumpe bekomme werde ich diese wieder einbauen und dann die Heizung einfach mal abhängen, somit kann ich den Heizkreislauf als Ursache ausschließen.

Oder?

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 20. Februar 2017, 18:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
gerald01 hat geschrieben:
Auf deutsch, man kann es nicht falsch einbauen :)
OK, aber zumindest einen etwas längeren Schlauch oder eine geänderte Leitungsführung für den Bypaß könntest Du probieren. Also beim Thermostat eine Schleife und dann ein Stück nach unten.
Was man auch noch versuchen könnte, ist, das Thermostat zu isolieren, zB. testweise mit Alufolie oder so einwickeln. Dabei geht meine Überlegung in die Richtung, daß es vom Lüfter angeblasen wird, und deshalb nur verzögert warm wird/öffnet.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Februar 2017, 07:10 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Dankeschön für die vielen Tipps,

Habe gestern alles soweit zusammengebaut, dass ich heute das Kühlwasser einfüllen kann.

Werde probieren und berichten..

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 07:12 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Guten Morgen,

So gestern Wasserpumpe eingebaut und Kühlwasser aufgefüllt.

Erste Probefahrt, alles normal, momentan herrscht vorsichtiger Optimismus.

Denke dass eventuell irgendwie Luft über den kaputten Wellendichtring in die Wasserpumpe/Kühlkreislauf gekommen ist.

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 14:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Funktioniert jetzt auch die Heizung besser?

Denkbar ist es schon, daß beim Abkühlvorgang durch eine Undichtigkeit Luft ins Kühlsystem gezogen wurde. Normalerweise sollte diese jedoch über die Bypaßleitung entweichen können. Wenn sich diese Luft allerdings zB. im Heizkreislauf "versteckt" hat ... :idea:
Wird das Ventil für die Heizung durch die Betätigung (Hebel kalt/warm) ganz geöffnet?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 15:21 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
gerald01 hat geschrieben:
Funktioniert jetzt auch die Heizung besser?


Die Heizung hat immer super funktioniert, außer eben zwischenzeitlich als ich das Temperatur Problem hatte, da ging sie manchmal, manchmal nicht.

Aktuell geht sie nicht, da sicher Luft drinnen ist, muss ich noch entlüften, dürfte aber mit dem Kühlkreislauf nichts zu tun haben, da die Kabinenheizung komplett als Byass ausgeführt ist.

gerald01 hat geschrieben:
Wird das Ventil für die Heizung durch die Betätigung (Hebel kalt/warm) ganz geöffnet?


Dass weiß ich leider nicht :)

Werde heute noch mal Fahren und dann hoffentlich fertig zusammen bauen.

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 20:05 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2014, 10:31
Beiträge: 42
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
So nun abschließend kann ich sagen, dass das Problem bei der Wasserpumpe lag, scheinbar kleine Ursache mit großer Wirkung.

Habe heute noch mal ausgiebig Probe gefahren, alles so wie es sein soll.
Heizung funktioniert auch wieder.

Dankeschön für die Hilfe, war eine interessante Fehlersuche......

_________________
Schöne Grüße aus
Oberösterreich
   


Nach oben
 Profil  
 
 [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de