Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 15. Dezember 2017, 19:49 Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 19:49



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2015, 17:57 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Servus,
mein "neuer" Lindner Allrad hat ein Getriebe Problem, d.h. die beim Handhebel äusseren Gänge/Gruppen lassen sich einlegen, aber ich habe keinen Vortrieb.
Hat hier wer eine Diagnose, wo sich der Fehler befinden könnte?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2015, 20:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Beschreibe bitte das Problem etwas genauer. Hast Du auf allen Gängen keinen Kraftschluss, oder nur auf bestimmten?
Falls der Fehler nicht im Schaltgetriebe liegt, kannst Du folgende Überprüfungen durchführen, um den Schaden einzugrenzen:
  • Einen Gang der kleinen Gruppe einlegen und die Kupplung loslassen. Danach die Differentialsperre betätigen. Fährt der Traktor los, ist vermutlich eine der beiden Steckachsen abgedreht, oder eines der beiden Planetengetriebe von den Endantrieben defekt. Fährt der Traktor nicht ...
  • ... die Wegzapfwelle einschalten (bzw. zumindest versuchen - der Gang der kleinen Gruppe ist immer noch drinnen!). Dreht die Zapfwelle, dürfte das Problem von einem Defekt im Bereich Triebling - Tellerrad herrühren. Tut sich immer noch nichts, oder geht die Wegzapfwelle gar nicht hinein ...
  • ... wird womöglich das Getriebe gar nicht angetrieben. Eventuell sind die Nieten an der Mitnehmerscheibe der Kupplung ausgerissen.
Dateianhang:
Getriebeschema Lindner.jpg
Getriebeschema Lindner.jpg [ 80.99 KiB | 1534-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2015, 21:03 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Danke für die schnelle Rückmeldung. WZW habe ich noch nicht getestet.
Kann nur die äusseren Gänge/Gruppen einlegen, Kraftschluss gibt es gar keinen... ;(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 4. Januar 2016, 13:29 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Servus,

habe am Wochenende nochmals alles durchprobiert, Gänge lassen sich teilweise/schwer einlegen.
Kraftschluss ist keiner gegeben.

Da werde ich mir wem suchen müssen, der sich das Getriebe mal ansieht... :(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2016, 08:20 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 18:01
Beiträge: 123
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Sonst öffne mal den Getriebedeckel oben.
Eventuell auch das Öl ablassen - dann siehst mal gut viel vom Getriebe.
Dann kannst ja schauen, ob von der Kupplung her Kraftschluss kommen kann - stelle den Absteller auf Stopp und starte mal.
Achtung, auch Leerlauf rein.

@Fadinger
Ich habe einen Lindner 1500 - der hat das ZF Getriebe wie der Steyr 8055 und so.
Kann es sein, dass die Gruppenschaltung und die ZW und WZW unter dem Hydraulikblock liegen?
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2016, 08:35 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Danke werde ich auf jeden Fall probieren... :top:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@Berndi,
soweit ich es auf den Bildern aus der "Ferne" richtig erkennen kann, handelt es sich um ein ZF A210-III Getriebe mit ZF A210J Hydraulik ...
... bei dem bereits zur vernünftigen Demontage des Schaltgetriebedeckels auch der Hydraulikblock abgenommen oder zumindest etwas angehoben werden muß.
Demzufolge erübrigt sich eigentlich Deine Frage, der Schalthebel für die Zapfwelle befindet sich jedenfalls "backbordseitig" am Getriebeblock, unmittelbar vor der angeflanschten Allradkupplung.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:42 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Zur Ansicht hätte ich aktuell nur folgendes Foto bei der Hand...


Dateianhänge:
20151110_195704.jpg
20151110_195704.jpg [ 255.36 KiB | 921-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Januar 2016, 09:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Fadinger hat geschrieben:
... bei dem bereits zur vernünftigen Demontage des Schaltgetriebedeckels auch der Hydraulikblock abgenommen oder zumindest etwas angehoben werden muß.
Äh, falsch, sorry ... :oops:
Der Deckel ist geteilt, der vordere Teil (Schaltgetriebe) kann problemlos abgeschreubt werden, für die Abnahme des hinteren Deckels des Gruppen/Zapfwellengetriebes sollte der Hydraulikblock abmontiert werden.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2016, 14:53 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Da ich leider keine Unterlagen zum Getriebe habe und zur Zeit nichts funktioniert wollte ich nachfragen was das für ein abgewinkelter Schalthebel auf der rechten Seite ist? (am Bild links unten vor dem Fahrersitz)

Ist das die Hinterachssperre?


Dateianhänge:
20151110_195704.jpg
20151110_195704.jpg [ 178.08 KiB | 831-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2016, 16:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ja, das ist die Differentialsperre der Hinterachse.
Üblicherweise läßt sich diese Sperre nur bei einer gwissen Stellung der Schaltklauen zueinander einrücken, sprich, die Halbachswellen müssen unterschiedlich schnell drehen (Kurvenfahrt oder ein Rad dreht durch).
Wenn der Hebel nicht mehr niedergedrückt wird, und die Sperre nicht von selber herausspringt, kann es nötig sein, Schlangenlinie oder ein kurzes Stück rückwärts zu fahren, damit die Spannung von den Schaltklauen genommen wird.
Auf Höhe der Trittfläche des Sperrehebels befindet sich auf der rechten Seite des Getriebes das - oft überlackierte - Typenschild.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 30. Januar 2016, 18:04 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Heute wars soweit, wir haben endlich angefangen den Lindner zu zerlegen.
Und was kommt zum Vorschein, eine komplett hinige Kupplung.

Diese wird jetzt getauscht, dann erneuern wir gleich noch die Dichtung zur Kurbelwelle, da diese auch durchlässt.

Leider lassen sich die Gänge immer noch sehr schwer einlegen, das werden wir nach der Kupplung als Nächstes angehen...

Wo bekomme ich ein neue/preislich interessante Doppel Kupplung her?


Dateianhänge:
20160130_101417.jpg
20160130_101417.jpg [ 84.26 KiB | 709-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. März 2016, 08:20 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Nachdem wir gestern die Kupplung eingebaut haben, und ein bisschen an der Schaltung rum gespielt haben, gehen die Gänge schon ein wenig leichter rein.
Aber lange noch nicht sauber...

Kann es sein, dass aufgrund der längeren Stehzeit (ein paar Jahre) die Schaltung erst nach ein paar Betriebsstunden aufgrund der Schmierung wieder besser läuft?
Kann man den Schalthebel-Deckel einfach öffnen, oder muss man hier was beachten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. März 2016, 14:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Möglicherweise hat sich unter dem Schaltbock einiges an Schmutz/Rost angesammelt.
Zur Demontage/Montage liest Du Dir am besten dieses Thema durch.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. März 2016, 22:37 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 07:55
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Super, danke für die tolle Hilfe. :gut:
Das werde ich dann am Samstag angehen...


Nach oben
 Profil  
 
 [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de