Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Sonntag 17. Dezember 2017, 12:09 Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 12:09



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 23 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2015, 20:18 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Zusammen

Das im Titel beschriebene Problem hatte ich heute beim Mähen mit EFH ganz toll :roll:

Zum Glück ist es dann doch fast bis zum Ende gegangen, nur für die letzten paar Meter musste ich das Steuergerät von Hand bedienen.

Was denkt Ihr, ist da die Lima kaputt, oder liegt es an etwas anderem.

Die Kabel sind alle fest angeschlossen, auch an der Batterie, der Keilriemen ist ebenfalls in Ordnung.

Der Drehzahlmesser fällt dabei auch aus, was kann das sein?

Sg. Sepp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2015, 20:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Symptome deuten auf einen Wackelkontakt im Zündschloß hin. Hast Du vielleicht die halbe Werkstattausrüstung inklusive "17er-Schlüssel" am Schlüsselbund hängen? Das ist der Lebensdauer des Zündschlosses gar nicht zuträglich.
Der Fehler müßte sich reproduzieren lassen, indem Du bei laufenden Motor und betätiger Bremse (oder einen anderen über Klemme 15 geschalteten Verbraucher - Hupe, Steuergerät, ...) am Zündschlüssel wackelst. Die Ladekontrolle sollte dabei flackern oder im Extremfall leuchten.
Sie leuchtet deshalb, weil bei schlechten Kontakt von Zündungsplus (Klemme 15) dann Strom von der LiMa über das Lämpchen der Ladekontrolle zu den über Klemme 15 versorgten Verbrauchern fließt.
In diesem Beitrag findest Du ein Bild mit dem Schema der Beschaltung der Lichtmaschine.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. September 2015, 20:57 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Fadi!

Ja das könnte sein, muss ich morgen gleich probieren.
Das Zündschloss war beim 8045 ebenfalls bereits kaputt, vermutlich ist es nun auch beim M968 an der Reihe.

lg
sepp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. September 2015, 21:09 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Mangels Zugang zum Zündschloss und Zeit in den letzten Tagen habe ich heute einmal die Lichtmaschine ausgebaut und zerlegt.

Die Kohlen stehen nur mehr 3mm aus dem Reglergehäuse heraus und die Schleifringe sind 0.8mm einngelaufen.
Die Dioden hat mein Multimeter noch nicht ermessen, diese checke ich morgen in der Firma.

Es ist eine Megaton 14V 65A Lichtmaschine beim Steyr, wo bekomme ich dafür Kohlen?
Oder ist da am besten gleich tauschen?

Sg
Sepp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 13. September 2015, 22:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wenn die Lichtmaschine im Bereich Regler/Kohlen/Schleifringe ein Problem hat (oder eine Unterbrechung der Erregerwicklung), merkt man das daran, daß die Ladekontrolle beim Einschalten der Zündung nicht leuchtet.
Bei den gebräuchlichen LiMa-Typen, etwa Bosch, wo ein Nachbau-Regler blos fünf Euro kostet, tauscht man normal gleich den ganzen Regler. Denn die Kohlebürsten kosten auch gleich drei Euronen oder mehr, und müßten dann erst eingelötet werden, was nicht dafür steht. Bei ausgefallenen Lichtmaschinen, wo nur der originale Regler zu bekommen ist, der dann gleich das Zehnfache kostet, schaut die Sache natürlich anders aus.
Kohlen bekommt man überall im Netz, sofern man den Typenschlüssel (zB. LAX23) kennt. Eventuell machst Du bitte ein Foto vom Regler, vielleicht kann ich Dir dabei helfen ... ;)
Schleifringe könnten bei Bedarf auch ausgetauscht werden, aber auch da rentiert es sich nur, wenn man keine günstige Ersatz-Lichtmaschine bekommt.
Das Messen der Dioden bringt nicht wirklich ein brauchbares Ergebnis, besser ist es, die LiMa auf einen Prüfstand zu testen.
Dann hast Du auch Gewißheit, ob der Fehler an der Lichtmaschine lag, oder ob doch nur die Elektrik am Traktor einen Wackler hat.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 07:22 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Sepp,
solange Du selber bastelst ist alles OK.
Aber so eine 65A Lima kostet nur ca. 80.-Eur.
Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 08:04 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Zusammen


Es ist diese Lichtmaschine: http://www.magneton.cz/en/product-detail?mid=9515102

Wäre halt ein Beitrag um Müll zu sparen, wo gibt es um 80,-€ so eine LiMa?


Sg
Sepp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 13:27 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Sepp,

zum Glück wird Alteisen fast vollständig wieder verwertet.

Bin mal von der Steyr Standardlima mit 65A ausgegangen, z.B. Ökoprofi 78132.

Habe erst jetzt deinen Steyr als M968 entlarvt :-)
Leider ist bei dem Link kein Bild mehr vorhanden, aber es wird wohl eher dieser Typ sein, z.B. Ökoprofi 78137.

Hast Du nur Schraubanschlüsse oder einen runden 3-pol. Stecker mit geschraubtem B+?

Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 13:31 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Pumpe!

Ökoprofi verlangt 150€ + Märchensteuer + Versand = um die 200€

Ich bestelle mir einmal Kohlen um 8,95€ inkl. MWSt + 3,5€ Versand nach Österereich ...

Wenn wir die Schleifringe beim Abdrehen nicht verwurschteln, wäre das prima.

Hoffe ich zumindest ... :klatsch:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 14:08 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Sepp,
Ökoprofi war nur als Beispiel, 200.- ist sicher viel zu hoch!

Kohlen sind aber auch nicht billig, da wäre ein Komplettregler, wie auch Fadinger schrieb, vernünftiger.
Oft ist die Elektronik im Regler durch das "Funken" der kurzen Kohlen kaputt.
Und Kupfer wird auch nicht mehr viel übrig bleiben am Schleifring.

Aber trotzdem viel Glück beim Basteln :-)

Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 15:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Pumpe hat geschrieben:
Kohlen sind aber auch nicht billig ...

Finde ich auch ... :shock:
Der Satz Kohlen vom Typ LAX82 kostet zB. hier 2,40 Euro. Auch der Regler kostet selbst als original Hella lediglich knapp 30,- Euro und ist bereits im Nachbau merklich billiger (23,- Zloty sind etwa 5,- Euro). Als China-Teil sollte es noch einmal deutlich günstiger kommen. Mit etwas suchen müßte sich auch in D oder A ein entsprechender Anbieter finden lassen.
Bei der Lichtmaschine zahlt sich das Vergleichen der Referenznummern ebenso aus. Diese LiMa ist ja nicht einzig und allein im M968 (mit Sisu-Motor?) verbaut, sondern ist unter anderem im PKW-Bereich zu finden. Deshalb sollte sie auch zu einem akzeptablen Preis (hier nur ein Beispiel) erhältlich sein.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 14. September 2015, 20:06 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ich versuche es vererst einmal mit neuen Kohlen, auch wenn diese teuer sind.

Wenn ich mehr als den einen Traktor hätte, wäre das alles halb so wild, aber ich brauche ihn nun mal ständig ... :schwitz:

Abgedreht ist das Ding schon, morgen oder übermorgen kommen die :blitz: Kohlen ...


:gl:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2015, 08:51 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Gerade habe ich noch ein Angebot bekommern der Regler würde 36€ kosten ohne Versand.
Der Läufer 99€ ohne Versand, Verdienst durch das Abdrehen also gute 100€.

;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2015, 09:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ja klar, solche Angebote, bei denen die Marge "stimmt", macht man natürlich gerne ... :mrgreen:
Nur von "Gewinn" zu sprechen ist in dem Fall meiner Meinung nach doch etwas verfrüht. Die LiMa selber hatte ja eigentlich funktioniert, und der Fehler in der Traktorelektrik besteht wahrscheinlich nach wie vor.
Da die Lichtmaschine offensichtlich geladen hat (oder hattest Du ständig Probleme, den Motor wegen tatsächlich leerer Batterie zu starten?), und auch die Ladekontrolle leuchtete (was sie bei einen Fehler im Erregerstromkreis nicht macht!), fallen die an ihr durchgeführten Arbeiten eher unter "Freizeitgestaltung" ... :twisted:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2015, 09:58 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo F

Ist natürlich verfrüht, so wie die Aussage mit der Fahrzeugelektronik.
Warum soll die Ladekontrolleuchte nicht leuchten wenn nicht geladen wird, ist das nicht der Sinn dieser Leuchte?

Gruß
Sepp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2015, 11:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Von "Elektronik" spricht eh niemand ... ;)
Aber die Aussage, daß ein Problem in der Fahrzeugelektrik vorlliegt, hat noch immer Gültigkeit. Denn mit "Ladekontrolle leuchtet" und "elektrisches Steuergerät funktioniert nicht mehr" läßt sich schon eine ziemlich eindeutige Diagnose erstellen. Und diese lautet: Kontaktfehler auf Klemme 15 (Zündungsplus)! Ob es nun am Zündschloß liegt, an korrodierten Steckverbindern, oder einen Kabelfehler, oder Wackelkontakt im Sicherungskasten, oder ...
Es liegt aber definitiv nicht am Erregerstromkreis der Lichtmaschine!
Sinn der Ladekontrolle ist nämlich leuchten beim Einschalten der Zündung, und erlöschen bei laufendem Motor/steigender Drehzahl. Wobei das Leuchten der deutlich wichtigere Part ist.
Leuchtet sie nicht, liegt klar ein Defekt vor, in dem Fall kommt dann auch eine kaputte LiMa (Regler, Kohlen, ...) in Frage. Leuchtet sie im Betrieb, so bedeutet das lediglich auf eine Differenz zwischen Generatorspannung und übriger Bordspannung hin. Die Ursache dafür kann vielfältig sein, und reicht vom gerissenen/rutschenden Keilriemen über Kontakt und Massefehlern der Fahrzeugelektrik bis hin zu kaputten Dioden im Diodenblock der LiMa.
Daher sind die jetztigen Wartungsarbeiten an der Lichtmaschine OK ... wenn Du Beschäftigungsthreapie brauchst ... ;)
Sonst aber hättest Du sinnvoller die Finger davon gelassen und Dich dem tatsächlichen Problem gewidmet ... :!:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2015, 14:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Sepp!

Was ist los?
Hast Du nun doch das Problem angegangen, oder spielst Du immer noch an der Lichtmaschine herum? ... ;)
Eventuell liest Du Dir bitte diesen Beitrag im Landtreff durch. Dort leuchtete ebenfalls die Ladekontrolle. Kannst Du auch erklären, warum?
Wenn ja, ist eh alles in Butter. Wenn nein, ist es vielleicht dann doch nicht ganz so zielführend für Dich, auf einen grundehrlichen Versuch Dir zu helfen, mit solider Beratungsresistenz zu reagieren ... :roll:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2015, 17:37 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Fadinger,
bei 3,50 EUR Versandkosten ist das ein normaler Brief aus DE und dauert
eine Woche!
Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2015, 20:56 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Fadi!

Spielen tue ich mich dann, wenn die Kohlen da sind ... :D

Beim Zündschloss hatte ich zuvor keine Aufälligkeiten feststellen können, zwei Steyr-Meister meinten, das liegt an der Lima.
Mal sehen ob es daran liegt, die Dioden habe ich überprüft die sind in Ordnung.
Zum weitermessen fehlt mir gerade die Grundkomponente Generator.

"Sinn der Ladekontrolle ist nämlich leuchten beim Einschalten der Zündung, und erlöschen bei laufendem Motor/steigender Drehzahl. Wobei das Leuchten der deutlich wichtigere Part ist. "

Diese leuchtet nach dem Schaltschema, wenn der Generator keine Spannung liefert, bzw. diese geringer als die Batteriespannung ist. Wenn dieser keine Erregung hat, klingt das für mich als möglicher Grund.
Dann würde auch das Drehzahlsignal abfallen, die EFH hat ev. eine Abfrage dazu und deaktiviert sich.
Kann das aber nur Mutmaßen und eventuell liegt ein anderes Problem liegt vor.

@Pumpe, wenn das eine Woche dauert, gibt es ein :blitz: für die ...


Aber Danke noch und :gn8:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2015, 21:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Sorry, wenn ich beim Thema Elektrik "etwas" in Fahrt komme ... ;)
Was habe ich mich damals mit "lodar" geärgert, der auch lieber die Lichtmaschine getauscht hätte, anstatt in ein neues Birnchen für die Ladekontrolle zu investieren ...
harly hat geschrieben:
Diese leuchtet nach dem Schaltschema, wenn der Generator keine Spannung liefert, bzw. diese geringer als die Batteriespannung ist. Wenn dieser keine Erregung hat, klingt das für mich als möglicher Grund.
Das ist nur solange richtig, solange der Erregerstromkreis intakt ist. Ist dieser aber unterbrochen, weil zB. die Schleifkohlen nicht anliegen, kann die Ladekontrolle nicht (mehr) leuchten.

Schönen Abend noch ... :D

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2015, 19:44 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Freitag 5. August 2011, 21:28
Beiträge: 66
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Guten Abend!

So, die Kohlen sind heute um einen Tag verspätet gekommen, weil der Briefträger gestern nicht kommen wollte.
Diese habe ich eingelötet und in die Lima eingebaut, etc. und juhuuuu, die rote Lampe geht bei laufendem Motor aus :klatsch:

Rumgemessen habe ich heute nicht mehr, da es Zeit für den Feierabend war.

So, jetzt hoffe ich mal, dass es das war mit der Geschichte.

Schon extrem, wenn man die Kohlen vergleicht, es haben gute 12mm gefehlt, beim Schleifring auch 0.8mm.
Was 6000h und 13 Jahre so hinterlassen.....

:gn8: und :bier:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2015, 20:21 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo,
Super, dann hoffentlich noch genug Kupfer für die nächsten 6000h :klatsch:
Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2015, 22:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Schön ... :D
Geschadet hat der Lichtmaschine die Wartung bestimmt nicht. Allerdings wird sich der Wackelkontakt im Zündschloß wahrscheinlich genau dann zurückmelden, wenn Du es am allerwenigsten brauchen kannst ... :|
Wie heißt es so schön:
"Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung"
...
Eben bearbeite ich (wieder einmal) das Schaltnetzteil eines Bildschirms. Dazu muß das Ding logischerweise komplett auseinandergenommen werden. Es ist, wie schon so oft, ein Elko taub geworden. Ich habe aber prophylaktisch gleich alle fünf rausgeworfen, weil ich genau weiß, wenn ich es nicht mache, dann ist spätestens in zwei Wochen der nächste an der Reihe. Und dann läßt sich das Miststück gerade morgens, wenn es wie üblich eilig ist, auf einmal nicht mehr einschalten ... :rain:
Denn: Seit ich das IC zum schnellen Austausch vorsorglich gesockelt habe, ist es nicht mehr abgeraucht ... :blitz:
Dateianhang:
TFT Netzteil IPHS4L19.jpg
TFT Netzteil IPHS4L19.jpg [ 231.85 KiB | 2451-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de