Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 18. Dezember 2017, 14:44 Aktuelle Zeit: Montag 18. Dezember 2017, 14:44



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 23:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Kann mir bitte jemand sagen, welche Einspritzpumpen bei den Motoren vom Typ JW15 oder JW20 der Jenbacher-Werke verbaut wurden?
Ich bin nämlich heute wieder einmal über eine Pumpe von Friedmann & Maier, Type P11B7-2,14 gestolpert, die schon länger bei mir herumliegt. Nun wäre an dieser Einspritzpumpe am unteren Ende der Regelstange zwar die Feder und das "Endstück" in Jenbacher-Manier montiert, andererseits ist genau diese Pumpe auch in den Steyr-Motoren der 13er Baureihe zu finden. Insbesondere der Umstand, daß die Einspritzpumpe durch die Feder in unterer Position auf Vollhub gehalten wird, kommt mir daran verdächtig vor. Irgendwie habe ich noch dunkel in Erinnerung, daß beim JW 15 die Regelstange für Nullförderung nach unten gedrückt wird, bzw. sie von selber nach unten fällt. Also genau seitenverkehrt.
Eigentlich bräuchte ich eh "nur" nachschauen, momentan mangelt es mir aber an Begeisterung dafür. Im Prinzip müßte lediglich der runde Deckel mit dem Hebel für den Dekompressor abgeschraubt werden. Durch diese Öffnung kann man die Einspritzpumpe sogar wechseln. Das klappt, zumindest so lange, bis irgend etwas im Dunkeln des Motorinneren verschwindet ... :mrgreen:
Dateianhang:
Friedmann & Maier P11B7-2,14.jpg
Friedmann & Maier P11B7-2,14.jpg [ 201.45 KiB | 2340-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Juli 2015, 19:38 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 22. April 2012, 20:04
Beiträge: 29
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Obst/Wein/Gemüse
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Fritz

Freut mich, da0 ich dir auch mal helfen kann. Ich hab meinen 20er momentan sowieso komplett offen, da die Büchse hinüber ist. Auf dem Typenschild der F&M Pumpe steht die Bezeichnung P11BB-3.20 wobei ich glaube, daß die gleiche Pumpe auch im 15er verbaut ist.

Liebe Grüße aus dem Burgenland Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Juli 2015, 22:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Jürgen!

Besten Dank!
Lautet die Typenbezeichnung wirklich "P11BB", oder wäre auch "P11B8-3,20" denkbar?
Eine Frage hätte ich noch zur Regelstange:
Bei der Stellung so wie am Bild, steht die Einspritzpumpe dann auf Vollhub, oder auf Nullförderung?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juli 2015, 20:56 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 22. April 2012, 20:04
Beiträge: 29
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Obst/Wein/Gemüse
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Fritz

Du hast recht, bei genauerer Betrachtung sieht es wirklich mehr nach "P11B8-3.20" aus.
Die Regelstange an meinem 20er steht in der selben Position wie auf deinem Foto, ist aber Vollast.
Ich hab mir das mit dem Deckel vom Dekomressionshebel mal angeschaut, drückst du den Hebel nach unten auf Stop,
so hebt der innere Hebel die Regelstange hoch.

Liebe Grüße Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juli 2015, 09:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Prima, danke!
Das beruhigt mich jetzt nicht nur, es ist auch mehr oder minder die "Wunschantwort" für mich. Denn es bedeutet, daß erstens, meine Pumpe zumindest im JW 15 paßt, und zweitens, die Einspritzpumpen allgemen mit den "Allerweltsmodellen", welche auch im Steyr verbaut wurden, "kompatibel" sind.
Es können also nicht nur die Pumpen selber, sondern auch die Pumpenelemente untereinander ausgetauscht werden ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juli 2015, 18:26 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 22. April 2012, 20:04
Beiträge: 29
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Obst/Wein/Gemüse
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Fritz

Pumpenelement von meinem 15er hat die Bezeichnung 73, das vom 20er habe ich noch nicht gewechselt.
Übrigens ist seit ein paar Tagen der Deckel meiner CAV Pumpe vom MF wieder dicht. Von deinem Link aus Deutschland war angeblich für meine Pumpe nichts lagernd. So war ich bei Austro Diesel in Schwechat und habe die O-Ringe und die Dichtung für ein paar Euro bekommen.

Danke nochmals und liebe Grüße Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juli 2015, 19:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Danke für die Rückmeldung, freut mich ... :bier:

Der Link war eigentlich eh nur als Beispiel gedacht, unter dem Suchbegriff "CAV DPA" findet man etwa auch in der Bucht einiges an Ersatzteilen für diese Einspritzpumpe. So zB. auch den Deckel oder die Gashebelwelle einzeln, falls diese einmal beschädigt sind. Wenn die Wellen schon recht eingelaufen sind, bekommt man sie meist nur mehr schwer dicht, bzw. halten die O-Ringe dann auch nicht mehr recht lange. Dann hilft oft nur mehr der Austausch.

Ich habe hier ein fm-Element liegen, bei dem man die Bezeichnung kaum mehr lesen kann. Jedoch könnte "73" hinkommen, möglich wäre aber auch "76" oder "78" ... :?:
Dateianhang:
Pumpenelement Friedmann und Maier.jpg
Pumpenelement Friedmann und Maier.jpg [ 216.06 KiB | 1889-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juli 2015, 21:11 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo,
das scheint aber 7 / 2 zu heißen und wäre ein typisches Steyr Element!
(7 6 oder 7 8 gibt es ohnehin nicht)
Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juli 2015, 21:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Danke, aber die Schlagzahlen auf der Kolbenfahne sind eh gut zu erkennen. Ich meine jedoch die Bezeichnung am zugehörigen Zylinder im rechteckigen Kasten unter dem fm-Zeichen. Darin steht in etwa:
"-3X 73"
Oder eben 76 oder 78 ... Allerdings kann ich dort 72 ausschließen, möglicherweise ist aber ein Komma dazwischen, also 7,3 bzw. 7,6 usw.. Nur ist es eben kaum mehr zu entziffern.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Sonntag 26. Juli 2015, 09:44 
Offline

Registriert: Freitag 3. Juli 2015, 07:47
Beiträge: 16
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo,
die Produktionsinformationen auf der Kolbenbüchse sind unwichtig, vertauschen
darf man Kolben und Büchse sowieso nicht, also zählt nur die Type auf der Kolbenfahne.
Gruß,
Pumpe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einspritzpumpe JW 15/JW 20
BeitragVerfasst: Sonntag 26. Juli 2015, 10:18 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 22. April 2012, 20:04
Beiträge: 29
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Obst/Wein/Gemüse
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo

Die Zahlen auf der Büchse von meinem 15er sind nicht mehr lesbar, jedoch weiß ich von einem befreundeten, älteren ehemaligen Jenbacher Monteur, der bei uns im Ort wohnt, daß das Pumpenelement beim 15er eben 7,3 ist.
Vom 20er kann ich es in den nächsten Tagen noch ausbauen, muß sowieso gewechselt werden.

LG Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de