Diskussionen zum Schwerpunkt Landtechnik

FM Einspritzdüse undicht

Donnerstag 2. Juli 2015, 20:10

Grüße Euch!
Hat jemand hier im Forum eine Ahnung, ob bei den FM Düsenhaltern, die unter anderem im Warchalowski-Motor verbaut wurden, zwischen dem oberen Teil, der in den unteren Teil mit einem feinen Gewinde eingeschraubt ist, eine Dichtung vorhanden sein sollte oder nicht?
Zum Hintergrund: Ich habe vor einiger Zeit die Düsen (Einsätze) erneuern lassen und jetzt festgestellt, dass sich unter dem Traktor ein Dieselfleck gebildet hat. Die Suche nach der undichten Stelle hat ergeben, dass das gesamte Dieselsystem bis zu einer der Düsen dicht ist, aber bei einer Düse der Diesel genau an dieser Stelle durchgedrückt wird (eigentlich dachte ich, dass bei Nullstellung keine Diesel durch die Einspritzpumpe in Richtung Düsen weiter rinnt, aber da habe ich mich wohl getäuscht).
Der Abdichtversuch mit Loctite mittelfest auf dem Feingewinde des oberen Teils des Düsenhalters funktionierte offensichtlich nicht, da zu meinem Ärger der Dieselfleck wieder ziemlich frisch und eine eindeutige Spur von der Düse über die Seite des Zylinders zur Unterseite des Motorblocks erkennbar war. Leider habe ich keine Schnittzeichnung von FM, daher auch meine Frage.
Für Auskünfte bedanke ich mich schon jetzt.
Viele Grüße
Franzjosef

Re: FM Einspritzdüse undicht

Donnerstag 2. Juli 2015, 23:17

Hallo!

Daß der Diesel druckseitig über die Einspritzpumpe zur Düse gelangt, ist eher unwahrscheinlich. Dazu muß nicht nur die Pumpe auf Nullförderung (Abstellnut fluchtet mit der Steuerbohrung) stehen, sondern es müßte auch das betreffende Kopfventil undicht sein.
Eher denke ich, der Kraftstoff kommt durch die "Hintertür" (Leckölleitung) in die Düse. Allerdings dürfte dort (vom Tank kommend, sowie auch zum Tank hin) nicht allzuviel Druck herrschen (max. 0,1bar), sodaß man mehr oder minder mit "Kaugummi" abdichten könnte ... ;)
Es sei denn, die Leckölleitung ist gar nicht drucklos. Soll heißen, sie ist irgendwo verstopft, geknickt/gequetscht, oder dgl..
Düsenstock.JPG
Hier in etwa befindet sich die undichte Stelle?
Folgende Vorschläge:
Genau eruieren, wo der Diesel austritt (mit Bremsenreiniger abwaschen, damit man sieht, von wo es den Ölfilm hinzieht).
Überpüfen, ob die Leckölleitung frei ist.
Testen, ob eventuell nur bei randvollen Tank Undichtheiten auftreten, aber nicht mehr, wenn er nur halbvoll ist
Und versuchen, ob der Traktor auch dann "markiert", wenn sich die Einspritzpumpe nicht in Stopstellung befindet (Halbgas oder so).

Gruß F

Re: FM Einspritzdüse undicht

Freitag 3. Juli 2015, 06:34

Hallo!

Danke für die Antwort. Die undichte Stelle hast du korrekt auf der Zeichnung markiert, zumindest soweit bisher bekannt. Ich werde die Düse nochmals reinigen, um bei der undichten Stelle Sicherheit zu haben.
Mir ist auch schon aufgefallen, dass der Diesel offensichtlich über die Leckölleitung kommt, obwohl der Tank maximal halb voll ist. Die eigentliche Leitung von der ESP hat nur eine ganz kleine Restmenge geführt. Ich werde mich einmal um die Leckölleitung kümmern und dann berichten.

Viele Grüße
Franzjosef

Re: FM Einspritzdüse undicht

Freitag 3. Juli 2015, 07:53

Hallo,
schraub mal das (Messing-)Ringstück von der Leckölleitung runter und
schau die Dichtfläche genau an. Eventuell mit einem feinen Polierpapier planen.
Bei manchen Düsenhaltern ist auch darunter eine Gummidichtung, die hart ist.
Gruß,
Pumpe

Re: FM Einspritzdüse undicht

Freitag 3. Juli 2015, 08:13

Hallo !

Danke, ich werde auch diese Stelle nochmals überprüfen. Ich habe aber nach Einbau des neuen Düseneinsatzes eine neue Kupferdichtung verbaut (die runde Dichtung mit den 3 Löchern) und habe im Fahrbetrieb keine Undichtheit festgestellt.
Es bleibt aber trotzdem die Frage, wo der Diesel überhaupt herkommt. Fadinger hat ja meine ursprüngliche Meinung, dass bei Nullstellung von der Einspritzpumpe kein Diesel kommt bestätigt (und in der Leitung von der ESP zur Düse war auch fast nichts), aber in der Leckölleitung war doch etwas mehr Diesel (aber eigentlich auch nicht so eine Menge, dass es ständig weiterrinnen könnte).
Interessant, da der Tank nur halbvoll ist und die Leckölleitung den überschüssigen Diesel recht weit oben in den Tank zurückführt - da sollte eigentlich auch nichts kommen..........
Viele Grüße
Franzjosef

Re: FM Einspritzdüse undicht

Montag 13. Juli 2015, 14:09

Grüss Euch!

Ich wollte mitteilen, dass die Düse jetzt wieder dicht ist. Nach Reinigung mit Bremsenreiniger habe ich die Düse unterhalb der Leckölleitung mit einem schmalen Streifen aus Stoff abgebunden, um das Leck zu lokalisieren. Tatsächlich trat der Diesel nicht, wie zuerst von mir angenommen, über das Gewinde zwischen Ober-und Unterteil der Düse, sondern im Bereich der Leckölleitung aus. Ich habe dann die Leckölleitung auf Druckstellen kontrolliert und durchgeblasen, danach die Kupferdichtungen ausgeglüht.
Nach Zusammenbau der Düse und Anschluss der Leckölleitung ist die Düse wieder völlig dicht. Nach 4 Tagen Beobachtung hoffe ich und gehe davon aus, dass das so bleibt.

Viele Grüße und vielen Dank für Eure Ratschläge!
Franzosef

Re: FM Einspritzdüse undicht

Dienstag 14. Juli 2015, 19:38

Hallo,
ich drücke Dir jedenfalls die Daumen :klatsch:
Gruß,
Pumpe
PS: Mehl oder Federweis wirkt auch Wunder beim Suchen von Undichtheiten!
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum