Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 12. Dezember 2017, 17:48 Aktuelle Zeit: Dienstag 12. Dezember 2017, 17:48



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 31. Januar 2015, 14:47 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 13:13
Beiträge: 25
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Hallo,

bin langjähriger Besitzer eines BF350SA und sehr zufrieden damit.

Nun möchte ich aber die Lichtmaschine tauschen (auf eine Drehstrommaschine) da die originale nur 11A bringt und mir ständig die Ladekontrollleuchte aufleuchtet und auch die Batterie nicht geladen wird.

Bei meinem BF350SA is der Pluspol am Rahmen und nicht wie gehabt der Minuspol am Rahmen. Muss ich beim Kauf einer Drehstromlichtmaschine auf etwas besonderes aufpassen?
Würde mir ansonten jene kaufen:
Lucas-Nr.: LRA 361
Iskra-Nr.: IA0095,11.201.095,AAG1310
Volt 14 VLT
Ampere 33 AMP
Typ 1
Befestigung L 27
Bohrungsdurchmesser der Befestigungslöcher 10,2
Lochkreisdurchmesser der Befestigung 83
Winkel 0°
Durchmesser der Keilriemenscheibe 83

Eventuell hat ja so einen Umbau schon jemand hinter sich und kann mir seine Erfahrungen dazu mitteilen.

Besten Dank im voraus,

Simon


Dateianhang:
Dateikommentar: Ausschnitt Elektrik lt BA
Lindner elektrik1.jpg [10.16 KiB]
Noch nie heruntergeladen


Dateianhang:
Dateikommentar: Ausschnitt Elektrik lt BA
Lindner elektrik.jpg
Lindner elektrik.jpg [ 52.69 KiB | 2015-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Lichtmaschine lt BA
Lindner_LM.jpg [6.7 KiB]
Noch nie heruntergeladen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 31. Januar 2015, 18:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Willkommen bei uns!
Bevor Du eine normale Standard-Drehstromlichtmaschine einbauen kannst, mußt Du zuerst den Traktor auf negative Masse ("negative earth") umbauen. Was es dabei zu beachten gilt, wurde bereits hier beschrieben.
Es gäbe zwar speziell angefertigte Drehstromlichtmaschinen für positive Masse (bei denen würde sogar die jetztige Halterung passen), diese sind aber für klassische Oldtimer gedacht, und haben dementsprechend klassische Preise ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 31. Januar 2015, 20:39 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 13:13
Beiträge: 25
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort!!

Für mich würde das bedeuten -

1. Hupe umpolen, Betriebsstundenzähler umpolen, 12V Steckdosen umpolen, Anhängersteckdose...?
2. B+ LIMA direkt an die Batterie bzw an den Starter - Starterpolung egal d.h keine Änderung
3. 61 an die Ladekontrolle
4. Restliche Lampen egal..

alternativ diese LIMA verbauen? - Daten eher dürftig aber ist scheinbar ein Equivalent zu der LUCAS 22703
LIMA

Eure/Deine persönliche Meinung - Lohnt ein Umbau auf Drehstrom oder soll ich wie gehabt eine Gleichstrom verbauen?
Die Gleichstrom bringt halt nur 11A - für eine 74 Ah Batterie die Drehstrom 33A
sprich 7h Ladung zu 3h Ladung.....

Danke
Simon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 31. Januar 2015, 22:39 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:29
Beiträge: 23
Plz/Ort: Im wunderschönen Kärntnerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Zurück zum Ursprungsproblem:
Du sagst, dass die Ladekontrolle leuchtet und die Batterie nicht aufgeladen wird.
Da wird eher der Regler schuld sein als die Lichtmaschine, ich würde den tauschen und gut ist.
Oder liegt das Problem eher darin das du zu viele Verbraucher (Arbeitsscheinwerfer, Drehlicht ?) angeschlossen hast die mehr verbrauchen als die 11A?

Da gibt es Abhilfe mit LED Scheinwerfern die nur Bruchteile der Leistungsaufnahme von Halogenscheinwerfern haben.

Den ganzen Traktor von positive ground auf negative ground umzubauen wäre mir zu viel Aufwand.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Februar 2015, 01:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wenn die Ladekontrolle leuchtet (weil die Batterie nicht geladen wird), dann ... macht der Regler eigentlich das, was er soll ... ;)
Der Regler ist in dem Fall ja kein Billigteil um 7,50 Euro, sondern die klassische mechanische Variante, wo ein Neuteil schon mal die Hälfte einer kompletten Drehstromlichtmaschine kosten würde.
Problem wird eher sein, daß die Ladekontrolle erst bei über gut 1000U/min Motordrehzahl erlischt, und die LiMa wirklich nur ab fast Vollgas Strom erzeugt. Mein Warchalowski hat das gleiche Lucas-Equipment mit der selben Gleichstromlichtmaschine. Normalerweise reicht die Leistung der LiMa aus, nur im Spätherbst beim Mistladen (starten - 10min Standgasbetrieb mit 200W an Arbeitsscheinwerfern und Beleuchtung - wieder abstellen) wird meistens eine externe Ladung notwendig. Anzumerken ist dabei aber auch, daß die verwendete Batterie mit 50Ah (Optima RedTop) nicht für längere Stromentnahme ausgelegt ist.
Wenn die Ladekontrolle auch bei höherer Drehzahl nicht erlischt, sind möglicherweise nur die Schleifkohlen der Lichtmaschine verbraucht. Das Maß der Bürsten habe ich jetzt nicht im Kopf, aber diese sind noch erhältlich, bei Bedarf suche ich die Daten heraus.
Der Umbau auf negative Masse ist relativ einfach, und im Hinblick auf den Einbau von LED-Arbeitsscheinwerfern durchaus zu empfehlen. Nur so können günstige Standardgeräte (wo das Alugehäuse als Masse mit Minus verbunden ist) verwendet werden. Auch der Betrieb anderer Geräte (Seilwinde mit Funk, Autoradio, ...) ist nur mit negativer Masse möglich. Die Anhängerdose braucht nicht verändert werden, auch die Steckdosen müssen normal gar nicht umgepolt werden, weil bisher am "heißen Ende" fälschlicherweise Minus angeschlossen war, und jetzt dann endlich dort richtig der Pluskontakt ist ... ;)

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Februar 2015, 18:46 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 13:13
Beiträge: 25
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Hallo,

danke für die Antworten.

Also unter 1000 rpm Leuchtet die Ladekontrolle sowieso, wenn ich dann mehr Gas gebe, wird sie schwächer, aber selbst bei Vollgas erlischt diese nicht. Verbraucher sind jene die original am 350SA sind, keine Zusatzlichter oder sonstige Verbraucher.

Eventuell habe ich mich ja wirklich zu sehr auf die LIMA versteift und es ist der Regler, kostet lt. ebay bei 40 EUR - muss mir jetzt mal eine Messschaltung aufbauen und Ladestrom und Ladespannung messen - vor und nach dem Regler.

Werde jetzt mal die Lima ausbauen und zerlegen , Lagerbuchsen und Kohlen tauschen bzw Kollektor überdrehen.

Danke mal für eure Hilfe - habe viele neue gute Denkansätze erhalten!!!

BTW - wenn auch hier OT:

Wenn beim 350SA der Ganghebel für die Gelände/Straßen (I / II / R) Gruppe "herausspringt" sprich es lässt sich nichts mehr schalten der Hebel ist wie ausgekugelt - lässt sich wieder einrenken indem ich die 6 Schrauben der 2 Ganghebel löse etwas anhebe den Gruppenganghebel bewege als würde ich Teig anrühren bis er wieder eingreift, und dann wieder alles verschraube.

Kennt jemand diese Probleme und deren Lösung dafür?

DANKE!

Simon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Februar 2015, 19:18 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 914
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Bei meinem damaligen 320SA hatte ich das Problem mit dem heraushüpfenden Ganghebel mit der Zeit immer öfter und bereits einen passenden Schlüssel für die sechs Schruaben am Ganghebel mit Schnur befestigt um ihn immer zur Hand zu haben.
Dann hat mir ein befreundeter Installateur auf das kugelige Ende des Schalthebels eine Schicht von ca 2 Millimeter aufgeschweisst, zugefeilt und poliert, dann war Ruhe.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Februar 2015, 21:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die Funktion des Reglers läßt sich leicht austesten. Einfach an der Lichtmaschine DF mit Masse verbinden. Dann läuft die LiMa ungeregelt auf volle Leistung. Wenn dadurch (bei entsprechender Drehzahl) die Ladekontrolle erliescht, liegt es am Regler. Entweder ist er defekt, oder er hat lediglich schlechte Masse, und kann deshalb DF nur ungenügend auf Masse schalten. Dazu den Masseanschluß am und zum Regler überprüfen. Beim Lucas-Regler ist das die Klemmenbezeichnung "E" (E wie Earth).

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 12. April 2015, 11:42 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 00:07
Beiträge: 27
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: kein Betrieb
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ist das Problem behoben? Hatte das bei meinem Lindner auch :D , habe aufgrund seines Alters die ganze Verkabelung ausgewechselt, weil einmal ging dieses nicht, dann das andere ... ;)
Die LiMa war defekt, ist Wasser drin gewesen, gibts Bilder davon. Habe dann eine Drehstrom LiMa mit 33 A ( Lukas) eingebaut und probiert :D :D . Der Regler ist bei diesen Lichtmaschinen gleich dabei und nicht extern, also ein bischen einfacher wenn man sich auskennt ...
Mir wurde in diesem Forum sehr geholfen, danke an ALLE nochmals .
Ist die Keilriemenscheibe die Orginale? Wenn eine mit einem größeren Durchmesser montiert ist, braucht man mehr Drehzahl !!
Habe das Problem behoben, indem ich eine Riemenscheibe mit kleineren Ø (ca 62mm) von einer anderen Lichtmaschine genommen habe. Funktioniert einwandfrei (Tipp Schrotthändler Lichtmaschinen Kilopreis, aber vorher testen mit Multimeter und Bohrmaschine - Ladespannung !!! - nicht das auch noch die Batterie draufgeht oder zu kochen anfängt).
Grüße Joseph


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2015, 20:46 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 13:13
Beiträge: 25
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Hallo,

so hatte nun Zeit die LIMA zu zerlegen - komplett gereinigt, Lager getauscht - war hör- und spürbar defekt - Messingbuchse getauscht - Kollektor überdreht - neue Kohlen verbaut - gibts als Set bei ebay.

Zusammengebaut, dann eingebaut, Keilriemen gespannt und siehe da, Ladekontrolle kommt nicht mehr und Batterie wird geladen.

Denke mal, daß die Kohlen zu kurz waren oder nicht mehr richtig angelegen sind....

Danke für die Hilfe und die vielen Inputs!

Zudem habe ich auch alle Filter gewechselt (Öl und Diesel), Vorfilter gereinigt (Sieb), Luftfilter gereinigt und wieder mit Öl befüllt, Motoröl getauscht, Schmiernippel abgeschmiert.

Nun muss ich noch Getriebeöl tauschen (vorne und hinten) und den Ganghebel ausbauen und aufschweissen..... dann ist er wieder technisch wie neu.

Also nochmals DANKE@ALL - in der Hoffnung mich wieder melden zu dürfen..

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Yahoo [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de