Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 18. Oktober 2017, 02:16 Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Oktober 2017, 02:16



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 16:05 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:29
Beiträge: 23
Plz/Ort: Im wunderschönen Kärntnerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Ich wollte auch schnell mal um einen Rat fragen.
Hab letztens mit meinem Steyr Plus 650 und einem Posch Spindelspalter Holz aufgekloben und da ist mir ein astiger Bloch auf der Spindel verklemmt.
Zuerst wollte ich schon mit der Motorsäge den Drumm freischneiden aber dann ist mir eingefallen das der Plus die Zapfwelle auch links laufen lassen kann. Das wollt ich dann auch machen aber habs nicht zusammen gebracht?
Soweit ich mich erinnere stellt den Traktor mit der Gruppe auf R, kuppelt die Zapwellenkupplung aus und legst die Welle (540 oder 1000) ein und er sollte links laufen... lief aber trotzdem rechts herum?
Hab dann noch probiert in die Ackergruppe schalten aber das ging auch nicht.

Ich steh da voll aufn Schlauch und hab dann erst mit der Motorsäge den Drumm freischneiden müssen...
Weißt zufällig wer wie das beim Plus geht das die Zapfwelle links laufen lässt?

Danke im Voraus!
Roman


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 18:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Üblicherweise läßt sich bei der Plusserie (zumindest bei den "kleinen", 30, 430, 40, 540, 545, ... sowie T188, T190, ... oder auch beim 8055) die Wegzapfwelle zusätzlich statiönär betreiben. Dazu wird die Wegzapfwelle eingeschaltet, der Gruppenhebel auf der rechten Getriebeseite jedoch auf "Neutral" geschaltet. Als Kupplung für die Zapfwelle dient dann die Fahrkupplung.
Aber aufpassen, die kurz übersetzten Gänge dürfen besonders rückwärts nicht übermäßig stark belastet werden. Ein Nachbar hat vor etwa 25 Jahren in einer solchen Situation (Kegelspalter im morschen Holz versenkt) das Getriebe eines 545 geschrottet.
Allerdings kann ich nicht sagen, ob ein 650 in der Getriebeversion mit 540/1000 Zapfwelle auch über eine Wegzapfwelle verfügt.
Dateianhang:
Wegzapfwelle im Stationärbetrieb.jpg
Wegzapfwelle im Stationärbetrieb.jpg [ 14.36 KiB | 2045-mal betrachtet ]

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 19:08 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 930
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Meiner schon....hab das aber nur beim Güllemixen gemacht. Hat übrigens der 288 er auch.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 19:21 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Dienstag 7. Dezember 2010, 19:29
Beiträge: 77
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
8055er hat keine serienmäßige WZW. War nur gegen Aufpreis (im Jahr 1986 10.000 Schilling) erhältlich. 548er hatte eine WZW, wie auch die älteren Typen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Januar 2015, 20:05 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
Du müsstest einen Hebel haben MZ-WZ, also von Motorzapfwelle auf Wegzapfwelle schalten.
Der Zapfwellenhebel 540-0-1000 gehört in Nullstellung.
Ebenso der Gruppenhebel (Acker-Strasse) L-0-S in Nullstellung.

Dann musst Du nach meiner Erinnerung mit dem Vorwärtsgang anfahren, um die Zapfwelle verkehrt zu drehen, aber das lässt sich ja durch Probieren feststellen.

Bei meinem 548 funktioniert das ganze sehr schlecht, weil der WZ-Hebel im Getriebe direkt verkuppelt ist mit dem Gruppenhebel. D.h., wenn man auf WZ schaltet, geht automatisch der Gruppenhebel auf langsam (Acker), weil die WZ ja grundsätzlich für den langsamen Betrieb von Triebachsanhängern gedacht war.

Vorsicht mit den kleinen Gängen, wie schon oben erwähnt, weil die Drehmomente viel zu hoch werden im gesamten Antriebsstrang! Eine Minute Motorsägenarbeit kann leicht eine Getriebereparatur einsparen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Januar 2015, 11:24 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:29
Beiträge: 23
Plz/Ort: Im wunderschönen Kärntnerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
So wie es der Sebastian beschrieben hat funktioniert es.

Gruppenhebel seitlich am Getriebe auf 0 (zwischen L und S Gruppe)
Zapfwelle auf WZ, Zapfwelle einkuppeln
Retourgang und Gang einlegen (2. Gang ist von der Drehgeschwindigkeit laut Tabelle von Fadinger etwas langsamer als 540'er Zapfwelle)
Fahrkupplung wird zur Zapfwellenkupplung

Mit der normalen Gruppenschaltung (Vn, Vs und R) kann man dann die Geschwindigkeiten und Drehrichtung variieren. Vor dem Richtungswechsel abwarten bis das Gerät steht!


Nach oben
 Profil  
 
 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Majestic-12 [Bot], Semrush [Bot], Yahoo [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de