Diskussionen zum Schwerpunkt Landtechnik

Heuraupe Reform M11

Montag 8. Dezember 2014, 22:03

Hallo Zusammen

Ich heue viel Futter aus nassen Stellen raus. Leider verliere ich dadurch viele Zinken durch Bruch. Gibt es eine Möglichkeit, diese haltbarer zu machen?

Sg
Sepp

Re: Heuraupe Reform M11

Samstag 13. Dezember 2014, 14:43

Hallo!

Lösung für Dein Problem kann ich Dir leider auch keine anbieten. Ich denke, es hängt mit der Fliehkraftkupplung zusammen. Dadurch kennt das Gerät im Prinzip ja nur zwei Betriebszustände. Nämlich "steht" und "Vollgas" ...
Ab einer gewissen Drehzahl nimmt es dann halt auch verstärkt die Zinken. Eventuell könnte man den Motor über die Zündung in der (Höchst)Drehzahl begrenzen.

Gruß F

Re: Heuraupe Reform M11

Montag 22. Dezember 2014, 12:08

Danke Fadi

Hast schon Recht mit der Kupplung ... nur für die Haufen brauch ich hald auch ein wenig Schmackes.
Ich dachte ev. an Bleche die den Bewegungsraum der Zinken etwas Stützen/Begrenzen...


Sg
Sepp

Re: Heuraupe Reform M11

Montag 22. Dezember 2014, 19:45

Unser Nachbar hatte sich bei seiner M11 jeweils zwei Flacheisen mit ca. 6 cm Breite so zusammengeschweisst dass er sie knapp über die beiden Zinkenpaare schieben konnte. Gegen die Fliehkraft sicherte er die Eisen mittels Draht an den "Zinkenringen".
Somit verkürzte er zwar die Nutzbreite/-Länge der Zinken, aber sie stützten sich gegenseitig und brachen weniger.
Er sagte dass sich diese Sache auf nassen Wiesen gut bewährt, aber auf trockenem Boden heut sie nicht so sauber.
Damals hatte mich das nicht besonders interessiert und jetzt ist die Maschine längst verschrottet und der Nachbar bereits vor 10 Jahren verstorben. So kann ich ihn nicht mehr fragen ob das als Dauerlösung geeignet war.
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum