Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Donnerstag 19. Oktober 2017, 02:09 Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Oktober 2017, 02:09



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zapfwelle kracht beim Einlegen
BeitragVerfasst: Dienstag 18. November 2014, 12:20 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 10:00
Beiträge: 14
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo

Folgendes Phänomen an meinem MF 373 GT:

Wenn ich die Handkupplung betätige (auskupple) und dann einen Zapfwellengeschwindigkeit einlege, dann kracht es jedesmal…das Krachen ist eher ein Rattern, das immer langsamer wird, bis schlussendlich der Gang einrastet…es wird besser (weniger), wenn ich nach dem Auskuppeln ein bissl warte oder wenn das Getriebeöl noch kalt ist, ist aber nie ganz weg…Frage: Ist das normal bei diesem Getriebe? Kann dadurch irgendetwas Schaden nehmen?

Jonny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zapfwelle kracht beim Einlegen
BeitragVerfasst: Dienstag 18. November 2014, 14:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Da läuft wahrscheinlich die Kupplungsscheibe mit/nach ...
Das "Geräusch" ist auch nicht weiter tragisch, solange keine Gewalt angewendet wird ("Zähne putzen"). Wenn es wirklich "kracht", läßt man ja eh erst mal reflexartig den Schalthebel los ... ;)
Du kannst aber ein paar Dinge beachten, um das Getriebegeräusch weitgehendst zu vermeiden:
Wenn Du weißt, Du brauchst demnächst die Zapfwelle, die Zapfwellenkupplung schon vor dem Starten des Motors betätigen.
Eventuell kann man auch gleich den Gang/die Geschwindigkeit einlegen - wenn die Stellung der Klauen paßt (die Zapfwelle sich leicht einlegen läßt) und der Motor mit eingeschalteter Zapfwelle gestartet werden kann (Sicherheitsschalter).
Weiters kann man nach dem Auskuppeln nicht nur einen Moment warten, sondern in dieser Zeit auch ein- oder zweimal Zwischengas geben. Das löst eine eventuelle Adhäsionsverbindung der Kupplung.
Ein ähnliches Problem kenne ich übrigens von meinen Traktoren - wenn bei Gruppengetriebe in Neutralstellung eingekuppelt wurde. Da meldet sich dann auch das Getriebe. Läßt sich aber, wie schon gesagt, weitgehendst vermeiden.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zapfwelle kracht beim Einlegen
BeitragVerfasst: Dienstag 18. November 2014, 15:26 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Oktober 2014, 10:00
Beiträge: 14
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo

Ja so in der Art mache ich es eh jetzt auch schon ... wenn ich weiss, dass ich zB. demnächst die ZW brauche, dann lege ich den Gang schon vor dem Starten ein...dann vermeide ich dieses Rattern ;-) ... im Grunde kenne ich dieses Geräusch eh von anderen Traktoren (Steyr) auch, nur wollte ich nachfragen, ob es eventuell einen anderen "Schmäh" auch noch gibt bzw. nachfragen ob nix kaputt wird dadurch. Das mit dem Zwischengas geben werde ich testen.

Vielen Dank jedenfalls für die Info.

Jonny


Nach oben
 Profil  
 
 [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Yahoo [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de