Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 05:32 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 05:32



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fahrradtacho zur Drehzahlmessung
BeitragVerfasst: Montag 18. November 2013, 14:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Die ständige Ablesbarkeit der aktuellen Zapfwellendrehzahl auf eine Umdrehung genau, zudem die Erfassung der Durchschnittsdrehzahl, der Höchstdrehzahl, oder der Laufzeit ("Betriebsstunden") des angetriebenen Gerätes, das klingt ganz nach dem Feature eines modernen Traktors. Dem ist aber nicht so. Dieser "Luxus" läßt sich auch auf einen Einachser oder einen Oldtimer ganz ohne Elektrik nachrüsten.
Man nehme dazu einfach einen sogenannten Fahrradcomputer und adaptiere ihn als Drehzahlmesser ... :idea: ;)
Das geht leicht, man braucht nur den Faktor 1/60 (von km/h auf U/min) berücksichtigen. Wenn man 1 durch 60 teilt, erhält man die Zahl 0,016 periodisch. 0,016km sind 1666cm oder 16666mm. Da unser Fahrradtacho jedoch die Geschwindigkeit mit einer Kommastelle anzeigt, welche wir aber ignorieren wollen, müssen wir auch bei der "Eingabe" das Komma um eine Stelle nach links verschieben. Also, korrekt gerundet, 167cm oder 1667mm. Das sind unsere Werte, mit denen der "Computer" zu programmieren ist.
Hier der Versuchsaufbau mit einen Fahrradtachometer vom Hofer (Aldi) um 2,99 Euro als Drehzahlmesser an einer Bohrmaschine:
Dateianhang:
Drehzahlmesser.jpg
Drehzahlmesser.jpg [ 177.89 KiB | 2921-mal betrachtet ]
Verschiedene Anzeigemöglichkeiten:
Dateianhang:
Fahrradcomputer als Drehzahlmesser.jpg
Fahrradcomputer als Drehzahlmesser.jpg [ 94.68 KiB | 2921-mal betrachtet ]
Meßbereich ist in diesen Fall 0 - 999U/min.
Solche Geräte gibt es zB. ab 1,95 Euro bei Amazon oder um 3,58 inkl. Versand direkt vom Chinesen.
Für einen größeren Meßbereich (0 - 1999U/min) wäre darauf zu achten, daß der verwendete Tacho bis 200km/h anzeigen kann.
Derartige Ausführungen sind mit 6,90 Euro natürlich schon etwas teurer.
Zur Montage: Am Traktor sind die Einsatzbedingen üblicherweise "etwas rustikaler", als am Drahtesel. Deshalb empfiehlt es sich, den Gebermagneten auf der zu messenden Welle (zB. Zapfwellenstummel) ordentlich mit einer massiven Schlauchklemme zu befestigen. Der Sensor ist so zu montieren, daß der Magnet mit 1 - 2mm Abstand vorbeizieht. Nun ist das Kabel zwischen Sensor und Halterung für den Tacho meist (zu) kurz. Dieses Kabel läßt sich aber problemlos verlängern, 3 Meter gute Lautsprecherleitung haben wahrscheinlich weniger Widerstand, als der halbe Meter filigrane Kabelchens, der original dran ist ... ;)
Bei Traktoren mit viel elektrischen Equipment kann aber eine verdrillte und abgeschirmte Leitung notwendig werden.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de