Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Samstag 16. Dezember 2017, 03:41 Aktuelle Zeit: Samstag 16. Dezember 2017, 03:41



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2012, 20:06 
Offline

Registriert: Samstag 6. November 2010, 22:03
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Ackerbau
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Hallo Forum,

möchte bei meinem "18ner" alle Öle wechseln.

Welche Öle empfehlt Ihr für Motor, Getriebe, Hydraulik etc.

lg Rudi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2012, 20:36 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Motoröl nehme ich normalerweise ein 10W 40er, andere meinen ein 15W 40er sei besser,
kommt bestimmt auf den Zustand der Kolbenringe etc an...

Für Hydraulik bzw Getriebe nimm auf jeden fall ein Universalöl!
Allein wenn du dir vielleicht mal eine Maschine mit Hydraulikanschluss (falls vorhanden)
ausborgst ist das die beste Lösung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2012, 20:47 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
motor, hydraulik und Getriebe wären nun abgeklärt.
Welches ist denn nun das "etc. -Öl" beim 18er?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2012, 21:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Sebastian hat geschrieben:
Welches ist denn nun das "etc. -Öl" beim 18er?
Vielleicht Hinterachse, Lenkgetriebe, Mähwerksantrieb, Riemenscheibenantrieb, ... ;)

Füllmengen und vorgeschriebene Schmiermittel:
  • Motor: 6,5 Liter Motoröl, Sommer HD SAE 30, Winter HD SAE 20
  • Luftfilter: 0,5 Liter Motoröl SAE 30
  • Hydraulik: 4,5 Liter Motoröl SAE 20
  • Getriebe: 5,5 Liter Getriebeöl SAE 90
  • Mähwerksantrieb: 2 Liter Getriebeöl SAE 90
  • Hinterachse: 11 Liter Getriebeöl SAE 90
  • Lenkgetriebe: 0,5 Liter Getriebeöl SAE 90
  • Riemenscheibenantrieb: 180cm³ Getriebeöl SAE 90

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2012, 21:31 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
wann hast Du denn zuletzt ein Einbereichsöl sae20 oder 30 gekauft und was hat das gekostet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2012, 21:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Sebastian hat geschrieben:
wann hast Du denn zuletzt ein Einbereichsöl sae20 oder 30 gekauft und was hat das gekostet?
Da ich mit 60 Liter (SAE30) länger auskomme, liegt der letzte Kauf schon weiter zurück.
Ich kann Dir aber trotzdem aktuelle Preise nennen:
In 1-Liter-Gebinden kosten alle Öle quer durch die Bank 5,90 Euro.
SAE10, SAE40, SAE50: 5 Liter = 22,90 Euro, 25 Liter = 98,- Euro, 60 Liter = 206,- Euro;
SAE20 und SAE30: 5 Liter = 21,50 Euro, 25 Liter = 69,- Euro, 60 Liter = 140,- Euro;
"Quelle": Preisliste Öle und Fette Kirchschlager, Linz;

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2012, 00:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Zu den vorgeschriebenen Ölsorten und eventuellen Alternativen:
  • Getriebe: SAE 90 GL3! Keine Hypoidgetriebeöle (GL4, GL5) verwenden! Diese sind nicht nur nicht notwendig, sondern schädigen auch Buntmetallteile und sind der Dichtheit nicht zuträglich.
    Wobei "Dichtheit" und "Steyr" ohnehin zwei sehr gegensätzliche Begriffe sind ... ;)
  • Hydraulik: Statt SAE 20 kann HLP 46 verwendet werden. Bei ausschließlichen Winterbetrieb ist HLP 32 zu empfehlen.
    Wenn die Hydraulik leer ist, eventuell mal das Sieb in der Hohlschraube am Sauganschluß der Hydraulikpumpe reinigen.
  • Motor: Bedingt kann auch gutes Mehrbereichsöl verwendet werden. Da der WD 113a keinen Öl-Feinfilter hat, gilt sinngemäß auch das für den Warchalowski D21, SD21, D22 Gesagte:
Fadinger hat geschrieben:
Der Warchalowski V2 (D21, D22) braucht normal 4,5 Liter Hochleistungs-Einbereichsöl SAE30.
Nicht geeignet sind "dünne" voll und teilsynthetische Öle (10W40, 5W40).
Bedingt verwendbar sind gute Mehrbereichsöle der Viskositätsklassen 15W40 oder 20W30. Eben unter der Bedingung, daß der Öldruck beobachtet wird. Wenn der Öldruck bei warmen Motor und Standgas in den Keller geht, ist entweder das Öl zu dünn, oder eine Motorrevision steht an. Die Kombination aus "nicht mehr neuer" Ölpumpe und schon etwas weiter gefaßter Toleranz bei der Lagerluft, kann dazu führen, daß kein auseichender Öldruck mehr zustandekommt, und zu Lagerschäden führen.
Bedenken sollte man auch, daß moderne Öle den Abrieb, sowie Schmutz und Rußpartikel in der Schwebe halten. Die äquivalenten Moteren dazu haben deshalb Ölfilterpatronen. Der Warchalowski-Motor allerdings hat nur einen Spaltfilter. Deshalb sollte bei legierten Motoröl ein verkürzter Wechselintervall beachtet werden.
Wurde zuvor ein unlegiertes Öl verwendet, oder war der Motor stark verschlammt, kann es zweckmäßig sein, nach kurzer Zeit nochmals das Öl zu wechseln. Legierte Öle lösen nämlich unter Umständen alte Ablagerungen, und führen diese dann im Ölstrom mit.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2012, 15:26 
Offline

Registriert: Samstag 6. November 2010, 22:03
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Ackerbau
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Hallo,

danke für Antworten:

Ich habe für das Getriebe von einem Bekannten ein 20l Fass geschenkt bekommen.
Bezeichnung: SAE85W-90 von Aral. Glaub da stand noch was von GL4 ??

Darf ich das einfüllen??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2012, 17:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

"Dürfen" ist relativ ...
SAE 85W90 ist normal GL4. Damit machst Du zwar nichts kaputt (Synchronringe aus Lagerbronze gibt es ja nicht), das wirklich richtige Ol ist es jedoch auch nicht.
Wie schaut das Öl aus, das jetzt drinnen ist? Wenn es noch schön honiggelb und ohne Kondenswasser ist, würde ich es derweil nicht gegen ein GL4-Öl wechseln. Ist es bereits eine braune wasserhältige Brühe, ist bestimmt auch der Wechsel gegen ein GL4-Öl nicht verkehrt.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. September 2012, 18:52 
Offline

Registriert: Samstag 6. November 2010, 22:03
Beiträge: 16
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Ackerbau
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Nun das jetzige Öl ist wahrscheinlich seit 198x drinnen ??
Als ich die Ölablaßschraube geöffnet habe,kam mal Wasser (a stamperl voll).

Abgesehen davon wird der Traktor in 2 Jahren sowieso zerlegt und neu aufgebaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steyr T84 Service
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. September 2012, 12:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3804
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Bei den Ölspezifikationen sollte man genauer hinsehen. Hatte eben eine ähnlich gelagerte Diskussion, bei der mir jemand folgendes Datenblatt unter die Nase gerieben hat:
Dateianhang:
OMV unigear SAE 80W-90.pdf [45.74 KiB]
1215-mal heruntergeladen
Das es Hypoidgetriebeöle gibt, die GL-4 und GL-5 abdecken, war mir nicht neu, so ein "universelles Universalöl" kannte ich allerdings noch nicht ...
Auzug aus dem Datenblatt:
"Anwendung
OMV unigear SAE 80W-90 ist als Universalgetriebeöl für viele synchronisierte und nichtsynchronisierte Schaltgetriebe, hypoidverzahnte Hinterachs-Getriebe, Planeten-Getriebe etc. unter allen Betriebsbedingungen bestens geeignet. Aufgrund der guten Materialverträglichkeit kann OMV unigear SAE 80W-90 in Getrieben mit den Vorschriften API GL-1 bis GL-5 eingesetzt werden. Die Möglichkeit, OMV unigear SAE 80W-90 gleichzeitig in Schalt- und Achsgetrieben einzusetzen, ermöglicht eine wesentliche Vereinfachung der Lagerhaltung."

Selber werde ich es jedoch auch weiterhin so halten, daß alles, was nicht notwendig ist, auch nicht hineinkommt. Sprich, bei GL-3 braucht es auch nur GL-3 zu sein ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de