Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 07:13 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 07:13



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 29 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2012, 19:19 
Offline

Registriert: Montag 30. Juli 2012, 18:57
Beiträge: 4
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Forum,

ich bin neu in diesem Forum und habe gleich eine Fachfrage an euch!
Was muss ein Elektrisch angetriebener Traktor alles können?

Mein Vorschlag:
-Höhe Leistung
-Ausdauer: min. 2 Stunden bei max. Leistung
-max. 0,25 Stunden Ladezeit
-Treibstoffkosten Ersparnis min. 60%
-max. 1/3 höherer Anschaffungspreis
-Bodenschonende Traktionskontrolle
-4 Rad Lenkung
-Hangausgleich
-Zapfwelle autonom und mit wählbarer Leistung (z.b. Holzspalter, Kreissäge, Wickelmaschine,......)
-Hubwerk elektrisch
-Geringe Wartungskosten
-Ausbaufähigkeit
-Hohe Geschwindigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2012, 19:58 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
wozu eine 4 rad Lenkung? Das hat j amit einem E-Traktor nicht unbedingt zu tun.

Mit 2 Stunden Ausdauer wirst Du halt verhungern. Welche Arbeit soll man denn da machen, wo man schon nach 2 stunden w.o. geben muss?

Ladezeit sehe ich nicht so problematisch, weil man wohl ohnehin auf einfach zu tauschende Wechselakkus gehen wird müssen.

Ich habe von elektrik sehr wenig Ahnung, aber wie müsste ein Stromanschluss ausschauen, der innerhalb von 25 Minuten Akkus für einen 100 PS-Traktor und 2 Stunden Dauerleistung laden soll?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2012, 20:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo und Willkommen!

Ähnliche Projekte als Referenz:

Rigitrac
Steiner ElektroMäher

Grundsätzlich würde ich eher dieselelektrischen Antrieb als am effektivsten ansehen, Akkubetrieb nur als Puffer und Notfahrfunktion.
Zapfwelle/PTO an einen Elektrotraktor ist ökonomischer Unsinn. Die Antriebsleistung für Maschinen muß ebenso elektrisch zur Verfügung stehen, um mit guten Wirkungsgrad dann "vor Ort" eingesetzt werden zu können.
Das erfordert jedoch ein neues Maschinenbaukonzept, und das ist zur Zeit noch der Knackpunkt ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2012, 20:24 
Offline

Registriert: Montag 30. Juli 2012, 18:57
Beiträge: 4
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo,

die Vierradlenkung währe ja nur so ein "Nice to have" weil´s ja ohne Gelenkwelle und sonstigem Schnick Schnack einfach ist.
Den Ladeanschluss darfst du dir nicht als Kabel vorstellen, eher als Schlauch der eine Flüssigkeit austauscht die du je nach Tankvolumen in deiner Halle über Wochen und Monate über alles mögliche Aufladen kannst!
Die generelle Umstellung auf elektrisch angetriebene Anbaugeräte ist natürlich die effektivste, läst sich aber bestimmt nicht so schnell an alle Produzenten verbreiten.

Mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2012, 21:53 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Fadinger hat geschrieben:

....und die beiden anhänger waren wohl mit batterien beladen :mrgreen:

nach meinen erfahrungen mit meinem elektroauto(chen), welches ich übrigens liebend gerne um einen spottpreis verkaufe, kann ich mir einen leistungsfähigen elektrisch angetriebenen traktor nicht vorstellen, aber ich kann mich irren :pfeif:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2012, 22:16 
Offline

Registriert: Montag 30. Juli 2012, 18:57
Beiträge: 4
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ausbildung: Facharbeiter
Zum Thema Rigitrac

Wenn ich die Bilder vom Elektrischen die man so in go... findet und die Videos in yout... vergleiche fällt mir auf das die Räder in denen die Motoren stecken nicht die gleichen sind (Abdeckungen)!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 11:47 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
An einen Elektrotraktor habe ich noch nicht gedacht... Obwohl 2 std. ununterbrochene Betriebsdauer für mindestens 60% der Bauern ausreichen würde.
Ich überlege aber derzeit ein kleines, wendiges und geländegängiges Elektromotorrad zu kaufen.

Benützung: Auf der Alm die Tiere überwachen und vom Forstweg aus den Wald kontrollieren. Ich würde einen Werkzeugkoffer für eine kleine Motorsäge usw. auf den "Gebäckträger" montieren.

Vorteil zum derzeitigen Auto: kann auch schmale Pfade befahren und ist nicht so laut. (mich stören immer die -meist- Jugentlichen, die mit aufgebohrtem Auspuff sich auf Forstwegen Rennen liefern!!!)
Wenn es mehr Arbeit gibt fahre ich sowieso mit dem Traktor gezielt hin.

Welches Motorrad wäre da zu empfehlen?

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 14:19 
Offline

Registriert: Montag 30. Juli 2012, 18:57
Beiträge: 4
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ausbildung: Facharbeiter
da gibt's schon einige


KTM Elektro Motocross mit max. Leistung 30PS und Drehmoment ohne ende! Aber bestimmt recht teuer :o


http://www.youtube.com/watch?v=DTCCAGXK ... r_embedded


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 20:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Für org ... (für den Youtube noch nicht freigegeben ist ... ;) )

KTM Freeride E um knapp 10000,- Euro

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 22:46 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Sebastian hat geschrieben:
Mit 2 Stunden Ausdauer wirst Du halt verhungern. Welche Arbeit soll man denn da machen, wo man schon nach 2 stunden w.o. geben muss?


Naja aber ehrlich gesagt, wie oft wird der Traktor nur für ein paar Minuten gestartet?
Die ganze Tägliche Arbeit ist unter einer Stunde würde ich mal sagen...

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2012, 23:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Die ganze Tägliche Arbeit ist unter einer Stunde würde ich mal sagen...
Mit der Aussage disqualifizierst Du Dich jetzt aber selbst.
Klar gibt es jede Menge Traktore mit weniger als 500h im Jahr, wirtschaftlich gesehen spricht man dann aber von "Hobby" ... ;)
Und selbst beim Hobby wäre eine Betriebszeit von mindestens vier Stunden nötig, wünschenswert wären acht Stunden. Wie halt beim normalen Traktor der Tank dimensioniert ist. Es soll ja auch schon vorgekommen sein, daß man zum Diesel nachfassen nach Hause mußte ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2012, 07:55 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
Ich fahre jetzt mähen. Das dauert etwa 3,5 Stunden.
Vielleicht bringt mir wer den Strom nach, der nach 2 Stunden fehlt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2012, 11:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Hallo! Es soll ja auch schon vorgekommen sein, daß man zum Diesel nachfassen nach Hause mußte ...
Gruß F


Dann wird es auch vorkommen dass man nach Hause fährt um einen Tauschakku "nachzufassen".
Meiner Meinung nach wird ein schneller Akkutausch die wohl in Zukunft gängigste Variante der E-Mobilität werden.
Zumindest bis die Ladekapazität (bei PKW) für mehr als 1000 KM reicht...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2012, 11:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Warum sind eigentlich die ganzen Holzgaser nach dem Krieg so schnell von der Bildfläche verschwunden?
  • Weil man den Treibstoff selber herstellen konnte?
  • Weil nach spätestens zwei Stunden Schicht im Schacht war? ... :roll:

Gibt aber auch auf dem Gebiet durchaus interessante Projekte ... :idea:

Renault Trafic mit Holzgasantrieb

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. August 2012, 15:01 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
Ich glaube es waren recht banale Gründe für das Verschwinden der Holzgaser -
Das umständliche starten, das notwendige kalibrierte Futter und später der durchaus erschwingliche Normaltreibstoff Diesel bzw Petroleum/Benzin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 08:52 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Sebastian hat geschrieben:
Ich fahre jetzt mähen. Das dauert etwa 3,5 Stunden.
Vielleicht bringt mir wer den Strom nach, der nach 2 Stunden fehlt.
Dann mähst du eben nur 2 Stunden, dafür halt ein wenig öfter... ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 08:57 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ich würde dem E-Traktor nicht so schnell verteufeln. Denkt mal an die Accu-Schrauber und was sich da die letzten Jahre getan hat! Welcher Zimmermann hat vor 15 Jahren (ernsthaft) mit einem Accuschrauber gewerkt? Und heute sind Nägel und Zapfverbindungen fast ausgestorben, weil eben alles einfach mit einem handlichen Schrauber per Accu verschraubt wird!
Auch bei den Rasenmähern ist der Accubetrieb schon etabliert.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 09:00 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Nochwas: wo ich es gar nicht verstehen kann, das nicht mehr auf E-Antrieb gesetzt wird, ist beim Hoftrac. Für Stapler ist ein E-Antrieb ja heute auch schon selbstverständlich, und das auch bei ganztägigen Einsätzen. Genauso arbeiten die Meisten Arbeitsbühnen mit Strom.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 13:01 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
ich verteufle einen E-Traktor sicher nicht, aber es gibt halt Gründe, warum es bei Nutzfahrzeugen noch schwieriger ist, praxistaugliche Gefahrte zu entwickeln, als beim PKW.

Übrigens: Die Grüne Glawischnig soll mit über 130 Sachen im E-Mobil herumkutschiert worden sein! Skandal! So was würde es bei einem schwarzen, roten oder blauen Politiker nie und nimmer geben!

Porsches erstes Auto war ein E-Vorderradler vor über 100 Jahren. Dass die E-Entwicklung blockiert wird, indem z.B. Patente aufgekauft und schubladisiert wurden, halte ich für möglich.

Wenn man den Akkuschrauber als Beispiel hernimmt, dann sieht man eigentlich eh recht gut das Problem für den Traktor: Ein im Verhältnis zum Gerät irrsinnig großer Akku muss bei Dauerleistung in sehr kurzer Zeit getauscht werden.

@leitn
wie würdest Du es mit dem E-Traktor machen z.B. bei der Waldarbeit, wo Du eine halbe Stunde bis zum ersten Baum hast? 1 Stunde Arbeiten und dann heim zum Aufladen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 15:09 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
org hat geschrieben:
Meiner Meinung nach wird ein schneller Akkutausch die wohl in Zukunft gängigste Variante der E-Mobilität werden.
Zumindest bis die Ladekapazität (bei PKW) für mehr als 1000 KM reicht...


das habe ich auch schon immer geschrieben, die infrastruktur in form von tankstellen ist vohanden und technissch lässt sich das so lösen, dass es schneller geht als tanken

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 20:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@walter

du scheinst keinen neuen Accuschrauber zu besitzen?

Sebastian hat geschrieben:
wie würdest Du es mit dem E-Traktor machen z.B. bei der Waldarbeit, wo Du eine halbe Stunde bis zum ersten Baum hast? 1 Stunde Arbeiten und dann heim zum Aufladen?
Auf wie vielen Höfen gibt es zwei, drei oder noch mehr Traktoren, da könnte doch bestimmt einer mal auf "E" umgesattelt werden?
Die Eva war übrigens "nur" mit Hybrid unterwegs...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 22:30 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
@leitn
welches Gewicht hat denn der Akku bei Deinem neuen Schrauber im verhältnis zum Gesamtgewicht, damit ich auf dem laufenden bleibe in Schraubertechnischen Fragen? Und wärst Du mit dem Prozentsatz einverstanden, wenn der Akku beim Traktor ähnlich viele Prozente wiegen würde?

Wer oder was ist mit EVA gemeint?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2012, 09:22 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Sebastian hat geschrieben:
@leitn
welches Gewicht hat denn der Akku bei Deinem neuen Schrauber im verhältnis zum Gesamtgewicht, damit ich auf dem laufenden bleibe in Schraubertechnischen Fragen? Und wärst Du mit dem Prozentsatz einverstanden, wenn der Akku beim Traktor ähnlich viele Prozente wiegen würde?

Wer oder was ist mit EVA gemeint?


Gut positionierte Batterien sparen die Zusatzgewichte :klatsch:

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2012, 17:13 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Sebastian hat geschrieben:
@leitn
welches Gewicht hat denn der Akku bei Deinem neuen Schrauber im verhältnis zum Gesamtgewicht, damit ich auf dem laufenden bleibe in Schraubertechnischen Fragen? Und wärst Du mit dem Prozentsatz einverstanden, wenn der Akku beim Traktor ähnlich viele Prozente wiegen würde?

Wer oder was ist mit EVA gemeint?
ich werd´s dir bei Gelegenheit mal wiegen...
Man kann die Accu´s gut zur Gewichtverteilung hernehmen und spart sich Zusatzgewichte. Auch im PKW Sektor gibt es keine großen Probleme damit.
Ein Traktor muss auch nicht "gut in der Hand liegen" wie das beim Schrauber der Fall ist! ;)
EVA = die kleine Grüne... :D

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 11. September 2012, 16:04 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ich denke an einem "reinen" Strombetriebenen Traktor im Sinn eines Akkuschraubers brauchen wir nicht zu denken.
Ich denke da eher an ein Hybrid-Modell, bei dem der (Diesel) Motor konstant in einer gut Abgestimmten Drehzahl läuft und damit
den Strom erzeugt für den Antrieb und diverse Zusatzanforderungen.

Prinzip Bagger, da wird ja auch der ganze Bagger über eine grosse Hydraulikpumpe angetrieben!

Das zu realisieren kann ich mir durchaus vorstellen, da die Getriebe heute bereits sehr vernünftig stufenlos schalten.
Da bist du dann bestimmt auf einem Verbrauch von weniger als 50% zu "normalen" Traktoren

Gruss,
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2012, 09:48 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
matthias31 hat geschrieben:
Ich denke an einem "reinen" Strombetriebenen Traktor im Sinn eines Akkuschraubers brauchen wir nicht zu denken.
Ich denke da eher an ein Hybrid-Modell, bei dem der (Diesel) Motor konstant in einer gut Abgestimmten Drehzahl läuft und damit
den Strom erzeugt für den Antrieb und diverse Zusatzanforderungen.

Prinzip Bagger, da wird ja auch der ganze Bagger über eine grosse Hydraulikpumpe angetrieben!

Das zu realisieren kann ich mir durchaus vorstellen, da die Getriebe heute bereits sehr vernünftig stufenlos schalten.
Da bist du dann bestimmt auf einem Verbrauch von weniger als 50% zu "normalen" Traktoren

Gruss,
Matthias


also wenn schon, dann mit einem vernünftigem, alternativen Antrieb. Ob der nun Pflanzenöl oder Holzgas oder sonstwas an Kraftstoff benötigt sei man der Fantasie der Tüftler überlassen. Ich halte aber auch den reinen Accubetrieb nicht für so unrealistisch.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2012, 13:28 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Ich halte aber auch den reinen Accubetrieb nicht für so unrealistisch.

zb. hoftrac, fürs pflügen würde es nie reichen :schwitz:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Dienstag 18. September 2012, 13:42 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Ich halte aber auch den reinen Accubetrieb nicht für so unrealistisch.

zb. hoftrac, fürs pflügen würde es nie reichen :schwitz:
nur bei "no till" wie der Lixl so schön predigt!
Im und rund um den Hof würden schon noch genug arbeiten anfallen, die durchaus machbar wären.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anforderungen Elektro Traktor
BeitragVerfasst: Samstag 22. September 2012, 20:24 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Moarpeda hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Ich halte aber auch den reinen Accubetrieb nicht für so unrealistisch.

zb. hoftrac, fürs pflügen würde es nie reichen :schwitz:


Ging früher doch auch - mit 1 - 2 PS :mrgreen:

Ausserdem, pflügen ist ohnehin nicht mehr ganz zeitgemäß - auf den meisten!!! Flächen sollte eigentlich ein
mindestmaß an Bodenbearbeitung (wenige Zentimeter lockern bzw aufwerfen) genügen.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 29 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de