Diskussionen zum Schwerpunkt Landtechnik

Fettlager einbauen

Montag 23. April 2012, 17:17

Hallo liebe Forengemeinde!

Ich hab mal wieder eine Frage an euch, und zwar möchte ich an unseren Anhänger mit Kugelkopfkupplung oben einen
Schmiernippel einbauen weil ich es satt habe ihn immer abzuhängen um nachzuschnieren. Jetzt hab ich das nur noch nie
gemacht :schwitz: Kann ich da einfach: Loch bohren, entgraten, Innengewinde schneiden, Nippel reidrehen FERTIG :?: :?:
Oder muss ich noch was machen, und was Beachten?

MFG Jonathan

Re: Fettlager einbauen

Montag 23. April 2012, 18:20

Hallo!
Johny01 hat geschrieben:Kann ich da einfach: Loch bohren, entgraten, Innengewinde schneiden, Nippel reidrehen FERTIG
Im Prinzip ja, aaaaaaaaaaber ...

Ist das so ein Kugelkopf wie der K80 von Scharmüller? Kommt Dir da nicht unter Umständen der Niederhalter in die Quere?
Außerdem könnte ich mir vorstellen, daß das die TÜVinger nicht gerne sehen, wenn man die Pfanne irgendwo anbohrt.
Wie dick ist das Material der Pfanne an der angedachten Stelle? Eventuell ist da auch die Nippellänge zu beachten.

Was Anderes:
Ich habe (an alten Traktoren und Geräten) schon mal Nippel aus Alu oder Messing gesehen, die haben kein Gewinde, sondern eine konische Passung. Die werden einfach eingepreßt/eingeschlagen. Würde das Gewindeschneiden sparen, ist aber eventuell nur für die Stoßfettpresse tauglich.

Gruß F

Re: Fettlager einbauen

Dienstag 24. April 2012, 19:09

Hallo,

ist doch etwas schwieriger als ich dachte. Das Material ist gute geschätzte 5mm dick, und wegen der Nippel-länge an geht
kann man doch noch was mit unterlegscheiben machen, Oder :?:
Und zum TÜV das ding ist ein eigenbau von meinem Opa, läuft nie schneller als 25 und wird eigentlich nie mit mehr als einer tonne beladen ;) Aber noch ne Frage: die großen hackenlift, ladewägen & CO haben doch auch oben an der Pfanne einen
Schmiernippel, warum Soll ich das dann Nicht "Nachrüsten" dürfen? :)

MFG Jonathan

Re: Fettlager einbauen

Dienstag 24. April 2012, 21:59

Hallo!

Wenn der Hänger nicht zum TÜV muß, ist es ja egal. Bei uns sollte man sich aber schon vorher überlegen, ob man bei einen Anhänger, für den man noch mal ein Pickerl will, die Deichsel oder dgl. anbohrt.
Oben an der Pfanne habe ich eigentlich noch keinen Nippel gesehen, wohl eben wegen dem Niederhalter.
K80 Kugelkopf.jpg
K80 Kugelkopf.jpg (52.99 KiB) 2091-mal betrachtet
Die Schmiernippel, die ich kenne, stehen schräg von hinten zu Pfanne.
Kugelkopfkupplung.gif
Kugelkopfkupplung.gif (17.89 KiB) 2091-mal betrachtet
So eine schräge Bohrung ist aber nicht einfach, vor allem aber dürfte das schräge Ansetzen eines Gewindes schwierig werden.
Aber es gäbe bestimmt machbare Lösungen. Etwa ein gerades Sackloch für den Schmiernippel zu bohren, gerade so tief als für den Nippel nötig, Gewinde rein, und dann das Verbindungsloch vom Sackloch zu Pfanne mit kleinen Durchmesser schräg zu bohren.

Gruß F

Re: Fettlager einbauen

Dienstag 24. April 2012, 22:44

meine Vermutung ist, dass es sich um ein wesentlich schwächeres Exemplar einer Kugelkopfkupplung geht - Autoanhängerkupplung?

Loch bohren, kleine Mutter für den Nippel draufschweissen wäre die einfachste Lösung meiner Meinung.

Re: Fettlager einbauen

Dienstag 24. April 2012, 23:14

Hallo!

Ja, PKW-AHK wäre natürlich etwas anderes, da gibt es auch keinen Niederhalter, weil mit der Gabel von unten verriegelt wird.
So eine Kupplung kann ich mir bei einen Forstanhänger aber nun doch schwer vorstellen. Wie war gleich noch mal die höchst zulässige Stützlast an einer PKW-Anhängekupplung? Die Rennleitung faselt da ja irgendetwas von 50kg ...

Gruß F

Re: Fettlager einbauen

Dienstag 24. April 2012, 23:20

Hallo!

@Fadinger
Wo liest du was von Forstanhänger?
Und es gibt auch zumindest 100kg belastbare PKW Kupplungen. Der Rest muss halt auf der Achse weilen(zumindest in der Theorie...) ;)

Re: Fettlager einbauen

Mittwoch 25. April 2012, 16:54

Puuuuuuuuuuuuh
ganz schön heitles thema, gleich mal zur AHK ja es ist eine Auto-AHK auf der ackerschiene. So viel ich weiß ist die max
stützlast 100kg (Muss aber eine SEHR massiv gebaut sein)
Ich bring euch diese Woche noch ein paar Bilder, vllt bringt das was.

MFG Jonathan

Re: Fettlager einbauen

Mittwoch 25. April 2012, 17:29

Hallo!
Johny01 hat geschrieben:ja es ist eine Auto-AHK auf der ackerschiene.
Dann vergiß, was ich oben geschrieben habe, ich bin da von komplett anderen Verhältnissen ausgegangen.
Auch die zulässige Stützlast kann Dir egal sein, solange es hält ... ;)
Die Kombination Kugelkopf auf Ackerschiene ist im öffentlichen Verkehr ohnehin nicht zulässig.

Gruß F

Re: Fettlager einbauen

Mittwoch 25. April 2012, 18:36

Fadinger hat geschrieben:Die Kombination Kugelkopf auf Ackerschiene ist im öffentlichen Verkehr ohnehin nicht zulässig.


Ich weiß, das thema hatten wir im Landtreff schon lang und breit :roll:
Aber die Ackerschiene ist noch mit einem Locheisen und einem Splint gesichert (Fotos folgen)

MFG Jonathan

Re: Fettlager einbauen

Mittwoch 25. April 2012, 20:51

Johny01 hat geschrieben:
Fadinger hat geschrieben:Die Kombination Kugelkopf auf Ackerschiene ist im öffentlichen Verkehr ohnehin nicht zulässig.


Ich weiß, das thema hatten wir im Landtreff schon lang und breit :roll:
Aber die Ackerschiene ist noch mit einem Locheisen und einem Splint gesichert (Fotos folgen)

MFG Jonathan
Die Hydraulik ist aber dennoch einfach wirkend, also kann es dir die Ackerschiene ausheben?
Für "private Zwecke" wird es aber bestimmt genügen, ist durchaus gängig.

Re: Fettlager einbauen

Donnerstag 26. April 2012, 11:46

leitn hat geschrieben:Die Hydraulik ist aber dennoch einfach wirkend, also kann es dir die Ackerschiene ausheben?
Für "private Zwecke" wird es aber bestimmt genügen, ist durchaus gängig.


Das Ausheben der Ackerschiene verhindere ich mit einer Strebe die ich von der Anhängerkupplung zur Ackerschiene befestigt habe.
Funktioniert prächtig.
Ob erlaubt oder nicht ist mir egal, denn ich verwende diese Version ohnehin nur auf dem steilen Zufahrtsweg und wenn ich zur Straße komme spanne ich auf das Auto um.

Falls jetzt jemand was von "besserem Auto oder so" lästert, so möchte ich ihm empfehlen einmal bei vereister Straße abwärts (Allrad ist da nicht besonders hilfreich) mit einem Viehanhänger geschoben zu werden. Wenn der Rückhalt des Autos nicht einmal mehr für die Auflaufbremse reicht dann wird es eng....

Re: Fettlager einbauen

Freitag 27. April 2012, 21:55

Hallo,

hier die Bilder ich hoffe sie können weiterhelfen
febcffc8.m.jpg

Hier die Pfanne, das Fahrgestell ist wie zu erkennen etwas älter
73b94a2a.m.jpg

Hier mal als Off-Topic die Ackerschiene
130ecef2.m.jpg


Sind leider nur Handybilder, weil ich momentan keinen ander Foto zur hand habe :x
MFG Jonathan
Dateianhänge
23552f5e.m.jpg
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum