Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 23. Oktober 2017, 08:22 Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 08:22



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 08:27 
Offline

Registriert: Samstag 24. März 2012, 08:21
Beiträge: 4
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Forengemeinde,

nach einem Tipp eines helfenden, möchte ich mein Problem nochmal hier schildern.
Ich habe einen MF 135 Bj.1968. Er lief bis jetzt immer tadellos. Leider konnte ich plötzlich nicht mehr lenken. Das heißt ich bin normal gefahren und auf einmal konnte ich den Lenker drehen ohne das was mit den Rädern passierte.

Nun habe ich den Deckel zum Lenkgetriebe geöffnet und festgestellt das sich die Umlaufschnecke (Lenkstange) frei im Lenkgetriebe dreht. Ich konnte diese dann auch einfach nach oben raus ziehen. Das darf doch nicht sein oder? Wie müsste das da drin nun eigentlich aussehen? sind da Kugeln zwischen Schnecke und Gehäuse.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Vielen Dank schonmal!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 09:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo & Willkommen!

Du hast da eine sogenannte Kugelumlauflenkung. Bei dieser werden die Lenkkräfte (normal) durch "rollende Reibung" mit Hilfe von Kugeln von der Lenkspindel auf ein Mutterstück übertragen.
Dateianhang:
Kugelumlauflenkung.jpg
Kugelumlauflenkung.jpg [ 88.65 KiB | 6607-mal betrachtet ]
Zum Vergleich dazu die Teile einer normalen Spindellenkung:
Dateianhang:
Schneckenspindellenkung.jpg
Schneckenspindellenkung.jpg [ 82.87 KiB | 6607-mal betrachtet ]

Zum Ferguson: Deiner sollte 28 Kugeln mit 5/16 Zoll (Nr. 12 im Bild) im Kugelumlauf haben. Vom Mutterstück der Kugelumlauflenkung werden die Lenkkräfte dann mit einer etwas größeren Kugel (1/2 Zoll, Nr. 22 im Bild) auf den Lenkstock übertragen. Das "Puzzle" dazu ... ;)
Dateianhang:
MF 135 Lenkgetriebe.JPG
MF 135 Lenkgetriebe.JPG [ 163.46 KiB | 6607-mal betrachtet ]
Eventuell liegt Dein Problem im Bereich der größeren Kugel ... :?:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2012, 11:16 
Offline

Registriert: Samstag 24. März 2012, 08:21
Beiträge: 4
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Wahnsinn, unglaublich schnelle und präzise Hilfe. Du hast mein Wochenende gerettet! Danke! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2012, 07:02 
Offline

Registriert: Samstag 24. März 2012, 08:21
Beiträge: 4
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Fritz,

mal noch eine Frage zum Lenkgetriebe, weisst du vielleicht wie ich die Arme, also Teil 14 auf der unteren Zeichnung abbekomme?
Ich hab es schon mit Hebeln und allem versucht aber ich bekomme sie einfach nicht ab.

VG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2012, 07:07 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 637
Geschlecht: männlich
Abzieher plus anwärmen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Dienstag 17. April 2012, 09:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Messer-Griesheim-Schlüssel ... :mrgreen:

Ja, Abzieher aufspannen, mit Gefühl anwärmen, und dabei die Spannschraube vom Abzieher mit einen Treibhammer "massieren".

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Samstag 21. April 2012, 06:52 
Offline

Registriert: Samstag 24. März 2012, 08:21
Beiträge: 4
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hi Leute,

jetzt hab ich den Seitendeckel zum Lenkgetriebe ab aber...

http://s1."Bitte keine Links zu Werbeschleudern und Malware!".net/file/d/2867/sirqfgyx_jpg.htm

wie bekomme ich die Kugelhülse jetzt aus dem Getriebekörper?
Und wenn ich das dann raus hab, wie bekomme ich es mit Lenkstange wieder rein?
Ich muss ja die Kugeln vor dem Einbau der Lenkstange wieder einfädeln, oder?

http://s14."Bitte keine Links zu Werbeschleudern und Malware!".net/file/d/2867/7pmwqxmo_jpg.htm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MF 135 Lenkgetriebe defekt?
BeitragVerfasst: Samstag 21. April 2012, 08:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Das Mutterstück muß schon vor dem Einbau mit der Spindel und den Kugeln zusammengebaut werden. Dazu ist die "Verbindungsleitung" (auf Deinen Bild der Pfeil Nr. 4) abzuschrauben, um dort die Kugeln "einfüllen" zu können. Darau achten, daß diese "Leitung" mehr oder minder "kugeldicht" ist, damit sie nicht nach oben oder unten abhauen können.
Der Aus/Einbau vom Mutterstück:
Die Teile 18 bis 22 auf der Explosionszeichnung (1 und 2 auf Deinen Bild) demontieren, dann kann das Mutterstück nach oben rausgenommen werden. Einbau der fertig montierten Lenksäule von oben in umgekehrter Reihenfolge.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de