Achtung! Forenworld wird in Kürze eingestellt.
Forenworld wird mit Ende 2018 eingestellt und alle gehosteten Foren abgeschaltet. Bitte triff Vorkehrungen und übersiedle dein Forum zu einem anderen Provider.
Weitere Infos im Supportforum: support.forenworld.at

Diskussionen zum Schwerpunkt Landtechnik

Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 12:01

Hallo,

ich suche für einen Sendling-Diesel D7 einen Kolben, die Maße oder Bilder dazu. In meinem steckt leider ein zu kurzer ohne Vorkammer. Daher läuft er nicht...
Kann mir vielleicht jemand helfen?

Grüße,
Frank
Dateianhänge
100_1939.JPG
Dieser Kolben ist aus einem IFA GT 124- zu kurz und ohne Acro-Vorkammer

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 12:20

Hallo!

Beim Sendling ist die Vorkammer im Kopf, der Kolben selbst ist völlig flach. Wird wohl das Spaltmaß an sich nicht passen.
Was mir noch aufgefallen ist: Die Einspritzleitung ist verdächtig kurz. Normal ist die Düse auf der gegenüberliegenden Seite, wo auch der Halter für´s Zündfix ist.
Frage nebenbei: Ist der Kopf bestimmt original?
Ich geh dann mal ein paar Bilder machen ...

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 14:45

Hallo,

hmmm, hier meine Bilder. Womöglich gab es unterschiedliche Ausführungen. Von ner Kammer im Kopf hab ich noch nicht gehört. Immer nur von der im Kolben (System Acro). Auch 3 weitere Sammler meinten das.

Grüße
frank
Dateianhänge
100_1934.JPG
100_1933.JPG
100_1932.JPG

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 14:46

und weiter...
Dateianhänge
100_1938.JPG
100_1937.JPG

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 14:50

ha, wahrscheilich gabs 2 verschiedene Köpfe: Düse links -> Kammer im Kopf und Düse rechts -> Kammer im Kolben?! :idea:

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 15:47

hallo nochmal,

hier hab ich was gefunden:

http://www.traktorhof.com/forum/viewtop ... c31d678edb

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 15:50

Hallo!

Hier mal Bilder von einen richtigen D7 ...
Sendling Kopf.jpg

Kolben Sendling.jpg
Kolben mit Maß und Lagepfeil
Frank, Deiner ist eventuell ein DM7? Hast Du das Typenschild noch?
Hast Du das Maß der Bohrung? Der D7 hat 103mm. Hat auch einen D6 sowie einen DM6 gegeben.

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 19:58

Moin,

ja, Bohrung ist 103mm. Denke, so wie die Düsen ihren Platz wechselten (45° rechts und links oder 90° links zur Zylinderachse), gibt es wohl auch Vorkammer in Kolben oder Kopf. Besten Dank für deine Bilder. Und hier mein Typenschild:

Grüße aus Greifswald...
Dateianhänge
100_1945.JPG

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 20:35

Hallo Frank!

Danke für´s Bild.

Ich behaupte jetzt mal frei heraus, daß es sich bei Deinen Motor um die M-Variante handelt. Dieser Motor war zum Einbau in Maschinen oder Traktoren gedacht. Man erkennt diese an der schrägen Einspritzdüse. Bei der stationären Variante steht die Düse im 90° Winkel.
Die Motore, mit denen ich bis jetzt zu tun hatte, waren reine Stationärmotore. Diese dürfen auch nur waagrecht betrieben werden, da sonst keine Schmierung gegeben wäre (reine Schleuderöler).
Auch könnte es sein, wenn ein solcher Motor länger ohne Last laufen würde (etwa bergab), daß die Vorkammer so weit abkühlt, daß er dann nicht mehr zündet, wenn wieder eingespritzt wird.
Deshalb hat man die Vorkammer beim Traktormotor in den Kolben verlagert.

Hier noch ein Typenschild von einen meiner Motore:
Sendlingschild.JPG

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 21:23

sorry, aber ich weiss ja nicht wie es dem rest der truppe geht, mir aber wird der fadinger schön langsam unheimlich :smhair:

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 21:40

ich hätte Sendling- Betriebsanleitung und Ersatzteilliste griffbereit liegen. Aber leider von einem Benziner.

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 22:10

Hallo!
Sebastian hat geschrieben:ich hätte Sendling- Betriebsanleitung und Ersatzteilliste griffbereit liegen. Aber leider von einem Benziner.
Gut zu wissen ...
Könntest Du mir bitte ja mal bei Gelegenheit in digitaler Form zukommen lassen (hab nämlich einen 3/4er und einen 6/8er).

Danke im Voraus und :bia:

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 22:30

hmmm, und ich behaupte mal frei heraus, das wenn meiner ein DM wäre, auch DM auf dem Schild stehen würde, oder?!
Und warum ist der Kolben heißer als der Kopf? Hätte gedacht, dass am OT (oder VT :D ) bei Kopf und Kolben die gleiche Temperatur ist.
Hast du (Fadinger) auch Literatur zu Sendling D und DM??

Grüße,
Frank

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 17. September 2011, 23:05

Hallo!
Frank hat geschrieben:hmmm, und ich behaupte mal frei heraus, das wenn meiner ein DM wäre, auch DM auf dem Schild stehen würde, oder?!
Auf den meisten Teilen ist die Nummer eingeschlagen. Prüf bitte mal nach, ob die alle ident sind (Kopf, Block, Nockenwelle, ... Schild).
Der Kolben ist nicht heißer, das ist ein Denkfehler. Eher das Gegenteil ist der Fall. Aber am Kolben wird keine/weniger Wärme abgeführt. Oder anders gesagt, am Kolben steht die Erwärmung durch die Verdichtung fast vollständig zur Verfügung, während sie im (gekühlten) Kopf derweil großteils abgeführt wird.
Literatur habe ich leider keine, gerade mal ein Prospekt/Daten vom DL107 ...

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Sonntag 18. September 2011, 19:09

Hallo,

ich kann mich nur an eine Nr unterm Block erinnern und die ist mit dem Schild identisch. Werde nächstmal nachsehen, Motor ist noch bei den Eltern.

Ich durchdenke mir die Thermodynamik vom Luft-Diesel-Gemisch in 4-Taktern nochmal. Aslo zwecks Kammer in Kolben oder Kopf :D

Weiß jemand was über das kleine Ölschleuderplättchen an den Ausgleichsgewichten an den Kurbelwangen? Das gibts bei mir gar nicht...

Schöne Sonntagsgrüße...

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Sonntag 18. September 2011, 21:19

Hallo!

Auf der Einspritzpumpe sollte die Nummer ebenfalls eingeschlagen sein (am Flansch beim Schauloch).
Über die "Thermodynamik" der Hohlkolben, und warum diese besser für PÖL-Betrieb geeignet sind, habe ich schon mal ein paar Links gepostet. Hier bzw. hier.
Beim Pflanzenölbetrieb besteht das Problem, daß teilweise eingespritztes Öl an den gekühlen Motorteilen kondensiert und einen verstärkten Eintrag ins Motoröl hervorruft (das Motoröl neigt zur "Vermehrung"). Vor allem bei Betrieb im nicht optimalen Temperaturbereich. In der Regel sind auch bei PÖL-Betrieb die Ölwechselintervalle kürzer.
Aus diesen Grund verwendet Elsbett für seine Motoren Hohlkolben.
Das Ölschleuderblättchen ist beim Stationärmotor an der unteren Pleuelschraube "mitverschraubt". Damit gelangt das geschleuderte Öl auch zum Kolbenbolzen vor. An den Kurbelwangen selbst ist nichts, im Standmotor ist auch ein Prallblech, welches in der vorderen Ölfangrinne eingehängt und an Boden des Kurbelgehäuses festgeschraubt ist. Dieses Blech hat nur einen Schlitz für´s Pleuel.

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Montag 19. September 2011, 10:52

Hallo,

ah, besten Dank sehr aufschlussreich...

Schite das Prallblech fehlt ebenfalls. Fragte mich schon, was die Gewindebohrung da untern drin soll :smhair:

Fadinger, es wäre echt top, wenn ich irgendwie noch an ein paar Fotos kommen könnte.
Schleuderplättchen, Prallblech... (Oder gibts die hier im Forum schon?)

Könntest du bei Gelegenheit vieleicht auch mal deinen Kolben ausmessen? -Also, falls er zufällig rausfallen sollte ;)

Natürlich, möcht ich dir keine Unannehmlichkeiten bereiten und bin nicht eingeschnappt, wenn du den Kolben nicht extra ausbauen willst.

Viele Grüße,
Frank

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Montag 19. September 2011, 19:58

Hallo!

Selbstverständlich kann ich weiter Fotos machen, und den Kolben vermessen. Allerdings würde ich um etwas Geduld bitten, weil für´s Ölschleuderblättchen muß ich einen betriebsbereiten Motor aufmachen.

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Montag 19. September 2011, 22:36

Moin,

ja, hat Zeit- Kein Ding... ich fummel schon 3 Jahre immer mal wieder an ihm rum- da war so gut wie alles vermurkst. Nun noch der Kolben als Letztes (hoff ich)...

Viele Grüße,
Frank

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Mittwoch 21. September 2011, 21:00

Hallo!

Soda, einen Kolben habe ich mal vermessen. Ich denke, die wichtigsten Abmessungen sollten drauf sein ... ;)
Kolbenmaße.jpg

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Freitag 23. September 2011, 12:09

Moin,

wow, Danke für deine Mühe. Das hilft mir schonmal wesentlich weiter. Wieviel kleiner als die Bohrung ist der Kolben eigentlich normalerweise? Bei mir ist die Büchse vorn (101mm) am Kopf auch etwas kleiner als hinten (im Kurbelgehäuse)...

Auch sind vorn in der Büchse am Rand zwei kleine diagonal gegenüberliegende Ausbuchtungen. Hier leider etwas schlecht zu sehen- wegen der Dichtung davor. Umspült das Gemisch dadurch den Kolben vielleicht besser, oder kann besser verbrennen?

Viele Grüße,
Frank
Dateianhänge
100_1939.JPG

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Freitag 23. September 2011, 17:43

Hallo!

Oi oi oi oi, das wird ja immer besser ... :smhair:
Jetzt, wo Du darauf hinweist, sehe ich es. Und ich sehe es zu allerersten Mal. :shock:
Kolbemaß beim D7 Originalkolben ist 102,93mm, Kolbenspiel 0,06mm. Das dürfte bei einer Laufbuchse mit 101mm eng werden.
Siehe auch: -> Sendling Diesel D7
Ergo: Du brauchst auch eine original Buchse ... :pfeif: Und die Hoffnung, daß nicht Sitz/Bohrung für die Buchse angepaßt/aufgebohrt wurde. Zylinderbohrung ist original 103mm.

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Freitag 23. September 2011, 20:59

Ha! ICH HAAABS:
Das ist ein seltener Prototyp mit kleinerer Büchse für höhere Kompression. Auch die komplizierte Vorkammer wurde abgeschafft und einfach durch mehr Platz bei OT ersetzt. Wenn ich nur richtig suche, finde ich wahrscheinlich auch noch ein Schaufelrädchen im Luftfilter- Den Turbolader... :mrgreen:

Manometer, das is ja schite mit der Büchse. Kann ich mir aber gut vorstellen. Denn der Motor hat die DDR überlebt und da gabs ja nicht wirklich überall originales Material zur Reparatur. Also immer schön Improvisation mit dem, was da war. Frei nach dem Motto: Mit ner Zange und nem Draht, fahrn wir bis nach Leningrad...
Und wenn sie nur nen zu kleinen Kolben für nen RS09 Geräteträger übrig hatten, musste halt die zu große originale Büchse raus und ne passende kleinere reingepresst werden...

Naja- besten Dank schonmal.
Und Grüße,
Frank

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Montag 26. September 2011, 19:06

...aber seltsam ist doch, dass die Dichtung, die ich bei e**y (aus Polen) für einen Sendling D7 bestellt habe, passt wie maßgeschneidert... als ob der Büchsendurchmesser von 101 mm stimmen würde... siehe oben :o

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Mittwoch 2. November 2011, 15:19

Hallo!
Frank hat geschrieben:...aber seltsam ist doch, dass die Dichtung, die ich bei e**y (aus Polen) für einen Sendling D7 bestellt habe, passt wie maßgeschneidert... als ob der Büchsendurchmesser von 101 mm stimmen würde... siehe oben :o
Die werden halt die DDR-Machenschaften kennen. Polen ist ja nicht so weit weg ... ;)

Jetzt habe ich mal das Prallblech fotografiert ...
Sendling Prallblech.jpg
Sendling Prallblech.jpg (15.57 KiB) 3352-mal betrachtet
Ist nur oben in der Schmierrinne eingehängt und gegen die Schraube am Boden gelehnt.
Ein Bild habe ich auch von dem Ring an der Kurbelwelle gemacht. Da ist die freie Verbindung (blauer Pfeil) zum Pleuellager wichtig. Ist Teil des Ölkreislaufes.
Sendling Schmierring.jpg

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Mittwoch 2. November 2011, 20:27

soamist hat geschrieben:sorry, aber ich weiss ja nicht wie es dem rest der truppe geht, mir aber wird der fadinger schön langsam unheimlich :smhair:

naja, in seiner position ist all(es)wissen ganz normal :respekt: und :orden:

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Sonntag 20. November 2011, 01:20

jo, nicht schlecht- besten dank... habe inzwischen auch jemanden gefunden, der schonmal einen D7 Vorkammerkolben gegossen/gedreht hat- er sucht nur grad noch die Vorkammer-Form. Und ich habe eine Projektarbeit über einen Sendling D7 der FH Augsburg (http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/mas ... index.html ...der Hellblaue) auftreiben können. Anscheinend sind die Kolbenmaße für Kolben mit Vorkammer und ohne wirklich unterschiedlich...

Viele Grüße,
frank

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Sonntag 20. November 2011, 11:33

Hallo Frank!

Danke für den Link. Hast Du gesehen, der Hellblaue ist ein "M". Dein Block aber ist vom normalen Stationärmotor, weil die Bohrungen für den Kühleraufsatz fehlen. Steht in der Projektarbeit mehr über die Unterschiede der stationären und der mobilen Ausführung. Ich könnte mir nämlich vorstellen, daß es da auch Abweichungen bei der Schmierung gibt.

Gruß F

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 7. April 2012, 13:45

Moin,

sorry, lang nich gemeldet... Hatte zu tun...

Fadinger hat geschrieben:Steht in der Projektarbeit mehr über die Unterschiede der stationären und der mobilen Ausführung.


nein, leider steht da nicht wirklich viel Aufschlussreiches drin. (So als hätten die Studenten ein UFO gefunden und würden es vermessen :shock: ) Sie machten sich auch die Mühe, den Ort der ehemaligen Produktionsstätte aufzusuchen und haben Anwohner befragt, doch leider keine wertvollen technischen Informationen erhalten.

Vielleicht haben die Sendlinger das mit der Bezeichnung "D" oder "DM" auch nicht so ernst genommen und nach dem Krieg mal so und mal so gestanzt- Hauptsache der Motor läuft...

Fassen wir mal zusammen:

Zeit vor 1945:

Sendling Diesel Typ D - Düse 90°: stationärer Betrieb, Wirbelkammer im Kopf, Kolbendurchmesser ~103 mm

Sendling Diesel Typ D - Düse 45°: stationärer und mobiler Betrieb, Kammer im Kolben, Kolbendurchmesser ~101 mm

Motoren für stationären oder mobilen Einsatz hatten vor dem Krieg also keine unterschiedliche Bezeichnung!?

Zeit nach 1945:

Werke zerbombt -> Aber weiter gehts...

Einige D Motoren bekommen einen geschraubten Kühlkammeraufsatz und eine kleine Schutzhaube über die Kipphebel. Und werden dann DM genannt...???

Fadinger, bitte nicht lachen. Was wäre denn, wenn der letzte am Produktionsband einfach den Schlagbuchstaben M vermölt hat und einige DM nach 1948 deswegen als nicht DM sondern als D weggegangen sind? :o

Viele Grüße,
Frank

Re: Sendling D7 Kolben Maße

Samstag 7. April 2012, 15:54

Hallo!
Frank hat geschrieben:... bitte nicht lachen.
Irgendwie muß ich da jetzt schon lachen ... :lol:
Wir hatten nämlich vor kurzen eine ähnlich geartete Diskussion. Nur ging es dabei um Traktore aus China. Die ganzen Foton, Dongfeng, Jinma, und wie sie alle heißen, weisen anhand der Typenschilder gewisse Parallelen auf. Wir sind dann zum Schluß gekommen, daß die Schilder wohl auf Vorrat gefertigt werden, damit sie dann nach Lust und Laune drangenietet werden können. Folgende Faktoren fließen dabei in die Zahlenkonstellationen ein:
  • die Verfügbarkeit der jeweiligen Schlagzahlen ...
  • die Schilder werden nach Muster gefertigt. Zufällig ist das Muster aus 2003 ... :mrgreen:
  • Wenn der Arbeiter mit den Schlagzahlen mal krank ist, müssen Reste und Albestände herangezogen werden ...

Aber auch unter den China-Trekkern gibt es mittlerweile "Klassiker" ... :mrgreen: :bier:
Chinatraktor.jpg

Gruß F
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum