Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Donnerstag 23. November 2017, 11:29 Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. November 2017, 11:29



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hofübernahme und Pacht
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 08:08 
Gast
Gast
Benutzeravatar
GUTEN MORGEN

Ich hätte mal eine Frage ...
Ich wohne jetzt noch mit meiner Familie bei den Schwiegereltern, und wir ziehen nächstes Jahr wieder zurück auf den Hof meiner Eltern. Jetzt müssen noch etwaige Ümbauten durgeführt werden, damit wir alle Platz haben. Wir haben neben dem normalen Haus noch ein altes, das wir wegreißen und neubauen wollen. Das geht aber nur, wenn min. 5ha bewirtschaftet werden. Es ist zurzeit alles verpachtet. Dann ist man wieder beitragspflichtig bei der SVB. Weiß jemand ob es einen Zeitraum gibt, wo man das bewirtschaften muss? Oder kann ich dann nach dem Hausbau zB. nach 2/3 Jahre sagen, ich verpachte wieder.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofübernahme und Pacht
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 09:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3797
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo, willkommen bei uns!

SVB wird vom Einheitswert berechnet, Beitragspflicht besteht ab 1500,- Euro Einheitswert. Wobei je nach Hektarsatz gerechnet wird, Wald wird ebenfalls mit eingerechnet. Die SVB wiederum bewertet ge/verpachtete Flächen anders als Eigenflächen.
Wegen "Bauen im Grünen":
Baurecht ist Ländersache, bei uns in OÖ ist das auch Nebenerwerbsbetrieben möglich, mit zB. 0,5ha Spezialkulturen (Weinbau, ...).
Baubehörde und somit erster Ansprechpartner ist die Gemeinde/der Bürgermeister.
Wichtig: Abreißen erst, wenn die Verhandlungen durch sind und grünes Licht für den Neubau da ist!

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofübernahme und Pacht
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 10:14 
Gast
Gast
Benutzeravatar
Danke für die Antwort. Das mit dem Abreißen wissen wir, bevor das net steht geht gar nix. Aber wie ist denn das, wir nehmen jetzt nur die Landwirtschaft zurück damit wir bauen dürfen. Gibt es da eine Regelung die besagt,wie lange sie bewirtschaftet werden muss bevor sie wieder verpachtet werden darf, oder ist das egal.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofübernahme und Pacht
BeitragVerfasst: Samstag 11. November 2017, 10:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3797
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Mir ist in dem Fall keine zeitliche Verpflichtung zur Bewirtschaftung bekannt.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de