Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 20. November 2018, 02:06 Aktuelle Zeit: Dienstag 20. November 2018, 02:06



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 23 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 12:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3859
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Wie seht ihr die "schnelle Beseitigung" Bin Laden´s, bzw. was denkt ihr darüber? Brauchte Präsident Obama blos eine Erfolgsmeldung, oder steckt doch mehr dahinter?
Meiner Ansicht würden die Ami´s den Erfolg nach zehnjähriger Jagd ergibig auskosten und auch stolz die "Jagdtrophäe" präsentieren - wenn sie denn erfolgreich gewesen wäre ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 12:49 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Hallo Fadinger,
ich sehe das so:
Nun müssen wir uns "warm anziehen". Für Nachfolger hat der Osama gesorgt, das ist bekannt.
Rache und Hass werden sie antreiben und "der Westen" muß mit Reaktionen, also Anschlägen, rechnen. Und wie wird darauf Obama reagieren? Hmmm ...

Also, was - außer einem Erfolg für die USA/Obama - könnte noch dahinter stecken? :gruebel:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 13:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3859
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Also, was - außer einem Erfolg für die USA/Obama - könnte noch dahinter stecken? :gruebel:
Wer könnte an einer Eskalation der Situation interessiert sein? Vielleicht (wieder mal) die Ami´s selbst ???

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Montag 2. Mai 2011, 13:11 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Ja ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 09:40 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
well done boys :klatsch:

wobei der zeitpunkt aus der sicht obama's nicht unbedingt der beste war, da ja erst in 1 1/2 jahren gewählt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Mai 2011, 12:31 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Mit dem Jubeln würde ich mich zurückhalten.

Eine interessante Sendung gabs dazu am Montag:
http://mediathek.daserste.de/sendungen_ ... uchstabe=B

Respekt in jeder Hinsicht gebührt den beiden großen alten Männern Helmut Schmidt und Scholl-Latour!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Mai 2011, 20:34 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Absolut unglaubwürdig, dass der Pate angeblich den Fischen verfüttert worden ist..!

...Wenn er getötet worden währe, hätten sie ihn wie Ötzi ausgestellt...

Die Bilder mit den feiernden Amerikanern zeigen wie pervers die Überheblichkeit
unserer westlichen Welt geworden ist.
In der weiten Welt herrschen teilweise Not und Elend und die guten Leute feiern
den Tot eines Menschen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Mai 2011, 22:17 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Und Deutschland mit der Merkel und einem weiteren Politiker sind mit ihren Wortmeldungen dazu ganz tief in den Fettnapf getreten.
Mehr als peinlich. Aber gutes Futter für Kabarettisten wie zB den Urban Priol.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 19:14 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
matthias31 hat geschrieben:
Absolut unglaubwürdig, dass der Pate angeblich den Fischen verfüttert worden ist..!

...Wenn er getötet worden währe, hätten sie ihn wie Ötzi ausgestellt...

Die Bilder mit den feiernden Amerikanern zeigen wie pervers die Überheblichkeit
unserer westlichen Welt geworden ist.
In der weiten Welt herrschen teilweise Not und Elend und die guten Leute feiern
den Tot eines Menschen...


mathias,

wenn der tod eines menschen der für einige tausend ( an UNSCHULDIGEN !!!!!! - dieser unterschied wird von den gutmenschen üblicherweise verleugnet) morden mitverantwortlich ist für dich kein grund zum feiern ist denke ich wäre ein hippieaussteigercamp der bessere platz für dich.

die amis haben die eier ein problem zu lösen, die europäer haben den humanen haftvollzug


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 20:19 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Es geht nicht um die Eier: Ostern ist vorbei. :egg_hop13:

Der Aufenthaltsort von Osama ist den USA und Pakistan seit ca. einem Jahr bekannt.
Die Aktion vom Montag ist das Ergebnis eines Deals zwischen den USA und Pakistan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 20:56 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2787
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
matthias31 hat geschrieben:
Absolut unglaubwürdig, dass der Pate angeblich den Fischen verfüttert worden ist..!

...Wenn er getötet worden währe, hätten sie ihn wie Ötzi ausgestellt...

Die Bilder mit den feiernden Amerikanern zeigen wie pervers die Überheblichkeit
unserer westlichen Welt geworden ist.
In der weiten Welt herrschen teilweise Not und Elend und die guten Leute feiern
den Tot eines Menschen...


mathias,

wenn der tod eines menschen der für einige tausend ( an UNSCHULDIGEN !!!!!! - dieser unterschied wird von den gutmenschen üblicherweise verleugnet) morden mitverantwortlich ist für dich kein grund zum feiern ist denke ich wäre ein hippieaussteigercamp der bessere platz für dich.

die amis haben die eier ein problem zu lösen, die europäer haben den humanen haftvollzug

wir ösis hätten ihm einen schönen platz im leobner luxusgefängnis gegeben mit menüs zum aussuchen und eine psychiater der ihm sagt: "du du du, solche schlimmen sachen darfst du aber nicht mehr machen:box:
..... wenn du in zwei jahren vorzeitig entlassen wirst

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Mai 2011, 21:28 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@soamist

kannst du dir ungefähr vorstellen, für wie viele(auch großteils undschuldige) Menschenleben Obama uns seine Vorgänger schon verantwortlich sind? Und würdest du über seinen Tod jubeln?

Terror ist mit sicherheit was ganz was schlechtes und die Welt währe ohne diesem weit besser dran, aber der "Kieg gegen Terror" den die Amis ausgerufen haben, macht die Sache um nichts besser und kostet viele, unschuldige Meschenleben und schürt obendrein noch viel neuen Hass, der die Spirale weiterdreht. So wird es immer einen neuen "Bin Laden" geben, und nichts ist gewonnen.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 00:24 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
leitn hat geschrieben:
@soamist

kannst du dir ungefähr vorstellen, für wie viele(auch großteils undschuldige) Menschenleben Obama uns seine Vorgänger schon verantwortlich sind? Und würdest du über seinen Tod jubeln?

.



nein leitn, keine ahnung wie viele es waren, weil es nichts damit zu tun hat. oder willst du jetzt aufrechnen beginnen?

allerdings, hätten obamas vorgänger getickt wie du und die gutmenschen die die erschießung eines massenmörders anprangern, würden wir heute wahrscheinlich russisch miteinander reden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 02:10 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 12. März 2011, 14:23
Beiträge: 31
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hallo
woher habt ihr eure informationen ?
so genau wie ihr den "fall" abhandelt befürchte ich, ihr ward live dabei !
ja die ami`s, die können schon was........
die waren auch ganz wirklich auf dem mond !
@ soamist
russisch könnte ich noch erlernen, die sprache hat mein vater auch gelernt, na gut, er hatte 4 jahre zeit gehabt.
amerikanisch haben mir österr. lehrer beigebracht .
mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 20:45 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
soamist hat geschrieben:
matthias31 hat geschrieben:
Absolut unglaubwürdig, dass der Pate angeblich den Fischen verfüttert worden ist..!

...Wenn er getötet worden währe, hätten sie ihn wie Ötzi ausgestellt...

Die Bilder mit den feiernden Amerikanern zeigen wie pervers die Überheblichkeit
unserer westlichen Welt geworden ist.
In der weiten Welt herrschen teilweise Not und Elend und die guten Leute feiern
den Tot eines Menschen...


mathias,

wenn der tod eines menschen der für einige tausend ( an UNSCHULDIGEN !!!!!! - dieser unterschied wird von den gutmenschen üblicherweise verleugnet) morden mitverantwortlich ist für dich kein grund zum feiern ist denke ich wäre ein hippieaussteigercamp der bessere platz für dich.

die amis haben die eier ein problem zu lösen, die europäer haben den humanen haftvollzug



Hallo,

das muss aber erst mal bewiesen werden, ausserdem ist noch immer die "Ausführung" der Tat das eigentliche Verbrechen dass bestraft wird und nicht die "Aufstachelung" dazu.

Währe ein idealer Schauprozess gewesen, bei dem die USA ihre Werte zeigen hätten können, aber so ist die Sache in 30 Minuten gegessen gewesen, wenns überhaupt den richtigen erwischt hat. Ist mir alles irgendwie suspekt...Hab mir den Artikel der Bild Zeitung gelesen, da kommen einem schon grobe Zweifel, entweder die Redaktion ist einfach mies oder es stimmt was nicht.

Natürlich werden die Al Quaida jetzt kommentieren dass ihr Führer Tot sei, dann sucht klarerweise niemand mehr nach ihm...auch nicht schlecht, falls er doch noch leben sollte

Gruss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 20:47 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Scheibl, was ist Deine Meinung? Deine Vermutung?
Aus welchen Quellen beziehst du Deine Informationen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 21:55 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2787
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias31 hat geschrieben:

das muss aber erst mal bewiesen werden, ausserdem ist noch immer die "Ausführung" der Tat das eigentliche Verbrechen dass bestraft wird und nicht die "Aufstachelung" dazu.

Währe ein idealer Schauprozess gewesen, bei dem die USA ihre Werte zeigen hätten können, aber so ist die Sache in 30 Minuten gegessen gewesen, wenns überhaupt den richtigen erwischt hat.

Gruss


so, jetzt habe ich gekotzt und es ist mir leichter :129A16~16:

....das war jetzt masochismus in reinkultur

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Freitag 6. Mai 2011, 23:14 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 3. Oktober 2010, 01:31
Beiträge: 20
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Also ich finde, dass es definitiv 1. das falsche Signal war ihn zu töten (weil die westliche Welt sich immer über die archaischen Sitten des Islam aufregt, aber so selbst keinen Deut besser ist), 2. man damit nichts erreicht hat (weil der Terror so erst recht weiter geht, da Osama jetzt ein Märtyrer ist) und 3. er lebendig für die USA viel wertvoller gewesen wäre als tot.

Kurz vor den Wahlen ist das natürlich ein Wahnsinns-Ding für Obama... Die Leute jubeln ihm wieder zu und glauben, dass er das Böse auf der Welt beseitigt hat. Also ob der Tod eines einzigen Menschen wieder gutmachen könnte, was im Namen des Terrors passiert ist. Und als ob das jetzt damit alles vorbei wäre. Trotzdem ist für viele der tote Osama ein Grund zum Feiern. Kann ich persönlich nicht nachvollziehen, weil ich nicht glaube, dass sich damit irgendwas wirklich geändert hätte... Außer dass die Symbolfigur des Terrors jetzt für immer ein Märtyrer und damit ein großes Vorbild für seine Nachfolger sein wird.

Außerdem glaube ich, dass man rein psychologisch viele Erkenntnisse sammeln hätte können, wenn man ihn lebend gefasst hätte. So ist das jetzt alles vorbei. Ich finde so ist er auch einfach viel zu leicht davon gekommen!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 08:52 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ich denke, ein Grundübel an der Aktion war und ist, das Osama und viele andere seiner Terroristen ja in speziellen Camps von Amis ausgebildet worden sind, und so deren Handllungsweisen sehr gut abschätzen können. Außerdem sind die Länder, in denen sie aggiern sehr korrupt, was versteckte Operationen schwierig macht. Man hat ja in den Medien erfahren, das auch die eigentlichen Verbündenten von der Regierung in Afaganistan nicht eingeweiht waren, da man denen nicht vertraut hat.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 09:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3859
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Währe ein idealer Schauprozess gewesen, bei dem die USA ihre Werte zeigen hätten können ...
Hätte, wäre, wenn, ...
soamist hat geschrieben:
die amis haben die eier ein problem zu lösen
Quatsch, die haben die Hosen gestrichen voll!
Hätten sie ihn gefangengenommen ... 310 Mill. Amerikaner = 310 Mill. potentielle Geiseln. Und wer sagt, daß Osama bei den Fischen ist? Die Amis selber ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Samstag 7. Mai 2011, 18:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2787
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
konstruktor hat geschrieben:
Also ich finde, dass es definitiv 1. das falsche Signal war ihn zu töten (weil die westliche Welt sich immer über die archaischen Sitten des Islam aufregt, aber so selbst keinen Deut besser ist),


wir hätten in frieden und in unserer toleranten gesellschaft leben können,
........aber es wird uns nichts anderes übrigbleiben als uns den archaischen sitten unserer kulturbereicherer anzupassen

......es sei denn wir wollen ihnen weiterhin zum gespött dienen oder uns widerstandslos verdrängen lassen

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2011, 16:39 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
Fadinger hat geschrieben:
Und wer sagt, daß Osama bei den Fischen ist? Die Amis selber ...

Gruß F


hier der beweis

http://playstopgo.com/video/1724


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mußte Osama für Obama sterben?
BeitragVerfasst: Montag 16. Mai 2011, 16:44 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
soamist hat geschrieben:
Fadinger hat geschrieben:
Und wer sagt, daß Osama bei den Fischen ist? Die Amis selber ...

Gruß F


hier der beweis

http://playstopgo.com/video/1724


war das der osama oder der obama? :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de