Diskussionen zu Allgemeinen Themen

Im Land wird gearbeitet ...

Montag 23. August 2010, 11:28

Hallo!

... leider häufen sich dabei auch die Unfälle!

Bauer überschlug sich mit Traktor

79-jährige Frau bei Unfall getötet

Bauer von Traktor überrollt: tot

Gruß F

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Montag 23. August 2010, 22:35

ja, man spricht nicht umsonst vom bauernsterben

galgenhumor, in unserem beruf kann es sehr schnell gehen :(

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Dienstag 24. August 2010, 07:42

wirklich tragisch wenn es einen Menschen trifft, der
sein Leben noch vor sich gehabt hätte...

http://ooe.orf.at/stories/464824/

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Dienstag 24. August 2010, 16:36

Hallo!

Leider setzt sich die Unfallserie fort ...

65-Jähriger von Heuballenpresse überrollt

Gruß F

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Samstag 4. September 2010, 13:01

Hallo!

Fortsetzung ... ;-(

Landwirt von Heuballen überrollt - tot

Gruß F

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Samstag 4. September 2010, 13:24

Fadinger hat geschrieben:Hallo!

Fortsetzung ... ;-(

Landwirt von Heuballen überrollt - tot

Gruß F


Dürfte sich wohl um Silageballen gehandelt haben? Trotz allem ein Leichtsinn, den man immer wieder zu sehen bekommt, das ein Presser aus dem Traktor springt und den Ballen auffängt, statt ein paar Meter zu fahren, und an einer geeigneten Stelle abzuladen.

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Samstag 4. September 2010, 14:14

...sixt und ich reg mich auf, nur weil am Freitag, ein entgegenkommender LKW mit einen Stein von der Fahrbahn, mein Blinklicht abgeschossen hat.
:rot:

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Samstag 4. September 2010, 16:19

der genaue Unfallhergang bei untenstehender Sache ist von Interesse, denn dass ein einzelner Baum 2 Leute tötet und 3 weitere verletzt, ist ungewöhnlich und braucht ein hohes Mass an "prädisponierenden Faktoren"

http://tirol.orf.at/stories/467438/

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Samstag 4. September 2010, 17:25

Sebastian hat geschrieben:der genaue Unfallhergang bei untenstehender Sache ist von Interesse, denn dass ein einzelner Baum 2 Leute tötet und 3 weitere verletzt, ist ungewöhnlich und braucht ein hohes Mass an "prädisponierenden Faktoren"

http://tirol.orf.at/stories/467438/


Seltsam, aber so steht es geschrieben...?
Da sans wohl im Rudel im Gefahrenbereich herumgestanden, wie bei der Eisenbahn... :roll:
Ist natürlich tragisch aber sowas sollte nicht vorkommen.

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Mittwoch 8. September 2010, 12:03

Hallo!

Fortsetzung ... ;-(

Mutter und Sohn bei Traktorunfall verletzt

Gruß F

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 24. Oktober 2013, 12:07

Hallo!

In der letzten Zeit geht das Unglück bei uns wieder um! Nach dem erst vor wenigen Tagen ein Junger Mann (15) mit Traktor und Miststreuer abgerutscht ist, hat es gestern einen 18 Jährigen beim Güllefahren erwischt! Der 15 Jährige wurde schwer verletzt, der andere ist leider ums Leben gekommen. :| http://www.feuerwehr-stveit.at/news/tec ... wandleiten bei der selben Feuerwehr nur 3 wochen vorher: http://www.feuerwehr-stveit.at/news/tec ... bgestuerzt

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 24. Oktober 2013, 13:36

Hab ich mir zufällig heute früh schon angeschaut. Grausig.

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 24. Oktober 2013, 19:02

Es ist zum Glück nicht im Einsatzgebiet unsere FF, aber 2 fast gleiche Einsätze solcher Art in nur 3 Wochen muss für die Mitglieder (wo ja auch genug Landwirte dabei sind) verdammt hart sein. Wenn dann überhaupt noch ein Kamerad war... :|

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Freitag 25. Oktober 2013, 07:24

Vor einigen Monaten ist in meinem Bezirk ein 17 jähriger beim Heimfahren von einem Fest tödlich verunglückt.........es wird vermutet dass er eingenickt ist und der Traktor (ein "schneller" Steyr)von der Straße dadurch abgekommen ist. Auch hier wurde der Fahrer aus der Kabine geschleudert und überrollt. Manchmal, fürchte ich, traut man den Jungen mehr zu als sie dafür reif sind. Man glaubt der Traktor mit allen seinen technischen Fähigkeiten der neuen Generationen ist sicherer geworden. Das wird ja meistens wohl stimmen, besonders was Schaltung, Getriebe, Bremsen usw. betrifft. Was man aber immer wieder unterschätzt ist das Gewicht das da im Gelände unterwegs ist im Gegensatz zu früher. Und wenn da, sagen wir mal, ein 4 to Traktor mit einem 6 to Güllefass in Bewegung kommen, ist dies eine sehr fatale Situation. Und kann sehr böse enden.
Diese jungen Leute hatten ein ganzes Leben vor sich, und es bleibt für bei solchen Unfällen schwer Verletzten zu hoffen dass sie wieder ganz gesund werden. Hoffentlich regen solche traurigen Vorgänge zum Nachdenken darüber an, ob nicht vielleicht doch Gülleverschlauchung im steilen Gelände eine sicherere Alternative ist.
Der Familie des tödlich Verunglückten kann man eigentlich nur die Anteilnahme aussprechen, selber wird sie an dieser Katastrophe zu tragen nie fertig werden.
Helga

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Mittwoch 6. November 2013, 12:57

Hallo!

Tödlicher Arbeitsunfall in Gröbming

Eigenartiger Ablauf, oder?
Mich erinnert das an einen Suizidfall vor ein paar Jahren, wo sich einer mit dem Stapler eine Guillotine gebastelt hat ...

Gruß F

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Mittwoch 6. November 2013, 16:54

ich hab eine weniger aussagekräftige Meldung schon in der Früh gelesen und versucht, es schnellstens wieder zu vergessen.

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Mittwoch 6. November 2013, 20:32

Gerüchte, Vermutung, Verschwörungstheorien usw. kommen gerade bei solchen Unfällen sehr schnell ins Laufen........vor einem Jahr hat sich in meinem unmittelbarem Freundeskreis in tödlicher Unfall, ausgelöst durch eigentlich nur Schusseln und Hektik (der junge Mann hatte seinen freien Tag fürs Waldarbeiten genutzt und wollte noch für den nächsten Tag vorausarbeiten), ereignet. Beim Traktor die Handbremse nicht angezogen, und beim Abhängen der Seilwinde war es wahrscheinlich ein Hängenbleiben am Hydraulikhebel...mit der Folge dass die Seilwinde Richtung Traktor gekippt ist, den jungen Mann eingequetscht hat und der Traktor etwa einen Meter weiter gerollt ist.
Vielleicht war es "nur" vermeintliche Routine, gepaart mit irgendeinem technischen Problem. Bitte Leut, passts auf.......
Helga

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Mittwoch 6. November 2013, 21:40

grüß gott!

herr laß sieruhen in frieden! kein wunder daß immer mehr passiertauf der welt. es wird ja kaumnoch gebetet.
gedenke o herr deiner kirche, erlöse sie von allen übeln und vollende sie in deiner liebe, sammle sieaus allen vier winden und führe sie geheiligt zu deinem reiche das du für sie bereitet hast denn dein ist die macht und die herrlichkeit inalle ewigkeit...amen

grüß gott!

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 08:38

Hallo Johannes.....bei deinen Postings bin ich mir sicher dass du es ernst meinst.........also weil die Menschen deiner Ansicht nach weniger beten passieren Unfälle? Herr, ich bitte dich flehentlich, schmeiß Hirn vom Himmel! Und einen ganz großen Patzen davon auf unseren Poster Johannes! Aber bitte, bitte sei vorsichtig, denn mit der Menge welcher dieser benötigt, könntest ihn erschlagen.
Helmar

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 08:43

Entschuldigung, einmal zu oft gedrückt......und eines noch, extra für den Johannes.....jener junge Mann welcher in meinem Umfeld verunglückt ist, betete sehr oft, und ging auch samt seiner jungen Frau in die Kirche.
Helmar

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 11:41

grüß gott!

manchmal wäre es besser wenn du einfach schweigen würdest!

mulier tacet in ecclesia

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 14:50

Lieber Johannes....deinen Rat nehme ich dankbar zur Kenntnis, um ihn dir zurückzuschicken. Wenn jemand dran glaubt, dann soll er beten, aber dass Gebete Unfälle verhindern sollen ist schon ein starkes Stück. Sei denn man betet anstatt was zu arbeiten, da kann das dann stimmen.....manchmal glaube ich schon dass du uns Vera......en möchtest.
Und wenn ein solcher grausiger Schicksalsschlag einen Menschen und sein Umfeld trifft, dann kann vielleicht diesen das Gebet helfen, wenn sie selber daran glauben. Aber noch kein Pfarrer konnte mir beantworten warum es dann gerade den oder diesen betroffen hat.
Helmar

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 20:45

helmar hat geschrieben: Wenn jemand dran glaubt, dann soll er beten, aber dass Gebete Unfälle verhindern sollen ist schon ein starkes Stück. Sei denn man betet anstatt was zu arbeiten, da kann das dann stimmen.....

Hm, das hat was für sich....
...weil weiters: sehet die Vögel des Himmels, sie sähen nicht sie ernten nicht....

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 20:51

grüß gott!

und ichdenke manchmal daß in der heutigen zeit männer wie der hl. apostel paulus fehlen, der würde wieder zucht und ordnung schaffen bei den geschwätzigen weibern die glauben immerund überall was obendrauf quatschen müssen. durch einige teilnehmerhier bin ich auf "Deppenstadl" gestoßen diehaben einen druckfehler eingebaut, weil eskann wirklich nicht sein daß ein einziges weib in einem forum über
12 000 !!!!!!! beiträge schreibt

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 21:16

.......aber dass Gebete Unfälle verhindern sollen ist schon ein starkes Stück" duhast wohl noch niewas von schutzengeln gehört. die beschützen dich ohne zu beten ja? so naiv kann wirklich nur eine ungläubige schreiben hahahah. du solltest nicht anstatt zu arbeiten beten sondern anstat deiner überflüßigen komentare in den zwei landwirtforen
ich grüße dich mein schutzengel, meinf ührer und mächtiger beschützer, und bittedich verteidige mich immer vor den versuchungen des bösen geistes bewahre mich rein undkeusch, und erlange mir vom herrn Jesus einen guten tod.Amen

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 21:55

Lieber Johannes....wenn du annähernd so "echt" bist wie du hier von dir gibst, dann wundert mich gar nichts mehr..........und ich danke Gott dass sich solche Figuren wenn sie erst mal der heiligen katholischen Kirche getreulich folgen, sich nach den Regeln dieser (welche auch nicht immer eingehalten werden) nicht vermehren dürfen.
Andererseits, welches Weib würde eine solche Witzfigur an sich heran lassen?
Helmar

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 22:29

helmar hat geschrieben: Herr, ich bitte dich flehentlich, schmeiß Hirn vom Himmel!Helmar


helmar - mit dieser aussage wirst du jetzt, ehrlichkeit vorausgesetzt, selbst bestätigen müssen dass du hier mehr als scheinheilig argumentierst :twisted:

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Donnerstag 7. November 2013, 23:28

Hallo Soamist...der Johannes glaubt ja an Gott, was ich nicht tue..........und weil der liebe Gott kein Hirn vom Himmel schmeisst, gibt es nur zwei Möglichkeiten.....erstens gibt's keinen, zweitens kann er s nicht. Beides für jene welche seine angebliche Allmacht bei jeder sich bietenden Gelegenheit betonen, nicht unbedingt erfreulich.....
Also nochmal........er, der Herr, möge doch ein Zeichen in Form dieser Gabe senden.
Helmar

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Freitag 8. November 2013, 09:35

grüß gott!

ach du arme, unwissende, unerleuchtete, gottesblinde frau. duverleugnest den herrn obwohl er überall und jederzeit spürbar ist, du brauchst nur die augen zu öffnen und den mund zu halten damit du ihn sehen und hören kannst ja ja er spricht mit dir genauso wie er mit mir spricht, wie er mit jedem spricht der ihn hören will. er der herr ist esder alles geschaffen hat oder glaubst du sein meisterwerk, der mensch mit seinem überaus komplexen gehirn, das liebe, hass, angst, trauer freude steuert ist durch zufall entstanden wie es diese neunmalklugen evolutionspseudowissenschaftler immer behaupten? hahahaha glaubst du denn die schöpfungslehre würde in den schulen unterrichtet wenn nichts dran wäre? atheisten sind masochisten weil sie sich gegen die liebe und güte gottes streuben und damit den zorn des hernn wecken. mit gewalt muß der keim gottes den sie in ihrem herzen spüren immer aufs neue erstickt werden. das müssen große seelische schmerzen sein.
herr wir beten für die besänftigung deines göttlichen zornes, für eine bekehrung der armen sünder auch der hartnäckigsten, für die erleuchtung deiner ordensleute und priester, für etwas zurückhaltung bei geschwätzigen weibern, und für die erlösung derarmen seelen im fefefeuer besonders der armen priesterselen amen
herr fadinger ich hoffe meine rechtschreibung ist etwas besser geworden, leider hat mich der herr in dieser hinsicht nicht genügend ausgestattet ich bitte vielmalsum entschuldigung

grüß gott!

Re: Im Land wird gearbeitet ...

Freitag 8. November 2013, 17:40

joohannesdtat hat geschrieben:grüß gott!

und ichdenke manchmal daß in der heutigen zeit männer wie der hl. apostel paulus fehlen, der würde wieder zucht und ordnung schaffen bei den geschwätzigen weibern die glauben immerund überall was obendrauf quatschen müssen. durch einige teilnehmerhier bin ich auf "Deppenstadl" gestoßen diehaben einen druckfehler eingebaut, weil eskann wirklich nicht sein daß ein einziges weib in einem forum über
12 000 !!!!!!! beiträge schreibt

Lieber Johannes wir leben 2013 und sollten eigentlich im christlichen Abendland Geichberechtigung haben,
(bei den Muselmännern schaut es ja nicht so aus)
..... das heißt es sind die gleichen Zustände wie sie Jesus propagiert hat, nämlich Geleichberechtigung :!:
der gute Paulus aber, der das Christentum erfunden hat wie es sich heute darstellt, war ein Weiberfeind, ups,
Frauenfeind wollte ich sagen

bedenke eines: der Herr dein Gott hat die Frauen erfunden und auch die Sexualität, und er sah als er mit seinem Werk fertig war, dass es gut war
.....also sollten wir die Frauen genießen und die Frauen genießen uns ;)
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum