Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Dienstag 17. Oktober 2017, 22:44 Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Oktober 2017, 22:44



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Mai 2010, 22:27 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Brieftaubensport wird als traditionelles Hobby bezeichnet, in Wirklichkeit ist es eine gewinn- und prestigebringende Tierquälerei. Tierschützer prangern seit Jahren die tierquälerischen Methoden der Züchter, die mörderischen Wettflüge und die Tötungen von Tauben im Rahmen einer „Leistungsselektion" an.

Als Nachrichtenbote benutzt
Eine Taube versucht aus beliebigen Entfernungen in ihren Heimatschlag (nicht zum Menschen!) zurückzufinden. Dieser Heimkehrtrieb und das Heimfindevermögen der Taube wurden schon sehr früh vom Menschen genutzt. Erste schriftliche Überlieferungen von der Taube als Nachrichtenübermittlerin stammen aus Ägypten und datieren auf die Zeit zwischen 2600 und 2500 v. Chr. In Europa war die Nutzung der Taube als Nachrichtenbote bis ins 20. Jahrhundert verbreitet.

Tauben als „Sportgeräte"
hon die Bezeichnungen „Brieftaube" oder „Reisetaube" sind unzutreffend, weil diese Tauben weder Nachrichten überbringen noch freiwillig auf Reisen gehen, sondern als „Sportgeräte" zu Wettflügen eingesetzt werden.

„Brieftaubensport" in Deutschland bedeutet, dass laut des nicht gemeinnützigen Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter 58.000 Züchter in ca. 7.000 Vereinen mehrere Millionen Tauben in Verschlägen halten (2005), um sie von Frühjahr bis Sommer im sogenannten „Kabinenexpress" mehrere hundert Kilometer zu bestimmten „Auflass"orten zu transportieren, von wo aus sie zum Flug in den heimatlichen Schlag genötigt werden.
Die Strecken, welche die Tauben bei diesen Wettflügen zurücklegen müssen, sind immer größer geworden - mittlerweile bis zu 1.000 km. Diese Leistungen bringen dem Halter Anerkennung, Auszeichnungen, Pokale, Geld-Preise und beim Verkauf der erfolgreichen Taube zur Zucht einen finanziellen Gewinn. Fünfstellige Beträge sind keine Seltenheit. Die Rechnung aber „bezahlen" die Tauben. Viele bleiben bei diesen Wettflügen „auf der Strecke", andere werden aufgrund mangelnder Leistung getötet. Die „Verluste" bei Wettflügen können bis zu 30 % betragen. Hunderttausende von Tauben gehen jährlich elendig zugrunde oder stranden in unseren Städten und verbleiben dort.

Anstelle von "garnixwissen" weiterlesen hier:
http://www.etn-ev.de/index.php?module=v ... gory%5D=18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. Mai 2010, 07:59 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Guten Morgen,

darauf hab´ich doch schon gewartet, hab leider gleich Dienstbeginn und am Wochenende unterstütze ich die Tierquäler, in dem ich die Tauben wegfahre, melde mich gern wieder wenn ich daheim bin.

Übrigens: Ich hab´gestern zwei oder drei Mücken nach einem Angriff erschlagen (weiß der Geier, wo die bei der Kälte herkommen). Ich möchte jetzt öffentlich Selbstanzeige stellen, bevor mir schlimmere Sanktionen drohen.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. Mai 2010, 09:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Lutz!
felix hat geschrieben:
Übrigens: Ich hab´gestern zwei oder drei Mücken nach einem Angriff erschlagen ...
Mücken oder Gelsen? ... :grindev:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. Mai 2010, 15:32 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
„Brieftaubensport" in Deutschland
Hunderttausende von Tauben gehen jährlich elendig zugrunde oder stranden in unseren Städten und verbleiben dort.

Wann setzen sich Tierschützer endlich für Stechmücken, Gelsen, Wespen, Ameisen & Co ein?! :cool:
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. Mai 2010, 19:30 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
hubsi OÖ hat geschrieben:
Wann setzen sich Tierschützer endlich für Stechmücken, Gelsen, Wespen, Ameisen & Co ein?!


...wenn sie die letzte Bohrinsel im Ozean versenkt und die letzte Tankstelle geschlossen haben und mitbekommen, dass Greenpeace nachts kein Bier verkauft!

Aber so marode Bohrinseln muss ich auch nicht haben, man sieht ja wieder mal, wie´s enden kann.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 7. Mai 2010, 22:35 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
felix hat geschrieben:
Übrigens: Ich hab´gestern zwei oder drei Mücken nach einem Angriff erschlagen (weiß der Geier, wo die bei der Kälte herkommen). Ich möchte jetzt öffentlich Selbstanzeige stellen, bevor mir schlimmere Sanktionen drohen.


Solche unsachlichen Äußerungen hast Du nötig?
Argumente hast Du keine.
Hast Du ein schlechtes Gewissen?

Sehr primitief, Eure "Argumente".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 8. Mai 2010, 22:34 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
felix hat geschrieben:
hubsi OÖ hat geschrieben:
Wann setzen sich Tierschützer endlich für Stechmücken, Gelsen, Wespen, Ameisen & Co ein?!


...wenn sie die letzte Bohrinsel im Ozean versenkt und die letzte Tankstelle geschlossen haben und mitbekommen, dass Greenpeace nachts kein Bier verkauft!


Äha :suspekt: : bidde liebster Lutz, sag mir, wo und wann die bösen Tierschützer eine Bohrinsel versenkt haben.

Dein Bier kannste selber brauen. Dafür ist Greenpeace nicht zuständig - weder tags noch nachts. Das weißt Du doch als Bären-Onkel, odr? :irre:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 8. Mai 2010, 22:49 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo Lutz! Mücken oder Gelsen? ...

Ja, allerliebster Lutz, was nun?
Kennst Du die auseinander´?

Womögli wars a Taubm ... die den Zuchtanforderungen nicht entsprach ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Mai 2010, 09:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo else!
else hat geschrieben:
Sehr primitief, Eure "Argumente".
Was erwartest Du?
Der Text, den Du reingestellt hast, strotzt ja nicht gerade vor Objektivität. Zudem erhebt eigentlich die ganze Seite einen Absolutionsanspruch, der dem der katholischen Kirche um den "wahren Glauben" ähnlich ist. Die Grundaussage ist doch "(Nutz)Tierhaltung ist schlecht" bzw "Nutztierhalter sind schlecht" (vergleichbar mit "es ist der Teufel").
Genausogut könnte man mit dem Papst über Verhütungsmittel diskutieren.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Mai 2010, 10:55 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
Der Text, den Du reingestellt hast, strotzt ja nicht gerade vor Objektivität.

Sag mir bitte, was beim Thema Brieftauben nicht objektiv ist.
Zitat:
Die Grundaussage ist doch "(Nutz)Tierhaltung ist schlecht" bzw "Nutztierhalter sind schlecht" (vergleichbar mit "es ist der Teufel").

Hier gehts um die Brieftauben. Man könnte auch über Stier-, Hahnen- und Hundekämpfe reden.
Nutztiere sind ein eigenes Thema. Oder werden die weitgereisten Tauben vielleicht doch auch gegessen, weil deren Fleisch ev. besonders gut schmeckt?

Zitat:
Genausogut könnte man mit dem Papst über Verhütungsmittel diskutieren.

Ja, wenn seine Mitbrüder die auch nähmen, noch weniger Kinder zur Welt kämen :mrgreen:
Aber im Ernst: Genausogut kannst Du sagen, "man könnte auch mit einer else über LW diskutieren".

Schönen Sonntag!
- ich fahre jetzt ins Mühlviertel - Bauern-watching :freak:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Mai 2010, 11:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Sag mir bitte, was beim Thema Brieftauben nicht objektiv ist.
ZB.:
Zitat:
"andere werden aufgrund mangelnder Leistung getötet."
oder
"Hunderttausende von Tauben gehen jährlich elendig zugrunde oder stranden in unseren Städten und verbleiben dort."
Die Zuchtauslese erfolgt in der Auswahl der Eier, die man bebrüten läßt.
Der größte Feind/die häufigste Todesursache für Tauben ist nach wie vor Habicht & Co.
Zwischen Brieftaube und der "Luftratte" der Stadt besteht ein Unterschied. So kommt es mit Türkentauben (bei Wahlmöglichkeit) eher selten zu einer Paarbildung.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Mai 2010, 20:31 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
So jetzt bin ich wieder richtig dabei, nicht nur so "abgehackt".
Grüßt euch erstmal!

Else meine Freundin,
else hat geschrieben:
dass laut des nicht gemeinnützigen Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter 58.000 Züchter in ca. 7.000 Vereinen...

Bei uns sind Die Brieftaubenzüchter sehr wohl streng organisiert und zwar in e.V´s. was gemeinnützige Vereine bedeudet.
es gibt im Jahr sogar zwei Flüge, die der Aktion Mensch (früher Aktion Sorgenkind) gewidmet sind.
Da werden richtige Summen eingespielt, was dann dazu genutzt wird Transportfahrzeuge und Hauseinrichtungen für behinderte Menschen anzuschaffen.
else hat geschrieben:
...von wo aus sie zum Flug in den heimatlichen Schlag genötigt werden.

Schon mal bei einem Auflass dabei gewesen? Oder mit dem Schreiberling dieses Artikels drüber gesprochen?
Ich habe so ungefähr an die hundert Starts miterlebt. Genötigt muss da kein Tier werden, im Gegenteil, du merkst ganz genau, wann die Tiere auf die Reise wollen, dann wackelt nämlich der Express.
else hat geschrieben:
Diese Leistungen bringen dem Halter Anerkennung, Auszeichnungen, Pokale, Geld-Preise und beim Verkauf der erfolgreichen Taube zur Zucht einen finanziellen Gewinn. Fünfstellige Beträge sind keine Seltenheit.

Lass das nicht die arbeitsscheuen Elemente lesen, die bauen morgen einen Taubenschlag.
Die Tierschützer hätten dann mehr als alle Hände voll zu tun, glaub´mir. Es gibt nämlich schon genug "Berufene", die sich mit Sachen beschäftigen, von denen sie sehr wenig verstehen. Unsere Züchter erhalten am Jahresende einen Pokal und eine Urkunde, die sie selber schon im Laufe der Saison finanziert haben.
In Belgien mag das anders aussehen, wie weiß ich allerdings nicht genau. Ich glaube, da sind viele Gelder im Umlauf, ähnlich wie bei Pferdewetten. Aber wie gesagt, ich möchte nicht von Dingen reden, von denen ich nicht genug weiß.
else hat geschrieben:
Hunderttausende von Tauben gehen jährlich elendig zugrunde oder stranden in unseren Städten und verbleiben dort.

Da hat der Fadinger Recht. Es ist ein völliger Blödsinn, dass sich Brieftauben mit Stadttauben paaren. Oder wie viele Brieftauben siehst du in Linz durch die Stadt laufen?
Sie sind an regelmäßige Fütterung und Freiflug gewohnt und wären dort nicht lebensfähig. Auf einem Balkon in der Stadt oder einem Bauernhof "stranden" sie schon mal, aber es gibt nette Menschen, die stellen da bissel Wasser hin und meist reist die Taube wieder ab, wenn sie sich erholt hat.
Zu deiner und eventuell Anderer Beruhigung: Diese Art der Freizeitbeschäftigung wird aussterben, der Altersdurchschnitt liegt jenseits der sechzig.

Ich hoffe jetzt argumentiert zu haben, jedefalls sind dies meine eigenen Gedanken und Erfahrungen zu diesem Thema.
Natürlich könnte ich auch im Netz rumsuchen und was hier hereinkopieren, aber das ist nicht mein Stil, ich werd heute nicht damit anfangen.
Vielleicht kannst ja auch du jedem Menschen sein Hobbie lassen oder seiner Arbeit nachgehen lassen, ohne etwas Negatives von irgendwelchen Ahnungslosen auszugraben und das Haar in der Suppe zu finden.
Ich bin mir nämlich sehr sicher, dass du das nicht nötig hast.
So jetzt wünsche ich euch allen noch einen schönen Sonntagabend.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 10. Mai 2010, 09:20 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
felix hat geschrieben:
Zu deiner und eventuell Anderer Beruhigung: Diese Art der Freizeitbeschäftigung wird aussterben, der Altersdurchschnitt liegt jenseits der sechzig.



hätt mich auch gewundert wenns anders währe! Ich kann mich mit dem einsperren von Vögeln auch nicht anfreunden, mir tun sogar die
Kühe im Anbindestell leid! Sicher kann man sagen sie sind das gewöhnt, aber auch für uns Menschen die im Büro oder dergleichen arbeiten
währe es gesünder und "natürlicher" draußen ihre Arbeit verrichten zu können!

Gut dass man für mein Hobby (Alte Landmaschinen) auch Jüngere begeistern kann :)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 12:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
... mir tun sogar die
Kühe im Anbindestell leid!
Ja, immerhin ist das auch ein Bestandteil des Glaubensbekenntnisses der Tierschützer ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 12:45 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
... mir tun sogar die
Kühe im Anbindestell leid!
Ja, immerhin ist das auch ein Bestandteil des Glaubensbekenntnisses der Tierschützer ...

Gruß F


Kenn mich gerade nicht ganz aus bei deiner Aussage.
Es ist schon klar dass es früher einfach so gewesen ist und
dass ein plötzlicher Umbau für die meisten (finanziell) nicht möglich ist
aber sogar ein "eingefleischter" Anhängestallbauer ;) muss zugeben dass
die Tiere es im Freilaufstall besser haben.

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 12:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Es ist schon klar dass es früher einfach so gewesen ist und dass ein plötzlicher Umbau für die meisten (finanziell) nicht möglich ist
aber sogar ein "eingefleischter" Anhängestallbauer muss zugeben dass
die Tiere es im Freilaufstall besser haben.
Genau deswegen! Es stimmt nicht.
Glaubensbekenntnis = Glauben = Nichts wissen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 12:59 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Argumente hast Du keine.


da siehst du also einmal aus eigener erfahrung, wie schimm es mit menschen ist die niemals argumente haben - wie beispielsweise mit dir :mrgreen:

zu tauben fällt mir nichts ein, war nur mal kurz zum stänkern da, was muss man eigentlich machen um den a mit o orden zu bekommen herr fadinger ? :lol:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 13:06 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ah der Moarpeda verirrt sich auch wieder mal hierher

@Fadinger: Da hab ich wohl einen wunden Punkt getroffen? ;) (Anhängestall)

Und wenn du das Glauben ansprichst, bin zwar selbst kein Landwirt, hab aber genug im Stall zu tun
und muss meine Aussage nicht "Glauben" nennen, sondern kann sie denke ich durchaus als "Tatsache" vertreten . :D

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 13:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Moarpeda hat geschrieben:
... was muss man eigentlich machen um den a mit o orden zu bekommen herr fadinger ?
Mit Fakeaccount stänkern ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 13:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Und wenn du das Glauben ansprichst, bin zwar selbst kein Landwirt, hab aber genug im Stall zu tun
und muss meine Aussage nicht "Glauben" nennen, sondern kann sie denke ich durchaus als "Tatsache" vertreten .
Tatsache ???
Eingetrichterte Tatsache ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 13:25 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Und wenn du das Glauben ansprichst, bin zwar selbst kein Landwirt, hab aber genug im Stall zu tun
und muss meine Aussage nicht "Glauben" nennen, sondern kann sie denke ich durchaus als "Tatsache" vertreten .
Tatsache ???
Eingetrichterte Tatsache ...

Gruß F


Normalerweise urteilst du ziemlich objektiv, in diesem Fall aber
schlägt die Voreingenommenheit durch!

Aber es ist auch egal ob meine Ansicht falsch oder richtig ist
es betrifft mich ja ohnehin nicht. Und die EU hat soweit ich weiß sowieso
vor die Anhängeställe auf kurz oder lang verschwinden zu lassen
(Mit ihnen werden viele kleine Bäuerchen verschwinde, das ist klar)

Gruss
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Mai 2010, 17:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Guten Tag,

matthias31 hat geschrieben:
Und die EU hat soweit ich weiß sowieso
vor die Anhängeställe auf kurz oder lang verschwinden zu lassen
(Mit ihnen werden viele kleine Bäuerchen verschwinde, das ist klar)


...und das fändest du in Orndnung?

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 07:32 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
felix hat geschrieben:
Guten Tag,

matthias31 hat geschrieben:
Und die EU hat soweit ich weiß sowieso
vor die Anhängeställe auf kurz oder lang verschwinden zu lassen
(Mit ihnen werden viele kleine Bäuerchen verschwinde, das ist klar)


...und das fändest du in Orndnung?


Selbstverständlich nicht, wie kommst du darauf?
Meiner Meinung nach sollte ohnehin wieder ein Schritt zurück gemacht werden,
also zum "Selbstversorger" hin, der Trend sieht aber leider anders aus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 10:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
Normalerweise urteilst du ziemlich objektiv, in diesem Fall aber schlägt die Voreingenommenheit durch!
Deinerseits gibt es natürlich üüüüüüüüüüüüüberhaupt keine Voreingenommenheit ???
Auch sollte man Voreingenommenheit und Erfahrung unterscheiden (können)!
Wenn etwa die Kühe ihr Leben lang nicht artgerecht vor einen Freßgitter rumstehen, weil laufen trauen sie sich auf den Spaltenböden ohnehin nicht, so schimpft sich das "Laufstall" und ist deshalb in den Augen so mancher in Ordnung. Und dann womöglich noch gegen eine Anbindehaltung mit Weidegang wettern.
Es ist nun mal Fakt, daß es das Hausrind in der heutigen Form ohne Anbindehaltung gar nicht gäbe. Und ich behaupte mal, auch unsere gesamte Kultur baut darauf auf.
Ohne Anbindehaltung keine Kultur!
Ohne Kultur keine Zukunft!
Nun kann sich die EU eh ihre Zukunft verbieten, und je schneller sie das macht, um so besser. Momentan pumpen sie die Blase ja eh weiter kräftig auf.
Lawinensystem - weil Schneeballsystem wäre eine Untertreibung.
Womöglich löst sich das Problem dann von selbst auf ... :klatsch:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 12:55 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
quote]Deinerseits gibt es natürlich üüüüüüüüüüüüüberhaupt keine Voreingenommenheit ???
Auch sollte man Voreingenommenheit und Erfahrung unterscheiden (können)!
Wenn etwa die Kühe ihr Leben lang nicht artgerecht vor einen Freßgitter rumstehen, weil laufen trauen sie sich auf den Spaltenböden ohnehin nicht, so schimpft sich das "Laufstall" und ist deshalb in den Augen so mancher in Ordnung. Und dann womöglich noch gegen eine Anbindehaltung mit Weidegang wettern.
Es ist nun mal Fakt, daß es das Hausrind in der heutigen Form ohne Anbindehaltung gar nicht gäbe. Und ich behaupte mal, auch unsere gesamte Kultur baut darauf auf.
Ohne Anbindehaltung keine Kultur!
Ohne Kultur keine Zukunft!
Nun kann sich die EU eh ihre Zukunft verbieten, und je schneller sie das macht, um so besser. Momentan pumpen sie die Blase ja eh weiter kräftig auf.
Lawinensystem - weil Schneeballsystem wäre eine Untertreibung.
Womöglich löst sich das Problem dann von selbst auf ... :klatsch:

Gruß F


Von mir gibt es insofern keine Voreingenommenheit, weil ich selbst keien Stall habe.
ausserdem hab ich ja nicht gesagt dass Anbindehaltung generell schlecht ist,
meine Aussage war rein "Tiere die herumlaufen können haben ein schöners und besseres Leben"

was daran falsch sein soll versteh ich nicht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 13:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
ausserdem hab ich ja nicht gesagt dass Anbindehaltung generell schlecht ist,
meine Aussage war rein "Tiere die herumlaufen können haben ein schöners und besseres Leben"

was daran falsch sein soll versteh ich nicht
Deine Aussage (zur Erinnerung):
matthias31 hat geschrieben:
mir tun sogar die Kühe im Anbindestell leid!
Klingt für mich wie "Anbindehaltung ist schlecht".

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 14:39 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
matthias31 hat geschrieben:
ausserdem hab ich ja nicht gesagt dass Anbindehaltung generell schlecht ist,
meine Aussage war rein "Tiere die herumlaufen können haben ein schöners und besseres Leben"

was daran falsch sein soll versteh ich nicht
Deine Aussage (zur Erinnerung):
matthias31 hat geschrieben:
mir tun sogar die Kühe im Anbindestell leid!
Klingt für mich wie "Anbindehaltung ist schlecht".

Gruß F



Wie soll ich es sonst ausdrücken?
Ich bevorzuge die Freilandhaltung, mehr wollte ich gar nicht sagen!

und jetzt solten wir uns wieder den Tauben widmen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 21:32 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Abend,

ja genau, widmen wir uns den Tauben.
Die werden nicht angebunden, sondern in gut belüfteten Schlägen mit regelmäßigem Freiflug gehalten.
Den Freiflug nennt man in Spezialkreisen Training.
Die Trainer sind Habicht und Co. Auch weibliche Sperber, nicht größer als eine Taube sind exzellente Jäger.
Da und nur da schlagen sich die echten Verluste der Tiere nieder.
Man darf natürlich nicht verschweigen, dass es auch sehr schwere Flüge gibt. Seien es Gewitterfronten oder wolkenloser stahlblauer Himmel die die Orientierung erschweren, jedenfalls kann´s da unter Umständen Verluste geben.
Manchmal werden Tiere sogar aus Österreich gemeldet. Die treffen dann in fremden Schlägen ein, werden gut versorgt und treten in den meisten Fällen die Heimreise an. Viele Züchter lassen die Tauben aber auch mit einer eigens dafür eingerichteten Transportlogistik nach Hause kommen.
Jedenfalls verbrüdern sie sich nicht mit Stadttauben, wie oft behauptet wird.

Ich bin sehr gern bereit, jedem den es interessiert, im Rahmen meiner Kenntnisse Auskunft über Brieftaubensport zu geben.
Weniger bereit bin ich allerdings, für mich sinnlos aufgebauschte Zeitungsartikel, in denen Brieftaubenhaltern der Hang zur Abnormalität angedichtet wird, zu entkräften. Auch wenn mir da Argumentationsnotstand vorgehalten wird.

So, wie nämlich derartige Diskussionen verlaufen, wäre ich auch ein nachlässiger Mensch, wenn ich in meiner knappen Freizeit Socken aus Schafwolle stricken würde.
Dann müsste ich wahrscheinlich kontrollieren, wo die Wolle herkommt und ob die Schafe keine Schmerzen beim Scheren haben. Und wehe ich verwende Nadeln aus Fernost...

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 23:36 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Interessant, was sich hier tut während ein paar Tagen Abwesenheit!

Lutz, liebster Freund, mach Dir einmal ein paar Gedanken darüber, wie überflüssig Pseudo-Hobbies sind: Brieftauben, Singvogelfang in OÖ, Stierkämpfe (Eu-subventioniert!!!) usw.

Hallo, die Leute sollen sich doch selbst bewegen, sollen ihre Ä .... hoch kríegen und nicht gaffen und im Auto ihre Vögel herumfahren und sich im Vereinslokal den Preis X für die Taube X überreichen lassen.

Geht in die Natur, bewegt Euch, das ist gut für Eure Gesundheit!

Und was die Anbindehaltung betrifft und auch diese Einzel-Kälberboxen:
das kann doch wirklich nicht artgerecht sein. Auch wenn es vielleicht nicht so schlimm aussieht wie die arg tierquälerische Vollspalten/-Kastenstand/einstreulose/pC-gesteuerte Schweinhaltung.

Immer wieder sah ich eine einzige Einzel(!)Box direkt vor dem KuhstallTor mit einem schreienden Kalb. Jeder, der da vorbei ging, hat sich nicht nur gewundert. Was - bitte - soll sich da der Milch-klaufende Laie denken???

Zu den Brieftauben später. Ich habe zur Zeit mehrer Baustellen zu betreuen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Mai 2010, 23:43 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Dann müsste ich wahrscheinlich kontrollieren, wo die Wolle herkommt und ob die Schafe keine Schmerzen beim Scheren haben. Und wehe ich verwende Nadeln aus Fernost


Lutz, Du verträgst keine Zweifel an Deiner Überzeugung.
Bei der Wolle kommt es zB nicht nur aufs Scheren an.
Den Blödsinn mit den Nadeln könntest Du dir sparen. Hast Du sowas nötig?
Du bist ein Brieftauben-Anhänger und somit: Rollbalken runter.
Auch gut.

LIEBER Freund, Gute Nacht.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de