Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 07:04 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 07:04



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 10:29 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Die freie Marktwirtschaft hat der Bevölkerung einen noch nie da gewesenen Wohlstand gebracht. In letzter Zeit, nach dem ich ja auch schon Richtung 50 gehe, fällt mir aber immer mehr auf das diese "schneller, größer, weiter" Doktrin der Marktwirtschaft auch ihren Tribut zollt. Viele "Zukunftsbauern" um die 50, die ich persönlich kenne, kämpfen mit Bluthochdruck, Stress, Hörsturz, usw.!
Das "Hamsterradl" dreht sich immer schneller und gleichzeitig müssen wir immer länger im Arbeitsprozess verweilen, kann das auf Dauer gut gehen, gesundheitlich meine ich?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 12:55 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Dieses immer schnellere Wachstum (nicht nur bei den Bauern) beunruhigt nicht nur viele "kleine" Leute sondern auch die Bosse der Weltwirtschaft. Aber auch diese sind im Hamsterrad gefangen und haben keine Alternative.
Es ist kein Geheimnis dass nach dem Kommunismus auch der Kapitalismus langsam aber sicher sein Ende findet.
Es ist aber auch kein Geheimnis dass bis dahin sehenden Auges der Karren mit Volldampf an die Wand gefahren wird.
Aber was kommt dann? Und warum wird nicht bereits jetzt eine Gegensteuerung gemacht?
Wir haben nach dem Krieg die Nationen aufgebaut und einen Wohlstand geschaffen. Jetzt ist es scheinbar unmöglich den Wohlstand nur zu halten!

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 13:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Ist nicht nur für Bauern ein Problem, es betrifft die "große Masse" genauso. Eventuell ist es für Unselbstständige etwas leichter, auszusteigen oder umzusteigen.
Die Anspielung auf die Medaille finde ich sehr treffend. Bis 1995 hat der "Wettkampf/Wettbewerb" in kleinen Gruppen stattgefunden. Das Starterfeld war überschaubar und die Regeln konnten selbst definiert werden. Sozusagen wurde die "Latte" in "individuelle" Höhe gelegt. Zwar war der Preis für den Sieger nicht die "Welt" eher mehr eine Anerkennung, jedoch gab es Preise für alle Starter, selbst der Letzte bekam einen Trostpreis.
Heute findet der Wettbewerb nur in einer Gruppe statt, und beim Massenstart fallen gleich mal Einige. Die Regeln sind praxisfremd und starr vom Zentralkomitee vorgegeben. Die "Latte" liegt in für manche in unerreichbarer Höhe, dadurch ist jede Motivation gleich von Anfag dahin, so mancher resigniert und sagt seine Teilnahme ab. Super ist der Preis nur für die Sieger, das Mittelfeld geht aber schon leer aus, und die Hinteren bleiben gänzlich auf der Strecke ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 20:34 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
sorry hubs aber dein posting is a blödsinn

i kenn jede menge "burnout" willige möchtegernaussteiger - und zwar branchenunabhängig!

sich auf das achsoböse wirtschaftliche umfeld herauszureden um seine eigene unfähigkeit zu kaschieren ist ein alter hut - und alte hüte gehören auf den müll


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 22:55 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Soamist Freund,

jetzt has´t aber so an Mist g´red, meine ich jedenfalls.

Ich weiß nicht, wie alt du bist, ist auch eigentlich egal, aber so unrecht hat der hubsi da nicht. Mit fast 50 ist man nicht alt, glaubt man jedenfalls.
Eigentlich wäre doch jetzt die Zeit, die Kinder regelmäßig zu besuchen, mit dem Enkel zu spielen und so ziemlich alles geschafft zu haben, oder?
Warum das nicht so ist, kann ich auch nicht sagen, ich wüßte ebenfalls nicht, dass ich grobe Fehler in der Gestaltung meines Lebens begangen hätte.
Irgendwie muss es wohl doch an unserer schnelllebigen Zeit liegen, dass die Lebensqualität leidet.
Nicht alle, die dabei auf der Strecke bleiben, sind unfähig, glaub´mir.
Wenn ich als Arbeitnehmer 12 und mehr Stunden in der Firma bin und nicht mal annährend einen Handwerker bezahlen kann, der bei mir daheim die halbe Zeit arbeitet, dann liegt schon einiges im argen. Und das ist nur ein kleines Beispiel.

Selbst wenn man absolut keine Ambitionen hat, sich betrieblich oder privat zu vergrößern, ist es immer schwerer, das Geschaffene überhaupt zu erhalten. Diese Gedanken hatte ich vor 20 Jahren noch nicht.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Januar 2010, 10:47 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
@ hubsi:

überleg einmal. die leut die jetzt mitte 50 sind - haben die ihre beschwerden von heut auf morgen bekommen oder bereits in der zeit "erarbeitet" in der es noch hektischer zuging???
ich sehe es doch selbst bei meinem vater und seit neuesten bei meiner mutter. 50 sind sie. er nimmt seit jahren starke tabletten und hat schmerzen seit ich denken kann. er erzählt auch manchmal voller stolz als sie noch mit 12 jahren beton geradelt haben um sich ein paar schillinge dazu zu verdienen. nur jetzt ist er völlig am sand.
wieviele kenne ich die in der zeit (80er90er) ihrer blüte hatten, vollgas gearbeitet , auch sauberes geld verdient haben, aber den preis noch nicht erkannt haben.solche "altbauern" tun mir immer wieder leid. ihr lebenlang fleissig und im endeffekt bekommst einen tritt.

die schnelllebende zeit in der "wir" jetzt leben, hat auf den bauernhöfen viel mehr die körperlich schwere arbeit abgeschafft. bluthochdruck und herzinfarkt kommt da eher von der kammer bis zur ama bzw wennst deine produkte an den mann bringen willst. nach fast 15 jahren sollte man sich aber nicht mehr ärgern. sondern nur mehr wundern.

so....wo ist die else mit ihren kommentaren eigentlich?

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Kehrseite der Medaille...
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 09:13 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Hubsi!

Schön, dass du mal ein Thema startest, ohne dabei auf jemanden "verbal einzudreschen"! :mrgreen:
Ich glaube schon, das bei deiner Beobachtung was dran ist. Die Altbauern sind zwar immer schon körperlich von der schweren Arbeit gezeichnet, aber das Krankheitsbild ändert sich zusehends.
Früher war der typische Altbauern halt "derisch", hatte Kreuzweh und Hustenkrämpfe(Farmerlunge).
Die neue "alte" Generation hat zb oftmals viel Gifte inhaliert(PSM), hat auf körperschädigenden Maschinen gewerkelt und ist zusehends Stressbelastungen ausgeliefert.
Schwankende Preise und Betriebsmittelkosten, unsichere Gesetzeslagen und zunehmende Wetterextreme tun das ihre dazu.
Grad die etwa 50jährigen haben dazu heute oft noch Extrastreß um ja die Jungen am Hof halten zu können(was ja heute nicht mehr so selbstverständlich ist).
Dann kommen oft noch geänderte Denkweisen hinzu, die zu viel Spannung in der Familie führen: Tradititon, Religion, Wohnungstrennung, Frauen und Arbeit, Kindererziehung,...
Es ist halt vieles nicht mehr so, wie es mal war, das wollen so manche halt nicht wahrhaben. ;)
Und das schlägt sich halt auf Gemüt und schnell auch mal aufs Herz! :|

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de