Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 23. Oktober 2017, 13:45 Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 13:45



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 22:27 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ich habe soeben meinen Frust gegenüber der Fa Hofer etwas erleichtert und folgendes Mail verfasst:

Werte Firma Hofer!

Ich halte es für sehr entbehrlich, das sich in ihren Produktsortiment Apfelringe der Firma Peter Vetter Gmbh mit dem Ursprungsland China befinden!
Das ist für eine Firma, die sich mit dem "Klimaschutzpreis 2009" rühmt, kein löblicher Ansatz.
Für die Österreichischen Apfelbauern und Obstverarbeiter ist das reinster Hohn.

Mit freundlichen Grüssen
.......


Ich hab zwar wenig Hoffnung, das dies überhaupt jemand zur Kenntnis nimmt, aber einen Versuch war es mir wert. :|

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2009, 23:21 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
apfelring aus china???? wahnsinn....ich bin schon so "verhoferisiert", dass ich des dem ehrenwerten unternehmen nicht zugetraut hätte. aber gut dass man sich auch beschwert. für was gibs meinungsfreiheit (übrigens dass was chinesen nicht haben)

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 00:04 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hoedlmoser hat geschrieben:
apfelring aus china???? wahnsinn....ich bin schon so "verhoferisiert", dass ich des dem ehrenwerten unternehmen nicht zugetraut hätte. aber gut dass man sich auch beschwert. für was gibs meinungsfreiheit (übrigens dass was chinesen nicht haben)


ist schon ein segen, die globalisierung, leider nicht für uns :(

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 12:27 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
@ leitn

auf den ersten blick muss man dir zustimmen.

letztlich ist aber der hofer (und die anderen) der falsche adressat. der konsument hat es als einziger in der hand solch einen unsinn abzustellen indem er solche produkte in den regalen vergammeln lässt.

nur ist offensichtlich die nachfrage da, andernfalls wäre das chinaringerl schon längst ausgelistet.

abgesehen davon: wo ziehst du die grenze? streng genommen dürfe dann im umkehrschluss kein einziges österreichisches lebensmittel außerhalb der grenze verkauft werden. und das könnte dann für ein lm-exportland, wie wir es nun einmal sind, ein bissl ein problem werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Montag 14. Dezember 2009, 22:26 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
@ leitn

auf den ersten blick muss man dir zustimmen.

letztlich ist aber der hofer (und die anderen) der falsche adressat. der konsument hat es als einziger in der hand solch einen unsinn abzustellen indem er solche produkte in den regalen vergammeln lässt.

nur ist offensichtlich die nachfrage da, andernfalls wäre das chinaringerl schon längst ausgelistet.

abgesehen davon: wo ziehst du die grenze? streng genommen dürfe dann im umkehrschluss kein einziges österreichisches lebensmittel außerhalb der grenze verkauft werden. und das könnte dann für ein lm-exportland, wie wir es nun einmal sind, ein bissl ein problem werden.


ich glaube man müßte da differenzieren.

zum einen halte ich es für schlimm, wenn etwas das ohnehin bei uns auch wächst um die halbe erde transportiert wird.
der transport verschlingt wahrscheinlich mehr energie als in dem produkt drinnen steckt.

zum anderen ist zu hinterfragen ob dieses produkt unsere standarts erfüllt, was bei china nicht selbstvertändlich ist.

es ist halt leichter unsere bauern (und firmen) mit allen möglichen auflagen zu pisaken, als das nachzukontrollieren.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 09:35 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
@leitn

schon mal post von hofer bekommen??? sonst musst des doch gleich noch mal schicken

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 10:12 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hoedlmoser hat geschrieben:
@leitn

schon mal post von hofer bekommen??? sonst musst des doch gleich noch mal schicken


Hallo!

Bisher kam nur eine automatisch genierte Antwortmail. :| ("wir werden ihr Anliegen an die zuständige Abteilung weiterleiten und raschest bearbeiten.. :roll: )

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 10:31 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
soamist hat geschrieben:
@ leitn

auf den ersten blick muss man dir zustimmen.

letztlich ist aber der hofer (und die anderen) der falsche adressat. der konsument hat es als einziger in der hand solch einen unsinn abzustellen indem er solche produkte in den regalen vergammeln lässt.

nur ist offensichtlich die nachfrage da, andernfalls wäre das chinaringerl schon längst ausgelistet.

abgesehen davon: wo ziehst du die grenze? streng genommen dürfe dann im umkehrschluss kein einziges österreichisches lebensmittel außerhalb der grenze verkauft werden. und das könnte dann für ein lm-exportland, wie wir es nun einmal sind, ein bissl ein problem werden.


Hallo Soamist!

Ganz so einfach kann es sich der Handel da nicht machen. Das Produkt ist ja nur als "Apfelringe" deklariert, kein Hinweis auf die Herkunft.
Man kann nun mal von "Otto-normal-Discount-kunden" (noch) nicht erwarten, das er bei jedem Produkt nach einer genauen Herkunft sucht.
Es ist ja schon Positiv, das die Herkunft überhaupt vermerkt ist. Das war ja nicht immer so und ist auch heute noch nicht Standart.
Spar ist da leider ein sehr negatives Beispiel in Österreich. Bei Eigenmarken heißt es da meist nur: "Exklusivvertrieb durch Spar Ö", oder "Abgepackt in Ö für Spar".

Der Handel, in meinen Fall Hofer, läßt sich als Klimaschützer feiern und verspricht auf seiner Homepage effiziente, kurze Transportwege. Das widerspricht sich nun mal mit Lebensmittel aus China.

Noch was am Rande: Die Außenhandelsbilanz für 2008 ist negativ und auch für Heuer schaut es nicht gut aus(noch schlechter).
Und überhaupt, willst du, das die(ja genügend vorhandenen) heimischen Äpfel mit Subventionen auf den Weltmarkt geschoben werden, und bei uns der Handel solche aus China verkauft?
Es lebe die Globalisierung... :shock:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Dezember 2009, 10:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
hoedlmoser hat geschrieben:
@leitn

schon mal post von hofer bekommen??? sonst musst des doch gleich noch mal schicken


Hallo!

Bisher kam nur eine automatisch genierte Antwortmail. :| ("wir werden ihr Anliegen an die zuständige Abteilung weiterleiten und raschest bearbeiten.. :roll: )


:x salzamt :x

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Dezember 2009, 21:21 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hey Leute!

Heut hab ich doch glatt eine Antwort von Hofer bekommen! :)
Werd mal schauen ob die Angaben stimmen...

Fa.Hofer hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr....,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu den Apfelringen unseres Lieferanten Peter Vetter sowie das damit verbundene Interesse an unseren Produkten.

Ihren Ärger über die Herkunft der Apfelringe verstehen wir sehr gut. Sie erwarten zu Recht eine Klarstellung des Sachverhaltes. Deshalb ist es auch in unserem Interesse, Ihnen so schnell wie möglich eine solche anzubieten.

Seien Sie versichert, es ist uns ein großes Anliegen österreichische Produkte anzubieten. Aus diesem Grund sehen wir Ihre Reklamation auch als weiteren Ansporn den Anteil an heimischen Produkten im kommenden Jahr, und auch in weiterer Zukunft, zu erhöhen.

Die von Ihnen reklamierte Ware wurde auch von uns als irritierend empfunden, worauf diese mit 30. November 2009 aus unserem Sortiment genommen wurde.

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, führen wir seit Oktober 2008 Apfelchips aus der Steiermark mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung. Mit diesem zu 100 % österreichischen Produkt unterstützen wir nicht nur die heimischen Apfelbauern, sondern tragen einen weiteren Teil zum Klimaschutz bei und können unseren Kunden qualitativ hochwertige, heimische Ware bieten.

Wenn Sie noch Fragen, Anregungen oder Kritik haben, dann informieren Sie uns bitte. Unser Ziel ist es, dass Sie mit unseren Produkten rundum zufrieden sind. Wir würden uns sehr freuen Sie auch in Zukunft zu unseren Kunden zählen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Hofer Serviceteam


Interessant in dem Zusammenhang ist halt, das ein Produkt bei Hofer mit ende November(angeblich) aus dem Sortiment genommen wurde, und dann mitte Dezember noch immer im Regal ist...?(Spricht doch nicht gerade für einen großen Umsatz?)

Ich werd mich schlau machen, ob´s das Zeug wirklich nimmer gibt.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Dezember 2009, 21:32 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Hey Leute!

Heut hab ich doch glatt eine Antwort von Hofer bekommen! :)
Werd mal schauen ob die Angaben stimmen...

Fa.Hofer hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr....,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu den Apfelringen unseres Lieferanten Peter Vetter sowie das damit verbundene Interesse an unseren Produkten.

Ihren Ärger über die Herkunft der Apfelringe verstehen wir sehr gut. Sie erwarten zu Recht eine Klarstellung des Sachverhaltes. Deshalb ist es auch in unserem Interesse, Ihnen so schnell wie möglich eine solche anzubieten.

Seien Sie versichert, es ist uns ein großes Anliegen österreichische Produkte anzubieten. Aus diesem Grund sehen wir Ihre Reklamation auch als weiteren Ansporn den Anteil an heimischen Produkten im kommenden Jahr, und auch in weiterer Zukunft, zu erhöhen.

Die von Ihnen reklamierte Ware wurde auch von uns als irritierend empfunden, worauf diese mit 30. November 2009 aus unserem Sortiment genommen wurde.

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, führen wir seit Oktober 2008 Apfelchips aus der Steiermark mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung. Mit diesem zu 100 % österreichischen Produkt unterstützen wir nicht nur die heimischen Apfelbauern, sondern tragen einen weiteren Teil zum Klimaschutz bei und können unseren Kunden qualitativ hochwertige, heimische Ware bieten.

Wenn Sie noch Fragen, Anregungen oder Kritik haben, dann informieren Sie uns bitte. Unser Ziel ist es, dass Sie mit unseren Produkten rundum zufrieden sind. Wir würden uns sehr freuen Sie auch in Zukunft zu unseren Kunden zählen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Hofer Serviceteam


Interessant in dem Zusammen ist halt, das ein Produkt bei Hofer mit ende November(angeblich) aus dem Sortiment genommen wurde, und dann mitte Dezember noch immer im Regal ist...?(Spricht doch nicht gerade für einen großen Umsatz?)

Ich werd mich schlau machen, ob´s das Zeug wirklich nimmer gibt.


ich finde es gut was du gemacht hast, die sollen sich bewußt sein (werden), dass es aufmerksame konsumenten gibt. :bindafuer:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Dezember 2009, 21:36 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ja sortiment und regal ist doch ein wenig ein unterschied. sie werden des zeug ja net von heute auf morgen verwerfen, sondern einfach net mehr bestellen bzw in anderer verpackung :?

aber diese antwort steht wieder einmal für hofer....ich glaub ich muss mich bei der firma echt mal bewerben. die sind irgendwie echt gut find ich. des beste marketing hilft nix, wennst zu deiner frage eine automatisch generierte mail erhaltest. die paar zeilen muss es doch wert sein für seine kunden.

hab gestern übrigens einen sparbudget käse gekauft. der preis war einfach heiss bei dem zeug (3,49 zu 10,78 heimische ware der kilo ) und so schön rot weis rot ist die verpackung auch. :lol: daheim hab ich leider erst gesehen, dass der käse ein GEMISCH aus französischer und deutscher milch. außerdem schmeckt der käse im kalten zustand einfach net gut. bzw spielt mir mein hirn einen streich, da ich meist nur heimische lebensmittel zu kaufen versuche, und einen grausen deshalb bekomm.

aber was wird net alles verkauft.

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regionale Produkte?
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2009, 13:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Das sehe ich auch als gelungenen Schachzug der Hofer KG. Sich die Kundenanliegen angehört, den Wünschen entsprochen bzw. umgesetzt, und obendrein auch noch weitere Produkte beworben, wirklich eine vorbildliche Marketingstrategie.
Die Wichtigkeit derartiger "Kundenkontakte" hat sich halt leider noch nicht überall herumgesprochen.
Eventuell verleiht der Hinweis oder Link im Antwortschreiben zu dieser Diskussion dieser Wichtigkeit Nachdruck, ist dann ja schon "Öffentlichkeitsarbeit" ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de