Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Samstag 16. Dezember 2017, 15:04 Aktuelle Zeit: Samstag 16. Dezember 2017, 15:04



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 20:31 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Gute Nachrichten aus der Schweiz, die Islamisierung ihres Landes wurde durch eine Volksabstimmung gestoppt!
Die Multikulti-Grünen kündigten an, eine Anrufung des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs in Straßburg zu prüfen. Sie sehen durch das Votum die in der Europäischen Menschenrechtskonvention verankerte Religionsfreiheit verletzt.
Für Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf ist der Ausgang der Abstimmung Ausdruck der in der Bevölkerung vorhandenen Ängste vor islamistisch-fundamentalistischen Strömungen, die unsere staatlichen Traditionen ablehnen und unsere Rechtsordnung missachten könnten.
Diese Sorgen sind ernst zu nehmen. Der Bundesrat hat dies stets getan und wird dies auch in Zukunft tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2009, 21:23 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ist ein interessantes Abstimmungsergebnis. Jetzt wird man abwarten müssen, wie die Schweizer Regierung den Spagat zwischen Demokratie und Internationalem Recht hinbekommen?

Ich bin sehr gespannt. :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 09:37 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
hmmmm....ein bankierland, dass so stark vom orient abhängig ist, stimmt einem minarettenverbot zu????? des stinkt ein wenig

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 09:46 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
wenigstens ein land in das wir in´s exil gehen können, wenn bei uns in einigen jahrzehnten christenprogrome stattfinden.

die menschenverachtende schlägerei vom ghadafi buam hat sicher auch dazu beigetragen, dass der schuss nach hinten gegangen ist.

und wenigstens ein land das seine selbstbestimmung erhalten hat, indem es seine seele nicht dem EU teufel verkauft hat.

das volk und die geldsäcke haben halt unterschiedliche interessen

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 12:19 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
@ moarpeda

Tschüss :hallo:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 19:02 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
@ moarpeda

Tschüss :hallo:


nun ist es ja so, dass ich auch von der schweiz aus in das forum gehen kann, leider gibt es dein atavar bild in der "form" ;) nicht mehr, sondern eine züchtig verhüllte schönheit (oda a schiache).

salem aleikum

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 19:50 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
ich finde es wirklich sehr sehr gescheit, den Moslems ihre Minarette zu verbieten.

Weil anstatt friedlich ihrer Religion nachzugehen und in der Moschee zu beten, ist es doch weit gescheiter, man schaut, dass sie sich verkriechen und heimlich in irgendeinem Keller Bomben basteln .
Dann haben wir alle was davon.

Aufpassen muss man nur mit der richtigen Begründung des Verbotes. Sonst passiert es womöglich, dass man auch die Katholischen Türme mal wegsprengen muss.

Im Ernst: Hat jemand in der Schweiz mit der Zeitmaschine die Uhr um 200 Jahre zurückgedreht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 21:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias hat geschrieben:
ich finde es wirklich sehr sehr gescheit, den Moslems ihre Minarette zu verbieten


in welcher welt lebst du ?

versuch einmal in arabischen ländern eine kirche zu bauen !

oder in gewisse länder eine bibel einzuführen, dann bist du einen kopf kürzer.

...aber ach, wie sind wir doch sooooo tolerant :(


und alle anderen werden an unserem guten beispiel mit freuden lernen und uns nicht als schwächliche ungläubige verhöhnen.

ende des gute nacht märchen´s

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 21:38 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@moarpeda

Entschuldigung, ich habe nicht gewusst, dass die Schweiz ein arabisches Land ist oder mit einem arabischen LAnd ein Vergleich gezogen werden muss.

Bisher gibt es in der Schweiz keinerlei extremistische Tendenzen, obwohl es einen sehr hohen Anteil an Muslimen gibt. Aber man kann ja auch hervorragend provozieren, dass sich das ändert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 23:28 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
@Mathias

um es mit wilhelm busch zu sagen: "alter jung bist du so"

wehrt den anfängen, heißt das sprichwort und wir sind schon mittendrin.

der vergleich ist dahingehend, das wir es mit einem politisch instrumentalisierten islam zu tun haben.

bei uns im abendland ist religion als machtfaktor gegessen und jetzt importieren wir das mittelalter und der mathias träumt von der heilen welt.

wann warst du zuletzt in den türkenvierteln in wien ?
kannst du hochrechnungen machen oder lesen, wann wir eine minderheit sind ?

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Montag 30. November 2009, 23:38 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. Juni 2009, 22:59
Beiträge: 47
...Aussage des ORF-Politikexperten (ZIB): Volksbefragungen diesbezüglich sind nicht zielführend!

soll nun die Aussage sein: "...diese unkultivierte Masse, hat kein Recht auf Meinung"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 00:03 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
@moarpeda
wann warst du zuletzt in den türkenvierteln in wien ?

ich hab da ein paar Jahre gewohnt.

Was ein MInarettverbot am Ausländerproblem lösen soll, muss mir bitte jemand erklären.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 00:33 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Loki hat geschrieben:
...Aussage des ORF-Politikexperten (ZIB): Volksbefragungen diesbezüglich sind nicht zielführend!

soll nun die Aussage sein: "...diese unkultivierte Masse, hat kein Recht auf Meinung"

#


in österreich hat die unkultiverte masse kein recht auf meinung, ja nicht einmal unsere politiker haben einen eigene meinung :mrgreen:
so richtig kultivert scheinen nur einige leute in brüssel zu sein.

die schweizer fahren sehr gut mit ihren volksabstimmungen :)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 00:54 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias hat geschrieben:
@moarpeda
wann warst du zuletzt in den türkenvierteln in wien ?

ich hab da ein paar Jahre gewohnt.

Was ein MInarettverbot am Ausländerproblem lösen soll, muss mir bitte jemand erklären.


ich war in meiner berufsschulzeit in wien und vor ca. 6 jahren hatte ich wieder viel in wien zu tun, es war ein schockerlebnis, was sich da in relativ kurzer zeit getan hat.
wohin das führt (nicht nur in wien), kannst du dir anhand deiner zehn finger ausrechnen.

übrigens heute in der steirischen landwirtschaftszeitung:

wahrheit über die staatsschulden

wie man die schulden wieder in den griff bekommt, präsentierte der staatssekretär in einem 10 punkte programm......

....aber auch die begrenzung der zuwanderung von ausländern...


schau schau, kommen die schlaucherln endlich drauf, dass das ein nicht unwesentlicher kostenfaktor ist :roll:

das weiß seit langem jeder dodl, aber die politiker sind ja keine dodl sondern de..en

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:12 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
wie genau wirkt sich ein Minarettverbot auf die Zuwanderung aus?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 01:26 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. Juni 2009, 22:59
Beiträge: 47
Zitat:
Was ein MInarettverbot am Ausländerproblem lösen soll, muss mir bitte jemand erklären.


es ist eine ungerechte Welt!

Türkei:
Christen ist es verboten, Kirchen zu errichten!
Ein öffentliches Bekenntnis zum Christentum, wird rechtlich geahntet! ...z.B.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 09:37 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias hat geschrieben:
wie genau wirkt sich ein Minarettverbot auf die Zuwanderung aus?


habe jetzt irgendwo gelesen, dass sich türken in deutschland unerwünscht fühlen und wieder nach hause gehen.

wenn diejenigen, welche sich nicht integrieren nach hause gehen ist das gut.

...und was moscheen betrifft, da konnten (können) hassprediger ingestört ihr unwesen treiben.

stell dir einmal vor, du machst das in der türkei.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 10:19 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
wie naiv muss man sein, dass man glaubt, es würden sich ausgerechnet die Extremisten zum Heimgehen gezwungen sehen? Können die Islamisten ohne Minarett nicht extrem sein?

Den Zusammenhang zwischen dem Schweizer Minarettverbot und Deinem Beispiel von Deutschland verstehe ich übrigens auch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 10:28 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Loki hat geschrieben:
Türkei:
Christen ist es verboten, Kirchen zu errichten!
Ein öffentliches Bekenntnis zum Christentum, wird rechtlich geahntet! ...z.B.


und rechtlich geahntet heisst bei denen net volksabstimmung oder zeitungsreportage, sondern kopf kürzer (man kann auch sagen den hals freilegen).

wir leben schon in einer seltsamen welt. tolerant bis zum geht nicht mehr, lassen alles und jeden in unsere gefängnisse rein und haben im endeffekt nix davon.

ich wäre sowieso...für jede minarette bei uns eine kirche bei denen erbauen und in den klassenzimmern ein kreuz aufhängen bzw. deren glaubenssymbole abmachen (würd auch schon reichen)

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 10:38 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
In manchen islamischen Ländern wird Dieben die Hand abgehackt und Ehebrecherinnen werden gesteinigt.
Fangen wir mit dem jetzt auch an, damit sich das ausgleicht?

Ist das Verhalten der extremsten Islamisten in den extremsten islamistischen Ländern ein Maßstab für unsere Gesetze und unser Handeln?

Welche Hochhäuser sprengen wir denn jetzt weg, damit wir einen Ausgleich für den 11. September haben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 15:17 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
matthias hat geschrieben:
ich finde es wirklich sehr sehr gescheit, den Moslems ihre Minarette zu verbieten.

Weil anstatt friedlich ihrer Religion nachzugehen und in der Moschee zu beten, ist es doch weit gescheiter, man schaut, dass sie sich verkriechen und heimlich in irgendeinem Keller Bomben basteln .
Dann haben wir alle was davon.

Aufpassen muss man nur mit der richtigen Begründung des Verbotes. Sonst passiert es womöglich, dass man auch die Katholischen Türme mal wegsprengen muss.

Im Ernst: Hat jemand in der Schweiz mit der Zeitmaschine die Uhr um 200 Jahre zurückgedreht?


@matthias

Es muss doch möglich sein, Moscheen ohne Minarett zu errichten? Willst du in einem Dorf leben, in dem jeden morgen ein islamischer Prediger sein Klagelied anstimmt?
Die mindeste Forderung muss wohl ein, das die Muhezin(schreibt man es so?) zumindest in der jeweiligen Landessprache predigen...
Ich glaube im übrigen nicht, das es heut noch so ohne weiteres möglich ist, im Ortsgebiet oder gar in einer Stadt einen Kirchturm mit Glockengeläut zu errichten!

Und was hat ein Minarett mit Bombenbasteln im Keller zu tun? :shock:

Ich könnte sogar damit leben, das man sagt: keine Minarette und auch keine Glockentürme mehr!
Heute wird man ja schon wegen Lärmbelästigung angezeigt, wenn morgens der Hahn kräht(mein jetzt nicht den, der nach Brüssel geht)!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 17:48 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Oh, wieder eine interessante Diskussion auf allerhöchstem Niveau.

Die Schweiz ist anders: bei ihr fängt die Freundschaft beim Geld an, während sie in der Regel da aufhört.
Da ist es wurscht, welcher Diktator sein Geld in der Schweiz parkt.
Blöd war des halt mit dem Gaddafi jun. (war das nicht ein Freund vom JH?) Und der Schweizer BP entschuldigte sich noch! http://www.tagesspiegel.de/politik/inte ... 23,2891108

* Aber: Wenn sich die Schweiz prostituiert, kann das so enden: zwei Schweizer im Gefängnis eines "Schurken"-Staates – noch immer.
* Solange es überall auf der Erde naive Menschen gibt, welche sich von einer Religion blenden und sich über das Instrument Religion manipulieren lassen, wird es keinen Frieden geben können.
* Geld regiert …
* Am Anfang waren die vorwiegend aus der Türkei stammenden Muslime und andere Fremdlinge als Arbeitskräfte willkommen, als Mieter von miesesten Quartieren und Substandard-Wohnungen zu weit überhöhten Preisen. Das tat der Wirtschaft gut.

Alle Verantwortlichen (nicht nur Parteien-Vertreter) dachten nur bis zum Tellerrand. Man hat seinerzeit verabsäumt, die zur Arbeit geholten Fremdlinge an die für ein gedeihliches Zusammenleben wesentlichen Regeln heranzuführen.
Und jetzt kommt die große Angst, Feindseligkeit und Haß, vor allem von Seiten der „Heimsuchungs“-Länder.
Jeder, der so ein Klima anheizt, macht das Problem noch größer.

In Tirol scheints ja zu funktionieren mit der Moschee samt Minarett.
Man könnte Anzahl, Ort, Höhe, „Beschallung“ usw. reglementieren, aber zur Gänze verbieten finde ich kontraproduktiv.
Zitat:
versuch einmal in arabischen ländern eine kirche zu bauen !

Versuche einmal die Zahl der in einem beliebigen arabischen Land lebenden Christen ausländischer Herkunft zu nennen? Dorthin entsendete Montagearbeiter zählen aber nicht!
Zitat:
und rechtlich geahntet heisst bei denen net volksabstimmung oder zeitungsreportage, sondern kopf kürzer (man kann auch sagen den hals freilegen).
wir leben schon in einer seltsamen welt. tolerant bis zum geht nicht mehr, lassen alles und jeden in unsere gefängnisse rein und haben im endeffekt nix davon.
ich wäre sowieso...für jede minarette bei uns eine kirche bei denen erbauen und in den klassenzimmern ein kreuz aufhängen bzw. deren glaubenssymbole abmachen (würd auch schon reichen)

Also wirklich, ein studierter hödlmoser redet so unreflektiert daher. (Menschrecht, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit?) Da muß sich wirklich was ändern an und in den Universitäten.
Zitat:
alle anderen werden an unserem guten beispiel mit freuden lernen und uns nicht als schwächliche ungläubige verhöhnen

Angst macht schwach. Weil Angst essen Seele auf.
Aber Herr Peda, vielleicht bringt die Wiedereinführung des guten alten Hausmeisters in Wien etwas :cool:

Zitat:
Ich glaube im übrigen nicht, das es heut noch so ohne weiteres möglich ist, im Ortsgebiet oder gar in einer Stadt einen Kirchturm mit Glockengeläut zu errichten!

Hoppla, bei uns in der Siedlung läutet sonntags immer eine Kirchenglocke.

Ich brauche weder Kirche noch Moschee, kein Kreuz in der Schule, keinen Mond, außer den am Himmel. Dem Pfarrer sei Dank, er hat mir den Glauben ausgetrieben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 21:12 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Else!

Wurde eure Kirche in den letzten 15 Jahren errichtet? Wohl eher nicht.
Bei uns gibt es die größte, mittelalterliche Klosterkirche(aus dem 12jhd).
Trotzdem dürfen die Glocken nur noch tagsüber läuten...
Und der Pfarrer predigt auch fast alles in Deutscher Sprache(nur a bisserl ist (jäger?)latein).

Ich sehe dich als eher streitbare Person( ;) ) und kann mir nicht vorstellen, das du mit einem Minarett direkt vor deinem Balkon eine Freude hättest?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 21:29 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias hat geschrieben:
In manchen islamischen Ländern wird Dieben die Hand abgehackt und Ehebrecherinnen werden gesteinigt.
Fangen wir mit dem jetzt auch an, damit sich das ausgleicht?

Ist das Verhalten der extremsten Islamisten in den extremsten islamistischen Ländern ein Maßstab für unsere Gesetze und unser Handeln?


wie sprach doch der obermufti von england sinngemäß:

es ist nicht notwendig, dass wir uns integrieren, weil wir dank unserer hohen geburtenrate ohnehin in absehbarer zeit die saharia einführen.

ich hoffe du erkennst deine obigen ansagen damit als hinfällig :roll:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Dezember 2009, 22:02 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
@else
dein zitat:
"Versuche einmal die Zahl der in einem beliebigen arabischen Land lebenden Christen ausländischer Herkunft zu nennen? "

ist auch schwer möglich, weil sie eine christeninvasion in ihre länder gar nicht zulassen würden
so naiv sind nur wir, das eine muslimische invasion zugelassen wird.

von den weltweit, in islamischen ländern, stattfindenden christenverfolgungen noch nichts gehört :?: :idea: :?:

die verfolgen ja sogar ihre eigenen landsleute, siehe irak, sudan, äthiopien usw. usf.

falls es dir noch nicht aufgefallen ist: überall wo muslime mit anderen glaubensgemeinschaften zusammenleben fließt blut, krachen bomben......

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2009, 00:48 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. Juni 2009, 22:59
Beiträge: 47
Zitat:
...keinen Mond, außer den am Himmel...


...und die Erde ist eine Scheibe :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2009, 19:48 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
"Die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme // Die Moscheen unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten // Diese göttliche Armee ist bereit // […] // Gott ist groß, Gott ist groß.""

~ Ziya Gökalp aus dem Gedicht "İlahi Ordu" ("Göttliche Armee")


Eine Moschee ist eine Kaserne des Islam.

In ihr werden seine Akteure ausgebildet, die einen offen mit Gewehr und Sprengstoffgürtel, die anderen hinten herum mit Koran und Hasspredigt gegen die, in deren Ländern sie bereits wohnen oder noch ziehen werden.

Überall dort, wo Moscheen neu errichtet werden, wird dies als Zeichen für neu gewonnenes muslimisches Terrain begriffen, das nie mehr in anderer Weise verwendet werden darf.

Dem westlichen Bürger scheint es, als sei eine Moschee lediglich ein Andachtsraum um Gottesdienst zu feiern und das ist in einem Teil der Fälle auch wirklich der Fall. Doch zeigt die Geschichte seit ca. 1300 Jahren, das der Islam kommt, um zu bleiben. Und das hat einige recht unangenehme Konsequenzen.

Aus genau diesem Grunde ist es notwendig möglichst viele, möglichst große und mit möglichst hohen Minaretten ausgestattete Moscheen in deutschem Stadtgebiet zu errichten, da durch verstärkten Zuzug von Islamisten hiermit ein entscheidender Fortschritt nach der Forderung Joschka Fischers "das Deutsche in Deutschland auszudünnen" [1] erzielt werden kann.

Dies liefert auch eine Erklärung, warum islamische Gemeinden wie beispielsweise die "berliner" Inssan-Gemeinde mit rund 40 Mitgliedern eine Moschee zuerst in Berlin-Neukölln und nach Ablehnung der dortigen Baustadträtin nun in Berlin-Charlottenburg mit 800 bis 1000 Plätzen bauen wollen - sie sorgen für die Zukunft vor. Kosten spielen keine Rolle (2,9 Millionen für das private Grundstück, zusätzlich die Bebauung), da sich stets potente Geldgeber aus dem (Saudi-) Arabischen Raum finden, die aber stets betonen, dass sie nur das Geld spenden und keine Mitsprache an den Inhalten der Predigten des Imams wollen. Das wird besonders deutlich, wenn man die Hintermänner [2] des Moscheebaus in Europa sieht und auch, daß diese dem Verfassungsschutz nicht unbekannt sind. Da bildet sich ein Generalvertrauen in die Integrationsleistung von Moscheen in Deutschland Europa.

Hinzu kommt auch das Dilemma, daß die Großeltern vieler heutiger Moscheebesucher Europas moderner waren als ihre Enkel. Während die Großeltern nach wirtschaftlichem Glück strebten, sondern sich die Enkel in zweiter oder dritter Einwanderergeneration in Perspektivlosigkeit durch den abgebrochenen Hauptschulabschluss verstärkt dem Islam zu, der ihnen Halt gibt. Umso radikaler, umso mehr Halt und vor allem auch eine eigene Identität, die als Immigrantenkind scheinbar zwischen zwei Welten verloren war. So wird auch das Kopftuch zu einem Symbol der Freiheit und Emanzipation, da man endlich jemand ist, der seinen Platz gefunden hat und nicht mehr umherirrt. Durch diese Identität grenzt man sich nicht nur innerlich, sondern vor allem auch äußerlich von Einheimischen ab und das ist gewollt. Der Imam oder die moscheeigene Mädchengruppe unterstützen diese Gedanken. Von dort ist es nicht mehr weit zum Hass. Und dieser ist in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien bereits sehr deutlich ausgeprägt. [3] Warum ist das so? Warum beißt der Hund die Hand, die ihn füttert? Warum? Darum. Unbefriedigende Antwort? Zu viel Information auf einmal? Mag sein, aber so ist es. Darum.

Moscheen wie auch Kopftücher tragen damit entscheidend zur Integration bei.

Das hängt mit der Rechtsauslegung des Islam zusammen, welche streng unterscheidet zwischen Dar al-Islam, Dar = Gebiet, al = des, Islams, welches ein befriedetes Gebiet der Umma ist und deswegen auch Dar al-Salam (Haus des Friedens) genannt wird und Dar al-Harb, Haus oder auch Gebiet des Krieges oder auch Dar al-Kufr (Haus des Ungläubigen). Damit ist folgendes Gemeint: die Gebiete, in denen der Islam herrscht (herrscht ist der passende Begriff, da der Islam nicht wie westliche Theologie zwischen Religion und Politik trennt) herrscht Frieden. Gebiete, in denen der Islam nicht herrscht, sind Kriegsgebiete und müssen durch die Krieger des Islam befriedet werden. Da es derzeit noch einfacher ist, dies durch das eher unauffällige Hintertürchen der schleichenden Islamisierung, einer der einheimischen Bevölkerung um ein vielfaches überlegenen Geburtenrate und Moscheenbau zu tun, denn offen mit dem Schwert, wird dies vorerst so gemacht.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2009, 21:51 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hey Peda!

Des hast aber net selber gschrieben(zü zu gschwoin! ;) )! :shock:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2009, 22:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Hey Peda!

Des hast aber net selber gschrieben(zü zu gschwoin! ;) )! :shock:


nein natürlich nicht, auch das nachstehende nicht.


Innenminster de Maizière denkt im Einzelfall über die Ausweisung islamischer Geistlicher nach. Eine Radikalisierung fände "fast immer rund um die Moscheen statt."


Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) denkt darüber nach, radikale islamische Geistliche aus Deutschland auszuweisen.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) denkt darüber nach, radikale islamische Geistliche aus Deutschland auszuweisen. Im Gespräch mit der Wochenzeitung Die Zeit sagte er: "Wo finden die ersten Radikalisierungen (islamischer Gewalttäter) statt? Ergebnis: Fast immer rund um die Moscheen."

Es gelte, zwei Ansätze miteinander zu verbinden. "Ich kann Moscheen überwachen. Aber ich kann mich auch damit beschäftigen: Wo kommen die Imame her? Wer redet mit den Imamen? Muss ich vielleicht einmal einen Imam ausweisen, aber dafür andere ausbilden?"

Es sei gerade der Wunsch des extremistischen Islamismus, den Islam zu missbrauchen, um unter dem Deckmantel der Theologie zu bomben. "Darauf müssen wir eine sicherheitspolitische Antwort geben, aber auch eine theologische und gesellschaftspolitische", sagte er.

Eine allein sicherheitspolitische Antwort auf die Bedrohung durch radikale Islamisten sei unzureichend. Nötig sei ein Umfeld, in dem Eltern von sich aus warnten: "Mein Kind rutscht weg, mein Kind radikalisiert sich.“ Religionsunterricht ersetze nicht Terrorbekämpfung, beides gehöre zusammen.

Zugleich sagte de Maizière, dass es mit ihm als Innenminister "keinen Millimeter Abstriche" am Sicherheitsniveau in Deutschland geben werde. Allerdings bleibe immer ein Risiko, dass etwas passiere. Ein Innenminister müsse der Bevölkerung deutlich machen: Wir kümmern uns um eure Sicherheit.

"Das bedeutet auch, dass man sich Mühe geben muss, Sicherheit auszustrahlen", sagte der Minister. "Ich finde, es ist ein Problem, wenn der Innenminister als jemand wahrgenommen wird, der spaltet und Unsicherheit verbreitet." Daher versuche er, Sorgen eher zu relativieren als hervorzurufen.

(dpa/Reuters/segi)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Minarettverbot in der Schweiz
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Dezember 2009, 22:59 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Zitat:
Jeder, der so ein Klima anheizt, macht das Problem noch größer.
jo, nua schen kuschn, elslein :(
Zitat:
Weil Angst essen Seele auf.

keine angst um mich, else, ich habe einen große seele und eine kleine angst :mrgreen: :mrgreen:


äh, könnte es sein, dass du sozusagen das problem als solches nicht erkannt hast :?:
weihnachtsbeleuchtung ein :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Yahoo [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de