Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Sonntag 22. Oktober 2017, 11:55 Aktuelle Zeit: Sonntag 22. Oktober 2017, 11:55



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Samstag 14. November 2009, 19:26 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Der "Familien"hund, ein bisher unauffällier 7-jähriger(?) Rottweiler, dessen Herrl ein PolizeiHundeführer ist ...

Was heißt "Familienhund"?
Warum muß der Familienhund ein solches Kaliber sein?

Es ist doch eher ein "Symbolhund"? (Großer Hund, großes Auto? ... usw.)

Frage: Züchtung in Österr. erlaubt?
Frage: Warum?
Frage: Warum Hundezucht? Ist doch auch ein Geschäft, oder nit?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Samstag 14. November 2009, 19:52 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
else hat geschrieben:
Der "Familien"hund, ein bisher unauffällier 7-jähriger(?) Rottweiler, dessen Herrl ein PolizeiHundeführer ist ...

Was heißt "Familienhund"?
Warum muß der Familienhund ein solches Kaliber sein?

Es ist doch eher ein "Symbolhund"? (Großer Hund, großes Auto? ... usw.)

Frage: Züchtung in Österr. erlaubt?
Frage: Warum?
Frage: Warum Hundezucht? Ist doch auch ein Geschäft, oder nit?


da kann man sich auch so viele andere sachen fragen.

wieso ist meine kuh so groß?
muss dass sein (große kuh)?
Züchtung in Ö erlaubt?

wenn jemand seinen hund im griff hat, kann er der größte kampfhund der welt sein.

ein freund hat auch einen rottweiler und der is echt a schmussebär....ein anderer rottweiler :roll: ist mir heut beim spazierengehen fast durch den zaun gegangen. wenn so ein vieh hinter dir herspringt hört sich des an wie bei einer kuh :o bin nur neugierig was passiert wenn der hund draufkommt dass der zaun gar net mal so hoch für ihn ist

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Samstag 14. November 2009, 20:11 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hödlmoser,

Du hast ja recht.

Aber am Ende ist doch der Hund schuld und nicht der Halter, der in diesem Fall doch "Sach"kenntnis hat bzw. haben soll.
Darum gehts mir.
Hund wird erschossen/eingeschläfert, weil Täter.

Die Schuld liegt sowieso am oberen Ende der Leine.
Doch das zählt nicht bei den Menschen, für die ein Tier eine Sache ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Samstag 14. November 2009, 21:45 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
WAs willst Du bei diesem Thema Else?

Wem willst Du schuld zuweisen und warum?

Was sollte mit dem Hund Deiner Meinung nach geschehen?

Wem möchtest Du das Risiko auferlegen, mit dem Hund weiterzuleben?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2009, 14:13 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Der "Familien"hund, ein bisher unauffällier 7-jähriger(?) Rottweiler, dessen Herrl ein PolizeiHundeführer ist ...

Was heißt "Familienhund"?
Warum muß der Familienhund ein solches Kaliber sein?

Es ist doch eher ein "Symbolhund"? (Großer Hund, großes Auto? ... usw.)

Frage: Züchtung in Österr. erlaubt?
Frage: Warum?
Frage: Warum Hundezucht? Ist doch auch ein Geschäft, oder nit?


Hallo!

Ja, der Fall ist "heiß" und wird von den Medien natürlich gefressen.
Hier wäre es hilfreich, die genauen Umstände zu kennen. Klar ist für mich, das ein echter "Familienhund" nicht im Zwinger im Garten leben muss! :roll:
Auch sind die Trainingsmethoden, die bei Polizeihunden angewandt werden, von mir nicht gut zu heißen. (ich hoffe, das es hier positive Ausnahmen gibt)
Ob der Hund ein Reinrassiger mit Zuchtpapieren war, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Tragisch ist die Sache allemal. Feststellen möchte ich aber auch, das in Österreich weit mehr Säuglinge und Kleinkinder durch die eigenen Eltern oder nahe Verwandte verletzt/getötet werden, als durch Hunde oder sonstige Haustiere!
Man sollte solch Einzelfälle nicht überbewerten!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2009, 15:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Mal vom tragischen und bedauerlichen Vorfall abgesehen, ist es nicht so, daß normalerweise bei Unfällen mit Hunden der Schuldige am anderen Ende der Leine gesucht (gefunden) wird?
Heißt es da nicht sofort, es mangelte an Sachkunde, oder es wurde sich nicht um das Tier gekümmert, also, nicht der Hund ist schuld, sondern der Halter.
Macht es dann doch einen Unterschied, ob ein Hund "fachkundig" scharf gemacht wird?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2009, 16:53 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Fadinger!

Kann es nicht auch bei Hunden "Kurzschlussreaktionen" geben? Und woher weißt du, das der Hund "scharf gemacht" wurde?
Der Hund wird auf jeden Fall für schuldig befunden(er wurde ja schon "entsorgt"). Das Herrli wird man wohl nicht so leicht einschläfern können? :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2009, 19:27 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
heute in der kleinen zeitung stmk.:

der hundehalter (nebenbei auch noch der vater des gekillten babies) hat es nicht übers herz gebracht den hund einzüschlafern. der schwager musste einspringen .... :o

hoffentlich eine zeitungsente


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2009, 19:36 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
soamist hat geschrieben:
heute in der kleinen zeitung stmk.:

der hundehalter (nebenbei auch noch der vater des gekillten babies) hat es nicht übers herz gebracht den hund einzüschlafern. der schwager musste einspringen .... :o

hoffentlich eine zeitungsente


ja schön und gut.es war sein kind...sollte sehr viel trauer sein. aber ein hund ist nun mal auch ein familienmitglied.ich könnt meinen hund auch niemals einschläfern lassen. vielleicht wenn er schon alt und krank ist (kann net mehr so lang dauern---ist bereits 18 (!!!!) jahre alt). aber weil er einen fehler begangen hat???? (is vielleicht für ein paar leut ein wenig krass, aber) nein könnt ich nicht

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2009, 13:55 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
hoedlmoser hat geschrieben:
ja schön und gut.es war sein kind...sollte sehr viel trauer sein. aber ein hund ist nun mal auch ein familienmitglied.ich könnt meinen hund auch niemals einschläfern lassen. aber weil er einen fehler begangen hat???? (is vielleicht für ein paar leut ein wenig krass, aber) nein könnt ich nicht


hast recht hödlmoser,

ich hab a bissl nachgedacht und geb dir recht. wegen so einem kleinen "hoppala" muss man das viecherl nicht gleich einschläfern lassen.

eventuell sollte man dem wauli irgendwie begreiflich machen nicht nocheinmal so eine blutige sauerei anzurichten weil irgendwann gehen einem ja möglicherweise die kinder aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2009, 14:23 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Wenn das bei den Menschen auch so leicht ging. Wenn man an all die Babys denkt, die in Müllsäcken oder gar in der Gefriertruhe gelandet sind? Da hätte man viele Menschen zum einschläfern.
Die Schuldfrage ist ja eindeutig, und kein Hund hat je widersprochen...?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2009, 14:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Jetzt über die Reaktion der Betroffen zu urteilen, halte ich für überflüssig. Vielleicht sollte sich jeder mal Gedanken machen, was er in dem Fall tun würde ...
Ich hätte den Hund wohl "standrechtlich verurteilt", und trotzdem festellen müssen, daß dies an der Situation absolut nichts zum positiven ändert.

Anders beurteile ich die Reaktion der Medien, da im Falle eines Polizeihundeführers scheinbar ein anderes Maß angewendet wird.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2009, 15:22 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Als (bereits vor langer Zeit) unser sonst lieber Familienhund meine damals 5jährige Tochter anknurrte hat er das nicht überlebt, denn vielleicht wäre es das nächste mal nicht beim Knurren geblieben. Möglicherweise habe ich überreagiert, aber ein Hund hat in der Rangordnung einer Familie absolut den rangniedrigsten Platz einzunehmen und gar nicht auf die Idee zu kommen diesen letzten Platz zu verlassen. Dann ist ein Hund ein liebes und treues Tier (oder besser Mitbewohner)! Leider gibt es aber immer wieder Hundhalter, die ihrem Liebling einen zu hohen Rang erlauben. Das soll aber nicht heissen dass der Hund Sklave sein muß!!! Das wird auch oft verwechselt: Diener ist nicht gleich Sklave!

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2009, 17:35 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
org,

...dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Familienhund ...
BeitragVerfasst: Sonntag 22. November 2009, 20:15 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
matthias hat geschrieben:
WAs willst Du bei diesem Thema Else?
Wem willst Du schuld zuweisen und warum?


Was will ich bei diesem Thema? Hmm - vielleicht von den Hundehaltern unter Euch eine Meinung hören.
Die Schuld liegt beim Menschen (Halter).

Und ansonsten zu diesem Fall eine interessante Diskussion u.a zu den neuen Vorschriften in NÖ:

http://atv.at/contentset/410627-Am%20Punkt


Nach oben
 Profil  
 
 [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de