Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Samstag 18. November 2017, 19:51 Aktuelle Zeit: Samstag 18. November 2017, 19:52



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 1. Januar 2010, 14:26 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
jamei, loki,
da Pedda, da Große, hat den Sinn meines späten Eintrages nicht erfasst ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Januar 2010, 16:00 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Na da lob ich mir doch den ironisch-furchtlosen zum Islam konvertierten deutschen Journalist und Buchautor Henryk M. Broder!
Aber schaut es euch selber an....
http://www.youtube.com/watch?v=Uynok0qq ... re=related


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Januar 2010, 14:12 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Die Schottermitzi is mei Favorit. Sie greift durch und errichtet eine Mauer.
Schotter ist vorhanden und Traktorfahren kann sie auch!

http://www.youtube.com/watch?v=NAscGA8C ... re=related


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Februar 2010, 23:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Möglicherweise hat else in ihrer Aufzählung ein Forum übersehen. Und das bei 35.000 (!!!) Usern ... :mrgreen:

Leopold Stocker Verlag

Mich hat es ja etwas verwundert, warum man dort auf Äußerungen gegenüber dem Hl. Jörg gar so empfindlich reagiert. Das erklärt nun auch, warum "beni11", bei dem etwa antisemitische Sager großzügig toleriert wurden, umgehend gesperrt wurde, nachdem er an der Ikone zu kratzen begann.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 6. Februar 2010, 21:29 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Hallo Fadinger,

habe ich doch vor laaanger Zeit ergoogelt und dann - aus Pietätsgründen (LWtotForum) - darüber hinweggesehen :lol:

Oder hab i mi ebba nit traut? Weu mi der stubsi glei verraten hätt?

Gruß, E.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 14:03 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
"Dann kommt die Scharia zur Anwendung"

20. Mai 2011, 18:01
Rechtsexperte Willibald Posch von der Universität Graz ortet einige juristische Reibungsflächen, wenn fremdes Recht in Österreich angewandt wird.

Warum auch Gerichte in Österreich die Scharia anwenden und wie dort mit Polygamie rechtlich umgegangen wird, erläutert Willibald Posch, Experte für islamisches Recht

STANDARD: Die Scharia, das islamische Recht, wird - wie Sie unlängst bei einem Vortrag in Graz erwähnt haben - auch von österreichischen Richterinnen und Richtern relativ oft angewandt. Auf welcher rechtlichen Basis eigentlich?

Posch: Wir haben - anders als im Strafrecht - im Zivilrecht den Grundsatz des internationalen Entscheidungsgleichklangs. Das bedeutet, dass Gerichte nicht unbedingt eigenes Recht anwenden müssen. Ich weiß, damit haben viele Nichtjuristen ein Problem. Wie kann ein österreichischer Richter fremdes Recht anwenden? Das bezieht sich nicht allein auf die Scharia, das ist allgemein so. Die Grundlage dafür ist das Internationale Privatrecht, das besagt, welches Gesetz auf einen Sachverhalt mit Auslandsberührung anzuwenden ist.

STANDARD: Das betrifft in erster Linie also privatrechtliche Angelegenheiten wie Heirat, Scheidung oder Unterhalt.

Posch: Ein Richter muss da genau abwägen. Ein Beispiel: Es kommt zu einem österreichischen Richter ein Ehepaar, das aus einem islamischen Land stammt, noch nicht die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt und sagt: "Wir wollen uns scheiden lassen." Oder eher - weil das der häufigere Fall ist - der Mann sagt: "Ich habe mich nach islamischen Recht in meiner Heimat scheiden lassen. Hier haben Sie die Urkunde der Behörde XY aus meinem Bezirk in Pakistan." Dann muss der Richter feststellen, welches Recht anzuwenden ist. Es ist dies das pakistanische Recht. Sofern das Ergebnis der Anwendung dieses Rechtes nicht mit den Grundwertungen der österreichischen Rechtsprechung in Widerspruch steht, wird ihm Recht gegeben.

STANDARD: Ein Mann kann sich nach islamischem Recht durch Verstoßung von seiner Frau trennen. Wenn die Frau nicht einverstanden ist, gilt sie dann in Österreich trotzdem als geschieden?

Posch: Dann kann sich die Frau an das Gericht in Österreich wenden mit der Bitte, diese Scheidung nicht anzuerkennen. Der Richter wird dann feststellen, ob die Entscheidung etwa des irakischen Gerichtes mit den Grundwertungen unserer Rechtsordnung vereinbar ist oder nicht. In drei Fällen hat der OGH erst unlängst das Begehren eines Mannes abgelehnt.

STANDARD: Wo gibt es in heimischen Gerichten aktuell noch weitere Reibungsflächen zwischen österreichischer und islamischer Rechtsprechung?

Posch: Es geht grundsätzlich darum, zu welchem Recht die stärkste Beziehung besteht. Wird festgestellt, zum Recht eines Staates, in dem die Scharia gilt, kommt die Scharia zur Anwendung. Ein Bereich, wo es noch keine oberstgerichtliche Entscheidung gibt, ist die Frage der Polygamie. Wenn zum Beispiel ein Staatsbürger aus einem islamischen Land mit zwei Frauen hierherkommt, wird das anerkannt. Wenn er österreichischer Staatsbürger geworden ist, gelten natürlich die österreichischen Regeln.

STANDARD: Was, wenn alle drei Eheleute österreichische Staatsbürger werden?

Posch: Ich glaube nicht, dass das ein Hindernis wäre. Alle müssen ja einen Eid auf die Republik ablegen. In einem Fall hatten zum Beispiel Gerichte eine Scheidung anerkannt, dann hatte sich die Frau an den OGH gewandt und obsiegt. In der Zwischenzeit hatte der Mann nochmals geheiratet. Diese Doppelehe wurde dann rechtlich toleriert. Aber grundsätzlich: Wenn ein Mann nach dem Koran die Möglichkeit hat, bis zu vier Frauen zu heiraten, ist das hierzulande ohne Zweifel ein kollisionsrechtliches Problem. Die Verstoßung und die polygame Ehe sind die zwei problematischsten Materien im internationalen Privatrecht. Leider werden diese Themen von rechtsstehenden Politikern hochgespielt.

STANDARD: "Kollisionsrechtliche" Probleme sehen Sie also in erster Linie beim Privatrecht?

Posch: Ich beschränke mich auf privates Recht. Was öffentliches Recht anbelangt: Da gibt es eine Fülle von Problemzonen, die in Österreich kaum behandelt sind. Stichwort: muslimisches Kopftuch in der Schule, koedukativer Schwimm- und Sportunterricht oder muslimisches Bestattungswesen. Es geht um die zentrale Frage der Unterscheidung zwischen staatlichen Normen und den Anordnungen der Religion. Ein Jurist muss das kritisch sehen. Dahinter steht natürlich die Grundfrage: Dürfen Religionen kritisiert werden? Man muss die Religionsfreiheit anerkennen, aber wenn die Religion für sich den Anspruch erhebt, auch eine staatliche Ordnung zu sein, dann ist Kritik zulässig.

STANDARD: Sie erwähnten, dass Ihnen in Ihren Vorlesungen von Studierenden vorgeworfen wird, dass sie als "Ungläubiger" nicht das Recht hätten, über die Scharia zu dozieren. Wie gehen Sie mit einer solchen Kritik um?

Posch: Es gab Fälle, wo Studierende mit sehr fundamentalistischen Sichtweisen darauf pochten, dass nur arabische Originalfassungen des Koran identisch seien. Und es wurde infrage gestellt, ob Ungläubige überhaupt die Berechtigung haben, den Islam zu interpretieren. Diese Debatten nehmen an Intensität durchaus zu. (Walter Müller, STANDARD-Printausgabe, 21./22.5.2011)

WILLIBALD POSCH (1946) ist seit 2005 Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Graz. Er hatte Gastprofessuren u. a. an der University of Malaysia, Kuala Lumpur. Posch ist Experte für internationales Privatrecht und hält seit Jahren ein Seminar über islamisches Recht ab.

Quelle:
http://derstandard.at/1304552477373/Dan ... -Anwendung


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 19:47 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Nicht zudecken bitte!
Der Moorbää da könnte sich beruhigt fühlen, läse ER das.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 20:32 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Nicht zudecken bitte!
Der Moorbää da könnte sich beruhigt fühlen, läse ER das.


Hallo!

Also "beruhigend" finde ich das in keinster Weise!
Wies da wohl dem Pedan geht?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 21:04 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Dein Bäda wird sich grad eine Antwort auf Basis der Ergüsse im Alpen Donau info Forum zusammenbasteln.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 27. Mai 2011, 21:15 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Dein Bäda wird sich grad eine Antwort auf Basis der Ergüsse im Alpen Donau info Forum zusammenbasteln.


Hallo!

Du scheinst diese Seite ja sehr gut zu kennen? Bist Stammleser? :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 02:43 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hab mir die Alpen-Donau-Seite einmal angesehen, dank der tollen Pressearbeit
ist die Seite ja jetzt einem großteil der Österreicher vertraut, toll gemacht vom Rotfunk :mrgreen:

Von der Aufbereitung ist die Seite ganz nett gemacht, über den Inhalt kann man natürlich diskutieren.

Aber wenn ich vergleiche was die Grüne Jugend so für Slogans propagiert hat...

...nimm das Flaggerl für das Gaggerl...

und

"Heimat im Herzen, sch**** im Hirn"

da muss doch die rechte Szene irgendwie kontern dürfen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 20:33 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

Möglicherweise hat else in ihrer Aufzählung ein Forum übersehen. Und das bei 35.000 (!!!) Usern ... :mrgreen:

Leopold Stocker Verlag

Mich hat es ja etwas verwundert, warum man dort auf Äußerungen gegenüber dem Hl. Jörg gar so empfindlich reagiert. Das erklärt nun auch, warum "beni11", bei dem etwa antisemitische Sager großzügig toleriert wurden, umgehend gesperrt wurde, nachdem er an der Ikone zu kratzen begann.


Die Informationen über den Stocker/Ares usw.-Verlag hat sich bestímmt keiner hier durchgelesen. Wäre auch im Hinblick auf die Äußerungen von Matthias betr. Verbotsgesetz für ihn interessant.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dokumentat ... derstandes

Ansonsten möchte ich allen rechten Schreibern hier sagen, daß ich Eurem Motto das Beste abzugewinnen bereit bin, das da lautet:
Warum sollten wir gscheiter werden, wenn das Deppertsein so gut tut?

Dem Leitn wünsche ich einen Gutschein für einen Aufenthalt im KZ Mauthausen für mindestens 7 Tage mit einer täglichen Führung. Dann möge er seine Relativierungstheorie 2. WK zu heutigen Kriegen einer Prüfung unterziehen.
Die Judenvernichtung war nie Thema in Eurer FPÖ-lastigen Welt!?


Die Mehrheit der Schreiber hier ist mehr als rechtslastig.
Ich frage mich, warum dieses LWtot-Klientel wohl hierhergezogen ist?

Und daß sich der Forumsbetreiber Fadinger von den "Bekenntnissen" des rechtesten der Rechten namens Moarpeda nicht distanziert, stimmt erst recht bedenklich.

Mir stinkst jetzt gewaltig hier.

"drex-au, faschierte" sagte heute jemand irgendwo in den Weiten des Netzes zu einer recht aufRECHTEN Person. Leider spreche isch nischt französisch...
:tach:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 20:38 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
matthias31 hat geschrieben:
Hab mir die Alpen-Donau-Seite einmal angesehen, dank der tollen Pressearbeit
ist die Seite ja jetzt einem großteil der Österreicher vertraut, toll gemacht vom Rotfunk :mrgreen:

Von der Aufbereitung ist die Seite ganz nett gemacht, über den Inhalt kann man natürlich diskutieren.

Aber wenn ich vergleiche was die Grüne Jugend so für Slogans propagiert hat...

...nimm das Flaggerl für das Gaggerl...

und "Heimat im Herzen, sch**** im Hirn"

da muss doch die rechte Szene irgendwie kontern dürfen :lol:


Du verwechselst Ursache mit Wirkung.

"Heimat im Herzen, sch**** im Hirn" trifft doch haarscharf auf den Meisterdenker Moarpeda, den permakulturellen Pensionisten/Haupterwerbs/Biobauern zu!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 21:30 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2612
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:

Ansonsten möchte ich der linkslinken Schreiberin hier sagen, daß ich ihrem Motto das Beste abzugewinnen bereit bin, das da lautet:
Warum sollten wir gscheiter werden, wenn das Deppertsein so gut tut?

Und daß sich der Forumsbetreiber Fadinger von den "Bekenntnissen" der linkesten der linken nicht distanziert, liegt auf der hand,
.....er braucht dich, weil du das ganze forum damit beschäftigst dir klarzumachen, dass in deinem oberstübchen die schrauben locker sind


Mir stinkst jetzt gewaltig hier,wo immer else is(s)t stinkt es, klar bei deiner sojamampferei.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 21:35 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2612
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
"Heimat im Herzen, sch**** im Hirn" trifft doch haarscharf auf den Meisterdenker Moarpeda, den permakulturellen Pensionisten/Haupterwerbs/Biobauern zu!


ich fühle mich geehrt, dass ein irgendein links grüner haschbruder extra für mich einen tollen poetischen erguss hatte :klatsch:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 21:45 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Aber hallo! :roll:
else hat geschrieben:
Dem Leitn wünsche ich einen Gutschein für einen Aufenthalt im KZ Mauthausen für mindestens 7 Tage mit einer täglichen Führung. Dann möge er seine Relativierungstheorie 2. WK zu heutigen Kriegen einer Prüfung unterziehen.
Die Judenvernichtung war nie Thema in Eurer FPÖ-lastigen Welt!?


Erklärst du mir, wo ich was "relativiert"(=verharmlost?) habe?
Keine Angst, ich war schon in Mauthausen, da brauch ich keinen Gutschein.
Warum immer FPÖ? Ich bin Parteimitglied und "Funktionär" der ÖVP, auch wenn man derzeit(und eigentlich überhaupt) in keinster Weise stolz darauf sein kann. Wie lange warst du in Mauthausen?
Hast du schon mal von den netten "Umerziehungslagern" der Russen zu Kommunismuszeiten gehört? Oder ihre Arbeitslager? Oder wiederspricht das deiner "Relativierungstheorie"?
Was ist mit den Massakern im Jugoslawienkrieg?(natürlich erreicht das nicht die Dimensionen der Judenverfolgung, aber da griff die UNO eben rechtzeitig ein, die "ehtnische Säuberung" gab es aber trotzdem auch dort.
Wer das Schwarze sieht, sollte auch das Weiße sehen.
Ich würde liebend gerne sagen können: die Nazis waren die einzigen Kriegsverbrecher, die es auf unser schönen, rosaroten welt je gegeben hat! Nur stimmen tät halt kein Wort davon... :cry: Es war die bisher größte, bekanntgewordene Massenvernichtung in der Geschichte(zumindest im Zusammenhang mit Kriegen). Nicht mehr und nicht weniger, oder?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 28. Mai 2011, 23:25 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo Else,

ich schließe mich dem Eintrag von Leitn an,

auch ich war bereits mehr als einmal in Mauthausen.
Dass früher viel Unrecht geschehen ist will auch keiner Bestreiten.

was mir aufstößt ist einfach die "früher schlecht - heute besser" Mentalität, der ich nicht viel abgewinnen kann! Früher war es viel härter, sich durchs Leben zu schlagen, die Welt war einfach
brutaler als heute!
Auch wenn ich mich bei dir jetzt nicht beliebt mache, aber wenn heute jemand durch Korruption und Freunderlwirtschaft einen haufen Geld ergaunert so stelle ich dieses "Verbrechen" durchaus auf die Stufe des "Verbrechens" eines NS-Funktionärs. Man muss sich einfach klar sein, dass sich die Zeit ändert auch wenn Grundlegende Dinge gleichgeblieben sind.
Oder verurteilst du einen Neandertaler, der - um einfacher überleben zu können - einen anderen Neandertaler erschlagen hat? ;) Ich weiß, der Vergleich hinkt, aber bitte denk doch ned immer so kleinkariert...

und weil du dem Leitn einen Besuch im KZ vorschlägst, ich hoffe du weißt dass die Amerikaner die ersten KZs für die Indigene Bevölkerung gebaut haben.
Dann kamen, Engländer, Russen, ... und dann erst die Deutschen!

das war damals genauso "normal" wie heute Guantanamo! Beides verurteile ich natürlich gleichermaßen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 10:13 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
@else
Du schreibst: "Die Informationen über den Stocker/Ares usw.-Verlag hat sich bestímmt keiner hier durchgelesen...."

Eine für Dich typische überhebliche Aussage.

Da Ilse Dvorak-Stocker kürzlich verstorben ist, hat sich die Lektüre der Geschichte des Verlages geradezu aufgedrängt. Man kann auch vorher schon einiges über die Sache gewusst haben. UNd wer genau hingeschaut hat, dem wird aufgefallen sein, dass das Ableben der Verlagsseniorchefin äußerst dezent berichtet wurde - obwohl Landespreisträgerin. Das hat wohl seine Gründe.

Aber das nur so dahin gesagt. Es stimmt eh nicht, was ich schreibe.
Else weiss es ja genau, dass niemand in diesem Forum sich so was durchliest.

Wie schaut es denn mit der Nazi- oder Deutschnational-vergangenheit der Firmen aus, mit denen Du im Alltagsleben konfrontiert bist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 10:26 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
leitn hat geschrieben:
Ich bin Parteimitglied und "Funktionär" der ÖVP, auch wenn man derzeit(und eigentlich überhaupt) in keinster Weise stolz darauf sein kann.


dann ist die frage " warum bist du's dann noch" wohl gestattet.

die aufwandsentschädigung wirds ja nicht sein.

vielleicht feigheit, vielleicht scheinheiligkeit?
oder passts ned zwegn dem ganzen gerede wennsd austreten würdst?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 10:34 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
soamist hat geschrieben:
leitn hat geschrieben:
Ich bin Parteimitglied und "Funktionär" der ÖVP, auch wenn man derzeit(und eigentlich überhaupt) in keinster Weise stolz darauf sein kann.


dann ist die frage " warum bist du's dann noch" wohl gestattet.

die aufwandsentschädigung wirds ja nicht sein.

vielleicht feigheit, vielleicht scheinheiligkeit?
oder passts ned zwegn dem ganzen gerede wennsd austreten würdst?


Hallo!

Naja, ich habe die Wahl: ich bleibe politisch aktiv, bei einer Partei welche ich als das "kleinste Übel" ansehe, oder ich stecke den Kopf in den Sand und warte, was die Anderen so machen...?

Die "aufwandsentschädingung" ist maximal a paarl Frankfurter mit an zachen Semmerl dazu... :pfeif:

Geredet wird eh schon genug über mich, das lernt man zu überhören...

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 17:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
else hat geschrieben:
Und daß sich der Forumsbetreiber Fadinger von den "Bekenntnissen" des rechtesten der Rechten namens Moarpeda nicht distanziert, stimmt erst recht bedenklich.

Mir stinkst jetzt gewaltig hier.
Ach, da wären wir mal wieder bei DEM "Thema" ...
Und ja, danke, daß Du mich wieder mal in DIE Schublade steckst.
Du meinst also, ich müßte zu jeglichen Sinn und Unsinn hier Stellung beziehen? Gibt es das auch in anderen Foren? Beispiele bitte ...
Reicht es (Dir) nicht, daß ich ohnehin für eure "Meinungsfreiheit" geradestehen "darf"?
Zur Erinnerung:
else hat geschrieben:
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
else hat geschrieben:
Jedes seriöse Forum, welches durch einschlägige Einträge im Sinne der "neuen Ordnung" überschwappt, müßte froh sein, wenn sich eine Gegenstimme einfindet.
Dagegen habe ich auch nichts. Aber wenn Du denkst, Du kannst Dir damit wohlgesonnene Zustimmung erkaufen, dann bist Du bei mir falsch. Ich bin nicht Dichand!
else hat geschrieben:
Ansonsten kann man annehmen, daß sich ein Forum(sbetreiber)in der entsprechenden Lade recht wohlfühlt.
Ja, das ist das bereits bekannte verallgemeinernde Schubladendenken. Nicht "man kann annehmen", sondern "Du nimmst an". Nur Du ...
Gruß F


Also, Du nimmst an, daß ich mir Eure wohlgesonnene Zustimmung erkaufen kann (und will)? Und was sollte ich davon haben? Ich kann Dir nicht folgen.

Ich danke Dir für Dein bisheriges Entgegenkommen dafür, daß ich gegen rechtes Gedankengut auch hier schreiben durfte. Du hattest bloß nichts dagegen, kann man annehmen.

Hier vermisse ich die Gegenstimmen gegen die neue Ordnung, wie sie allen voran der PETA betet.
Da darf man annehmen, daß Du gegen diese neue Ordnung nichts einzuwenden hast.

Im Neue-Ordnung-Forum gibt es wenigstens ein paar, welche aus Überzeugung dagegen schreiben.

Hier im Fadinger Forum nicht.

So, fortan lebt mit der Neuen Ordnung, und zwar ungestört.
Ich kann meine gewonnene Zeit sehr gut gebrauchen.

Fiel Glück für mich und für Euch samt Neuer Ordnung
Dazu eine Frage:
Zitat:
Im Neue-Ordnung-Forum gibt es wenigstens ein paar, welche aus Überzeugung dagegen schreiben.
Wo und wer wären denn diese? Beispiele bitte ...
Ich sehe nur welche, die brav die Hand lecken, die sie füttert ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 17:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leitn hat geschrieben:
oder ich stecke den Kopf in den Sand und warte, was die Anderen so machen...?
Wo ist da der Unterschied?
Ich meine, was ändert es am "Kopf in den Sand stecken, und warten, was die Anderen so machen", ob man nun Mitglied ist, oder nicht?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 17:47 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!
leitn hat geschrieben:
oder ich stecke den Kopf in den Sand und warte, was die Anderen so machen...?
Wo ist da der Unterschied?
Ich meine, was ändert es am "Kopf in den Sand stecken, und warten, was die Anderen so machen", ob man nun Mitglied ist, oder nicht?

Gruß F


Weil ich als Mitglied zumindst auf Gemeindeebene eine gewisse Mitsprache erreichen kann. Ohne geht gar nichts, eben der Kopf im Sand!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 18:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
leitn hat geschrieben:
Weil ich als Mitglied zumindst auf Gemeindeebene eine gewisse Mitsprache erreichen kann.
:184: Der war gut ...
OK, mit brav mitsprechen hast Du irgendwie recht. Man könnte aber auch "Hände falten, Goschn halten" dazu sagen. Oder eben "den Kopf in den Sand stecken" ...
Daß Funktionäre, die (vielleicht irgendwann mal) dagegensprechen (könnten), nicht geduldet werden, dürfte Dir aber bestimmt bekannt sein ...
leitn hat geschrieben:
... eben der Kopf im Sand ...
Andersrum ist halt dann der Sand im Kopf ... :mrgreen:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 18:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3796
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Sebastian hat geschrieben:
Da Ilse Dvorak-Stocker kürzlich verstorben ist, hat sich die Lektüre der Geschichte des Verlages geradezu aufgedrängt. Man kann auch vorher schon einiges über die Sache gewusst haben. UNd wer genau hingeschaut hat, dem wird aufgefallen sein, dass das Ableben der Verlagsseniorchefin äußerst dezent berichtet wurde - obwohl Landespreisträgerin. Das hat wohl seine Gründe.

Wie schaut es denn mit der Nazi- oder Deutschnational-vergangenheit der Firmen aus, mit denen Du im Alltagsleben konfrontiert bist?
Es macht aber schon einen Unterschied, ob Deutschtümelei, Geschichtsrevision, Rassismus und Antisemitismus zur Geschichte einer Firma gehören, oder ob sie im Hier und Jetzt Programm sind.
Kein Unterschied besteht allerdings zu den "Mitläufern aus wirtschaftlichen Interesse". Die gab es damals, und gibt es wohl auch heute noch ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 18:37 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ganz so einfach ist da im Geimeinderat zum Glück nicht mehr(zumindest bei uns). Da die Mitglieder des GR alle über die Vorzugsstimmen gewählt werden, kann die Partei nicht so einfach ein gewähltes Mitglied ausschließen. Außerdem kann man bekanntlich ja schon in den Gremien seine Meinung einbringen, bevor es überhaupt zu Abstimmungen kommt.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 18:58 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 638
Geschlecht: männlich
Fadinger hat geschrieben:
Es macht aber schon einen Unterschied, ob Deutschtümelei, Geschichtsrevision, Rassismus und Antisemitismus zur Geschichte einer Firma gehören, oder ob sie im Hier und Jetzt Programm sind.
Kein Unterschied besteht allerdings zu den "Mitläufern aus wirtschaftlichen Interesse". Die gab es damals, und gibt es wohl auch heute noch ...

Gruß F


ja, ja, da hast du schon recht fadinger und ich hoffe, ich habe nirgends den gegeteiligen eindruck erweckt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 21:24 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Ganz so einfach ist da im Geimeinderat zum Glück nicht mehr(zumindest bei uns). Da die Mitglieder des GR alle über die Vorzugsstimmen gewählt werden, kann die Partei nicht so einfach ein gewähltes Mitglied ausschließen. Außerdem kann man bekanntlich ja schon in den Gremien seine Meinung einbringen, bevor es überhaupt zu Abstimmungen kommt.


aha, da muss ich mich jetzt wohl entschuldigen

allerdings

warum hast du, ob deiner macht, einfach nur vergessen, oder warst nicht willens, etwas für deine partei zu unternehmen. immerhin bist du als (vorzugsstimmen-)gewählter funktionär mitverantwortlich für den parteisumpf der, dank rotem pendant, unser hübsches kleine österreich in grund und boden regiert.

also auch so ein mieser kleiner intriganter systemsoldat der glaubt solange er am system mitnascht etwas verändern zu können - um der eigenen rechtfertigung willens.

shame on you


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 21:49 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2612
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:

also auch so ein mieser kleiner intriganter systemsoldat der glaubt solange er am system mitnascht etwas verändern zu können - um der eigenen rechtfertigung willens.


so weit sind wir schon gekommen, dass man dem leitn die wurschtsemmel neidig ist :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Mai 2011, 22:08 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ich habe nicht behauptet, das ich schon im System drin bin, nur weil ich "funktionär" geschrieben hab, im GR bin ich (noch) nicht! ;)
(also "nasche" ich auch noch nicht)
Meine "politische Karriere" beschränkt sich derzeit auf die "demokratisch gewählte Funktion eines Ortsbauernratsmitgliedes" und Listenfüller bei der GR Wahl, und ist damit gleich null! :mrgreen:
darum auch immer die "." strichlens... :schwitz:

Aber wenn mich trotzdem einer braucht, um verbal auf einen "Politiker" hinhauen zu können, der kann es gerne tun! :370:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de