Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 08:57 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 08:57



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. September 2009, 22:47 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
muss jemand in seinem kopf haben der sein zehntausendliter güllefass mit milch füllt und die milch gemeinsam mit einigen ähnlich pervers krankhaft gearteten milchbauern "mediumwirksam" auf ihren feldern ausbringt - sprich ausspritzt ????

sogesehen heute im tv :( )hoffe es waren keine austrianer ..)

sprachlos über soviel dummheit und sich schämend der gleichen berufsgruppe anzugehören wie diese idioten (zur sichereheit i d i o t e n)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 03:56 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 21:00
Beiträge: 357
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
wieviel krankes hirn muss jemand im kopf haben, der tatenlos zuschaut, wie sein wertvolles Produkt, seine Arbeit und seine Existenzgrundlage von der Politik mutwillig und systematisch entwertet wird und der nicht in der Lage ist, die Situation richtig zu erkennen?

sprachlos über so viel Dummheit und sich schämend für die Feigheit eines Teils der Berufskollegen, die sich unterkriegen lassen von einer Politik-Rentnerin, die zu stolz ist, zuzugeben, dass ihr system für die Milch gescheitert ist.

Warum soll es falsch sein, seine Milch dem Acker zu übergeben, anstatt sie sammeln zu lassen, zu verarbeiten, zu lagern und erst dann zu vernichten?

Warum kommen gerade jene mit der Moralkeule, die kein Problem damit haben, Lebensmittel in der eigenen subventionierten Biogasanlage zu vernichten?

Wie verbohrt sind wir denn????????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 11:20 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
dürfte was gebracht haben schaut mal bei orf.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 12:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@soamist,
meinst Du damit vielleicht auch diese "Köpfe" ...
(lange genug weiterklicken, nach ca. 10x Bauernbundtransparent ist auch mal das "Gulle"-Faß zu sehen ... )



Konkret wird sich Deine Frage wohl nur durch eine Autopsie (oder Nekropsie ??? :mrgreen: ) beantworten lassen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 12:23 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

@soamist,
meinst Du damit vielleicht auch diese "Köpfe" ...

Gruß F


nein fadinger

http://www.youtube.com/watch?v=DXUymC7aqv0

diese aktion habe ich gemeint und da dreht sich mir der magen um wenn ich eine solche dummheit anschauen muss :shock:

einerseits will man milch imagemäßig als hochwertiges lm positionieren und gleichzeitig behandelt sie wie stinkige gülle ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 12:24 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
ja aber hallo das gehört ja gleich weitergemailt

im fernen luxenburg große töne spucken und daheim moralapostel spielen :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 13:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@soamist,
jetzt solltest Du mir aber schon einen Unterschied erklären, der bei Dir differenzierte Reaktionen auslöst ...
Anderes Güllefaß? Andere Jahreszeit?
Liegt es am Umstand, das damals die Milch auf die Straße gespritzt wurde und in den Gulli rann, anstatt wenigstens (ökonomisch) als Dünger verwendet zu werden?
Oder sind´s doch nur die anderen Personen ("Persönlichkeiten") ???

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2009, 23:54 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
hi fadinger,

ich gestehe - :oops: ich hab deine fotos gar nicht angeklickt

das es auch in austria solche fehlgeleiteten deppen gibt macht die sache nicht besser - sorry

bzgl deines vorwurfes mir gehe es um personen: ich bin kein milchbauer mehr, ergo bin ich kein ig mitglied, bb kennt nicht einmal meinen namen, auf mein wahlrecht zur kammerwahl habe ich großzügig verzichtet seit ich wahlberechtigt war, ich kenne keinen der hier für oder gegen das verschütten von milch ist persönlich - und das ist auch gut so weil ich in der glücklichen lage bin mir es ausuchen zu können mit wem ich persönlichen kontakt habe und mit wem nicht.

keine diversen A, oder B funktionäre stehen auf meiner wunschliste ...

das was mich zum ursprünglichen eintrag veranlasst hat ist die fatale wirkung solch pubertärer aktionen auf das noch immer intakte empfinden eines großteiles der konsumenten für verhältnismäßigkeit.
aber an solche gedanken verschwenden die jungen dummen streikaktionisten wohl keinen keinen gedanken
wohl bekommts ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Freitag 18. September 2009, 08:54 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Farmer-John hat geschrieben:
....schau mal wie Konsumenten ihr intaktes Empfinden für Verhältnismässigkeit beim Einkauf von DIGITAL-SCHROTT demonstrieren !


bin auch der meinung, dass der konsument kein intakte Empfinden für Verhältnismässigkeit hat.

wie sollte er auch ?

früher hatten viele menschen bäuerliche wurzeln und daher verständniss für die landwirtschaft.

für den normalverbraucher ist landwirtschaft kein thema, weil die lebensmittel kommen aus dem supermarkt und das dazugehörige "heidi" klischee aus dem fernseher.

vielleicht hätte es sinn gemacht, wenn lebensmittel auf einmal nicht im regal gestanden wären, aber soviel einigkeit unter den bauern herzustellen ist ohnehin ein ding der unmöglichkeit.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: wieviel krankes hirn
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2009, 09:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
soamist hat geschrieben:
... fatale wirkung ...
Ich denke, es geht primär darum, überhaupt eine "Wirkung" zu erreichen. Es ist ja eh traurig genug, wenn dazu bereits derart schockierende Aktionen nötig sind. Wenn aber auch nur ein kleiner Prozentsatz dadurch nachzudenken beginnt und nicht einfach eine Aktion "Anderer" sieht, war es nicht vergebens.
Auch für mich ist es bitter, zuzusehen, wenn die x-fache Jahresliefermenge (!!!) im Boden versickert.
Genauso bitter ist es aber auch, zuzusehen (zusehen zu müssen!), wenn die Arbeit von Generationen "versickert".
Darum habe ich als Milchbauer Verständnis für die Aktivisten selbst, das "kranke Hirn" orte ich eher in den "Köpfen" der Gesellschaft ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de