Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 20. Oktober 2017, 14:16 Aktuelle Zeit: Freitag 20. Oktober 2017, 14:16



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 28 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2009, 13:16 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Permakultur - was ist das genau?
Wer lebt sie, wer wirtschaftet danach - ganz oder teilweise?

Damit soll aber nicht eine Diskussion über Sepp Holzer vom Zaun gebrochen werden.

Wir haben ja einen User, dessen Tätigkeit "Permakultur" ist.

Vielleicht kann er uns als Fachmann aus erster Hand informieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2009, 18:31 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 18:08
Beiträge: 64
Länderflagge: Austria (at)
Zur Frage eine von vielen Definationen zu:

http://www.vebu.de/alt/nv/nv_2001_1__Wa ... kultur.htm


mfg Ice


NS: Stell dich nicht xxxxer als du bist ;-)

_________________
*** Ein Nein aus tiefster Überzeugung ist besser und größer als ein Ja, das nur gesagt wird, um zu gefallen oder um Schwierigkeiten zu vermeiden.
(Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2009, 21:07 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
" Permakultur " ---> des is der erfundene erfolg vom sepp schnorcha auf 1300m... ohne bücher und publikum könnt der nie überleben

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2009, 09:43 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@hoedlmoser

oba vom Gas! Der Holzer hat die Permakultur nicht erfunden, er hat nur seine eigene Art davon entwickelt. Und hätte er damit keinerlei Erfolge, würden wohl kaum scharen von Leuten zu ihm Pilgen zum alles zu bestaunen!
Und die Bücher hab ich bereits gelesen, die sind durchaus hilfreich als Lektüre für so manch Betribliche Veränderung. (auch wenn jeder Hof anders ist)

Auch mich tät interessieren, was User "Permakultureller" so macht und wie er auf den Nick kommt? Vielleicht könnte er ja auch ein Buch über das Thema schreiben?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2009, 09:08 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
permakultur gibt (gab) es seit 5000 jahren zb. bei den chinesen, diese ernährten (stand 1985) 21% der weltbevölkerung bei 10% der nutzbaren (welt)bodenfläche.

der name und viele tricks wurde von bill millison einem australier erfunden.

permakultur ist für jeden etwas anderes und kann bei einem hausgarten ebenso praktiziert werden als auch auf großen flächen.
permakultur ist auch von der wirtschaftweise grundlegend anders. (wenn man diese in einem landwirteforum überhaupt als wirtschaftsweise bezeichnen darf ;-))))

es ist eine extensive betriebsweise, die den bedarf des bewirtschafters deckt, es sei den man ist so geschickt wie der holzer sepp und kann es entsprechend vermarkten, ansonsten sollte man nebeneinkommen haben ;-))

man könnte es als die einzig "wirkliche" kreislaufwirtschaft bezeichnen, eine symbiose aller tiere und pflanzen wird angestrebt und die überschüsse werden entnommen.

..... und was noch schön an der permakultur ist: man kann keine ideologischen diskussionen führen, wie zb. zwischen bio und konvi, sondern nur tips austauschen ;-)))

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2009, 13:40 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn hat geschrieben:
@hoedlmoser

oba vom Gas! Der Holzer hat die Permakultur nicht erfunden, er hat nur seine eigene Art davon entwickelt. Und hätte er damit keinerlei Erfolge, würden wohl kaum scharen von Leuten zu ihm Pilgen zum alles zu bestaunen!
Und die Bücher hab ich bereits gelesen, die sind durchaus hilfreich als Lektüre für so manch Betribliche Veränderung. (auch wenn jeder Hof anders ist)

Auch mich tät interessieren, was User "Permakultureller" so macht und wie er auf den Nick kommt? Vielleicht könnte er ja auch ein Buch über das Thema schreiben?


leitn,
jetzt wissma, was der perma(nent)kulturelle macht.
Und des, was er da erzählt, haben wir uns schon vor ihm ergoogelt :mrgreen:
Er hat a bissl länger gebraucht ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2009, 14:40 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
also@else waaaaaaaahnsinn

ich bin ganz hingerissen, du hast dir das ergoogelt :o

ich habe die bücher von mollison vor 26 jahren als sie herausgekommen sind erstanden und versuche seither herum :)

was meinen nick betrifft, ich bin der "moarpeda" vom LW und biobauern forum.

vielleicht kannst du mir einen tip geben wie ich das für dieses forum ändere (und auch ein foto [keine angst, nicht das portrait]).

so könnten wir uns ergänzen, du als computer(google)genie und ich als permakultureller :lol:


.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2009, 17:15 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@permakulturerller-moarpeda

Da bist du ja direkt "amtsbekannt" :mrgreen:
Der Chef hier, der Fadinger, hat sich dafür ausgesprochen, das wenn möglich die selben Links verwendet werden.
Er wird dir das schon irgendwie machen, sonst einfach nochmal anmelden und den alten Nick auflassen? (um nicht als Faker dazustehen ;) )

Und im allgemeinen: Willkommen hier im freien, unzensurierten Forum! :mrgreen:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 14. August 2009, 20:31 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
permakultureller hat geschrieben:
also@else waaaaaaaahnsinn

ich bin ganz hingerissen, du hast dir das ergoogelt :o

ich habe die bücher von mollison vor 26 jahren als sie herausgekommen sind erstanden und versuche seither herum :)

was meinen nick betrifft, ich bin der "moarpeda" vom LW und biobauern forum.

vielleicht kannst du mir einen tip geben wie ich das für dieses forum ändere (und auch ein foto [keine angst, nicht das portrait]).

so könnten wir uns ergänzen, du als computer(google)genie und ich als permakultureller :lol:
.


Na geh, was Du in diesen Büchern last, habe ich - integriert in anderer Fachliteratur - ja auch gelesen, vor so langer Zeit, daß ich es schon fast wieder vergessen habe.
Glauben tu ich Dir gar nix, wie den meisten anderen auch.

Und zu feig warst auch, um Dich unter Moarpeda anzumelden.

Es ist doch dort wie da ein Kasperltheater.
Wems drüben zu fad wird und wer hier ein Ausländer-Hatz-Thema findet, ... nuja, der kummt halt hierher. Dürfens drüben nicht mehr hetzen gegen Ausländer?
Na dann "Moarpeda", Biobauer, machst halt hier weiter.

Ein tierschutz- und ausländerfeindlicher Biobauer: Respekt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 10:33 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Na geh, was Du in diesen Büchern last, habe ich - integriert in anderer Fachliteratur - ja auch gelesen, vor so langer Zeit, daß ich es schon fast wieder vergessen habe.
ja ja alzheimer lässt grüßen und überhaupt wenn du null praxis hast.......

Glauben tu ich Dir gar nix, wie den meisten anderen auch.
wenn du dir selber auch nix glaubst ist das schon in ordnung

Und zu feig warst auch, um Dich unter Moarpeda anzumelden.
das stimmt so nicht, ich habe das forum unter dem namen permakultureller beobachtet, habe DICH gefunden und bin nun wiederum in die schlacht gegen die unvernunft gezogen

Es ist doch dort wie da ein Kasperltheater.
das finde ich nicht, aber du brauchst ja nicht den kasperl zu machen

Wems drüben zu fad wird und wer hier ein Ausländer-Hatz-Thema findet, ... nuja, der kummt halt hierher. Dürfens drüben nicht mehr hetzen gegen Ausländer?
kein mensch hetzt, die fakten sind nun einmal so

Na dann "Moarpeda", Biobauer, machst halt hier weiter.
ja, weil ich bin der rosarotebrillenherunternehmer


Ein tierschutz- und ausländerfeindlicher Biobauer: Respekt!
eine episode aus meinem leben.
ein tierschützer zeigte mich an, weil meine rinder im regen draussen gestanden sind.
die polizei mußte ausrücken um zu fotografieren.
als der tierarzt der mich kennt davon erfahren hat erzählte er mir, er habe einen lachkrampf bekommen, als er das hörte.

müssen deine katzen im haus leben? wenn ja zeige ich dich an :D :mrgreen: :D :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 12:22 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Permakultureller 62-jähriger Biobauer Moarpeda!

Jeder Spaß hat mal ein Ende!
Du hast am 1. Mai 2009 ins LW Forum einen ausländerfeindlichen Lügenbeitrag gestellt. Es folgte eine Löschaktion.

Solltest Du hier Rassistisches bzw. Ausländerfeindliches verbreiten, kannst Du damit rechnen, daß das Folgen haben wird. Auch ich könnte bloß beobachten oder beobachten lassen.

Was Deine angeblichen Kühe im Regen und "Tierschützer" betrifft, ist dies vermutlich genauso erfunden, wie vieles andere auch.
Und wenn unwissende Menschen (das sind ja alle Städer laut Eurer Definition) meinen, Kühe im Regen seien arm drann, dann können dies keine wirklichen "Tierschützer" gewesen sein.
Hauptsache, Du kannst den Tierschutz allgemein diskriminieren.

Solange es (Jung)Bauern gibt, welche ihren Hund an der Kette halten im Jahr 2009! und Behinderte wie ein schlecht gehaltenes Tier (2007) werde ich als bloßer Mensch - und nicht als "Tierschützer" handeln.
Und da hat noch keiner gelacht bei der Tatbestandsaufnahme, weder ein Amtstierarzt noch eine Sozialarbeiterin.

Ein jeder MENSCH sollte Menschen- und Tierschützer sein und kann das auch sein, wenn er mit offenen Augen durchs Leben geht.

Von wegen Kasperl: Ihr braucht einen Kasperl, wie es aussieht. Und den habe ich Euch hier bis jetzt gemacht und vielleicht auch weiterhin.
Wenn ich dazu keine Lust mehr habe, müßts Euch endlich mit Euch selbst beschäftigen.

PS: In der wirklichen Permakultur kommt übrigens auch das Thema "Ethik" vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 12:34 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Und weiter gehts permakulturell:

Unter Moarpeda antwortet "unser Permakultureller" heute zum Thema
"NVP darf nicht zur Wahl antreten"

man darf gespannt sein ob in zukunft eine islamische partei, welche den koran als grundlage hat, zur wahl antreten darf.
der inhalt des koran ist nämlich verfassungswidrig


Sich nicht mit dem Thema Nazi-Partei auseinandersetzen aber dieses nutzen, um "Stimmung" zu machen. Ja, ist mir auch recht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 13:58 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Permakultureller 62-jähriger Biobauer Moarpeda!

es ist keine schande alt zu sein, allerdings wenn dir die weisheit fehlt :lol:

Jeder Spaß hat mal ein Ende!
Du hast am 1. Mai 2009 ins LW Forum einen ausländerfeindlichen Lügenbeitrag gestellt. Es folgte eine Löschaktion.

wo sind die lügen??

Solltest Du hier Rassistisches bzw. Ausländerfeindliches verbreiten, kannst Du damit rechnen, daß das Folgen haben wird. Auch ich könnte bloß beobachten oder beobachten lassen.

mir schlottern die knie, ich werde aber weiterhin das schreiben, was ich für wahr und richtig erachte und mich von linkslinken nicht davon abhalten lassen

Was Deine angeblichen Kühe im Regen und "Tierschützer" betrifft, ist dies vermutlich genauso erfunden, wie vieles andere auch.
wenn du willst mache ich mir die mühe und hole von der polizei einen bericht, wenn du mir trotzdem nicht glaubst kannst du mich mal...
besuchen


Und wenn unwissende Menschen (das sind ja alle Städer laut Eurer Definition) meinen, Kühe im Regen seien arm drann, dann können dies keine wirklichen "Tierschützer" gewesen sein.
Hauptsache, Du kannst den Tierschutz allgemein diskriminieren.

kennst du einen wirklichen tierschützer, ich meine einen der sich bei verhaltensforschung wenigsten ansatzweise auskennt und nicht seine menschlichen (pseudo)bedürfnisse in tiere hineininterpretiert


Solange es (Jung)Bauern gibt, welche ihren Hund an der Kette halten im Jahr 2009! und Behinderte wie ein schlecht gehaltenes Tier (2007) werde ich als bloßer Mensch - und nicht als "Tierschützer" handeln.

dein großes vorbild stalin hat millionen menschen umgebracht und keiner spricht davon

Und da hat noch keiner gelacht bei der Tatbestandsaufnahme, weder ein Amtstierarzt noch eine Sozialarbeiterin.


ich veralgemeinere auch, wenn es sich um trends handelt, aber was du so punktuell hervorhebst ist zum lachen, zumal in diesem forum wenige sein werden, welche hunde an der kette halten und behinderte wie ein schlecht gehaltenes tier


Ein jeder MENSCH sollte Menschen- und Tierschützer sein und kann das auch sein, wenn er mit offenen Augen durchs Leben geht.

ja, auch du meine liebe else!!!
du solltes deine katzen draussen herumlaufen lassen und wenn du dazu keine gelegenheit hast solltest du keine katzen halten !!!!!


Von wegen Kasperl: Ihr braucht einen Kasperl, wie es aussieht. Und den habe ich Euch hier bis jetzt gemacht und vielleicht auch weiterhin.

anhaltender applaus und gelächter ist dir sicher

Wenn ich dazu keine Lust mehr habe, müßts Euch endlich mit Euch selbst beschäftigen.

wäre schade, weil meine aufgabe in diesem forum (siehe vorigen beitrag bezügoich deinen beiträgen) erledigt wäre

PS: In der wirklichen Permakultur kommt übrigens auch das Thema "Ethik" vor.

ja genau, also werde auch permakulturell !!

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 17:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3788
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
permakultureller hat geschrieben:
was meinen nick betrifft, ich bin der "moarpeda" vom LW und biobauern forum.

vielleicht kannst du mir einen tip geben wie ich das für dieses forum ändere (und auch ein foto [keine angst, nicht das portrait]).

@permakultureller Moarpeda,
Dein Avatarbild kanst Du hier "postieren". Wenn gewünscht, kann aber auch ich Dir Dein übliches Bild einstellen. Auch die Namensänderung ist möglich, dazu solltest Du aber direkten Kontakt mit mir aufnehmen, weil Du dann ab der Änderung durch mich nur mehr unter den "neuen" Namen Zugang hast.
Eine Bitte hätte ich noch: Mach Dir doch die Mühe und "schneide" beim Kopieren den "überstehenden" Text weg ...
Danke.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Sonntag 16. August 2009, 23:45 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Zitat:
... weil meine aufgabe in diesem forum ... erledigt wäre


Ja, wenn es Deine Aufgabe ist, in diesem Forum das rechte Gedankengut zu verbreiten, wirst Du auch einen Auftraggeber haben.
Dann ist die Sache klar.

Ist das Biobauernforum für Deine Ausländerhatz und rechtes Gedeankengut also nicht geeignet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. August 2009, 21:55 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
ich schreibe was mir recht erscheint und mein auftraggeber ist mein gewissen in kombination mit hausverstand.

alles was dir nicht in den kram passt als rechtsradikal zu verurteilen ist die methode von euch links linken komikern.

ich zum beispiel sehe die juden als hochstehendes kulturvolk und wäre in der NS zeit für diese meinung im KZ gelandet....
.....wo du einen denunziantenposten gehabt hättest

..... hast du mich schon irgendwo gemeldet, ich bekomme langsam einen krampf vor lauter knieschlottern :D :D

bezüglich biobauerforum: ich habe deine probaganda für den ausverkauf und die unterwanderung österreichs dort noch nicht entdeckt.
falls du dort müll abladest, werde ich dagegen schreiben !!

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 20:17 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Zitat:
ich zum beispiel sehe die juden als hochstehendes kulturvolk und wäre in der NS zeit für diese meinung im KZ gelandet....
.....wo du einen denunziantenposten gehabt hättest

Aha! Interessant. Du kennst bestimmt auch andere hochstehende Kulturvölker.
Was angebliche 60 ha ausmachen können: zB den Weg zur Bildung versperren.
Dieses Manko kann auch Thailand nicht wettmachen.

So liebe Leute, jetza könnts Euch wieder richtig gut unterhalten - hochstehend bittschön :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 20:21 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Zitat:
ich zum beispiel sehe die juden als hochstehendes kulturvolk und wäre in der NS zeit für diese meinung im KZ gelandet....
.....wo du einen denunziantenposten gehabt hättest

Aha! Interessant. Du kennst bestimmt auch andere hochstehende Kulturvölker.
Was angebliche 60 ha ausmachen können: zB den Weg zur Bildung versperren.
Dieses Manko kann auch Thailand nicht wettmachen.

So liebe Leute, jetza könnts Euch wieder richtig gut unterhalten - hochstehend bittschön :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nau GElse, deine Bildung reicht nur bis zur Einbildung! ;-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 20:42 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Na geh, surmi, Bildung läuft bei Dir über Deini Buam und Dei Frau leistet auch ihren Beitrag.

Und jetzt kumman scho die andern Juser aus ihre Löcha, weil endlich die Gelse wieder da ist :mrgreen:

Aber liebe Leut, ich hab nit mehr soviel Zeit, ich mach nämlich no a Hoabeamamalad.

Müßts Euch halt mit Euch selba beschäftigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 20:50 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Erzähl uns doch deinen Bildungsweg....geht´s übers Katzenstreicheln, Krautmampfen & Stalleinbrecherbanden sponsern hinaus?! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 20:55 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Bist eh a feiner Kerl, surmi.

Bussi, pfiat Di und v.a. Grüß Gott !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 21:49 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
ja@ liebe else

ich kenne andere hochstehende kulturvölker und einzelpersonen, bin also in der lage zu unterscheiden.

habe keine 60 HA, sondern 27 HA aufgeteilt auf 3 LW, wovon eine verpachtet ist.
falls das irgendwo anders steht bitte ich um rückmeldung und ich werde es sofort ändern.
falls du es nirgendwo steht bitte ich um berichtigung deinerseits.

mein weg zur bildung führt auch über ca. 3.000 gelesene bücher, was natürlich nichts heißen will, insbesondere weil ich die neue post (so wie du) nicht lese und über prinzessin beatrice nicht informiert bin.
im übrigen ist mir die kronenzeitung aus dritter hand zu hause lieber als die neue post, welche du im wartezimmer deines seelendoktors zu lesen scheinst.

liebe else wo liegt dein problem? ich helfe dir gerne - ehrlich, aber wenn du mir mit einem frustriertenemanzenundichbinja sowiesodiegrößteundüberhauptsogut getue kommst werden wir nie auf einen grünen zweig kommen.

liebe grüße vom peda

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 21. August 2009, 22:41 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
betreffs des grünen Zweiges:
warum solltet ihr beiden auf einen solchen kommen?
Der dürre Ast ist doch auch nicht so schlecht, oder?

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Juni 2011, 22:34 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Permakultureller 62-jähriger Biobauer Moarpeda!

Solltest Du hier Rassistisches bzw. Ausländerfeindliches verbreiten, kannst Du damit rechnen, daß das Folgen haben wird. Auch ich könnte bloß beobachten oder beobachten lassen.



das waren noch zeiten,
seither lebe ich zwei jahre in angst und treibe ich mich (versteckend) in dunklen wäldern herum und nähre mich von tannenzapfen.

zum glück halten sich das "beobachten" der else und ihr alzheimerisches vergessen die waage :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Juni 2011, 18:02 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Permakultur ist einfach ein Sammelbegriff, bei uns meist für das permanente (alljährliche) anpflanzen von Mais oder Getreide zur Futtergewinnung verwendet...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Juni 2011, 18:17 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias31 hat geschrieben:
Permakultur ist einfach ein Sammelbegriff, bei uns meist für das permanente (alljährliche) anpflanzen von Mais oder Getreide zur Futtergewinnung verwendet...


guter scherz :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Juni 2011, 21:08 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Moarpeda hat geschrieben:
matthias31 hat geschrieben:
Permakultur ist einfach ein Sammelbegriff, bei uns meist für das permanente (alljährliche) anpflanzen von Mais oder Getreide zur Futtergewinnung verwendet...


guter scherz :D


...das nichteinhalten von verschiedenen Fruchtfolgen ist doch natürlich, oder ;)

Ich wollte nur etwas provozieren, um wieder auf das Thema zu lenken!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Permakultur - was ist das?
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juni 2011, 08:52 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2607
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
matthias31 hat geschrieben:
Moarpeda hat geschrieben:
matthias31 hat geschrieben:
Permakultur ist einfach ein Sammelbegriff, bei uns meist für das permanente (alljährliche) anpflanzen von Mais oder Getreide zur Futtergewinnung verwendet...


guter scherz :D


...das nichteinhalten von verschiedenen Fruchtfolgen ist doch natürlich, oder ;)

Ich wollte nur etwas provozieren, um wieder auf das Thema zu lenken!

permakultur ist, wenn die hühner unter den kirschbäumen herumlaufen und so die kirschfruchtfliegen vernichten und der mensch sich dann von den hühner ernährt, eine echte kreislaufwirtschaft also
na gut, man müßt noch eine humustoilette haben.

das ganze gequatsche von kreislaufwirtschaft in der landwirtschaft kann ich schon nicht mehr hören, es ist in wirklichkeit eine einbahnstraße weg vom land, das hat schon justus von liebig klar erkannt.

es sei denn man bringt den klärschlamm wieder aus :o , nicht bei mir

natürlich könnte man mit dieser art von landwirtschaft nur einen bruchteil der menschheit ernähren, ich leiste es mir, bin sozusagen ein luxusmensch :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de