Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Mittwoch 13. Dezember 2017, 16:36 Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 16:36



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 366 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 4. April 2011, 23:45 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
peda,

was hast du gegen fremdsprachenkenntisse ???

türkisch ist wenigstens eine lebende fremdsprache; und türkischkenntnisse sind in österreich nicht unbedingt von nachteil ;)

ps.

€ 120,00 als pacht für deine überschüssigen grund incl. stall deuten eher auf permakulturelles ödland hin :blume:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 5. April 2011, 07:49 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
peda,

was hast du gegen fremdsprachenkenntisse ???

türkisch ist wenigstens eine lebende fremdsprache; und türkischkenntnisse sind in österreich nicht unbedingt von nachteil ;)

ps.

€ 120,00 als pacht für deine überschüssigen grund incl. stall deuten eher auf permakulturelles ödland hin :blume:

wenn du in manchen städten deutschlands "deutsche" auf deutsch und nicht auf türkisch ansprichst, wirst du verständnislos angesehen.
ich habe scheinbar echt ein problem, weil ich länger als 5 minuten vorausdenke :idea:

1.200 euro pacht für 1.2 hektar fast ebenen grund und einen anteil an einem unbenutzten stall ist doch nicht schlecht oder?
also wenn du interesse hast :mrgreen:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 10. April 2011, 14:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
für alle die sich noch illusionen hingeben:

http: //youtu.be/KQxJwOf3q90

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 11. April 2011, 08:52 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
die kurzzusammenfassung des untenstehenden artikels:

"Unter den Kräften, die manche Stadtteile unsicher machen, befinden sich 80 Prozent Menschen mit
Migrationshintergrund."

na dann :gn8:




Gewalt bedroht viele Stadtteile in Deutschland



Die Gewalt gegen Polizeikräfte nimmt zu
Gewalttaten machen viele Stadtteile Deutschlands unregierbar. Die Polizei hat es immer schwerer, dort einzugreifen. Auf dem Bundeskongress der Polizeigewerkschaft sagte Bundesinnenminister Friedrich Hilfe zu.

Messerstechereien, Autoaufbrüche, Drogengeschäfte, Erpressungen von Schulkindern, Angriffe auf Rentner - die Liste der Vergehen ist lang. Die Liste der Täter ist wesentlich kürzer. Oft sind es "alte Bekannte" für die Polizisten. Viele der Jugendlichen sind bereits in jungen Jahren Mehrfachtäter, deren Verhaftung und strenge Verurteilung aber deutsches Jugendstrafrecht erschwert. Die Orte der Gewaltexzesse sind ebenfalls immer dieselben. Die Stadtteile, manchmal auch nur wenige Straßenzüge, in denen man sich schon am Tag besser nicht alleine aufhält, finden sich vor allem in den Ballungsgebieten in Deutschland. In Hamburg, Berlin, in Mannheim, Hannover oder Köln. Den Sicherheitsbehörden liegt seit 2005 eine Liste von bundesweit mehr als 160 Orten vor, die als unsicher, mindestens aber als Problemzone gelten. Von Aachen-Preusswald über Frankfurt-Sossenheim bis hin zu Zwickau-Eckersbach.

Polizisten und Ordnungskräfte, die von Bürgern um Hilfe gebeten werden, trauen sich in viele Stadtteile nur noch mit personeller Verstärkung. Polizisten werden bei Razzien, Schlägereien oder nach Überfällen auf Busfahrer, ältere Menschen oder Kinder angegriffen, verhöhnt, bespuckt und bei ihren Ermittlungen behindert. Auf dem Bundeskongress der Deutschen Polizeigewerkschaft in dieser Woche wussten fast alle Teilnehmer von Gewaltexzessen in bestimmten Stadtteilen zu erzählen. "Die Rücksichtslosigkeit und die Bereitschaft zum Einsatz von Waffen hat erschreckend zugenommen" berichtet der wiedergewählte Chef der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. Die Zahl der gefährlichen und schweren "Körperverletzungen auf Straßen, Wegen und Plätzen", wie diese Delikte in der Kriminalstatistik genannt werden, stieg in den letzten drei Jahren zweistellig. Die Berliner Verkehrsbetriebe haben rund zwei Millionen Euro zusätzlich in die Hand genommen, um spezielle Sicherheitsscheiben in ihre Busse einzubauen. Bundesweit ist die Videoüberwachung ausgeweitet worden.


Straßenschlacht in Leipzig

Atlas der Angst

Der Kriminologe Professor Christian Pfeiffer hat für Hannover einmal ermittelt und aufgelistet, wo die Brennpunkte in der Stadt liegen und benannte öffentlich die Problemstadtteile, in denen es am Tag mindestens eine Straftat gibt. Für viele Politiker und die örtliche Polizei war der Bericht 105 des Kriminologischen Forschungsinstitutes in Niedersachsen ein Tabubruch. Denn die Negativ-Schlagzeilen fallen auf Lokalpolitiker und auf Ordnungskräfte zurück. Man habe keine "no go areas" wie in Nord- oder Südamerika, wird nicht nur in Hannover immer wieder betont, obwohl die Tatsachen etwas anderes aussagen. Sozialer Sprengstoff sind vor allem die Statistiken zu den Tätergruppen, die in Deutschland auf Anordnung der jeweiligen Innenministerien normalerweise aus "politischer Korrektheit" geheim gehalten werden. Der Grund: Unter den Kräften, die manche Stadtteile unsicher machen, befinden sich 80 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund. Das enstspricht oft auch dem Anteil der Einwohner in den bedrohten Vierteln. Unter den deutschen Tätern befinden sich sehr viele rechtsradikale Kräfte.

"Wir wollen keine Ressentiments schüren, aber wir müssen zugeben, dass es häufig aufgrund der unterschiedlichen kulturellen Prägung Konflikte gibt" räumt Ramon van der Maat von der Polizei Duisburg ein. Heinz Buschkowsky, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln nimmt kein Blatt mehr vor den Mund. "Wir befinden uns in unserem Stadtteil leider in einem Bereich, wo Kriminalität erzogen wird und wo der Maßstab der eigenen Perspektive, das Outsiderleben zum Naturgesetz der Familie erhoben wird." Politiker und Polizeikräfte bestätigen unisono, dass die mangelnde Akzeptanz der deutschen Sicherheitskräfte und die zunehmenden Ausschreitungen gegen sie darin begründet liegt, dass viele Menschen mit Migrationshintergrund aus ihren Heimatländern eher totalitäre Regimes kennen und dementsprechend auch nur hartes Vorgehen respektieren. Bodo Pfalzgraf von der Polizei Berlin ist aber, wie viele seiner Kollegen in Deutschland, dazu angehalten, vor Ort selbst in provokanten Situationen sehr zurückhaltend aufzutreten. "Wir sind an die Ordnung des Rechtsstaates gebunden auch wenn uns dafür manche als Weicheier bezeichnen".

Visa-Warndatei soll kommen - Maßnahmen gegen Gewalt


Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, Mitte (CSU)

Mehr Polizisten mit persönlichem Migrationshintergrund, die in jeder Hinsicht die Sprache der Menschen in den betroffenen Stadtteilen sprechen, sollen eingestellt werden, sind sich Polizei und die für sie zuständigen Länderinnenminister einig. "Häufig scheitert das noch an den begrenzten finanziellen Mitteln", beklagte in dieser Woche Rainer Wendt auf dem Bundeskongress der Polizeigewerkschaft. Eine Änderung dieser Situation habe die Bundesregierung aber zugesagt. Selbst bei eingeschränkten Etats ist aber schon ein mehr an Sicherheit möglich, wie die Polizei in Duisburg bewies. Im Stadtteil Marxloh gab es vor zwei Jahren einen Brennpunkt. "Wir haben Polizeieinheiten einfach umgeschichtet und verstärkt in Marxloh eingesetzt. Wir standen Randalierern praktisch jeden Tag auf den Füßen. Das hat geholfen" berichtet Ramon van der Maat von der Duisburger Polizei. Man müsse auch unterscheiden, ob es tatsächlich in einem Stadtteil einen Anstieg der Gewalttaten gäbe oder ob nur einzelne Anwohner subjektiv den Eindruck von Gefahr hätten. So einfach aber könne es sich die Polizei nicht machen, meinen viele Anwohner in den als gefährlich geltenden Stadtteilen. "Wir haben wirklich Angst und es ist auch nicht normal, wenn sich Jugendliche zusammenrotten und uns am hellen Tag beschimpfen und bedrohen". Die empörte Frau will reagieren, indem sie wegzieht.

Die Polizei Duisburg wird nun von einem neuen Landesprogramm profitieren, dass Zusatzgelder bietet. Sozialarbeiter werden damit direkt bei den Ermittlern eingestellt. Sie sollen sich vor allem um die jungen Täter kümmern, bevor diese in eine kriminelle Karriere abgleiten. Im Duisburger Stadtteil Hochheide patrouillieren Jugendliche, die selbst einmal straffällig waren, um ihre Freunde und Bekannten mit gutem Beispiel zu bekehren. In Hannover wie in vielen anderen Städten weitet man das Angebot der Ganztagsschulen aus, um ein Abdriften von Kindern in schlechte Gesellschaft zu reduzieren. "Die Gettoisierung muss ein Ende haben" ist man sich bei der Polizei einig.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) sicherte auf dem Bundeskongress der Polizeigewerkschaft in dieser Woche zu, den rechtlichen Schutz von Polizeibeamten zu verbessern. Friedrich möchte zum Beispiel mit einer Visa-Warndatei die Daten Einreisewilliger speichern und kontrollieren. "Es kann nicht sein, dass wir da blind und taub sind", meint der Politiker, der sich für die Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung einsetzt. In jedem Fall haben Städte schon Erfolge verzeichnet, die bestehende Probleme nicht verschweigen, sondern offensiv angehen. In Hannover gingen die Fälle von Raub, Erpressung, Körperverletzungen und sexueller Gewalt in bestimmten Stadtteilen um ein Viertel zurück.

Autor: Wolfgang Dick
Redaktion: Wim Abbink

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. April 2011, 13:32 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
anrainer sind gegen ein islamzentrum in wiener neustadt, 200 islamisten fahren auf es kommt zu einem handgemenge

so werden in zukunft die probleme gelöst - auf der straße
...und um uns zusammenzurotten und die probleme auf deren heißläuferart zu lösen, haben wir österreicher absolut keine begabung.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 24. April 2011, 23:42 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Dein Forum ist wieder VERFÜGBAR: alpen-donau.info
Das hier ist ein Landwirtforum, wenn auch ein "freies".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. April 2011, 07:03 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Dein Forum ist wieder VERFÜGBAR: alpen-donau.info
Das hier ist ein Landwirtforum, wenn auch ein "freies".


problem nicht erkannt, setzen, fünf

:c030: geh wieder in deine miezekätzchenforen :d010:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 26. April 2011, 22:09 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 13:34
Beiträge: 1179
Plz/Ort: Unteres Mühlviertel/Bez. Freistadt
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Bin ehrlich gesagt gespannt wann mal jemand auf die Idee mit Türkischen/Serbokratischen oder welche Sprache auch immer... Ortstafeln kommt!

Else, ich kenn den Peda zwar nicht persönlich, schätze ihn aber als Menschen ein,
der nichts mit stupider Ausländerhetze am Hut hat....

bin ehrlich gesagt froh, dass es bei uns in der Gemeinde einen Ausländeranteil von weniger als 2 Prozent gibt :P

Ein Ausländer ist absolut kein Problem, das Problem ist vielmehr die Ghettobildung und ihre Folgen :blitz: :blitz: :blitz:

PS: die Alpen-Donau Seite hab ich zwar nie gesehen, aber ich bin der Meinung da gäbe es wichtigeres mit dem sich der Grüne Öllinger beschäftigen sollte.

Ökostromgesetz ist unter aller Sau, Länder wie China und Indien sind uns bereits voraus, Millionen von Ungeboren (vor allem Behinderte) werden abgetrieben (Genozid) und ihr kack... euch an wegen einigen Altertümlern, lächerlich das ganze


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 13:36 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Es wird extrem schwierig den sozialen Frieden zu bewahren
besonders interessant ist der ehrliche satz des neuen ÖVP integrationsstaatssekretärs bezüglich paralellgesellschaft:

"Es wird extrem schwierig den sozialen Frieden zu bewahren"

....und: "Die Politikergenerationen vor mir haben sich nicht darum gekümmert."

nun, es waren die braven schwarzen (fast) immer regierungspartei und NICHTS unternommen
......und die bösen blauen haben immer dagegen gewettert

jetzt sind sie braven schwarzen noch immer in der regierung und unternehmen NICHTS
......und die blauen sind noch immer die bösen, weil sie dagegen wettern


diese art von mathematik ist mir einfach zu hoch



Der neue ÖVP-Staatssekretär Sebastian Kurz polarisiert und eckt an. Im Interview mit NEWS spricht der 24-Jährige über die Probleme, Ziele und Visionen im Bereich Integration, seine Werte und seine Jugend in Meidling.

NEWS: Warum schlägt Ihnen so heftige Ablehnung entgegen?
SEBASTIAN KURZ: Das Ressort ist neu und mutig. Es ist neu, dass ein Junger nicht nur Ideen einwerfen darf, sondern aktiv mitarbeitet. Etwas Neues polarisiert immer.

NEWS: Was sind Ihre größten Bedenken?
KURZ: Ob sachliche Diskussion zugelassen wird.

NEWS: Um Integration bemüht man sich seit Jahrzehnten. Was wird nun besser?
KURZ: Ich bin hier in Meidling aufgewachsen. Ich habe junge Menschen gesehen, die in Parallelgesellschaften abgedriftet sind und verloren gingen. Aber ich habe auch Junge mit Migrationshintergrund erlebt, die ihren Weg gemacht haben. Ich will einen positiven Zugang wählen, Erfolgsbeispiele zeigen.

NEWS: Aber das macht man schon die längste Zeit.
KURZ: Jetzt werden Asyl, Kriminalität und Zuwanderung nicht mehr vermischt. Symbole für diese Trennung sind das Staatssekretariat und ich als Person. Ich positioniere mich zwischen den Polen Hetze und Träumerei. Strache sag ich: Wer Österreich liebt, der spaltet es nicht.

NEWS: Die Geburtenbilanz der hier geborenen Österreicher ist negativ, die der Zuwanderer positiv. Wie verändert diese demografische Entwicklung unser Leben?
KURZ: Es wird extrem schwierig, sozialen Frieden zu bewahren, wenn wir jetzt dieses Thema nicht angehen. Die Politikergenerationen vor mir haben sich nicht darum gekümmert. Wenn wir diese demografische Frage nicht angehen, hat meine Generation ein Riesenproblem.

NEWS: Was ist das Problem?
KURZ: Dass es jetzt schon Abdriften in Parallelgesellschaften gibt.

NEWS: Wie wird es besser?
KURZ: Meine Vision: Menschen mit Migrationshintergrund sollen nicht ihre Wurzeln verleugnen, sich aber als Österreicher fühlen. In 30 Jahren wird unsere Gesellschaft bunt durchmischt sein, aber alle sprechen deutsch und respektieren unser Werte- und Rechtssystem.

NEWS: Welche Werte?
KURZ: Für mich zählen Leistung, Zusammenhalt, Eigenverantwortung, Freiheit …

NEWS: … keine speziell österreichischen Werte.
KURZ: Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern ist ein Wert, der bei uns gilt und der respektiert werden muss. Ich will, dass mehr Migranten stolz sind auf Österreich. Den großen Wurf will ich nicht versprechen. Wir müssen gemeinsam viele kleine Schritte setzen.

NEWS: Eine Studie zeigt, dass Migranten schlechter abschneiden bei Bildung, Arbeitslosigkeit, Beschäftigung, Frauenerwerbsquote. Wie muss man darauf reagieren?
KURZ: Ich kenne die Studie gut. Der Schlüssel ist Deutsch. In Sonderschulen sitzen überdurchschnittlich viele mit schlechten Deutschkenntnissen.

NEWS: Kann die Politik helfen, die Geburtenrate zu erhöhen?
KURZ: Kinder sind eine persönliche Entscheidung. Aufgabe vom Staat ist nur, die besten Rahmenbedingungen zu schaffen. Ins Privatleben soll und kann er nicht eingreifen.

Interview: Tatjana Duffek

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 15:30 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
geh peda,

wer nimmt den diesen pummelstudenten ernst. seine abgewetzten leersätze entspringen der "parteiakademiefibel for dummies"

die roten leisten sich (dieses mädl ist mein persönliches lieblingstrutscherl der österreichischen parteipolitik) ihre laua rudas, da haben halt die schwarzen ein ähnliches schwergewicht gesucht um an jungwähler zu kommen - und auch gefunden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 17:22 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
nicht ernst genommen wird er wohl eher vom rest der partei :( , weil denen diese ansagen eher ungelegen kommen

alibifunktion erfüllt er immerhin,
aber die wähler die er auf der einen seite bringt, wird er wohl auf der anderen seite abschrecken :demof:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Mai 2011, 17:25 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
:demog:

das ist die andere seite :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2011, 18:26 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 3. Oktober 2010, 01:31
Beiträge: 20
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Irgendwie hab ich bei dieser Diskussion das Gefühl, dass sie nur da ist damit man sich gegenseitig noch mehr aufstachelt gegen die bösen Ausländer. Es ist überhaupt nicht so, dass auf der Mariahilfer nur noch türkisch gesprochen wird... Da frag ich mich echt.
Das "Problem" mit den Migranten wird sich nicht ändern, solange die Einstellung sich nicht ändert. Die ganze Zeit versuchen die Blauen den Leuten Angst zu machen, mit absurden Parolen, dass Österreich und Deutschland sich selbst abschafft etc... wie ich hier lese haben sie das auch geschafft.

Das ganze wird dann auch zu einer "self fulfilling prophecy" und die Migranten verhalten sich so, wie sie eingeschätzt werden. Wenn einem von allen Seiten eingeredet wird, dass man dumm, faul, schmarotzerhaft, von Natur aus gewalttätig und hier sowieso nicht erwünscht ist, dann kommt man in eine Art Trotzreaktion und bestätigt unterbewusst das Bild das andere von einem haben.

Ein Teufelskreis. Den zu durchbrechen gelingt nur, wenn man aufhört eine generelle Einstellung zu vertreten die sagt dass Migranten Schuld sind an allem und dass ohne sie alles besser wäre. Wenn die plötzlich alle "weggezaubert" werden würden, dann würden andere nationale Gruppen die Rolle der "Assis" übernehmen, auf die dann alle schimpfen würden. Es liegt nicht daran, dass sie Ausländer sind, sondern an der Sichtweise auf sie und wie sie sich folglich benehmen. "Wegzaubern" kann man sie nicht ("gottseidank" wie ich meine, "leider" wie bestimmt andere hier im Forum sagen würden), also sollte man einen Weg finden miteinander in Freiden zu leben. Das geht nicht, indem man noch mehr Hass schürt und sagt "sollen die Ausländer sich eben besser benehmen, dann haben wir ja gar nicht gegen sie". Das sind jahrzehntelange Strukturen, die hier durchbrochen werden müssen und das ist nicht möglich von heute auf morgen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2011, 21:08 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@konstruktor

Diese Meinung kann ich nicht so ganz teilen. Viele Probleme, die mit Migranten entstanden sind, gibt es nicht zuletzt deshalb, weil deren Existenz viele Jahre lang verharmlost und verschwiegen worden ist.
Es geht ja auch nicht darum, alle Ausländer wieder in ihre Ursprungsländer rückzufüren, das vordert doch nicht eimal die FP. Nur der unkontrolliert Zuzug im Rahmen der "Familienzusammenführung" muss gebremst werden, und die Kenntnis der deutschen Sprache MUSS vorhanden sein.
In vielen Schulen und Kindergärten wird heute schon auf Türkisch unterichtet/betreut, ja neuerdings wird Türkisch sogar als Maturasprache gefordert. :shock:
Und unser Sozialsystem hält auch nicht ewig das aus, was heute so abgeht.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Mai 2011, 21:22 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
konstruktor hat geschrieben:

Das ganze wird dann auch zu einer "self fulfilling prophecy" und die Migranten verhalten sich so, wie sie eingeschätzt werden. Wenn einem von allen Seiten eingeredet wird, dass man dumm, faul, schmarotzerhaft, von Natur aus gewalttätig und hier sowieso nicht erwünscht ist, dann kommt man in eine Art Trotzreaktion und bestätigt unterbewusst das Bild das andere von einem haben.
:erwachsen: dann kommt der durchblick

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 10. Juni 2011, 22:28 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Sonntag 3. Oktober 2010, 01:31
Beiträge: 20
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
@Leitn: Ich stimme dir zu, dass besonders Deutsch lernen ein sehr sehr wichtiges Thema ist in der Migrationsfrage. Ich finde auch, dass da jahrelang die Anwendung von Integrationsmaßnamen versäumt wurde, man hätte das schon viel früher in Angriff nehmen müssen. Es geht nicht, dass man über Jahrzehnte hinweg nebeineinander herlebt, ohne dass ein Zusammenleben entsteht. Das ist allerdings nicht nur die Schuld der Migranten, es gehört auch dazu, dass man selbst offen ist und nicht gleich alle abstempelt.

Ich weiß, das Argument ist immer "Warum soll ich mich anstrengen? DIE kommen doch zu uns ins Land, DIE sollen sich gefälligst anstrengen und sich integrieren??!!!" --> Man vergisst da allerdings auch die Situation von Leuten, die aus verschiedensten Gründen in ein anderes Land kommen und sich da auch erstmal zurechtfinden müssen. Wenn man dabei nur auf Ablehnung von den "Einheimischen" stößt, ist es logisch dass man sich dann in den "eigenen Kreisen" aufhält, was wiederum zu Ausgrenzung, Isolation etc. führt (und so lernt man auch kein Deutsch). Es ist nicht alles so einfach zu beantworten, wie man vielleicht auf den ersten Blick denkt. Es hängen so viele Faktoren damit zusammen, dass es schwierig ist das ganze zu überblicken. Eine Lösung hab ich natürlich auch nicht, aber ich glaube nicht dass man alles mit Verboten regeln kann. Das hat eine natürliche Abwehrhaltung zur Folge und ich kann mir vorstellen, dass sich die Situation dann nur noch zuspitzt. Ich glaube, dass man mit einer schrittweisen Annäherung mehr erreichen kann, damit sich auch was im Bewusstsein der Leute ändert (und damit meine ich durchaus auch die Einstellung einiger Migranten, aber eben auch die Starrsinnigkeit, die manche Österreicher an den Tag legen).

Die Meinung muss ja hier auch niemand teilen, aber man sollte vielleicht bisschen drüber nachdenken, dass Migrationsaspekte in den Medien oft recht plakativ und vereinfacht dargestellt werden. Einfach zu sagen: "Ausländer strengt euch gefälligst an und integriert euch" wird nichts lösen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 11. Juni 2011, 01:31 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Samstag 12. März 2011, 14:23
Beiträge: 31
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
"Die Meinung muss ja hier auch niemand teilen, aber man sollte vielleicht bisschen drüber nachdenken"

hallo konstruktor

meinst du es vermischen sich kulturen, religionen, sprachen, ideologieen, rassen, gesellschaftsklassen, mentalitäten.....etc ? ? ?

ich meine NICHT !

"Die Meinung muss ja hier auch niemand teilen, aber man sollte vielleicht bisschen drüber nachdenken"

mfg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juni 2011, 23:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
wenn man die zeitung aufschlägt sind fast alle verbrecher ausländer,
man fragt sich, haben wir nichts anderes zu tun als kriminelle auf unsere kosten zu fangen und in luxusgefängnissen zu beherbergen?
jederman muss sein eigentum und leben schützen wie in einer festung und für die kosten aufkommen.

am schlimmsten sind diese religiösen spinner, die österreich zum kriegsschauplatz machen.

und zum drüberstreuen noch die zwei türken, die eine steirische ärztin brutal vergewaltigt haben um sie nach islamischen "wertvorstellungen" (eine frechheit dies in der zeitung so zu benennen) für andere männer wertlos zu machen.

wann wirft man die ganzen ar......er endlich hinaus :?:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juni 2011, 17:04 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
peda,

es kommt halt auch a bissl drauf an "welche" zeitung man aufschlägt.

da kanns schon passieren dass man, so wie in deinem fall, zum opfer seiner selektiven wahrnehmung wird.

im übrigen wiederhole es für dich nocheinmal: als aktives mitglied der österreichischen rentnergang, wird man deine meinung unter "durchlaufposten ohne relevanz" verbuchen.

genieße deine pension, grantl hie und da, aber misch dich nicht in bereiche ein die dich nix mehr angehn.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juni 2011, 17:50 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Äha! Der Moorbäda ist Vollerwerbsbau a, der sei LW mit seina Pension querfinanziert - lt. seinen EIGENEN Angaben!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juni 2011, 21:22 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
peda,

es kommt halt auch a bissl drauf an "welche" zeitung man aufschlägt.

da kanns schon passieren dass man, so wie in deinem fall, zum opfer seiner selektiven wahrnehmung wird.

im übrigen wiederhole es für dich nocheinmal: als aktives mitglied der österreichischen rentnergang, wird man deine meinung unter "durchlaufposten ohne relevanz" verbuchen.

genieße deine pension, grantl hie und da, aber misch dich nicht in bereiche ein die dich nix mehr angehn.


jo mistbua, blind und terrisch gehts a :gn8:

und wos mir wos angeht bestimmst du gell :roll:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 25. Juni 2011, 21:24 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
else hat geschrieben:
Äha! Der Moorbäda ist Vollerwerbsbau a, der sei LW mit seina Pension querfinanziert - lt. seinen EIGENEN Angaben!!!

genauso ist es,
das erste mal, dass ich dir rechtgeben muss :klatsch:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 23:20 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Moarpeda hat geschrieben:
ach du liebe else.

dein vierjähriger, ach sooooo süßer schnösel wird dir wenn er 16 ist möglicherwiese das auto anzünden.

was glaubst du warum???

es gibt für die vielen nachwuchsfundamentalisten nicht genug hilfsarbeiterposten und um sich zu qualifizieren müssten sich die eltern einmal integrieren.

mit 20 wird er wieder viele kleine ach sooooo süße schnösel zeugen usw. usf. und stell dir vor: wir finanzieren das mit freude, weil die große lüge dahingehend lautet: die werden und die pensionen bezahlen (sprich, der haufen perspektivenloser und arbeitsloser hilfsarbeiter)


da sich meine beiträge im nachhinein (so gut wie) immer als richtig herausstellen:

Was Anlass zur Sorge gibt ist eine Zunahme der Arbeitslosigkeit bei Ausländern mit knapp 9%.
Demgegenüber ging die Arbeitslosenzahl bei Inländern um fast 3% zurück


na, jetzt wissen wir es genau, die inländer arbeiten halt mehr, damit sie die ausländerarbeitslosigkeit bezahlen können

ein hoch auf die regierung und ihre verbündete else

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 23:24 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Na, Peda, des is do nur weil die Arbeitgeber in Ösiland so Ausländerfeinlich sind!

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 5. August 2011, 23:29 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Na, Peda, des is do nur weil die Arbeitgeber in Ösiland so Ausländerfeinlich sind!


jetzt hatte ich endlich die else als täterin festgenagelt und du pfuscht mir wieder hinein :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 6. August 2011, 04:26 
Offline
Fake
Fake
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. März 2009, 12:04
Beiträge: 531
Länderflagge: Canada (ca)
Moarpeda hat geschrieben:
da sich meine beiträge im nachhinein (so gut wie) immer als richtig herausstellen:


das nennt man selektive wahrnehmung - widerspruch zwecklos

ps.

glücksritter die für 1,5ha pferdekoppel 220' hinblättern sind rar.
wünsche dir trotzdem dass du einen blöden findest


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 6. August 2011, 22:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2620
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
soamist hat geschrieben:
Moarpeda hat geschrieben:
da sich meine beiträge im nachhinein (so gut wie) immer als richtig herausstellen:


das nennt man selektive wahrnehmung - widerspruch zwecklos



es läge an dir mir das gegenteil zu beweisen

anstatt dessen schreibst mir lediglich als ein blöder wieder einmal blödsinn zurück

ein lichtblick andererseits, weil doch genug blöde herumlaufen :klatsch:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 8. August 2011, 15:26 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 13:06
Beiträge: 24
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schafe/Ziegen/Pferde
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Moarpeda hat geschrieben:
anstatt dessen schreibst mir lediglich als ein blöder wieder einmal blödsinn zurück


Der Nominativ ist für den Akkusativ gleichbedeutend mit dem Tod.

Soweit mein bescheidener Beitrag zur Wahrheitsfindung.

Im übrigen :
Wenn der Gründungsmythos dieses Forums tatsächlich darin bestanden haben sollte, sich vom rechtslastigen Stocker-Verlag abzugrenzen, dann verstehe ich wirklich nicht, warum hier der braune Bodensatz noch weitaus mehr Narrenfreiheit eingeräumt erhält als unter Landwirttodcom.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 8. August 2011, 16:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
AnimalFarmHipples hat geschrieben:
Wenn der Gründungsmythos dieses Forums tatsächlich darin bestanden haben sollte, sich vom rechtslastigen Stocker-Verlag abzugrenzen, dann verstehe ich wirklich nicht, warum hier der braune Bodensatz noch weitaus mehr Narrenfreiheit eingeräumt erhält als unter Landwirttodcom.
Mir wäre es auch angenehmer, wenn der braune Bodensatz sich auf der Stammseite entsprechend austoben würde.
Aber hier besteht eben die Möglichkeit, seine (andere) Meinung kundzutun. Es hätte auch jeder die Möglichkeit, mit entsprechenden Argumenten zu entgegnen. Das macht aber (fast) keiner. Warum?
Auch besteht die Abgrenzung gegen Rechts darin, beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Diese liberalen Grundsätze dürfen nicht schon über Bord geworfen werden, nur weil eine Seite ihre Freiheit mal stärker ausreizt.
Mit Freiheit sollte man halt auch umgehen können ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 8. August 2011, 17:50 
Offline
stets bereit
stets bereit

Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 13:06
Beiträge: 24
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schafe/Ziegen/Pferde
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: keine Ausbildung
Fadinger hat geschrieben:
Aber hier besteht eben die Möglichkeit, seine (andere) Meinung kundzutun. Es hätte auch jeder die Möglichkeit, mit entsprechenden Argumenten zu entgegnen. Das macht aber (fast) keiner. Warum?
Auch besteht die Abgrenzung gegen Rechts darin, beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Diese liberalen Grundsätze dürfen nicht schon über Bord geworfen werden, nur weil eine Seite ihre Freiheit mal stärker ausreizt.
Mit Freiheit sollte man halt auch umgehen können ...


Mal abgesehen davon, daß der Freiheit der Meinungsäußerung rechtliche Grenzen gesetzt sind, deren bewußte Überschreitung niemand zu dulden braucht, muß man auch nicht jeden Troll füttern.
Vor allem nicht, wenn es dem Troll offensichtlich überhaupt nicht um einen Austausch von Argumenten geht, sondern ausschließlich darum, Hetzbotschaften zu plazieren.
Da wirkt dann jedes Gegenargument bloß als Aufforderung, einfach noch ein Hetzerschäuferl nachzulegen; diejenigem, die dem Troll argumentativ zu nahe treten, werden halt untergriffig vergrault.
Das Muster ist jedesmal dasselbe.

Für alle anderen sind solche Threads leere Kilometer, denn Diskussionen sehen anders aus; aber der Troll hat -nicht zuletzt auch dank entsprechender Fütterung- einmal mehr sein Ziel erreicht.
Soviel zum Thema, warum sich kaum wer auf solche Auseinandersetzungen einläßt.

Und soviel aber auch dazu, warum es mit "liberalen Grundsätzen" absolut nichts zu tun hat, die Menschenverachtung (nichts anderes ist ja rassistische, ausländerfeindliche oder gegen bestimmte Religionen gerichtete Hetze) auch noch durch Zurverfügungstellung von Webspace zu fördern.

Im übrigen verstehe ich dann Deine Erklärung in Deiner e-Mail vom 28.06.2011 - Zitat: "Im LW(tod)com bin ich halt ausgestiegen, weil ich mich als Mitläufer eines Verlages, der rechtsextreme Propaganda verbreitet, nicht mehr wohlfühle.
Die Publikationen des Ares-Verlages wirst Du ja eh kennen ..." - noch weniger; denn mal abgesehen davon, daß sich die rechtliche Verbandelung von Landwirttodcom mit dem Stocker- bzw. Ares-Verlag nicht so ohne weiteres erschließt und vielen Usern dort vermutlich nichteinmal bekannt ist, geschweige denn aus den dortigen Webinhalten unmittelbar erschließbar wäre, glaubst Du ja wohl nicht, Dich vom Rechtsextremismus und seinem Mitläufertum gerade dadurch erfolgreich abgrenzen zu können, daß Du es hier noch rechtsdümmlicher zugehen läßt ?

Wenn das tatsächlich Euer Freiheitsverständnis und damit auch weiterhin Eure Linie sein sollte, werdet Ihr auf Mitglieder wie mich wohl verzichten müssen.


Nach oben
 Profil  
 
 [ 366 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler], Semrush [Bot] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de