Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 20. November 2017, 05:59 Aktuelle Zeit: Montag 20. November 2017, 05:59



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Freitag 5. Juni 2009, 22:02 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
speziell für else.

http://vorarlberg.orf.at/stories/366761/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Freitag 5. Juni 2009, 22:30 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 938
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Bei manchen Tieren wäre es die grösste Gnade, einen gut gezielten Kopfschuss zu machen. Denn Hüftoperationen etc. bei Haustieren, Infusionen bei alten Katzen und Hunden, da frag ich mich schon. Und was die Schlachttiere betrifft: wenn irgendwo in den Ortskernen noch ein selber schlachtender, von den Bauern in der Umgebung Vieh kaufender Fleischer ist, wird der mit Auflagen, manchmal sogar Anzeigen zugepflastert, oft genug reicht es dann und spätestens wenn es um die Übergabe oft gut florierender Betriebe geht sagt dann , wie in der Landwirtschaft auch, der Nachwuchs, "Nein, danke, i geh als Meister zum Billa".
helmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juni 2009, 19:31 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
ist die else so entsetzt, dass sie nichts schreibt?

oder es wird ihr doch nicht egal sein ? oder sind es diesmal nicht die bösen bauern und deswegen ist es keine diskussion wert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juni 2009, 19:42 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Abend Freunde,

was ist denn immer mit Else?
Es gibt doch auch noch viele andere Forumsteilnehmer, klar die Frage war speziell für sie.
Die Frau hat sicher auch noch "nebenher" was anderes zum tun.

In einem Punkt hat sie doch sogar völlig recht:
Es ist zu Zeiten manchmal totenstill hier, aber sobald sie sich zu Wort meldet ist das Rudel da. (mich eingeschlossen)
Nicht zum Ausdenken, wenn sich das Alpha-Tier mal eine längere Auszeit nimmt!

Ach so, hätt´ich fast vergessen; der Sturmi hat sie förmlich "motiviert" zum wegbleiben im Beitrag Hurra wir leben noch!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juni 2009, 21:05 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Hallo!

1. Der interessante Eintrag vom 5.6. ist mir entgangen, hier im Forum und überhaupt.

2. Wollt Ihr darüber ernsthaft diskutieren? Dann gebt mir Bescheid.

3. Ist Euch (agrarökognom) fad und habts sonst nix zu sagen?

4. Ich vermute aber, daß das einzelne Tier auf diesem Gnadenhof dennoch mehr Fläche zur Verfügung hat als die meisten Nutztiere.

5. Ich schätze ernsthafte Diskussionen und auch so manchen Scherz, aber das Niveau hier mittlerweile …. - Radfahren bringt mehr (auch Fernsehen und Lesen)

6. Helmar, Deine Argumente treffen nicht das Thema selbst (Tiersammler). Aber wenn Du von Gnade redest:
Für die meisten "Nutz"tiere wäre es die größte Gnade, gleich nach der Geburt zu verenden, damit ihnen der Weg über die Vollspalten mit allen betäubungslosen Eingriffen, ihrem nicht artgerechten kurzen Dasein, einem tierquälerischen Transport samt tierquälerischem Schlachtvorgang zu ersparen.

7. „Die bösen Bauern“ sollen ihren Hund von der Kette nehmen, aufhören, ihre Katzen zu erschlagen und ihre so geliebten Nutztiere artgerecht halten.

8. Reicht Punkt 7), um Euch aus Eurer Agonie zu holen?

9. Zusatzfrage: Agrarökonom = sthubsi?

Schönen Abend


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juni 2009, 23:51 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. Juni 2009, 22:59
Beiträge: 47
als zweite Abbildung des Januskopfes "Helmar" inthronisiert, sollte dich doch mit Stolz erfüllen! um für dich verständlich: du bist keinen Deut besser, auch ohne "Gummistiefel"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Montag 8. Juni 2009, 17:14 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Antworten zu

1. kann mal passieren. aber wenn das den bösen bauern passiert im forum unterstellst du desinteresse

2. willst du ernsthaft diskutieren oder ist es eh nicht so schimm, weil das ja gar nicht sein darf auf einen gnadenhof. siehe punkt 4

3. bei den unzähligen bösen bauern einträgen von dir. stellt sich eher die frage ob dir fad ist

4. siehe punkt 2. kann ja gar nicht sein. und die bauern sind sicherlich mehr böse. vogel strauss ?

5. ernsthafte diskussionen hätte ich gern mal von dir gesehen

6. spricht für else, denn es gibt ja nur die armen nutztiere und sonst nix

7. siehe punkt 6 alle bauern sind so böse

8. versteh ich nicht bin ja nur ein blöder bauer

9. verfolgungswahn? hatten wir schon im letzten forum, dass else überall die große verschwörung sieht. siehe vorstellung der betriebe. agrarökonom ist nicht sthubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Montag 8. Juni 2009, 17:17 
Offline
treu ergeben
treu ergeben

Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 13:49
Beiträge: 171
Länderflagge: Austria (at)
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
@felix: else war in der zwischenzeit sehrwohl online und schrieb in ein paar anderen beiträgen. diesen hier hat sie nicht (ge)sehen (wollen?)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Juni 2009, 19:17 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
felix hat geschrieben:
Die Frau hat sicher auch noch "nebenher" was anderes zum tun.

Na klar, mit "Freunden" nach Wien-Meidling fahren! ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Freitag 12. Juni 2009, 12:46 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
hubsi OÖ hat geschrieben:
felix hat geschrieben:
Die Frau hat sicher auch noch "nebenher" was anderes zum tun.

Na klar, mit "Freunden" nach Wien-Meidling fahren! ;)


Na klar, mit dem Fahrrad ... :mrgreen:

Vor so viel Blödheit in einer Person namens surmi muß man glatt Respekt haben! Der träumt wohl Tag und Nacht davon, daß sein Vollspalten-Saustall
ans Tageslicht kommt. Der Verbraucher soll halt nicht sehen, wie das Bratl heranwächst ...

Nimm doch endlich Deinen Balken und die Scheuklappen ab!
Andererseits: Ein Multi-Funktionär braucht solchane Utensilien ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Juni 2009, 22:53 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
agrarökonom hat geschrieben:
ist die else so entsetzt, dass sie nichts schreibt? oder es wird ihr doch nicht egal sein ? oder sind es diesmal nicht die bösen bauern und deswegen ist es keine diskussion wert?

Tja, sie ist eben auf uns bösen konventionellen Bauern fixiert.... nennt man Scheuklappensyndrom und Klassenkampf...
TIERSCHUTZ 05.06.2009
Ehemalige Mitarbeiter kritisieren Gnadenhof
Der Betreiber des selbsternannten Gnadenhofs in Riefensberg, Rudi Längle, sieht sich mit Vorwürfen ehemaliger Mitarbeiter konfrontiert. Sie werfen ihm Tierquälerei vor. Der Betreiber und ehemalige Jurist weist alle Vorwürfe zurück. Mehr als 100 Tiere auf einem Hektar Wiese.
Nach eigenen Angaben will Längle die Tiere - darunter Pferde, Kälber, Hasen, Ziegen und Schweine - vor dem Schlachter retten. Dafür hat er vor gut zehn Jahren seinen Beruf als Jurist aufgegeben.
Für die über 100 Tiere steht rund ein Hektar für den Auslauf zur Verfügung. Derzeit müsse er "schichten", damit alle Tiere genügend Auslauf bekämen. Längle stellt aber einen baldigen Umzug in ein größeres Areal in Aussicht.
Dieses Gebiet in Doren soll fünf Hektar groß sein. Doch momentan sei das Geld zu knapp, so Längle. Daher ist der für Mai geplante Umzug auf unbestimmte Zeit verschoben worden.
Ex-Mitarbeiter sprechen von Tierquälerei
Eine ehemalige Mitarbeiterin behauptet, Längle schlage die Tiere ohne Grund und gewähre ihnen auch bei großer Hitze zu wenig Auslauf. Die Hunde müssten bei Minustemperaturen im Freien übernachten.
Eine andere Ex-Mitarbeiterin beklagt, Längle sammle unkontrolliert Tiere, sperre sie ein und überfüttere sie. Aufgrund des Bewegungsmangels seien viele Tiere übergewichtig.
Tierschützer beklagen "Tierhortung"
Erik Schmid in seiner Funktion als Tierschutz-Ombudsmann kritisiert die Einrichtung. Es handele sich beim Hof von Längle um keinen Gnadenhof. Er beherberge nämlich keine herrenlosen, entlaufenen oder von den Behörden abgenommenen Tiere. Er habe die Tiere selbst angeschafft, gekauft und betreut.
Schmid bezeichnet Längle grundsätzlich als Tierhalter. Er betreibe aber eher einen Haustierzoo, und diese Art des Sammelns von Tieren gehe schon in Richtung Tierhortung, so Schmid. Tierhortung ist das zwanghafte Sammeln von Tieren.
Längle sieht sich als Opfer einer Verleumdungs-kampagne und bestreitet alle Vorwürfe vehement.
Ein krankhafter Tier-Messie....arme Viecher...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnadenhof
BeitragVerfasst: Freitag 19. Juni 2009, 14:29 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Lieber Saubaua,

es ist geradezu rührend, wie Du um Aufmerksamkeit bettelst.
Mach ma noch a bissl weita so :mrgreen:

Wann ist das nächste Saurennen?


Nach oben
 Profil  
 
 [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de