Diskussionen zu Allgemeinen Themen

Peter Pilz ist wählbar

Freitag 6. Oktober 2017, 20:02

Peter Pilz ist wählbar, weil er ein echter bürgerlicher Grüner ist.
Als sich die Grünen als Partei entstanden, war ich als ein begeisterter Anhänger.

Sie spalteten sich dann in die schreiende Chaostruppe mit ihren Themen: Schwule, Lesben, Ausländer herein und Genderblödsinn.....
....und die wahren bürgerlichen Grünen mit ihren Umwelt- und Energiethemen flogen raus.

Pilz scheint mir als ein Vertreter der alten Garde, mich wundert wie er es so lange bei den pseudogrünen Rattenfängern ausgehalten hat.

Re: Peter Pilz ist wählbar

Freitag 6. Oktober 2017, 20:41

Oh? moarpeda ein Altgrüner?
Na, ja, wäre ja typisch für Extremansichten. Nur nicht den Mittelweg wählen...

Re: Peter Pilz ist wählbar

Samstag 7. Oktober 2017, 08:52

Habt ihr das Buch von Pilz gelesen? Er hat da schon einiges ziemlich klar angesprochen. Auch wie alle vor dem politischen Islam in die Knie gehen und die Rolle der Türkei beim Beeinflussen der hier hergezogenen Türken. Einge der jungen Wähler sagten dass sie Pilz wählen werden. Weil der einer ist der "aufdeckt". Und ich vermute dass es besonders der ÖVP am Liebsten wäre wenn morgen schon gewählt würde...in einer Woche kann noch viel passieren..... ;)
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 8. Oktober 2017, 13:22

org hat geschrieben: Nur nicht den Mittelweg wählen...

.....der Mittelweg wäre wohl das Kreuzerl immer an der gleiche Stelle machen und hoffen, dass sich dabei etwas ändert :njet:

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 8. Oktober 2017, 18:43

naaa, nit auf der gleichen Stell :pfeif: Mal bei rot, mal bei schwarz... ist beides die selbsterklärte Mitte.

Aber ich gestehe: ich bin Wechselwähler seit jeher, von rechts aussen bis links aussen!
Dieses Mal wird es schwierig:
Neos oder Pilz, das ist die Frage.

Re: Peter Pilz ist wählbar

Montag 9. Oktober 2017, 13:31

Meine Überlegung: Wem traue ich es am ehesten zu, dass er den Regierenden (wer auch immer das sein wird nach der Wahl) effizient und durchsetzungskräftig auf die Finger schaut?
Der Kern? Der Strache? Kurzens Marionetten Kira Grünberg oder Mathematiker Taschner, die beide nicht einmal Interviews geben dürfen, weil man ihnen kein verbal unfallfreies Interview zutraut?

Dass er Populist ist, der Pilz, sagt er ja selber, aber dass er auch ein ganz guter Drainagierer heimischer Politsümpfe ist, hat er über Jahrzehnte bewiesen. Und für diese Sümpfe akzeptiere ich keinen Naturschutz!

Re: Peter Pilz ist wählbar

Montag 9. Oktober 2017, 18:47

Stimmt.....ich habe ja mit einigen jungen Leuten zu tun. Und auch diesen ist der Pilz politisch sympathisch. Weit mehr als die Grünen. Obwohl er der älteste der Kandidaten ist.
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Freitag 13. Oktober 2017, 16:37

org hat geschrieben:Neos .

:brain: ....ein weiterer Schritt zum Europa der Konzerne

Re: Peter Pilz ist wählbar

Freitag 13. Oktober 2017, 16:58

Ich bin für den Vordenker statt dem Spätzünder.
Es wäre eine Ironie, wenn der Kurz die Ernte mit den Themen einfahren würde, wofür der Strache in der Zeit seines Politikerseins geprügelt und beschimpft wurde.

Re: Peter Pilz ist wählbar

Samstag 14. Oktober 2017, 21:18

Hallo Peda, das wird aber leider passieren...denn die Propagandawalze hat ja viele vergessen lassen dass der "Wunderheiler der ÖVP" für so manches Schlamassel, höflich ausgedrückt, mit verantwortlich ist. Obwohl er jetzt so tut wie wenn er die ganze Zeit in der Opposition gewesen wäre ;)
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 15. Oktober 2017, 10:48

So, jetzt gehe ich hin und wähle PILZ
(das nenne ich Outing!!!)

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 15. Oktober 2017, 11:57

Ich würde es dazu stehen sehen, lieber Org! Und ich habe heuer FPÖ gewählt. Nicht gerade aus Begeisterung, aber u.a. weil mir die gestrige Aussage eines ÖVP-Nationalrates, dass er keinesfalles für ein Schächtverbot stimmen würde und für eine Einschränkung der Rechte für alle Religionsgemeinschaften, und die Stellung der Religionen ins Vereinsrecht, meine Entscheidung klar gemacht hat. Meine Tochter hat gesagt, dass sie Pilz wählen wird.
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 15. Oktober 2017, 18:32

org hat geschrieben:So, jetzt gehe ich hin und wähle PILZ
(das nenne ich Outing!!!)
:applaus:

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 15. Oktober 2017, 21:10

Die linkslinken Chaoten fliegen mit ziemlicher Sicherheit aus dem Parlament.

Mit ihrem Geschrei waren sie mitverantwortlich für die "Familienzusammenführung", sodass wir türkische, arabische, afghanische usw. usf. Großfamilien, die nie einen Beitrag für unser Land leisten, auf unsere Kosten durchfüttern.

Mit ihrer Ambivalenz waren die Grünen dafür mitverantwortlich, dass Frauenrechte von den zugewanderten muslimischen Kulturbarbaren mit den Füßen getreten werden und Frauen nirgends mehr sicher sind.
....auf der anderen Seite wollen sie mit ihrem lächerlichen Genderquatsch den Status der Frauen heben, das einzige was sie damit erreichen würden, ist die Verunstaltung der Sprache.

Wenn man Peter Pilz mitzählt, hat die Bevölkerung einen deutlichen Rechtsruck gewünscht.

Die Roten haben trotz 300.000 wählenden Türken und anderen Profiteuren unseres Sozialsystems keinen Sieg einfahren können, gut so!!

Es ist aber ersichtlich, wie sich die Schere bewegt, die Unterwanderung und der Geburtenüberschuss der Nichtösterreicher mit österreichischer Staatbürgerschaft wird in Zukunft fatale Folgen für uns haben.

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 15. Oktober 2017, 22:05

Meine Jungen sind heute mit einem breiten Grinsen wieder nach Wien gefahren.....Pilz-Wähler. Und meinereins....grinst auch. Denn billig wird die FPÖ für die ÖVP nicht mehr zu haben sein. Und das ist gut so.
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Montag 16. Oktober 2017, 08:40

Nicht ganz uninteressant...in nur wenigen Gemeinden hat die ÖVP verloren. 16% in Nöchling, wo diese den Bürgermeister stellt. Und der Bürgermeister ist.....der Bauernbundpräsident und Nationalratsabgeordnete DI Strasser. Und wenn das in der NÖN steht, dann stimmt das auch... ;)
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Samstag 4. November 2017, 19:11

Jetzt hat er sich wegen einer besoffenen Geschichte selber hinauskatapultiert.
Es ist in letzter Zeit sehr in Mode gekommen unliebsame Politiker auf diese Art zu entsorgen......

Re: Peter Pilz ist wählbar

Samstag 4. November 2017, 19:58

Mich würde aber nicht wundern wenn er wieder mit Getöse zurück kommt.....Denn der ganze Wirbel soll 4 Jahre zurück liegen. Auch wenn ihm, wenn es tatsächlich so gelaufen ist, ein paar handfeste Watschen zu gestanden wären, ist der grünen Partei schon die Frage zu stellen warum man dann 4 Jahre den Deckel drüber gehalten hat. Und ob der Deckel erst gelüftet wurde als Dank dafür dass die Liste Pilz im Parlament ist und die Grünen nicht mehr.
Weiters ist es recht interessant dass von grüner Seite absolut nichts kommt wenn zugezogene Kulturbereicherer( oder einheimische armselige Figuren) Frauen belästigen und vergewaltigen, meistens irgendwie aus Afghanistan und Nordafrika stammend, wie die junge Türkin am Klo am Praterstern oder die 15 jährige beim Containerdorf in Tulln.
Jetzt der ganze Rummel schmeckt nach Revanche. Leider dürfte der Depp nicht gedacht haben dass er mal nicht mehr der Liebling der grünen Damenschaft sein wird. Hoffentlich fährt er jetzt so anwaltlich rein wie ein Landespolitiker vor ein paar Jahren.....
Oder was noch besser wäre, die angeblich so sehr schlecht von ihm behandelte Dame müsste vor Gericht aussagen. Auch warum so lange geschwiegen wurde.
Liebe Männer, es gibt so gut wie keine Frau welche nicht schon mal von Avancen belästigt wurde für welche sich so ein Männle auch noch gut vor gekommen ist. Man hatte und hat heute noch 3 Möglichkeiten, entweder grinsend kontern oder überhören, bei Griffigkeiten wahlweise eine Ohrfeige oder wenn es unauffällig sein soll, eine heftigen Tritt auf den Fußrist des Grapschers, oder um solche Helden einen Bogen zu machen.
Wenn es darum geht, wie Pilz jetzt erklärt, die Karriere zu beflügeln, dann nicht böse sein, ist eine solche Frau weniger wert als eine Prostituierte, wenn sie ordentlich den Deckel hat und zur Kontrolle geht. Wenn nicht nur grüne Frauenpolitik so aus sieht wie sie derzeit praktiziert wird, dann schäme ich mich dafür Frau zu sein......als Frau welche immer ihre Frau auch bei den sogenannten männlichen Tätigkeiten stand und heute noch tut.
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 5. November 2017, 10:22

Liebling der grünen Damenbschaft war der Pilz nie.
Dass er zurückkommen könnte, halte ich für unwahrscheinlich, aber nicht für ausgeschlossen, weil da schon seltsame Vorgänge hinter den Anschuldigungen stehen.
Mag sein, dass die Stillhalteklausel den Grünen keine Möglichkeit gab, Pilz unter Druck zu setzen, aber das Angebot eines Vorzugstimmenwahlkampfes ist im Lichte der Anschuldigungen schon höchst erstaunlich.
Ich gebe zu, dass meine Stimmabgabe für ihn diesmal ein Griff ins Klo war.

Was ich mir erhoffe, dass jetzt in allen Fraktionen ein Weihnachtsputz mit dem selben Standard erfolgt, wie er jetzt bei Pilz angelegt wurde.

Re: Peter Pilz ist wählbar

Sonntag 5. November 2017, 11:09

Hallo Sebastian.....wenn du meinst dass jetzt so richtig "durchgeputzt" wird denke ich bist du ein etwas größerer Optimist als ich es bin. Dazu eine Geschichte welche mir die Tante des Mädchens selber erzählt hat....junge Lehrerin hat sich um einen Posten beim Land beworben, aber keine Zusagen bekommen. Um was zu verdienen jobbte sie in einer anderen Branche. Dann gab es einen Nobelball....mit etlichen Musikgruppen, Einzug einer vollständigen Trachtenkapelle, Volkstänzern uvm. Das Mädchen war beim Rahmenprogramm mit dabei und drehte dann tanzend seine Runden.....auch mit einem einflussreichen Politiker wurde ein Walzer oder so etwas ähnliches gedreht....dann die Frage des hohen Herrn, was sie von Beruf wäre. Sie nannte ihre Situation. Er nestelte eine Karte heraus und sagte sie möge sein Sekretariat anrufen. Was sie einige Tage später getan hat....und sie hat jetzt, wenn auch mit einem langen Anfahrtsweg, ihren Job.....und was sagte die Tante: leider ist es noch immer so..... a wengl a tappn lasn, und des vom Richtigen, und es geht.....Und sie meinte dass sich das alles auf der Tanzfläche und bei einem Sekterl und zum Glück nicht wo anders ab gespielt hätte. Wer weiß ob es dann so gelaufen wäre.
Ich fürchte dass auch jetzt der ganze "me too" Wirbel wieder verebben wird, und ich fürchte dass Frauen weiterhin von manchen nicht allen Männern blöd angemacht werden welche sich dabei noch gut vorkommen. Und leider die wenigsten Frauen es riskieren können solchen Männlis die richtige Quittung in Form einer Watschen aus stellen zu können.
Und was die Grünen betrifft....da wird mit noch mehr verschiedenen Maßen gemessen als sonst wo. Besonders wenn es um Männer geht welchen durch ihre Sozialisation in ihrem Herkunftsland sich heraus nehmen Frauen als minderwertig und benützbar zu betrachten wenn diese nicht ihrer Religion angehören.
Helga

Re: Peter Pilz ist wählbar

Freitag 10. November 2017, 18:22

Männer, helft keiner Frau in den Mantel, es könnte als sexuelle Handlung gedeutet werden.

..andererseits importieren wir Heerscharen von Orientalen mit einer ausgeprägten Vergewaltigungskultur

https://koptisch.wordpress.com/2010/12/ ... -dir-spas/
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum