Diskussionen zu Allgemeinen Themen

Feigen

Sonntag 24. Juli 2016, 13:13

Ich habe in meinem Glashaus seit Jahren Feigenbäume die zwar 2 Meter hohe Triebe hatten aber nie Früchte.
ich wusste zwar, dass Feigenbäume im Kübel tragen, weil der Wurzelraum eingeschränkt ist, aber wie sollte man das in einem Glashaus machen?
Ich habe heuer auf Grund einer Baustelle nicht Zeit mein Glashaus zu bewässern und siehe da sie tragen
....auch die Weintrauben sehen vielversprechend und gesund aus :226:

Re: Feigen

Sonntag 24. Juli 2016, 19:41

Wenn ich in Kroatien die wilden Feigenbäume ansehe, dann wundere ich mich immer wieder mit welcher Trockenheit die fertig werden. Du hast sie wahrscheinlich früher zu viel gegossen.

Re: Feigen

Samstag 30. Juli 2016, 20:07

...so ist es, habe mein Glashaus immer brav bewirtschaftet und im Moment keine Zeit dazu, weil ich mit einer Großbaustelle beschäftigt bin.
Den Weintrauben macht der trockene Boden auch nichts aus, habe eine Sorte wie man sie auch beim Spar zu bekommt, traumhaft süß.
Leider waren sie in den letzten Jahren immer von einer Krankheit befallen, heuer schauen sie super aus.

Re: Feigen

Dienstag 5. Dezember 2017, 18:55

Meine im freien stehenden Feigenbäume waren heuer im Herbst voll mit Feigen, leider ist ein Großteil nicht mehr reif geworden.
Habe heute nach den tiefen Temperaturen diese Früchte probiert, hängen herunter und schmecken ziemlich normal.
Es ist also eine Notreife eingetreten.
Im Prinzip konsumiert jeder der im Supermarkt einkauft notreifes Obst, die Leute wissen nur nicht wie unreif es gepflückt wird.

Re: Feigen

Donnerstag 7. Dezember 2017, 10:28

Nun, mit Feigen werde ich es gar nicht probieren können. In meiner Höhenlage sind Marillen schon ein Wagnis (OK, drei Bäume sind wohl nicht existenzbedrohend...)
Aber die Sache mit der Notreife im Supermarkt ist wohl richtig. Ich habe in Florida einst reife Orangen vom Baum gegessen. Einfach herrlich. Ebenso reife Feigen in Kroatien. Auch Bananen in Nicaragua hat meine Schwiegertochter probiert. Danach schmecken die Früchte im Supermarkt nur eintönig.

Re: Feigen

Freitag 8. Dezember 2017, 11:43

Da gleich mal eine Frage.....mein Man hat vor ein paar Jahren drei Weinstöcke gepflanzt. Nur bis dato Null Trauben. Sind etwas über 700 m Seehöhe schon zu rau? Laub haben sie schon.
Helga

Re: Feigen

Freitag 8. Dezember 2017, 18:17

Weinstöcke brauchen je nach Sorte schon etwas länger, meine haben im ersten Jahr meist nur einen halben Meter langen Trieb.
700 Höhenmeter sind kein Problem.
Haben eure schon dicke Triebe und schneidest du sie?

Re: Feigen

Samstag 9. Dezember 2017, 16:26

Ja, auf 3 oder 5 Augen hat er sie zurück geschnitten.
Helga

Re: Feigen

Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:44

Das halbe Leben besteht aus warten, die zweite Hälfte aus suchen ;)

Re: Feigen

Donnerstag 14. Dezember 2017, 22:36

peda, da bin ich nicht der Ansicht. Warten ist der Horror für mich, suchen nicht meine Stärke. Da finde ich nichts auch wenn ich mitten drinn bin.

Re: Feigen

Donnerstag 19. April 2018, 20:50

Mir rrrrreicht es, heuer sind die Feigenbäume im Glashaus wieder abgefroren, hatte niemals eine nennenswerte Ernte,
jetzt werden sie ausgegraben und anstatt dessen Weinstöcke gepflanzt.
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum