Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Sonntag 21. Oktober 2018, 18:55 Aktuelle Zeit: Sonntag 21. Oktober 2018, 18:55



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 16. Mai 2009, 19:49 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
Hab gerade im Fernsehen gehört, daß die Wirtschaftskrise gegen gegen Ende des Jahres größtenteils überwunden sein soll :?:
Schön wäre es !
Ich bin eher der Meinung sie ist bei uns noch gar nicht richtig angekommen.
Wie denkt ihr darüber ?

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 16. Mai 2009, 22:12 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo "Meisi"

...Ich fürchte, so schnell wird sich die Wirtschaft nicht erholen. Durchaus möglich, das das bisherige erst ein kleiner Vorgeschmack war... :shock:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Zuletzt geändert von leitn am Dienstag 19. Mai 2009, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Mai 2009, 08:21 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
@ kein Problem leitn,
bin schon wieder weg.
mfg, Inge

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Mai 2009, 09:04 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@Inge

brauchst nicht gleich wieder abhauen deswegen...

Hab heute ein interessantes Mail bekommen zum Thema Kriese:
DIE KRISE

Übersetzung aus dem Spanischen vom 15. 3. 2009

Eine einfache Rechnung und ein eindrucksvolles Ergebnis!!!
Eine Überlegung und eine einfache Kalkulation,
von einem spanischen Fernsehzuschauer an CNN gesendet.
Der Plan zur Rettung der Banken mit dem Geld der Steuerzahler, der zurzeit im
Amerikanischen Kongress diskutiert wird, wird die unvorstellbare Summe von 700 Milliarden
Dollar kosten, obwohl man den Banken bereits 500 Milliarden Dollar übergab und die
europäischen Regierungen ihrerseits Milliarden an die von der Krise betroffenen Banken
übergeben werden.
Um sich die Dimension dieser Ziffern überhaupt vorstellen zu können, machte ein spanischer
Fernsehzuseher folgende Kalkulation:

Auf dem Planet Erde leben derzeit 6,7 Milliarden Einwohner.
Wenn man „ nur“ die 700Milliarden (amerikanischen) Dollar durch die 6,7 Milliarden Bewohner der Erde teilt, bedeutet
dies, dass

jeder einzelne Bewohner der Erde 104 Millionen Dollar erhalten würde.

Mit dieser Summe könnte man nicht nur sofort die gesamte, weltweite Armut ausmerzen,
sondern es würde jeder Erdenbewohner automatisch zum Millionär werden.
Der Fernsehzuseher, kommt zu dem Schluss: „Es scheint allerdings, dass es ein kleines
Problem mit der Verteilung des Reichtums geben wird.“

Machen wir eine kleine einfachere Rechnung von den Spaniern:
Der spanische Staat unterstützt die Banken derzeit mit 30 Milliarden Euro, die aus den
Geldbörsen der Spanier stammen.
Der Staat wird 30 Milliarden Euros Schulden den Banken abnehmen,
um deren finanziellen Kollaps zu vermeiden.
Spanien hat nach der aktuellen Einwohnerliste von 2008 46.063.511 Einwohner.
Machen wir also folgende Rechnung:

30.000.000.000,-- von Euritos !!!!!!!!!! geteilt durch 46.063.511 Einwohner ergibt:

652,18 Millionen Euros für jeden Spanier!

Unter der Annahme, dass im Durchschnitt jede Familie aus 4 Personen besteht, würden

auf jede Familie 2.608,72 Millionen Euro entfallen.

Schau mal, mit dieser Summe könnten wir doch locker unsere Hypotheken bezahlen.
Das ist die Krise!

Es zahlt sich aus, uns für dumm anzusehen.
Sowohl die Regierung als auch die Opposition lachen über uns.
Und wir? Machen wir gar nichts? Verschicke diese Rechnung an alle, die du kennst.
Damit sie uns wenigstens nicht für dumm halten. Es ist das Geld wert.


Ist doch nicht schlecht?

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Mai 2009, 11:51 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 996
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Lieb von dir, dass wir diese Neuigkeit auch hier erfahren dürfen.......aber auf Landwirttodcom ist so etwas Ähnliches vor ein paar Wochen gewesen. Da wurden dann etliche Einträge lang Nullen gerollt.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Mai 2009, 21:14 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@helmar

Ist ein Thema ein schlechtes Thema, nur weil das hohe Niveau auf LW.com dabei ein paar Nullen verdreht hat?
Wie stehtst du persöhnlich zu dem Thema? Ist es gut und richtig, den Banken so viel Geld zu "leihen"? (die Chance, der die es zurückzahlen halte ich für sehr gering)
:bindagegen:

Deutschland hat ja nun auch bereits die Gründung einer "bad Bank" beschlossen. Das ist doch so, wie wenn ein Milchviehbetrieb beim Zellzahlschnitt die schlechtesten 10% seiner Herde einfach unter einer anderen Betiebsnummer anführt (die Nummer eines Staatsbetriebes) und so ein Spitzenergibnis erreicht und seinen Zuchtwert schlagartig erhöht! Die Herde wird dadurch aber nicht besser, und die Genetik auch nicht! :|

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 10:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

@Meisi,
möchte mich für die etwas rüpelhafte Begrüßung bei Dir entschuldigen.
Ich würde Dich bitten, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, Deinen Betrieb im "Vorstellungsforum" (Vor den Vorhang bitte) zu präsentieren und zu bewerben.
Würde mich freuen ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 12:13 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Meisi hat geschrieben:
Hab gerade im Fernsehen gehört, daß die Wirtschaftskrise gegen gegen Ende des Jahres größtenteils überwunden sein soll :?:
Schön wäre es !
Ich bin eher der Meinung sie ist bei uns noch gar nicht richtig angekommen.
Wie denkt ihr darüber ?

Hallo Meisi/Inge,

ich sehe es so wie Du.

Schade, daß Du Dich vertreiben hast lassen. :cry:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:40 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
Fadinger hat geschrieben:
Hallo!

@Meisi,
möchte mich für die etwas rüpelhafte Begrüßung bei Dir entschuldigen.
Ich würde Dich bitten, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, Deinen Betrieb im "Vorstellungsforum" (Vor den Vorhang bitte) zu präsentieren und zu bewerben.
Würde mich freuen ...

Gruß F



Hallo an Alle !! und ein besonders freundliches Hallo an den Leitnfexer :D
und natürlich an den fadinger.

Tut mir leid, daß ich mich nicht ausführlich vorgestellt habe bevor ich einfach drauflos geschrieben hab, aber ich dachte hier gehts eher um landwirtschaftliche Themen und nicht ums Kennenlernen ;) ;)
außerdem kennt ihr mich eh von " Drüben " ihr wißt schon vom LWtodcom

Keine Angst Leitn ich bin hartnäckig, vertreiben lasse ich mich nicht so leicht,
war in den letzten Tagen nur grad wieder einmal unter Zeitdruck und unter leichten Streß wegen eines Umbaues.

Bis ein andermal,
liebe Grüße
Inge

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 19:06 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 18:08
Beiträge: 64
Länderflagge: Austria (at)
Ja hallo und ein herzliches willkommen hier Inge :flag035:

Drüben hast dich ja recht zurückgehalten, ich hoffe, hier bekomme ich mehr von dir zu lesen :)

mfg Ice

_________________
*** Ein Nein aus tiefster Überzeugung ist besser und größer als ein Ja, das nur gesagt wird, um zu gefallen oder um Schwierigkeiten zu vermeiden.
(Mahatma Gandhi)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2009, 20:16 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@ inge

Ein kräftiges :welcome: nun von mir, jetzt hab auch ich es geschnallt, da die Inge wirklich die inge ist! ;)
Da du ja eine Vermieterkollegin bist, hast du wohl oder übel eh ein "dickes Fell"! :mrgreen:
Würde mich sehr freuen, öfters hier was von dir zu lesen.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 22. Mai 2009, 12:47 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
@ icebreaker danke für die nette Begrüßung, zu oft will ich auch nicht schreiben,
sonst sagst gach: Schön langsam aber sicher ..... gdmadG ;-)
oder daß mei Beitrag batschert war :shock:

@ Leitnfexer ...ja stimmt, vermiete auch...du weißt ja
5 Jahre Vermietertätigkeit ersetzt 1 Jahr Psychologiestudium.
bei meinen 25 Jahren Berufserfahrung kannst dir eh ausrechnen das ich schon ein ausglernter Psychiater bin ;)

zurück zum eigentlichen Thema !

Leitn wie schautsn bei dir mit den Buchungen für`n Sommer aus ?
Die vergangene Wintersaison war bei uns noch hervorragend gut gebucht,
trotz Krise.
Der Trend geht deutlich zu den Ferienwohnungen, wenn ich was leer hatte dann war es ein Zimmer/ Frühstück, gespart wurde bei den Nebenausgaben wie Schischule, mei Gatte is im Winter Schilehrer..die waren schlechtestens ausgelastet in ihrer Schischule, beim auswärts Essen gehen, die Schihütten haben auch gejammert.
Der Sommer ist bei uns nie besonders überragend, einige Buchungen kommen schon daher,
ich würde fast sagen..es ist wie immer.
Bei uns kommt viel unerwartet daher ( Kurzübernachtungen...Richtung Kroatien und Italien) weil wir neben einer Durchzugs Strasse liegen,
Verkehrsmassig kommt mir vor ist es auch deutlich weniger geworden.
Dieses WE ist in Pörtschach wieder das GTI- Treffen, die fahren bei uns vorbei, im Vergleich zu den Vorjahren ist es direkt ruhig geworden.

Schwerer tut sich glaube ich die gehobene Kategorie, hab vor ein paar Wochen in der Kleinen Zeitung ein Inserat von einen Osttiroler 4 Sterne Hotel gesehen,
wo 1 Person im Doppelbettzimmer 70.- Euro pro Tag bezahlt, die 2. Person ist frei.
Kommt dann pro Person auf 35.- Euro.
So werd mich wieder an die Arbeit machen, schean Tag noch allen.
Liebe Grüße
Inge

ps. fadinger..hab dich hinterm Vorhang gesucht :oops: ich stell mich dann hinter dir vor :geek:
liabe smylies gibts da

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 22. Mai 2009, 14:30 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@inge

Hallo

Ich bekomme immer wieder Anfragen rein, obwohl ich eigentlich überall "derzeit wegen Umbau geschlossen" stehen hab! Manche Leute wollen das halt einfach nicht verstehen. Aber das brauch ich dir wohl nicht erklären. :roll:
Ich bin immer noch dabei, meine Zimmerchen auf Ferienwohnungen umzubauen. Werd wohl erst zur nächsten Sommersaion wieder so richtig in Betrieb sein. Bei mir ist Sommer(ferien) die Hauptsaison, im Winter nur in den Ferien so halbwegs.
Ich denk aber, das ich nach Wiedereröffnung eine akzeptable Ganzjahressaison hinbekomme. 8-)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2009, 11:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3856
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Zum Thema ...
Wenn man sich so umhört, rechnet eingentlich ein jeder mit einen "dicken Ende". Sparen im Sinne von "Geld auf die Seite legen" ist momentan total out, alles was irgendwie flüssig ist oder flüssig gemacht werden kann, wird ausgegeben, so, als gäbe es kein Morgen.
Etwa wird Gold gekauft, das teilweise Lieferengpässe entstehen, bei Barrengold gibt es Wartezeiten bis zu sechs Wochen. Und das bei Preisen von 700,- Euro/Unze und mehr. Heuer habe ich ein paar Goldmünzen "auf den Markt geworfen", die hat sich gleich der Bankangestellte unter den Nagel gerissen. Mir hat er gesagt, er will auch welche kaufen, momentan müssen sie aber die Bestellungen ausliefern ...
Eine gewisse Reseve in Gold anzulegen ist sicher gut, allzuviel würde ich aber nicht empfehlen. Wenn es wirklich dick kommt, wird es auch für Gold keine Käufer geben, und davon abbeißen oder den Traktor damit betreiben kann man aber nicht ...

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2009, 14:25 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 943
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ich empfehle trotzdem etwas Gold in Höhe eines knappen halben Jahreslohnes in kleinen Münzen. Weniger als Spekulation sondern weil man in früheren Hungerzeiten für Gold wie Münzen und Eheringe und sonstigen Schmuck immer etwas zu Essen bekam. Doch egal wie gross das Schmuckstück war, mehr als einmal sattessen konnte man sich für den tollsten Ring nicht. Devise war immer, ein Goldstück - eine Essensportion. Deshalb die kleinen Einheiten.
Ich halte deshalb etwas Gold unabhängig vom Kurs und hoffe, dass ich es nie brauche.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2009, 15:45 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel

Registriert: Samstag 16. Mai 2009, 19:26
Beiträge: 54
Plz/Ort: Salzburgerland
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Milchkühe
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Vollerwerb
org hat geschrieben:
Ich empfehle trotzdem etwas Gold in Höhe eines knappen halben Jahreslohnes in kleinen Münzen. Weniger als Spekulation sondern weil man in früheren Hungerzeiten für Gold wie Münzen und Eheringe und sonstigen Schmuck immer etwas zu Essen bekam. Doch egal wie gross das Schmuckstück war, mehr als einmal sattessen konnte man sich für den tollsten Ring nicht. Devise war immer, ein Goldstück - eine Essensportion. Deshalb die kleinen Einheiten.
Ich halte deshalb etwas Gold unabhängig vom Kurs und hoffe, dass ich es nie brauche.


@ org

so extrem wirds ja wohl hoffentlich nicht kommen und
zwecks dem sattessen würde ich mir als Bäuerin weniger Sorgen machen.
grad wir Bauern haben da doch einen gewaltigen Vorteil.
I denk dei Dirndl wird dir schon a Essenspackerl schickn, wenns hart auf hart kommt :D

_________________
"Was immer du schreibst.... schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten....." -
Joseph Pulitzer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2009, 20:05 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 996
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
In meiner Gemeinde sind in den letzten Jahren etwas ältere Häuser oft mehrere Jahre leer gestanden und wenn sie jemand gekauft hat, dann oft Türken. Seit etwa einem knappen Jahr sind diese Häuser alle verkauft, und gekauft von Österreichern. Da dürften so manche Sparbücher in was Handfestes umgewandelt worden sein.
helmar


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2009, 20:13 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo,
ich hab letztens mal gehört, dass geplant wird, in Städten Automaten aufzustellen, wo man Bargeld einzahlen kann und den Gegenwert in Gold erhält.
Weis leider nimmer, wo das war; aber wenn´s denn wirklich stimmen sollte, macht mich das schon nachdenklich.

Da würden ja die Größen der Finanzwelt schon die Inflation im Auge haben, fürchterlicher Gedanke!

Trotzdem, schönen Abend, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 25. Mai 2009, 20:18 
Offline
ohne Furcht und Tadel
ohne Furcht und Tadel
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 21:28
Beiträge: 55
Länderflagge: Romania (ro)
Geschlecht: männlich
Meisi hat geschrieben:
Hab gerade im Fernsehen gehört, daß die Wirtschaftskrise gegen gegen Ende des Jahres größtenteils überwunden sein soll :?:
Schön wäre es !
Ich bin eher der Meinung sie ist bei uns noch gar nicht richtig angekommen.
Wie denkt ihr darüber ?


mädl, du warst auch schon mal optimistischer !

ich hoff bloß, dass es nicht so arg kommt - alles futsch is und wir eines tages sagn: mensch, hätt ma uns doch beizeiten mit unserm sauer ersparten a klans heisl kafft :mrgreen:

_________________
Geh nicht nur die glatten Straßen, geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
Saint - Exupéry


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 28. Juli 2009, 20:57 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Heute in den Schalgzeilen: Die Deutsche Bank hat ihren Gewinn 2008 vervierfacht!
(vielleicht weil so mache "schwarze Schafe" an die "Bad- Bank" abgeschoben werden konnten?)
Also hier scheint die Finanzkrise nicht (mehr?) zu sein... :|
Bild

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Common [Crawler] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Datenschutzerklärung | Mobile Version
© 2006 - 2018 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de