Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 15. Dezember 2017, 04:37 Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 04:37



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 15 Beiträge ] 

Beim Bauernbund bin ich Mitglied ...
ja, noch immer 19%  19%  [ 3 ]
gewesen 31%  31%  [ 5 ]
nein 50%  50%  [ 8 ]
nein, aber bei einer anderen derartigen Organisation 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 16
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Samstag 3. Januar 2015, 18:39 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 947
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Vor etwas mehr als 2 Wochen habe ich mir das aller letzte mal den Genuß des Besuches der Bezirksbauernratskonferenz gegönnt. Der Hauptbezirksobmann des BB und Bundesrat referierte über die ach so tapfer erkämpften Gelder für die neue Förderperiode. Dass die jungen, motivierten, an die Zukunft glaubenden Bauern nun aus dem Füllhorn der Investitionsförderung schöpfen könnten, dass die Jungübernehmerförderung ausgebaut wurde und dass die "Anderen" die Mittel für die Bauern um 30% kürzen wollten, aber unterm Strich nur 2% Reduktion herauskäme. Natürlich müsse man die Mittel umschichten........und da man ja die Motivierten, Zukunftswilligen fördern müsse, wurde halt das Umweltprogramm halt ein wenig geändert.
Der Kammerobmann erinnerte dringend dass bis zum 15.12. die Herbstanträge (Versammlung am 12.12.) abgegeben werden müssen, und dass aus der Gegend noch welche fehlen würden.
Nun ist es so dass gerade etliche Betriebe in meinem Umfeld nichts mehr beantragt haben weil sie schlicht und einfach, wie sie es sagen sich nicht mehr wegen 45 € verarschen lassen möchten. Angefangen von 3 mal im Jahr digitalisieren bis zu den Landschaftselementen.

Ich war ein bisserl überrascht dass die dort anwesenden Muku-Halter das nicht kommentiert haben und auch dass die Wildproblematik, bei der unsere Bezirkspolitiker alle Ohren angelegt haben, nicht zur Sprache kamen. Auch dass im Gegensatz zum UBAG viel weniger Geld für die Umweltmaßnahmen zur Verfügung steht dürfte nur noch hin genommen werden. Es gab keine einzige Wortmeldung dazu bis ich mich dann meldete.....

Bei dieser Veranstaltung habe ich vor versammelter Mannschaft bekannt gegeben dass ich nach über 40 Jahren (davon 40 Jahre als Funktionär) meine Mitgliedschaft bei Bauernbund und ÖVP per 31.12.2014 beende. Was inzwischen auch auf der Mitgliederliste vermerkt ist. Da gab es zwar ein paar seltsame Gesichter am Kapazundertisch und den Vorschlag dass ich doch beim Bauernbund bleiben könne, wenn ich schon aus der ÖVP austrete, aber meine Antwort war dass der Bauernbund und die ÖVP sowas von ineinander verschlungen sind dass man auch wenn man beim Bauernbund bleibt, sofort den Geruch nach ÖVP mit trägt. Und der Bauernbund in erster Linie der ÖVP und nicht den Bauern dient.

Was aber nicht ganz uninteressant ist...ich habe, als die Orts-ÖVP die Liste für die Gemeinderatswahl erstellte und ich gefragt wurde ob ich darauf kandidieren würde, sowohl den Ortsparteiobmann als auch den Bürgermeister davon informiert, dass ich mit Jahresende aus der ÖVP/Bauernbund austreten werde. Hat aber diese nicht weiter gestört......."bist halt parteifrei"....
Noch interessanter die Reaktion der Ortsbauernräte....... "du hilfst immer wenn was ist, bitte mach weiter, auch wenn du aus der ÖVP/Bauernbund austrittst"......
Die Wahlmeldung der Ortsbauernratswahl samt Meldung der ab 2015 Parteifreien ist ja schon im Politbüro eingelangt.....schau ma was das dann meint. Vor der Gemeinderatswahl/Kammerwahl in NÖ erwarte ich mir nicht allzuviel.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Januar 2015, 01:58 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Ich würde sagen, die Entscheidungen werden ohnehin (weit weit weg) woanders getroffen....
.....und dein Austritt (alle Achtung) macht (leider) niemand betroffen

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Sonntag 4. Januar 2015, 09:23 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 947
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Moarpeda,.... nationale Programme müssen zwar der EU-Kommission zur Genehmigung vorgelegt werden, aber die Dotation der Leistungen obliegt sehr wohl dem "Nationalstaat". Und bevor man zugibt dass einfach das Geld für die Weiterführung gewohnter Maßnahmen nicht da ist, weil man ja wegen der Hypo u.a. Raiffeisen den A**** rettete, versuchte man doch schon seit einiger Zeit, den Bauern die Lust an der Teilnahme zu vergällen, siehe LSE z.B.Auch der "Kontrolldruck" zielte in diese Richtung. Und ich wette dass die groß präsentierte Investitionsförderung unterm Strich dem Finazminister weniger kostet als wenn man die Mukuhprämie weiter aufrecht erhalten hätte, von der Steilhangmahd etc. gar nicht zu reden. Viele "aktive" Bauern in meiner Gegend kommen sich verarscht vor. Und von Oben geht es dem Bauernbund ja um vieles was der ÖVP bzw. manchen derer Politiker wichtig ist, die braven Deppen von Bauern braucht man nur zum Wählen. Und im Nationalrat haben sie auch zu sitzen und Pappn zu halten......

Ich weiß, wenn ein kleiner Funktionär aus dem Bezirksvorstand seine Konsequenzen zieht und geht, dann schlägt das keine großen Wellen, aber vielleicht bringt es einige wenige zum Nachdenken. Als ich meine Entscheidung kund getan habe, war es auf einmal sehr still im Saal.......und meine Wortmeldung war die einzige in der gesamten Diskussion. So lange ich dort gewesen bin, gab es keine wie immer geartete Regung von wem, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass, als ich gegangen bin, man als man das Auto wegfahren sah schon die Leute dort vergattert hat, nichts davon weiter zu erzählen........ ;)
Helga


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Januar 2015, 20:53 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 947
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Gilt zwar für NÖ, wird aber anderswo auch nicht viel anders sein.....die Kammerzeitung "Die Landwirtschaft". Wie diskret dort über Kürzungen geschrieben wird ist schon würde ich sagen, dreist. Dass man den BHK ändern wird und einige Erschwernisse wie z.B. die äußere Verkehrslage nicht mehr dabei berücksichtigt werden wird...hmmm...etwa gar wegen der EHP?
Helga


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Samstag 8. August 2015, 10:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!

Eigentlich muß man annehmen, daß alles eitel Wonne ist, denn man hört ... NICHTS!

Warum???

Die Situation ist eigentlich bezeichnend für die Bauernschaft und die Bauern selber. Dort, wo man etwas zu sagen hätte, traut sich keiner das Maul aufzumachen. Man müßte sich ggf. ja einmal richtig benehmen. Stattdessen mosert man lieber in irgendwelchen Spelunken herum, wo man von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen, geschweige denn ernst genommen wird ... :roll:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Samstag 8. August 2015, 13:39 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
UBB oder BB oder wie sie alle heissen - was macht das für einen Unterschied?
Entweder sie wollen nicht, oder sie können nicht wirklich etwas bewirken.
Da würde es auch nicht helfen, wenn wieder ein neuer -Bund -Verband udgl. gegründet wird, bzw. Aktionismus gestartet wird.
Wir sind nun mal eine zu kleine Wählergruppe, um wirklich entscheidend zu sein. Vor den Wahlen wird natürlich alles versprochen, aber dann...

Wir müssen uns bewusst sein, dass es volkswirtschaftlich günstiger wäre, die gesamte Landwirtschaft in Österreich aufzugeben, und die paar Lebensmittel zu importieren.
Vorteil: keine Umweltschädigung durch Gülle, Methan, Pestizide, Herbizide... Das Land ausserhalb der Ballungszentren wird zum Urwald, also nur Natur für Bär, Luchs und Wölfe.
Nachteil: Verbuschung und Versteppung. Das ist aber auch kein Problem, denn dieses ist der ideale Stoff für Biomasse/Hackschnitzel.
Fremdenverkehrstechnisch kann man das durch Umstellung der Werbung ebenso schmackhaft machen, wie derzeit die Werbung auch ein falsches Bild der ländlichen Idylle vorgaukelt.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Samstag 8. August 2015, 18:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo org!

Gleich vorweg: "UBB" bezeichnet eigentlich eine Maßnahme aus dem ÖPUL 2015 und steht für "Umweltgerechte und biodiversitätsfördnernde Bewirtschaftung".
Ob das gemeint war, oder ob es eher um den UBV, den Unabhängigen Bauernverband geht, müßte aber helmar selbst erläutern.

Mein Beitrag oben zielt jedoch auf etwas anderes ab, etwas mit dem wir direkt zu tun haben - hier und jetzt ... ;)
Du hast bestimmt schon mitbekommen, daß ich mich prächtig darüber aufregen kann, wenn eine Sache nicht mit dem nötigen Ernst und genügend Entschlossenheit angegangen wird. So wie auch hier im Forum, wo ihr mir gerne mal viel zu lax seid.
Eine solche laxe Haltung herrscht leider überall in der Landwirtschaft und besonders in den Verbänden vor. Dabei könnte mit Ernst und Entschlossenheit deutlich mehr erreicht werden, zumindest aber wird man dann auch ernst genommen.
Auch das mir der "zu kleinen Wählergruppe" ist blos ein abgelutschtes politisches Argument. Warum bitte ist dann Österreich krank, wenn die Ärztekammer der Regierung etwas hustet?
Nein, die Wählerschaft aus der Landwirtschaft ist groß, und läßt sich bei Bedarf auch auf die Konsumenten ausdehnen, nur ist eine solche "Bewußtseinsbildung" eben politisch nicht gewollt. Warum wohl?

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2015, 08:00 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:15
Beiträge: 639
Geschlecht: männlich
Das Argument der kleinen Wählergruppe ist wirklich lächerlich. Es müsste sich jede Interessensvertretung von den Eisenbahnern bis zu den Lehrern gleich selbst auflösen, wenn dieses Argument stichhaltig wäre.

Ich warte gespannt auf den Herbst, wenn kein oder zu wenig Geld von den "Förderungen" kommt und sich die Preissituation auswirkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Sonntag 9. August 2015, 08:51 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Oh pardon! Das nennt man wohl Themenverfehlung wegen ungenügender Lesegenauigkeit :pfeif: :smhair:
Zum angekreideten Fehlen von Entschlossenheit möchte ich sagen, dass ich mir nach dem Aufbau der Hochlandrinderrasse in Österreich geschworen habe, mich nirgends mehr wirklich zu engagieren. Es kann sich kaum jemand vorstellen, mit welchen oft lächerlich anmutenden Problemen wir konfrontiert wurden, und welche Kraft und Intensität aufgewendet wurde, uns Prügel vor die Füße zu werfen. Und das nicht etwa von konkurrierenden Fleischerzeugern wie Schafbauern oder Mutterkuhhaltern! Nein! die Milchbauern waren unsere größten Gegner! Warum? Wir ehemaligen Kleinlieferanten von Milch haben doch das Feld geräumt. Damit wurde ein - wenn auch kleines - Kontigent wieder frei.
Also, auf mich kann man nicht mehr zählen. Ich bin kampfesmüde :(

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2015, 18:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
org hat geschrieben:
... und welche Kraft und Intensität aufgewendet wurde, uns Prügel vor die Füße zu werfen. Und das nicht etwa von konkurrierenden Fleischerzeugern wie Schafbauern oder Mutterkuhhaltern
Ach ja org, wem sagst Du das ...
Bestes Beispiel ist doch das Forum. Jene, die eigentlich davon profitieren, boykottieren oder schießen quer. Zumindest haben sie es versucht ...
Wenn ich mir dann aber die aktuellen Metrikdaten anschaue, sehe ich nicht nur die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges - Qualität vor Quantität - bestätigt, auch meine "Prophezeiung" hier von vor fünf Jahren ist vollständig eingetreten. Und nicht nur die User bekommen, was sie verdienen, nein, auch Mülli bekommt die User, die er verdient. Wie sagt doch ein arabisches Sprichwort:
"Wer mit Bananen bezahlt, umgibt sich mit Affen" ...

Warum ich jetzt überhaupt meine Zeit vor dem PC und der Bemitleidung von Mülli verschwende? ...
Das ist eigentlich eine umfassendere Geschichte. Grundsätzlich könnte ich dazu auch im Thema "Trockenheit" etwas dazu schreiben, aber ich möchte eure gute Laune nicht mit meiner diesbezüglichen Katastrophenstimmung stören. Kurz gesagt, der Wassermangel ist bereits schlimmer als 2003, ein Brunnen ist schon "trocken", und es läuft wohl darauf hinaus, daß es die nächsten Tage zum "Wasserefahren" wird. Angesichts dieser Situation war ich bereits heute morgen im kühlen Keller, um die Wasserversorgung irgendwie aufrecht zu erhalten. Wie es dann immer so ist, sitzen die Schieber, die jahrelang nicht betätigt wurden, völlig fest, sodaß man nicht nur trotz der Kühle ins Schwitzen kommt, sondern auch eine gröbere Umräum- und Reparaturaktion starten muß. In diesem Zusammenhang bin ich über eine große alte Korbflasche (drei Liter oder so) mit italienischen Wein gefallen (vielleicht sollte ich besser "hergefallen" schreiben), welcher angesichts der Tatsache, daß ich morgens noch ziemlich "nüchtern" war, alsbald seine Wirkung entfaltete. Der Naturkork war schon recht brüchig und mußte mehr oder minder herausgebröselt werden, immerhin lag die Flasche schon mindestens 25 Jahre bei uns im Keller, der Brauchbarkeit des Inhaltes tat dies aber keinen Abbruch. Was sich eben widerum nachteilig auf meine Brauchbarkeit auswirkte.
So sitze ich nun vor dem Rechner, tippe Texte, und ziehe mir die Werte der Seitenautorität von der Konkurrenz, sowie den Rest der Flasche ´rein. Wenigstens kann man geschriebenen Text leichter korrigieren, als das gesprochene Wort ... ;)
Und nein, kampfesmüde bin ich noch lange nicht, ich bin "schärfer" als je zuvor. Die gegenwärtige Situation (im Netz) bedeutet vielmehr Oberwasser für mich. Wenn dieses Oberwasser nur auch zu meinen Brunnen kommen würde ... :betan:

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2015, 23:02 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Fadinger hat geschrieben:
. Stattdessen mosert man lieber in irgendwelchen Spelunken herum, wo man von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen, geschweige denn ernst genommen wird ... :roll:


...oder mosert in Foren herum, von der Öffentlichkeit auch nicht wahrgenommen :D

naja, mich werfen sie mit einer Regelmäßigkeit aus Foren, dass es mir schon abgehen würde, wenn es nicht so wäre :mrgreen:

Die Helga schreibt (wenigstens) in der "Krone", das ist ziemlich öffentlich, wenn auch nicht bis nach Oben durchdringend.

Es müßte ganz viele von diesen "Wutomas" geben, ich glaube ihre Artikel werden sogar von den Politikern gelesen....
.... wie geschrieben "gelesen", wenn auch nicht ernstgenommen :(

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Montag 10. August 2015, 23:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. März 2009, 19:36
Beiträge: 3803
Plz/Ort: Mühlviertler Alm Oberösterreich
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Hallo!
Moarpeda hat geschrieben:
... oder mosert in Foren herum ...
Dann meinen wir ja eh dasselbe, es soll ja auch unter Foren wahre Spelunken geben ... :mrgreen:
Moarpeda hat geschrieben:
Es müßte ganz viele von diesen "Wutomas" geben, ich glaube ihre Artikel werden sogar von den Politikern gelesen....
.... wie geschrieben "gelesen", wenn auch nicht ernstgenommen :(
Wäre jetzt tatsächlich interessant, warum helmar auch hier schreibt ... ;)
"Wahrgenommen" und "Ernstgenommen" klappt schon recht gut, wie gesagt der Weg stimmt, und der Server-Log liest sich mittlerweile wie das "Who is Who". Nur an einer "Vorbildwirkung", oder um als "Leitbild" zu gelten, da müssen wir noch gründlich an uns arbeiten.

Gruß F

_________________

... wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest, steig ab!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. August 2015, 22:48 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Fadinger hat geschrieben:
....., da müssen wir noch gründlich an uns arbeiten.


...bei diesen Temperaturen ist an arbeiten nicht zu denken :120866~14:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2015, 12:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Arbeiten...
Ratet mal was ich mache...
Ich sitze an meinem früheren Arbeitsplatz und helfe aus. Hätte nicht gedacht, dass ich mich dazu noch einmal zur Verfügung stelle. Aber für einige Tage ist es doch interessant. Bezahlung OK. Chefs überfreundlich, weil sie mich brauchen, und Kollegen sowieso lieb wie früher.

Es lenkt mich auch ab von den Gedanken ums Wassersparen, welches hier in der Grauwackenzone ein latentes Problem darstellt. Kaum sichere Quellen und bei Regen rinnt es aus jedem Mausloch.
Das Zitat: "der Berg ist reich an armen Wassern" stimmt leider. Weil wir auch im Schnitt nur zwischen 5 und 15 cm Humus auf dem Schieferfelsen haben, trocknet auch die Grasnarbe schnell aus. Aber es soll ja Gottseidank am Wochenende Regen kommen. Doch hoffentlich nicht zu viel auf einmal...

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UBB, für euch ok?
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. August 2015, 22:06 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 947
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Ja, hin und wieder bringen sie sogar einen Leserbrief in der Kronenzeitung, aber längst nicht jeden der abgeschickt wurde.... ;) Aber da gibt es ja noch so ein Katzenvieh welches hin und wieder seine Kommentare zu Leserbriefen oder Berichten abgibt. Nur wird auch nicht jeder Kommentar dann veröffentlicht. Denn das Mistvieh hat sich etliche male sehr weit hinaus gelehnt.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
 [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de