Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Samstag 16. Dezember 2017, 13:07 Aktuelle Zeit: Samstag 16. Dezember 2017, 13:07



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 19. April 2014, 09:37 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Wer von euch hat schon mal was (konkretes) von MMS gehört? Ich bin da seit einiger Zeit intensiver am Nachforschen und benutze es mittlerweile auch bereits. Leider wird dieses Mittel wohl nie als Medizin anerkannt werden, da es halt sehr günstig in der Herstellung ist und nur aus 2 leicht zu besorgenden Komponenten besteht. Das lässt sich nicht patentieren und wirft kaum Gewinne ab. Es ist Wahnsinn, was gegen dieses Mittel für Shitstorm von verschiedenen Seiten aufgezogen wird, obwohl die Wirksamkeit nicht zu bestreiten ist.
Das Argument der Pharma und auch vieler "Gesundheits"-Behörden ist: es gibt keine offiziellen Studien über die Wirksamkeit des Produktes! :roll: Natürlich gibt es die nicht, solche Studien werden heute ja nur noch von Pharmafirmen selbst erstellt (oder eben bei irgendwelchen wissenschaftlichen Instituten in Auftrag gegeben). Ich möchte hier ein paar Links einfügen, mit denen sich jeder selber ein Bild machen kann. Für mich ist klar: diese beiden Flaschen haben einen Fixplatz in meiner Hausapotheke!
http://www.nicht-wissen.square7.ch/dewi ... ?title=MMS
http://kulturstudio.wordpress.com/2013/ ... rkrankten/
http://www.youtube.com/watch?v=6zn2DBEfbkQ&lc

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 19. April 2014, 20:45 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leitn.....was ist eigentlich MMS wirklich? Ich habe in meiner Hausapotheke als Schmerzmittel Aspro, gegen Husten Thymiansirup, diverse Pflaster, Mullbinden, Desinfektionsmittel, und das wars........denn alles was man mit diesen Dingen nicht bekämpfen kann, sollte man einem Arzt anschauen lassen.....
Nun, ich habe ein leichtes Blutdruckproblem.....ist aber mit den passenden Medikamenten bestens eingestellt, ansonsten bin ich sehr gesund und meinem Alter entsprechend fit.
Ich denke dass manche Leute immer irgendwas brauchen um gegen den Strom zu schwimmen, z.B. die Homöopathie. Und dass auch der Glauben an die Heilwirkung vieles bewirkt. Wenn aber heutzutage manche dann wieder gegen Impfungen Sturm laufen, dann werde ich sehr nachdenklich. Auch wenn man nicht jede Krankheit bekommt, als nicht Geimpfter kann man sie weiter tragen. Wie ist das gleich mal mit dem Mumps?........derselbige macht , wenn junger Mann Pech hat, selbigen unfruchtbar. Wird aber sehr selten als Ursache für Kinderlosigkeit in Betracht gezogen. Nur so ein Beispiel....
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 19. April 2014, 21:37 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Wer von euch hat schon mal was (konkretes) von MMS gehört? Ich bin da seit einiger Zeit intensiver am Nachforschen und benutze es mittlerweile auch bereits. Leider wird dieses Mittel wohl nie als Medizin anerkannt werden, da es halt sehr günstig in der Herstellung ist und nur aus 2 leicht zu besorgenden Komponenten besteht. Das lässt sich nicht patentieren und wirft kaum Gewinne ab. Es ist Wahnsinn, was gegen dieses Mittel für Shitstorm von verschiedenen Seiten aufgezogen wird, obwohl die Wirksamkeit nicht zu bestreiten ist.
Das Argument der Pharma und auch vieler "Gesundheits"-Behörden ist: es gibt keine offiziellen Studien über die Wirksamkeit des Produktes! :roll: Natürlich gibt es die nicht, solche Studien werden heute ja nur noch von Pharmafirmen selbst erstellt (oder eben bei irgendwelchen wissenschaftlichen Instituten in Auftrag gegeben). Ich möchte hier ein paar Links einfügen, mit denen sich jeder selber ein Bild machen kann. Für mich ist klar: diese beiden Flaschen haben einen Fixplatz in meiner Hausapotheke!
http://www.nicht-wissen.square7.ch/dewi ... ?title=MMS
http://kulturstudio.wordpress.com/2013/ ... rkrankten/
http://www.youtube.com/watch?v=6zn2DBEfbkQ&lc

Habe das vor einem halben Jahr ca. einen Monat lang eingenommen, da ich weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung feststellen konnte und es grauslich schmeckt habe ich wieder aufgehört
falls jemand Interesse es zu probieren, kann ich es ihm samt einem Buch zusenden

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 08:29 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Moarpeda...........könnte es vielleicht sein dass du, obwohl das Mittel grauslich geschmeckt hat, nicht genug an die heilsame Wirkung desselben geglaubt hast........Gmüatliche Ostern! mit Sachen welche dir besser schmecken.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 08:57 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
helmar hat geschrieben:
Hallo Moarpeda...........könnte es vielleicht sein dass du, obwohl das Mittel grauslich geschmeckt hat, nicht genug an die heilsame Wirkung desselben geglaubt hast........Gmüatliche Ostern! mit Sachen welche dir besser schmecken.
Helga

....das grauslichste daran war wohl, dass ich als Nebenwirkung jede Woche um sieben Tage älter wurde :whisopa:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 09:35 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
Hallo Moarpeda...........könnte es vielleicht sein dass du, obwohl das Mittel grauslich geschmeckt hat, nicht genug an die heilsame Wirkung desselben geglaubt hast........Gmüatliche Ostern! mit Sachen welche dir besser schmecken.
Helga
Helga, solange du glaubst, das der Arzt das beste für dich ist dann lass dich nur weiter mit diversen Mittelchen behandeln. MMS Tötet Keime, Viren und Bakterien, besser als jedes Antibiotikum. Und wenn du Impfen für eine gute Vorsorge gegen Krankheiten hältst, dann mach es aber zwinge andere nicht es dir gleich zu machen.
moarpeda hat geschrieben:
Habe das vor einem halben Jahr ca. einen Monat lang eingenommen, da ich weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung feststellen konnte und es grauslich schmeckt habe ich wieder aufgehört
falls jemand Interesse es zu probieren, kann ich es ihm samt einem Buch zusenden

Dann hattest du wohl auch keine entsprechenden Bakterien/Vieren in dir? Sei doch froh :D länger als 4 Wochen sollte man es ja ohnehin nicht einehmen, es ist ja schließlich kein Nahrungsmittel.
helmar hat geschrieben:
Hallo Leitn.....was ist eigentlich MMS wirklich? Ich habe in meiner Hausapotheke als Schmerzmittel Aspro, gegen Husten Thymiansirup, diverse Pflaster, Mullbinden, Desinfektionsmittel, und das wars........denn alles was man mit diesen Dingen nicht bekämpfen kann, sollte man einem Arzt anschauen lassen.....
Also MMS ist gut gegen Infekte (auch zb Grippe), Lebenmittelvergiftungen, oder entzündete Wunden. Und dann gibt es noch so manche Dinge, bei denen "der Artzt" auch nicht weiter weiß, da sei froh wenn du solche Krankheiten nicht hast (zb Krebs, Darmviren und sowas). Wenn du dich darüber Informieren möchtest, dann tu das, wenn nicht so lass es doch einfach sein. Wenn du aber in deinem Bekannten/Verwandtenkreis jemanden hast dem die Schulmedizin per se nicht weiterhelfen kann, so könntest du ihn ja zumindest als "Vermittler" beraten, wenn du dich ausreichend informierst? (net das ich das von dir glaube...)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 11:08 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Lieber Leitn........manche der von dir aufgezählten Leiden kann man ruhig auch mit Tee und Bettruhe behandeln, meistens wird es, wenn sich der Erkrankte schont, mit der Zeit von selber gut. Komm mir bitte aber nicht bei den wirklich bösen Krankheiten wie z.B. Krebs, nicht mit den diversen "Wundermitteln". Ich habe erlebt wie es ist jemand verrecken zu sehen der seine "Warzn" nach Anweisung eines Heilkräuterbuches" Apotheke Gottes" oder so ähnlich mit Namen so lange behandelt hat, bis ihm auch die "böse", weil viel zu spät eingesetzte Schulmedizin nicht helfen konnte.........leider ist es immer noch so dass es viele Ärzte gibt welche es als Niederlage sehen nicht mehr helfen zu können und alles versuchen das Leben des Kranken zu verlängern mit allen nur erdenklichen Mitteln, egal wie, anstatt diesem ein Sterben in Würde und vor allem ohne Schmerzen zu ermöglichen.
Ich wünsche dir dass du nie in die Situation kommst, für deine minderjährigen Kinder entscheiden zu müssen welche Maßnahmen in einem wirklich ernsthaften Krankheitsfall getroffen werden sollen. Solange man was mit "hilfts net,schadts net" behandeln kann, ist es ziemlich egal, denn irgendwann verschwindet es von selber.
Hattest du als Kind die Windpocken? Wenn ja, dann klopf dir gleich mal gratulierend auf die Schulter.......und wenn nein, dann wünsche ich dir vom ganzen Herzen dass diese dich nicht als Erwachsenen erwischen. Denn dann hast die A....karte. Mir ist das mit 44 passiert. So krank war ich mein ganzes Leben nicht. Eine Woche 41 Grad Fieber, die Pletschen am ganzen Köper, 5 Kilo abgenommen, und danach noch ein paar Wochen schlapp wie ein nasser Fetzen.
Und was z.B. die "harmlose Kinderkrankheit" Masern betrifft......es gibt zum Glück selten Komplikationen, aber diese können bis zu schwersten Behinderungen führen. Und in den Zeiten der neuen Völkerwanderungen würde ich mal von Vorsicht und Vernunft reden, wenn man scheinbar ausgerottete Krankheiten auch wieder etwas mehr ernst nimmt als bisher.
Wenn du der Ansicht bist dass dies oder jenes für dich und deine Kinder gut ist, ok. Wenn du anderer Meinung als ich in solchen Fragen bist, auch ok, ich respektiere das..........aber mein Kind ist das Wichtigste im Leben, sie ist heute eine erwachsene, für sich selber verantwortliche junge Frau. Aber solange sie ein Kind gewesen ist, habe ich alles in meinem Kräften liegende getan, um sie zu schützen. Und impfen lassen....
Noch eine Frage...wie hältst du es eigentlich mit FMSE und Tetanusimpfung? Findest du diese auch nicht nötig?
Ein gemütliches Osterfest, Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 20. April 2014, 21:39 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
moarpeda hat geschrieben:
Habe das vor einem halben Jahr ca. einen Monat lang eingenommen, da ich weder eine Verbesserung noch eine Verschlechterung feststellen konnte und es grauslich schmeckt habe ich wieder aufgehört
falls jemand Interesse es zu probieren, kann ich es ihm samt einem Buch zusenden
leitn hat geschrieben:
Dann hattest du wohl auch keine entsprechenden Bakterien/Vieren in dir? Sei doch froh :D länger als 4 Wochen sollte man es ja ohnehin nicht einehmen, es ist ja schließlich kein Nahrungsmittel.

....im großen und ganzen bin ich relativ gesund, ich glaube dank meines speziellen Frühstücks und einer bewußten dh. artgerechten Ernährung, ich trinke keinen Alkohol, rauche nicht, esse viel Obst und Gemüse, wenig Getreide, Milch nur als Joghurt oder Butter, habe eher eine basische Ernährungsweise, kaum fettige Lebensmittel, bewege mich relativ viel...
naja, jünger wer ma nimmer ;)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 09:46 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Da bin ich wohl ein Glückskind!
Zuviel Fett, Süßes und Akohol und Kaffee. Kurze hektische Anstrengungen an/über die Grenze der Belastbarkeit wechseln sich mit faulen Extremcouchingphasen ab.
Also insgesamt ein ungesunder Lebensstil. Trotzdem bin ich mit einer robusten Gesundheit gesegnet. Meine Wehwehchen resultieren nur aus Unfallfolgen bzw aus deren teilw. fehlgeschlagenen Reparaturversuchen. Sind aber insgesamt vernachlässigbar.
All das ohne irgend welche Ernährungsergänzer oder Vitamine.

Muss doch was dran sein an dem Sprichwort: "Ein Allesfresser hält auch alles aus. Nur die Vorsichtigen erwischt es"

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 11:09 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
Manche haben eine gute Erbschaft gemacht (ich nicht), aber auch gute Erbschaften kann man verprassen :lecker: :trink1:

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 13:04 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Org...das mit dem Allesfresser seh ich auch so.......aber hin und wieder ein Gesundheitscheck ist kein Fehler. Ich schreib da aus eigener Erfahrung. Denn da war die OP das Mittel der Wahl und nicht irgendein Safterl.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 18:20 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
Manche haben eine gute Erbschaft gemacht (ich nicht), aber auch gute Erbschaften kann man verprassen :lecker: :trink1:


Meine volle Zustimmung!
Manchmal und ganz leise meldet sich auch bei mir das schlechte Gewissen. Aber bisher reichte es nicht um vom Saulus zum Paulus zu werden. Ich fürchte sogar, dass ich erst umdenken werde wenn es zu spät ist.

Nur eines glaube ich ganz fest: Die Macht der eigenen Gedanken sind einer der besten Ärzte. Die Selbstheilungskräfte des Menschen sind unglaublich und noch bei weitem nicht erforscht. Das durfte ich am eigenen Körper erfahren.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 18:36 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
Wenn du der Ansicht bist dass dies oder jenes für dich und deine Kinder gut ist, ok. Wenn du anderer Meinung als ich in solchen Fragen bist, auch ok, ich respektiere das..........aber mein Kind ist das Wichtigste im Leben, sie ist heute eine erwachsene, für sich selber verantwortliche junge Frau. Aber solange sie ein Kind gewesen ist, habe ich alles in meinem Kräften liegende getan, um sie zu schützen. Und impfen lassen....
Noch eine Frage...wie hältst du es eigentlich mit FMSE und Tetanusimpfung? Findest du diese auch nicht nötig?
Ein gemütliches Osterfest, Helga
Ja, die geschürte Angst treibt zu Impfungen seit diese erfunden wurden. Weißt du das zb. in Deutschland heute 46(!) Impfdosen in den ersten beiden Lebensjahren empfohlen werden? Noch hat keiner getestet, wie sich das auf die Menschen in 30 oder mehr Jahren auswirken wird, da damals nur ein Bruchteil der heutigen Impfungen bekannt waren.
Zu FSME: die chance bei einem Zeckenbiss an FSME zu erkranken liegt bei etwa 0,03%! Die Chance das dabei dann auch noch ernsthafte Schäden auftreten liegt noch ein paar Potenzen darunter. Die Chance eines erheblichen, bleibenden Impfschadens liegt, je nach betrachtung bei 1-5%, was natürlich keine "offiziell anerkannten Zahlen sind, da nur ein Bruchteil der Schäden auch von der Impfindustrie anerkannt werden). Übrigens hilft MMS mit sehr hoher wahrscheinlichkeit sowohl bei FSME als auch bei Borelliose und bei Wundstarrkrampf sowieso! (Tetanus kann auch bei der Herkömmlichen Impfung auch im Nachhinein verabreicht werden)
Mein Bruder hatte übrigens eine schwere Knochenentzündung, die sogar von den Ärzten als langzeitschaden der Zeckenimpfung anerkannt wurde (da hast halt einfach pech gehabt, da hilft dir keiner)
Ich bin ja derzeit selber mit der Sache Kinderimpfungen beschäftigt, und es ist wirklich nicht leicht hier einen "richtigen" Weg zu finden. Leider leben wir in einem Land in dem es hier schon sehr viel Zwang gibt, da ohne vollständigen Impfpass der Wegfall der Familienbeihilfe droht( was man sich halt erst einmal leisten können muss).

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Montag 21. April 2014, 20:36 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leitn......Es war vor der Einführung der FSME-Impfung........da ist eine Mutter in meiner Gemeinde Anfang 30 an der Gehirnhautentzündung gestorben, ihre jüngste Tochter war da gerade ein paar Monate alt. Im selben Jahr hatte nur ein paar km weg, ein Bauer eine Gehirnhautentzündug mit einem Spitalsaufenthalt von mehreren Wochen, wurde zwar wie man sagt, geheilt, hatte aber sehr oft Kopfschmerzen und auch leichte Koordinationsstörungen. Meine Mutter ließ sich impfen, hatte danach Fieber und wurde vorsorglich im Krankenhaus überwacht. Meine Schwester und ich wurden am selben Tag geimpft, hatten aber, abgesehen vom roten Fleck an der Impfstelle keine Probleme. Es dürfte aber als es mit den Impfungen angefangen hat, schon hin und wieder solche Probleme gegeben haben, denn bei den Folgeimpfungen wurde immer darauf hin gewiesen dass man absolut gesund sein muß und auch z.B. Erkältete wurden dann nicht mehr geimpft. Was ja auch bei jeder anderen Impfung zu beachten ist.
Gegen die Borreliose gibt es bis dato ja keine wirksame Impfung........ein Andenken an eine solche kann man an meiner linken Hand, dem Zeige und Mittelfinger sehen, obwohl ich damals, entdeckt wurde das zufällig von einem Hautarzt, Antibiotika genommen habe.

Ich versteh dass du deinen Kindern auch nur das Beste willst. Meine Tochter hatte die Röteln als Kindergartenkind, und die Schafblattern sind an ihr fast unbemerkt vorbei gegangen, sie hatte, abgesehen von den juckenden Bläschen, keine Beschwerden. Eine Verwandte von mir hat sich allerdings mit Mitte 20 als Schwangere von ihrer Tochter die Röteln eingefangen.......Endergebnis, der Vater war stolz einen Sohn zu haben, allerdings hat sich schnell herausgestellt dass der Bub schwer behindert geboren wurde. Er ist mit 9 Jahren gestorben, er hat z.b. nie gehen gelernt..........man sollte das Weiterhüpfen von Krankheiten nicht unterschätzen. Ich will dich nicht zum Impfen überreden, das steht mir nicht zu........aber denk mal drüber nach welch großer Schatz gesunde Kinder sind.......

Du schreibst dass MMs auch bei FMSE und Borreliose und Tetanus wahrscheinlich wirken soll......wahrscheinlich ist alles mögliche, manche schreiben auch Schnaps eine gesundheitsförderne Wirkung zu. Eine Frage hätte ich noch......gibt es dieses Mittel fast gratis, bzw. geschenkt, und kann man es auch zum Kreuz einreiben verwenden? Dann hätte vielleicht mein Mann an einem solchen Mittel Interesse.....

Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 22. April 2014, 10:51 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
Eine Frage hätte ich noch......gibt es dieses Mittel fast gratis, bzw. geschenkt, und kann man es auch zum Kreuz einreiben verwenden? Dann hätte vielleicht mein Mann an einem solchen Mittel Interesse.....
Umsonst ist der Tod und der kostet das Leben... ;)
Ja, man kann MMS auch äußerlich anwenden, durch auftragen, Sprays oder Bäder. Ob es nun gegen Kreuzweh hilf ist fraglich aber nicht unmöglich. Wenn der Schmerz auf einer Entzündung beruht das bestimmt, aber kaputte Bandscheiben kann es nun mal nicht reparieren und ein Schmerzmittel ist es eben nicht.
helmar hat geschrieben:
Es war vor der Einführung der FSME-Impfung........da ist eine Mutter in meiner Gemeinde Anfang 30 an der Gehirnhautentzündung gestorben, ihre jüngste Tochter war da gerade ein paar Monate alt. Im selben Jahr hatte nur ein paar km weg, ein Bauer eine Gehirnhautentzündug mit einem Spitalsaufenthalt von mehreren Wochen, wurde zwar wie man sagt, geheilt, hatte aber sehr oft Kopfschmerzen und auch leichte Koordinationsstörungen.
Bis heute ist es ja nur eine Vermutung, das die Hirnhautentzündung wirklich von der Menengitis kommt, es vermuten auch manche ("verschörungstheorieen") das diese erst eine als Reaktion auf die Behandlung entsteht. Auch wird ja selbst von den Impfstoffherstellern der Schutz nicht mit 100% angegeben (wie bei allen Impfstoffen). Wenn mich nun eine Zecke beißt, dann nehme ich 2mal Täglich 6Tropfen MMS in einem Glas voll Wasser und das 2-3 Tage lang und die Sache ist erledigt (Die Zecke muss natürlich auch entfernt werden). Sollte die Zecken irgendwelche Erreger haben so werden diese getötet, wenn nicht ist auch nichts verhaut.
Ich hab übrigens in der nachbarschaft einen Fall mit, der seit vielen Jahren Bettlegig ist wengen einer Gehirnhautentzündung, der war gegen FSME geimpft. :rain:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 22. April 2014, 20:09 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leitn.....wenn wir schon dabei sind...was hältst du z.B. von der "neuen germanischen Medizin" des Ryke Geerd Hamer? Von Heilern welche behaupten sie könnten alle jene heilen für welche die Schulmedizin zu blöd oder zu gierig ist? Oder harmloser, Feng-Shui, Homöopathie, allerlei vom esoterischen Angebot und ähnlichem?
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 22. April 2014, 22:10 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
wenn wir schon dabei sind...was hältst du z.B. von der "neuen germanischen Medizin" des Ryke Geerd Hamer?
Hab davon schon was gehört und zumindest Teile eines Youtubes gesehen aber ich kann das noch überhaupt nicht einordnen
helmar hat geschrieben:
Von Heilern welche behaupten sie könnten alle jene heilen für welche die Schulmedizin zu blöd oder zu gierig ist?
Das ist mir zu allgemein geschrieben um wirklich darauf einzugehen. Trifft ja auch irgendwo auf Jim Humble/MMS zu, daran glaub ich sehr wohl. Viele sind mir suspekt und viele sind wirklich nur abzocker(was aber beinahe die komplette Pharma ja leider auch ist).
helmar hat geschrieben:
Oder harmloser, Feng-Shui, Homöopathie, allerlei vom esoterischen Angebot und ähnlichem?
Davon halte ich sehr wenig, aber es gibt durchaus auch "alternative Medizin" welche ich für gut halte. Da geht es vor allem um TCM und die Kraft der richtigen Ernährung sowie die (auch von org angesprochene) Kraft der Selbstheilung und der positiven Energie.
Auf jeden Fall sehe ich viele Auswüchse der Schulmedizin sehr kritisch (ich lehne diese keineswegs gänzlich ab, vor allem im Bereich der Chirugie ist sie oftmals unersätzlich). Wenn ich zb. mit einem meiner Kinder zur Kinderärtzin gehe wegen Fieber so gibt´s erstmals immer nur "Nureflex" Saft (ein starker Fiebersenker in zuckerlrosa mit lecker Geschmack). Mit der beiläufigen Aussage: Wenn sie das 3 Tage genommen haben und das Fieber noch nicht weg ist kommen sie wieder! Fieber ist immer noch die beste Abwehrreaktion die unser Körper hat und sollte nur in extremen Fällen gedrückt werden! Auch dieverse AB werden viel zu schnell verschrieben. Es sind unsere Ärtze leider schon viel zu abhängig von den Pharmakonzernen.

PS: weil es hier irgendwo dazu passt: heute haben novartis und glaxo-smith einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet, womit aus 2 Pharmariesen ein wahrer Gigant entsteht (so etwas macht mir wirklich Sorgen)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. April 2014, 08:02 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Mit der positiven Einstellung kann ich euch beiden zustimmen......und wer sich über alles und jedes grämt oder sich vor Gott und der Welt fürchtet tut sich da auch nicht so leicht. Was die Mischkostesser betrifft, finde ich auch, dass diese wohl am besten unterwegs sind, schließlich hat ja der Mensch tausende von Jahren gebraucht sich zu entwickeln wie er ist. Wie es mit gewissen Punkten am Körper ist deren Reizung durchaus helfen kann, dafür gibt es in jeder Kultur Zeugen dass es funktionieren kann, besonders dann wenn derjenige der Hilfe sucht, daran glaubt das es nützt. Sogar der Ötzi hatte Tätowierungen an sogenannten Meridianen.......

Wo ich aber skeptisch bin, das ist die chinesische Ernährung bei z.B. Mitteleuropäern. Denn Ernährung ist eine Frage der Ressourcen des Umfeldes und der Kultur und hat sich auch über Generationen entwickelt. Manche Menschen vertragen manches nicht weil es dieses Nahrungsmittel einfach nicht gab, z.B. Laktoseintoleranz bei Menschen welche erst auf den Geschmack gekommen sind.

Ich finde auch dass man nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen soll und tu das bei mir selber auch nicht. Aber abzuwägen was schlimmer ist, eine Krankheit durch Immunisierung zu verhindern zu versuchen oder schlimmere Schäden in Kauf nehmen wenn sie ausbricht, finde ich, sollte schon der Hausverstand, und zwar der eigene, nicht der aus der Werbung. Man kann heutzutage innerhalb von ein paar Tagen an so gut wie jeden Punkt der Welt kommen.......und man kann von dort auch allerlei äusserst ungesunde Mitbringsel mitbringen welche bei uns, auch durch Impfungen, fast schon vergessen sind.

Auch Impfungen müssen durchaus mit Vorsicht angewendet werden,d.h. am gesunden Menschen. Heute achtet man darauf, zumindest ein verantwortungsvoller Arzt, der lieber erkältete Kandidaten heimschickt als diese zu impfen. In den 50igern war da der Herr Doktor weniger heikel
und hat alles geimpft was ihm unter die Nadel gekommen ist weil er keine Nachzügler wollte. Und hier hat es auch die meisten Impfschäden gegeben. Manche sind dann wirklich tödlich verlaufen, so wie bei einem Bruder meines Mannes.

Heute gibt es in vielen Gemeinden Einrichtungen in welchen Menschen mit Beeinträchtigungen lebenslang betreut werden müssen. Manche davon haben, weil sie bei ihrer Geburt Sauerstoffmangel hatten oder man versucht hat das Kind mit allem verfügbaren mitteln am leben zu erhalten, lebenslange Defizite. Nur fürchte ich dass manche der bedauernswerten Lebewesen kerngesund geboren wurden und erst durch Komplikationen von vielleicht "harmlosen" Kinderkrankheiten in diesen Zustand geraten sind.

Wenn du die Pharmariesen ansprichst......Forschung kostet viel, und sehr oft wird das Ergebnis von jahrelangen Versuchen und Forschung verworfen, weil es zu riskant oder wirkungslos ist, etwas anzuwenden. Und man forscht für die Masse und Forschung wird mit der Menge an Anwendungen bezahlt und auch leistbar gemacht. Es gibt Krankheiten welche zwar grausig verlaufen, aber wo sich schlicht und einfach die Forschung darüber nicht "auszahlt" weil es pro 100.000 Personen einen Betroffenen gibt. Leider ist mir eine solche von einer Erbkrankheit betroffene Familie bekannt. Und die sagt es ganz offen dass sich in der Erforschung da nicht viel tut, weil wegen der paar hundert in z.B. Österreich und ein paar tausend in z.B. Europa "es sich nicht wirklich lohnt", denn Breitenanwendung macht erst die Forschung leistbar.

Und wenn da immer wieder wegen der "bösen Chemie" gejammert wird.........sehr viele Medikamente werden auch heute noch auf pflanzlicher Basis hergestellt bzw. der Wirkstoff der Pflanzen synthetisch nachgebaut.

Ich habe wenig Verständnis für das ganze "Geplärre von den z.B. vergifteten Äckern und den armen Bienen.....was nach dem 2. Weltkrieg alles zur Schädlingsbekämpfung verwendet wurde, da sind die heutigen Mittel wenn schon nicht harmlos, dann doch um einiges besser erforscht, kontrolliert und vor allem die Anwendung in der Landwirtschaft kontrolliert und dokumentiert. Der Bauern braucht den giftschein, der Gartler kanns im Baumarkt kaufen.......und der dosiert dann so dass es auch "wirklich wirkt"....und hier will niemand anstreifen......
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. April 2014, 06:48 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Vielleicht nicht ganz uninteressant......die Sendung "Visite", des NDR vom 22.4.2014. Also ich würde keinen Rohrreiniger der Marke M..iracle.....M..ineral........S..olution ist gleich übersetzt "wundersame Wirkstofflösung" verdünnt oder unverdünnt trinken. Aber wer so was gern zu sich nimmt und daran glaubt, warum nicht. Solange er selber das Zeug trinkt ists ja ok. aber anderen auch damit Gutes tun? ich weiß nicht recht......
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. April 2014, 09:26 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
...habe es mir überlegt und würde das MMS nicht zum ausprobieren versenden

Die Frage ist, was mache ich mit dem Natriumchlorit?
Die Zitronensäure kann ich ja zum entkalken verwenden.

Aus wiki (uff, ich habs überlebt :schwitz: )

„Miracle Mineral Supplement“

Unter der Bezeichnung Miracle Mineral Supplement (MMS) beschreiben der amerikanische Ingenieur Jim Humble und seine Anhänger Natriumchlorit als vermeintliches Wundermittel ...

weiterlesen ...

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Zuletzt geändert von Jerseyalm am Dienstag 10. Juni 2014, 18:38, insgesamt 2-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. April 2014, 21:48 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Peter...hier sieht man den Menschenfreund in dir.......du schenkst das wunderbare Wundermittel also nicht weiter. Blöd nur, dass man mit dem zeug dann zur Sondermüllentsorgung pilgern muß, und wenn man Pech hat kostet das auch noch was....
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. April 2014, 22:14 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Peda, hebs dir auf, ich hab damit gerade in kürzester Zeit eine Kuh von einer Euterentzündung befreit... ;)
@Helmar
natürlich berichten die öffentlichen Medien hier völlig neutral und man kann sie als alleinige Quelle heranziehen... ?
Auch mit Wasserstoff-Peroxid oder reinen O², welche beide "schulmedizinisch" verwendet werden kann man gut Rohre reinigen... ;)
Vielleicht rufst du einfach mal bei Norvartis an und erkundigst dich nach MMS und seinen Wirkungen? Das es etwa genau so hilfreich wie bei Visite oder beim Gesundheits(Krankheits) Ministerium!

Stell dir man vor wie viel Arbeit alleine den Tierärzten entgehen würde, wenn es von heute auf morgen keine Mastitis mehr zu behandeln gäbe? Und was ist mit all den gut bezahlen Jobs beim "Tiergesundheitsdienst"? Und jetzt reche das mit Faktor 100.000 und du begreift vielleicht um welche Dimensionen es für die Pharma geht.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Zuletzt geändert von Jerseyalm am Samstag 3. Mai 2014, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. April 2014, 23:24 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Peda, hebs dir auf, ich hab damit gerade in kürzester Zeit eine Kuh von einer Euterentzündung befreit... ;)


Wie hast du es angewendet, äusserlich oder eingegeben?


Wenn ich bedenke, was ich an schulmedizinischen Giften in meinem langen Leben schon eingenommen habe, dass ich trotzdem noch lebe, ist es geradezu ein Wunder.
Da wird mit Krankheiten "gekämpft" was in den meisten Fällen ein Nonsens ist,
man sollte sich besser um Gesundheit bemühen,

am besten ist sicherlich eine artgerechte Ernährung, Bewegung und ein ausgeglichenes Seelen leben.....

...auch Sex soll ja sooo gesund sein ;)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Mai 2014, 09:11 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
Wie hast du es angewendet, äusserlich oder eingegeben?
äußerlich auf Euter aufgesprüht und 2x je 5ml in jede Zitze eingegeben! War allerdings keine sehr starke entzündung. Ich werde mir das als sofortmaßnahme beibehalten, wenns nicht anspricht kann ich immer noch den "herkömmlichen Weg" beschreiten. (ich hab ja nichts gegen die Schulmedizin, möchte aber deren Mittelchen auf das nötigste reduzieren)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Mai 2014, 10:07 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leitn....Also in die Zitze "eingegeben"? Jo mei.......möglich ist vieles und machen kann man manches.........Hauptsach man hat einen "Feind", ob es dann das Gesundheitsministerium, die böse Pharmalobby, der TGD oder sonstwas ist. Wer volljährig ist und sonst gesund, dem wird manches Wundermittel auch nicht umbringen.......seltsam nur, dass dann wenn die Wundermittel kein Wunder bewirken, dann die böse Pharmalobby und deren Knechte, die Ärzte, dann die Wunder bewirken sollen......Ich wünsche dir und vor allem deinen Kindern und Viechern dass ihr weder das Eine noch das Andere braucht.
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. Mai 2014, 08:32 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Hier ein netter Film über die Machenschaften der Pharma: http://www.youtube.com/watch?v=XrwaguQAU5Q#t=862

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Freitag 2. Mai 2014, 10:56 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leiten....was tät ma ohne YouTube?........hier ist eine Plattform auf welche jeder alles raufladen kann. Die Frage ist, wem nützt es? Wenn der Vogel Pierre seinen Salafismus predigt hofft der doch auch dass er Jünger findet......und ganz fein ist es wenn jemand gegen die Pharmalobby wettert und selber was verkaufen möchte......aber am Schlauesten sind jene, welche überzeugte Verbreiter ihrer Waren haben. Und da ist es wurscht ob es wundersame Wundermittel oder tolle Sachen von Amway sind. Am allermeisten hat da immer wer am obersten Spitz der Pyramide sitzt was davon. Und wenn manches Wundermittel dann doch nicht ganz so wunderbar ist, pusht man ein neues.... Und funktionieren tut sowas mit dem Gefühl "wir, die Guten und Klugen gegen den Rest der Welt"....
Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 3. Mai 2014, 16:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
helmar hat geschrieben:
aber am Schlauesten sind jene, welche überzeugte Verbreiter ihrer Waren haben. Und da ist es wurscht ob es wundersame Wundermittel oder tolle Sachen von Amway sind. Am allermeisten hat da immer wer am obersten Spitz der Pyramide sitzt was davon. Und wenn manches Wundermittel dann doch nicht ganz so wunderbar ist, pusht man ein neues.... Und funktionieren tut sowas mit dem Gefühl "wir, die Guten und Klugen gegen den Rest der Welt"....
Genau so funktioniert das bei der Pharma, da hast du gut aufgepasst. Hast du den Link überhaupt geöffnet? Es ist nicht "irgend ein Video auf Voutube" sondern es wurde auf Arte im Fernsehen gezeigt und kann heute eben im Internet nachgeschaut werden.
Ja, im Internet kann jeder alles hochladen was er so möchte. Noch geht das, ich fürcht diese Tage sind auch bei uns schon gezählt...
Und nein, MMS wird nicht über ein System ala Amway vertrieben, da gibt es keinerlei Pyramide. Wer sparen möchte kann hier die 2 Komponenten direkt beim Hersteller kaufen und eben selbst auf die nötige Konzentration verdünnen. NaClO2 gibt es im 10L Kanister um ein paar Euro zu kaufen, das reicht so grob für 100 Jahre Behandlung aus...
Versuche einfach zu begreifen: Da gibt es eine Substanz, die gegen so manches Leiden hilft und fast nichts kostet. Dazu lässt sich darauf kein Patent anmelden (weil viel zu einfach zum herstellen). Das wollen halt nicht wenige Konzerne so nicht durchgehen lassen, also wird hier mit allen Mittlen bekämpft. Der Slogan "es gibt dazu keine Wissenschaftlichen Studien" ist doch in etwa so abgedroschen wie die "Nazikeule" in der Politik! ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
BeitragVerfasst: Samstag 3. Mai 2014, 22:19 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 1. Mai 2009, 19:36
Beiträge: 948
Geschlecht: weiblich
Betriebsschwerpunkt: Forstwirtschaft
Betriebsart: Vollerwerb
Ausbildung: Meister
Hallo Leitn...danke, ich habs kapiert........gegen manches wächst ein Kräutlein, gegen vieles leider nicht.
Mfg, Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Samstag 3. Mai 2014, 22:46 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Hallo!

Hier ein netter Film über die Machenschaften der Pharma: http://www.youtube.com/watch?v=XrwaguQAU5Q#t=862

Der Film ist gut, zum Glück habe ich keine Angststörungen, Depressionen oder bipolare Störungen und meine Flatulenzen halten sich in Grenzen, ausser wenn ich gewisse Lebensmittel zu mir nehme ;)
.... aber es ist schon gruselig anzusehen wie uns die Pharmaindustrie bedient und wir dankbare Schlucker geworden sind.

Einmal im Quartal gehe ich zum Arzt - der will schließlich auch leben. Der schreibt mir dann ein Rezept auf.

Dann hole ich die Medikamente beim Apotheker - der will schließlich auch leben.

Zuhause werfe ich alles in den Müll - ich will schließlich auch leben.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de