Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Montag 23. Oktober 2017, 22:55 Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 22:55



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 15:05 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Wer kann darüber kompakt informieren?
Bitte nicht Wikipedia kopieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 15:35 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo Freunde,
was ist kompakt?
Bin 1961 in der DDR geboren, habe "gelebten" Marxismus durchmachen dürfen.
Habe nie das Kapital von Marx gelesen, übrigens Mein Kampf auch nicht!

Weiß aus ostdeutschen Geschichtsbüchern, was die historische Mission der Arbeiterklasse ist:
- Sturz des Kapitalismus
- Errichtung der Diktatur des Proletariats
- Aufbau des Sozialismus/Kommunismus

Geholfen? Nicht wirklich, gell?

Zum Nachdenken noch:
Es gab diese "Durchhalteparolen" wie: Von der Sowjetunion lernen, heißt Siegen lernen!

Zum Schmunzeln:
Lenin hat gesagt, jeder Russe, der zwei Lederjacken hat, soll eine abgeben an einen, der nur eine hat.
Somit hat dann jeder Russe zwei Lederjacken!
Mathematisch völliger Blödsinn, aber ideologisch wertvoll, wenn man Russe ist.

Frage:
Warum mußte das sozialistische System scheitern?
Kommt mir aber jetzt nicht mit der Antwort, dass es zu wenig Lederjacken gab!

Ich erwarte konstruktive Beiträge Genossen Bäuerinnen und Bauern!

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 16:46 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
felix hat geschrieben:
Warum mußte das sozialistische System scheitern?

Weil es in der Natur des Menschen liegt sich etwas zu schaffen, etwas besitzen zu wollen...dies war im Kommunismus nicht möglich...
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 19:05 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Genosse Hubsi,
keine schlechte Antwort.
Wenn jeder alles besitzt und keiner für was verantwortlich ist, könnt´s Sozialismus sein.

Trotzdem erwarte ich weitere brauchbare Lösungsansätze!
Ich weiß, das ist nicht leicht, aber Honecker und Co. haben´s ja auch fast 40 Jahre geschafft!

Wo ein Genosse ist, da ist die Partei!
Ich könnte noch viele dieser Scheißhaus-Parolen zum Besten geben, hier ist aber Eigeninitiative gefragt!

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 19:20 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
felix hat geschrieben:
Trotzdem erwarte ich weitere brauchbare Lösungsansätze!

Naja, vielleicht wäre die vegetarische Biokratur ala 68erElse die Lösung aller Weltprobleme?! ;D
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 19:29 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Nein das wär es sicher nicht!

Bin fast ein 68iger, ein kleiner halt!
Immer wieder miteinander reden, ich denk das bringt´s. Egal wie weit die Ansichten auseinander gehen.

Einstecken und austeilen im gesunden Maß und mit gegenseitiger Achtung.
Auch mal sorry sagen, wenn´s zu derb war.

Das wünsche ich uns, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 19:34 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
felix hat geschrieben:
Immer wieder miteinander reden, ich denk das bringt´s. Egal wie weit die Ansichten auseinander gehen.

Dazu gehören immer Zwei.... ;)
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 19:37 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo,
nicht zwei, dazu gehören eigentlich alle!

Ich bin gern dabei.

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 19:48 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
felix hat geschrieben:
Genosse Hubsi,
keine schlechte Antwort.
Wenn jeder alles besitzt und keiner für was verantwortlich ist, könnt´s Sozialismus sein.

Trotzdem erwarte ich weitere brauchbare Lösungsansätze!
Ich weiß, das ist nicht leicht, aber Honecker und Co. haben´s ja auch fast 40 Jahre geschafft!

Wo ein Genosse ist, da ist die Partei!
Ich könnte noch viele dieser Scheißhaus-Parolen zum Besten geben, hier ist aber Eigeninitiative gefragt!

Gruß, Lutz!



Lutz,
Partei gibts nur bei den Genossen?

An den selbsternannten Angehörigen der besitzenden Klasse, der sich deshalb zum Bürgertum zugehörig fühlt:

Es war ja nicht anders zu erwarten.
Der halbgebildete(?) und fremdenfeindliche Schweinebauer, dem es im anderen Forum zu fad wird, sprengt hier jeden ernsthaften Ansatz.

Und Lutz, daß Du unter Marxismus natürlich die DDR-Vergangenheit verstehst, ist mir schon klar.

Aber was Marxismus wirklich ist, nicht, was daraus gemacht wurde, kann keiner von Euch erklären.
Eure qualifizierten Beiträge bringens nicht.

Der Vollspaltensojagentech-Qualitäts-Schweinebauer sturmi muß erklären können, was er damit meint, wenn er mir marxistisches Gedankengut unterstellt.
Er kann es nicht, weil er einfach was daherredet, was er irgendwo aufgeschnappt hat im Wirtshaus, wo er und seine akademischen Freunde im Trachtenanzug sitzen.

Übrigens: Ich stamme nicht aus einer Arbeiterfamilie.
Aber sturmi,einfach etwas daherreden wie am Wirtshaustisch, gell? Da ist es auch wurscht, was einer sagt.
Es gibt sowieso nur schwarz und weiß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 20:16 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Else,
jetzt bekomm ich bestimmt wieder eine symbolische Schelle von dir:

Bauern am Stammtisch, von mir aus auch mit Trachtenhemd, mag ich.
Hab manchmal auch selbiges an.

Marx trug, denk ich, einen schwarzen Anzug und Zylinder.
Lebte lange in London, hat das Kapital geschrieben und die Parole rausgehauen:
"Proletarier aller Länder vereinigt euch!"

1989 hat das geheißen:
"Proletarier aller Länder verzeiht mir!"

Es gab und gibt Leute, die haben Marxismus Leninismus studiert, bitte erspar mir nähere Ausführungen.
Das waren linientreue "Marxisten" frei von Hirn und Ahnung!

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 20:30 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
else hat geschrieben:
Ich stamme nicht aus einer Arbeiterfamilie.

Interessant, also doch eine weichende Erbin der (verachteten) besitzenden Klasse...
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 21:33 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Noch einmal zum Mitdenken, ich schreibe auch ganz langsam:

Der Herr Schweinebauer unterstellte mir marxistisches Gedankengut.
Ich wollte in erster Linie von ihm wissen, ob er weiß, was das ist.

Er weiß es nicht.
Also weiß er nicht, was er sagt.
Er weiß aber, daß er ist, was er sein möchte.
:rofl:

PS: Du sturmi kennst nur Bauern und Arbeiter in Deiner kleinen Welt?
Achso, Deine Freunde, die Rechtsanwälte usw., kennst Du auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 21:39 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@else

Du reitest wohl gerne auf dem I-Tipfelchen :mrgreen:

Wenn auf dieser Welt jeder nur das Sagen würde, von dem er wirklich viel Ahnung hat, dann würde wohl nahezu NICHTS mehr gesprochen...

Was würden denn dann die Politiker den ganzen Tag machen? :roll:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 21:44 
Offline
Kämpfer für das Forum
Kämpfer für das Forum

Registriert: Mittwoch 4. März 2009, 10:56
Beiträge: 1838
Plz/Ort: 4020
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
leitn,

er unterstellt mir etwas, von dem er gar nicht weiß, was es ist.

Er soll zumindest was unterstellen, von dem er weiß, was es ist.

Auf Themen eingehen kann er sowieso nicht. Er will nur stänkern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 17. April 2009, 21:49 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Karl Marx sieht es als geschichtlich notwendig an, dass es in der bürgerlichen Gesellschaft eine besitzende Klasse (Bourgeoisie) und eine besitzlose Klasse (Proletariat) gibt, die sich mittels einer Revolution hin zu einer klassenlosen Gesellschaft (Kommunismus) weiterentwickelt.
Was meinst du dazu Else? ;)
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Samstag 18. April 2009, 15:55 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hubsi,
Marx sieht es keinesfalls als notwendig an, dass es zwei oder mehr Klassen gibt.
Vielmehr sieht (sah) er es als notwendig an, eine klassenlose Gesellschaft zu schaffen.
Das ist ein feiner aber sehr gravierender Unterschied, daran ist ja auch der Sozialismus in der Realität gescheitert.

Die Arbeiter und Bauernmacht der DDR brauchte auch die sogenannte "Intelligenz" (Ingeneure, Lehrer usw.) und die nationale Volksarmee, um zu existieren.

Das Lohngefüge aber stand dem ganzen theoretischen Mist dermaßen im Wege, dass selbst studierte "Marxisten" dem "Pöpel" nicht mehr klarmachen konnten, warum man einen "Genossenschaftsbauern", der zwölf und mehr Stunden schafft, mit 800 Ost-Mark heimschickt und ein Studierter mit SED-Partei-Abzeichen 1200 heimbringt und 16 Uhr Feierabend hat, oder ein 22 jähriger Oberleutnant noch mehr "verdient".

Sagt mal ehrlich, sind wir heute so sehr weit von Marx und Realität entfernt?

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 11:53 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit

Registriert: Freitag 13. März 2009, 14:57
Beiträge: 670
Plz/Ort: Wels-Land, OÖ
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Schweine
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
hubsi OÖ hat geschrieben:
Marxismus: was ist das?
Karl Marx sieht es als geschichtlich notwendig an, dass es in der bürgerlichen Gesellschaft eine besitzende Klasse (Bourgeoisie) und eine besitzlose Klasse (Proletariat) gibt, die sich mittels einer Revolution hin zu einer klassenlosen Gesellschaft (Kommunismus) weiterentwickelt.
Was meinst du dazu Else?

Seit Tagen ist Else auf Tauchstation oder vielleicht auf Urlaub, als Multikulti-Fan, womöglich im Nahen Osten?! ;)
Dabei wäre ich so neugierig zu erfahren ob ich die Marxismus-Prüfung bestanden habe! :yau:
MfG Hubsi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 16:43 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Ich habe bei meiner Bankenprüfung den Marxismus und die kommunistische Volkswirtschaft für die DIS gewählt. Der Grund: in dieser Volkswirtschaft ist (war) alles straff organisiert und geregelt. Damit war sie für einen faulen Schüler die einfachste Version. Ich habe auf meine Arbeit ein "sehr gut" erhalten, weiss aber immer noch nicht was der Marxismus wirklich ist.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Dienstag 21. April 2009, 20:45 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@ org

ein Hallo erst mal und willkommen hier im Forum! Anstand und Sitte sollte man nicht vergessen, da darft ruhig mal hallöchen sagen, bevor du drauf los Quatscht! ;)
Und gleich mit dem 1000er anfangen, das nenn ich einen Einstieg. :respekt:

Übrigens: dein Motto würde sich auch im "Vorstellungsthreat" gut machen, das sagt ja schon mehr über dich als manche andere über sich bekannt geben. :mrgreen:
Da ich aber annehme, das du der "org" vom LWdotcom bist, bist ja eh kein neuer mehr.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 24. April 2009, 16:04 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Leitn und alle anderen...

Tschuldigung! Tut leid wird aber wahrscheinlich wieder vorkommen, dass ich zu wenig höflich beginne.
Stimmt, ich bin der vom landwirttodcom
Stimmt, ich sollte mich im Forum näher vorstellen. Vielleicht bald.
Vorerst ist derzeit mein Brötchengeber mit der Arbeitsverteilung grosszügig und auch meine Tochter schreibt mir eine lange Arbeitsliste vor. Dann will die Frau noch eine fertig eingerichtete Wohnung...
Übrigens: Es wäre interessant, wer die steileren Leitn hat: leitn oder ich (nein nicht mehr ich, meine Tochter...)

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Freitag 24. April 2009, 20:54 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@org

Gibt durchaus Betriebe, die weit mehr Leitn haben als der Leitn! :mrgreen:
Nur der Leitn ist so dumm und fährt auch zu den andern, um denen ihre Leiten zu bearbeiten, und da ist wirklich "das feinste vom Feinsten" an Steilheit dabei... :shock: (denn die "normen leitn können die Leute eh selber Nachmähen/Heuen )

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Samstag 25. April 2009, 19:40 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo,
der Leitn iss net dumm!!!

Wenn du zu anderen fährst, um deren Leiten und Hänge zu bearbeiten und Marx wüsste das, wäre Marx stolz auf dich!
Du darfst aber nix dafür nehmen, weil sonst ist ja die Weltansicht von Karl Marx in Gefahr!

Du mußt nämlich deine geistigen und körperlichen Fähigkeiten denen zur Verfügung stellen, die diese nicht haben.
Als guter Sozialist, sorry Kommunist fällt dir das natürlich leicht.

Wenn dann am Monatsende kein Klipper Geld mehr für Diesel und Reparaturen übrig ist, hast du alles richtig gemacht!

Deine Nachbarn sind zufrieden und stiften dir eventuell nach 50 Jahren ein Denkmal.

Mach aber lieber mal so weiter, wie´sts bis dato machst! Da has´t Anerkennung und Auskommen.
Die Anerkennung jedenfalls von mir. (ich kenn auch Hänge, wo die Unterhose manchmal Gefahr läuft, sich zu verfärben.)

Gruß, Lutz!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Montag 27. April 2009, 16:37 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 910
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Felix lieber Felix mein...

Du hast den Sozialismus (früher Kommunismus) mit Deinem eintrag gut skizziert, doch das ist noch immer nicht der Marxismus. Also muss ich mich weiter auf die Suche begeben...

@leitn
Gut, Du hast mich überredet. Ich bin nur in Ausnahmefällen (Maschine vom Nachbarn kaputt, Regen droht usw) auf anderen Leit´n unterwegs - gewesen -. War immer froh, wenn ich meine Hänge "überlebt" habe. Ich streite mit meiner Frau immer noch um die Frage warum - Sie sagt ich fahre nur aus Faulheit dahin und meine Sense rostet schon usw. usw. - Ich dagegen behaupte, ich bin in Wirklichkeit Testfahrer und möchte die Physik der Gravitation bezwingen.

Liebe Grüße an alle Leser.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Marxismus: was ist das ?
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. April 2009, 20:09 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 21:26
Beiträge: 809
Plz/Ort: 98739 Schmiedefeld/Türingen
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: kein Betrieb
Betriebsart: kein Betrieb
Ausbildung: keine Ausbildung
Hallo org,
du mußt dich net auf Suche begeben. Ehrlich. Weil:
Der Sozialismus ist die Vorstufe des Kommunismus. Du hast das wohl eher umgekehrt gesehen.
Es gab (gibt auch noch) Kommunisten, aber den real existierenden Kommunismus wird es (hoffentlich) nie geben.

Begründung: Schon die Vorstufe, der Sozialismus, ist gescheitert!
Marxismus ist für mich keine Lehre, Religion übrigens auch nicht, weil mit Wissenschaft hat für mich beides nichts zu tun.

Eines möchte ich allerdings am Rande anmerken:
Beim aktuellen Milchdesaster fällt mir die sozialistische Planwirtschaft ein.
Ouoten, Über- und Unterlieferung.

Alles streng geregelt und der (sozialistische) Plan immer erfüllt bzw. übererfüllt.
Wohin das führt.......................?

Ein schönes verlängertes Wochenende, Lutz!

Ach ja, der erste Mai war bei uns früher der Kampf- und Feiertag der Werktätigen.
Mir ist einfach "Maifeiertag" lieber!

_________________
Der kleine Landwirt ist die Seele der Erde. Seine Rechte sind legitim-einverstanden?
Aber es ist nicht nett, ihn zu bitten zu verstummen.....also?
Wird die Welt das Opfer sein!
(Jean NOLLE, 1989)

Des Bauern Hand erhält das Heimatland!

Gruß, Lutz!


Nach oben
 Profil  
 
 [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de