Freies Landwirtforum

Informations- und Diskussionsforum mit Schwerpunkt Landwirtschaft
Dein letzter Besuch: Freitag 15. Dezember 2017, 04:17 Aktuelle Zeit: Freitag 15. Dezember 2017, 04:17



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 [ 30 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. November 2009, 22:16 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Werte Damen und Herren

Wer von euch weis eigentlich den Energieverbrauch vom eigenen Haus/Wohnung?

Es ist für mich ein sehr interessantes Thema, was wir an Energie immer an die Außenwelt abgeben, obwohl wir sie eigentlich sparen könnten.
Unter http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/ kann man die eigenen vier Wände oder Dach oder Decken usw. mal selbst unter die Lupe nehmen.
Es ist für mich deshalb auch so spannend, da ich meine Wohnung heuer selbst ausgebaut hab. Einen Teil komplett neu mit allen Energiesparmöglichkeiten und richtig modern und den anderen Teil nur teilrenoviert (Boden, Heizung, Strom).
Man merkt vom neuen Bauteil sofort, dass man es mollig warm hat und mag gar net mehr in den alten Teil des Hauses gehen. Dort ist immer irgendwie kalt seit neuem :) .
Sämtliche Energieeinsparung habe ich außerdem nur mit billiger Mineralwolle und ein wenig Holz geschafft.

Für 90m² Wohnfläche verbrauche ich 22kWh bei 30Grad Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen (+20Grad und -10Grad).

Also....habt auch ihr eure Energie in Beobachtung??

lg

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Sonntag 1. November 2009, 22:19 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
übrigens bei 20grad temperaturunterschied (+20innen und 0 außen)--> hat man im Durchschnitt zwischen November und Feber sicher; bekomm ich Wärmeverluste von 1800euro zu Stande. Purer Wahnsinnn!!!! nächstes Jahr wird weiter gedämmt.

schönen Abend

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 2. November 2009, 08:24 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juli 2009, 09:48
Beiträge: 27
Plz/Ort: Stmk
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Eine tolle Seite.

Ich hab das Dach neu Isoliert und neue Fenstern drin.
Aber ein Vollwärmeschutz ist notwendig, dass habe ich gewusst nur das der Unterschied so groß ist habe ich nicht gedacht.
Dachte die meidte Wärme geht nach oben.

Kalkschaumplatten fehlen als Isolierung.
Ich habe ein altes Haus und benötige eine diffusionsoffene Isolierung.

_________________


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 2. November 2009, 10:36 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Ja, ist schon interessant (und teilweise erschreckend). Aber eigentlich kann sich eh jeder anschauen, was er an Heizmaterial braucht. j
Nur, wie ich hier schon geschrieben hab, grad bei den Bauern herrscht zu oft die Meinung, das Holz aus dem Eigenwald kostet nichts(ist somit wertlos?).
Solange das Verständnis für den Wert nicht da ist, wird wohl nicht viel geändert werden.

Meine "Seniors" haben beim Hausbau leider weit über das Ziel hinausgeschossen, was ich nun zum "ausbaden" habe(460m² beiheizte Fläche).
Da wir zumeist auch noch das schlechte, unverkäufliche Holz heizen, frisst unser Ofen zig Meter Brennholz jedes Jahr...
Leider sind alle nachträglichen Isoliermaßnahmen halt nur halbherzig, da gewisse Baumängel fast nicht behoben werden können. :cry:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 2. November 2009, 11:29 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juli 2009, 09:48
Beiträge: 27
Plz/Ort: Stmk
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Ja aber bei mir zB. ein Vollwärmeschutz von einer Firma gemacht kostet mir über €30.000.-

Erspart mir glaub ich 5.000kWh * €0,09 = €450.- im Jahr.

Wie soll ich das jetzt sehen. Ich versuche gerade den Dachboden wirklich abzudichten (mit Dampfbremse und Klebeband) damit die warme Luft nicht ungehindert ins Freie strömen kann. Denn die beste Isolierung nützt nichts wenn das Haus nicht Dicht ist.
leitn hat geschrieben:
Meine "Seniors" haben beim Hausbau leider weit über das Ziel hinausgeschossen, was ich nun zum "ausbaden" habe(460m² beiheizte Fläche).
Da wir zumeist auch noch das schlechte, unverkäufliche Holz heizen, frisst unser Ofen zig Meter Brennholz jedes Jahr...
Leider sind alle nachträglichen Isoliermaßnahmen halt nur halbherzig, da gewisse Baumängel fast nicht behoben werden können. :cry:


Es ist wichtig zu isolieren und dabei zu achten dass man Dicht wird. Einfach kalte stellen aufspüren oder auch kalte Zugluft.
Dann kann auch ein altes Haus Energie sparen. Natürliche Materialien verwenden die Diffusionsoffen sind. Denn umso Dichter das Haus ist umso eher kann es schimmeln. Kein Kunststoff, kein Styropor.

@leitn
Wer putzt das große Haus?

Wir haben auch 300m² aber benutzen z.Z. nur 150 aber wenn die Kinder kommen müssen wir auch weichen. :roll:

_________________


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 2. November 2009, 15:13 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Easy75!

Leider nicht ganz so einfach, die Sache mit dem Isolieren.
Der Hauptverlust an Wärme geht bei uns durch die obere Geschossdecke verloren. Da jedoch auch der(immerhin 260 m² große) Dachboden zum Ausbau gerechnet ist, müßte ich den Dachstuhl Isolieren. Das würde aber eben die 260 m² neue Wohnfläche schaffen(die wir derzeit nicht brauchen), was auch einer behördlichen Genehmigung bedarf.
Isolieren wir nur die derzeitige "oberste Geschossdecke", dann kann der Dachboden auch später nicht mehr ausgebaut werden, da die Raumhöhe dann fehlt.

Das nächste bauliche Übel liegt im EG. Es gibt sehr wenig Raumhöhe und der Boden ist nicht Isoliert(was bedeutend schwerer zu richten ist, als ein VWS). Auch werden ein paar Räume im EG als Keller genutzt(wir sind in den Berg gebaut). hier fehlt die nötige Abtrennung vollständig.

Ein VWS wurde beim Hausbau sogar gemacht(wenn auch nur damals, anfang 80, nur sehr dünn(4cm)). Nun, wo ich beim Fensterwechsel bin, bekomme ich zunehmend Ärger mit dem Schimmel. (weil die neuen Fenster dicht sind)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. November 2009, 22:12 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Ein VWS wurde beim Hausbau sogar gemacht(wenn auch nur damals, anfang 80, nur sehr dünn(4cm)). Nun, wo ich beim Fensterwechsel bin, bekomme ich zunehmend Ärger mit dem Schimmel. (weil die neuen Fenster dicht sind)


der schimmel entsteht, weil warme luft mehr feuchtigkeit enthält.
wenn nun diese feuchtwarme luft auf kalte stellen (mauern) trifft, kondensiert das wasser und es bildet sich schimmel.
besonders gut kann man das an (kalten) fensterscheiben beobachten, wenn diese anlaufen.

ich würde in erwägung ziehen auf der rauminnenseite eine isolierung und dann gipskartonplatten anzubringen, dann hast du warme wände.

ist deine aussenisolierung mit dichtem material gemacht?
kann es sein, dass die mauern nicht ganz trocken sind?

wenn die mauern nicht ganz trocken sind und die aussenisolierung dicht ist sperrst du die feuchtigkeit ein und das nächste problem ist da.

wenn möglich die gewellten stahlplatten einschlagen lassen.

ich habe in meiner küche (uraltes haus mit dicken mauern) eine feuchte ecke hinter einem küchenkastl. da hab ich ganz einfach ein lufttrocknungsgerät hineingestellt, das schaltet sich wenn notwendig ein.

wenn ich einmal viel geld habe(lotto oder so;-))) lasse ich mir die stahlplatten einschlagen.

betr. fußboden, es gibt schon sehr dünne fußbodenheizungen.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2009, 13:20 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ad Fußbodenheizung: du schreist ja es gibt sehr dünne fussbodenheizungen. ich habe bei meinem boden 10cm platz und hätt gern so eine heizung. nur elektrisch oder so brauch ich auch net.

was meinst mit gewellte stahlplatten einschlagen lassen???


eine richtige feuchtigkeitsminimierende dämmung wäre, wenn man von innen nach außen mit immer diffusionsoffeneren materialien arbeitet.

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2009, 21:16 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@hoedlmoser

Trockenestrich Fußbodenheizung (mit WW) gibts ab 3cm(zwei Gipsplatten mit je 15mm, eine davon hat die Wasserleitung eingefräst.

Bei nassestrich ist die mindeststärke 5,5cm für Fließestrich, bei "normalem" Estrich etwas mehr.

Darunter sollte jedoch ausreichend Isolierung sein, denn sonst heizt man ja in den Boden hinein, was viel wärme verbraucht. (so auch bei mir das Übel, den die 3cm könnte ich ja aufbringen, aber ich würde die Erde heizen, da der Fußboden im EG nicht isoliert ist.(!!)

@moarpeda

bei den Wänden hab ich keine Probleme mit Schimmel, nur an der Decke. Hier ist das Isolieren wegen der geringen RH schwierig. Die Wände sind etwas eigen aufgebaut: Außen 4cm Syropor, dann ein 38 Hohlblock von Wienerberger, dann ein Luftspalt von etwa 5-7cm in welchen Glaswolle ist, innen dann noch mal eine Vorsatzmauer mit 6er WB-Trennwandziegeln( a Horror zum Leitungen Stemmen... ;) )
Vom K-Wert sind die Aussenwände eh gar nicht so schlecht, nur hab ich halt so Probleme wie Betondecken, die jeweils auf der Längsseite Balkone enden. Das ergibt tolle Kältebrücken... :cry:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2009, 21:41 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hoedlmoser hat geschrieben:
ad Fußbodenheizung: du schreist ja es gibt sehr dünne fussbodenheizungen. ich habe bei meinem boden 10cm platz und hätt gern so eine heizung. nur elektrisch oder so brauch ich auch net.

was meinst mit gewellte stahlplatten einschlagen lassen???


eine richtige feuchtigkeitsminimierende dämmung wäre, wenn man von innen nach außen mit immer diffusionsoffeneren materialien arbeitet.


tel.nummer der firma welche horizontalisolierungen mit chromstahlplatten macht ist:(steiermark fa. puntigam) 0664 449 05 60

habe es selbst bei einem objekt machen lassen und bin sehr zufrieden.
es werden kleingewellte stahlplatten in die mauerfuge eingeschlagen, das 100 prozentige isolierung gegen aufsteigende feuchtigkeit.

bei meinem elternhaus habe ich einen raum mit einem anderen system machen lassen, da wird die mauer mit einer art motorsäge durch geschnitten und eine polyesterplatte eingeschoben.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2009, 22:07 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
@hoedlmoser

Trockenestrich Fußbodenheizung (mit WW) gibts ab 3cm(zwei Gipsplatten mit je 15mm, eine davon hat die Wasserleitung eingefräst.

Bei nassestrich ist die mindeststärke 5,5cm für Fließestrich, bei "normalem" Estrich etwas mehr.

Darunter sollte jedoch ausreichend Isolierung sein, denn sonst heizt man ja in den Boden hinein, was viel wärme verbraucht. (so auch bei mir das Übel, den die 3cm könnte ich ja aufbringen, aber ich würde die Erde heizen, da der Fußboden im EG nicht isoliert ist.(!!)

@moarpeda

bei den Wänden hab ich keine Probleme mit Schimmel, nur an der Decke. Hier ist das Isolieren wegen der geringen RH schwierig. Die Wände sind etwas eigen aufgebaut: Außen 4cm Syropor, dann ein 38 Hohlblock von Wienerberger, dann ein Luftspalt von etwa 5-7cm in welchen Glaswolle ist, innen dann noch mal eine Vorsatzmauer mit 6er WB-Trennwandziegeln( a Horror zum Leitungen Stemmen... ;) )
Vom K-Wert sind die Aussenwände eh gar nicht so schlecht, nur hab ich halt so Probleme wie Betondecken, die jeweils auf der Längsseite Balkone enden. Das ergibt tolle Kältebrücken... :cry:


hast du die möglichkeit deine heizung auch mit niedrigtemperatur zu betreiben?
hast du einen pufferspeicher? dann kann man das eventuell nachträglich dazumachen.

zu den kältebrücke welche durch die balkone und betondecke verursacht werden fällt mir nichts ein ausser die decke an der inneseite isolieren
oder du könntest dann die rihgipsplatten mit den eingefrästen heizungsschläuchen an der decke montieren, etwas platz für die isolierung müßtest du aber trotzdem aufbringen.

bei meinem elternhaus habe ich ausschließlich niedrigtemperaturheizung für fußboden und wand (nachträglich) gemacht, ergibt ein angenehmens raumklima.

ist halt sehr schwierig einen rat zu geben, wenn man die verhältnisse nicht kennt.

leitungen kannst du ja fräsen, das geht auch bei einer 6 cm wand.

ist halt eine mittlere katastrophe wenn man in der baustelle wohnen muss, aber es geht, ich wohne schon fast mein ganzes leben in baustellen :D

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Samstag 7. November 2009, 14:40 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ad niedrigetemperatur steuerung:

ich heize mit stückholz, habe 2 x 500liter pufferspeicher und 1 x 500 liter warmwasserspeicher (brauchwasser oder so halt). ich würde eine bodenheizung in meinem bad gerne einbauen. des is aber nur ca. 10m² groß. wie muss der einbau von der reduzierung aussehen bzw. was kann man den sonst noch so machen

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Samstag 7. November 2009, 21:42 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Hoedlmoser!

Am einfachsten ist es, einfach eine Dünnbett-Fußbodenheizung einzubauen und direkt an die normale Heizung zu hängen. Da wird nur ein Rücklaufbegrenzungsventil eingebaut. Dau darf jedoch die Vorlauftemperatur des Heizkreislaufes max. 60°betragen.
So hab ich es bei mir in einer nachträglich gebauten Dusche gemacht. Es funktioniert so "la la", da es sehr von der Ventilstellung der übrigen Heizkörper des Kreislaufs abhängt. :|
Soweit möglich solltest jedoch zu einer Dickbett-Variante greifen!
Wenns besser gemacht werden sollte kann auch eine Pumpengruppe mit Mischventil in die vorhandene hochtemperatureizung eingebaut werden. (direkt im Bad)

Wenn du vom Bad zur Heizung eine(doppelte) Leitung legen kannst, wärs natürlich am einfachsten und sichersten. Dann kannst die Temperatur am besten steuern.

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 9. November 2009, 20:44 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
leitn hat geschrieben:
Wenns besser gemacht werden sollte kann auch eine Pumpengruppe mit Mischventil in die vorhandene hochtemperatureizung eingebaut werden. (direkt im Bad)

Wenn du vom Bad zur Heizung eine(doppelte) Leitung legen kannst, wärs natürlich am einfachsten und sichersten. Dann kannst die Temperatur am besten steuern.


ich glaube auch, dass du mit einer dieser varianten auf der sicheren seite bist.

.....und dem istalateur ist nichts zu schwör, der kann vor ort am besten eine lösung vorschlagen.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 9. November 2009, 21:18 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
@Peda

Wie ich schon vor längerem in einem Thema geschrieben hab, bei mir ist es "schwör", einen Installateur zu finden, der überhaupt kommt. Von dem dann auch noch eine praktikable Lösung zu erwarten wäre fast schon Nonsens... :mrgreen:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 9. November 2009, 21:23 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
im herbst sind sie ausgebucht und im frühjahr denkt man selber nicht mehr an heizung ;)

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Montag 9. November 2009, 21:25 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Moarpeda hat geschrieben:
im herbst sind sie ausgebucht und im frühjahr denkt man selber nicht mehr an heizung ;)


Wenn´s so einfach wäre, würd ich mich freuen. :cry:

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Dienstag 10. November 2009, 02:22 
Offline
stets bereit
stets bereit
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juli 2009, 09:48
Beiträge: 27
Plz/Ort: Stmk
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
leitn hat geschrieben:
Hallo Easy75!

Leider nicht ganz so einfach, die Sache mit dem Isolieren.
Der Hauptverlust an Wärme geht bei uns durch die obere Geschossdecke verloren. Da jedoch auch der(immerhin 260 m² große) Dachboden zum Ausbau gerechnet ist, müßte ich den Dachstuhl Isolieren. Das würde aber eben die 260 m² neue Wohnfläche schaffen(die wir derzeit nicht brauchen), was auch einer behördlichen Genehmigung bedarf.
Isolieren wir nur die derzeitige "oberste Geschossdecke", dann kann der Dachboden auch später nicht mehr ausgebaut werden, da die Raumhöhe dann fehlt.

Das nächste bauliche Übel liegt im EG. Es gibt sehr wenig Raumhöhe und der Boden ist nicht Isoliert(was bedeutend schwerer zu richten ist, als ein VWS). Auch werden ein paar Räume im EG als Keller genutzt(wir sind in den Berg gebaut). hier fehlt die nötige Abtrennung vollständig.

Ein VWS wurde beim Hausbau sogar gemacht(wenn auch nur damals, anfang 80, nur sehr dünn(4cm)). Nun, wo ich beim Fensterwechsel bin, bekomme ich zunehmend Ärger mit dem Schimmel. (weil die neuen Fenster dicht sind)


In diesen Fall würde ich auf der obersten Geschoßdecke Heupakete auslegen, eine bessere Isolierung gibt es nicht und du kannst sie wieder wegnehmen wenn du oben ausbauen willst.

Innen zu isolieren würde ich nicht empfehlen da dann die Mauer oder Decke hinter der Isolierung noch kälter wird, was da alles wächst möchte ich garnicht wissen.

Einen Mischerkreis für die Fußbodenheizung kann man ganz leicht selber installieren. Ich hab mein ganzes Haus selber installiert. Wenn du die Rohrleitungen bis ins Bad ziehen kannst (am besten an der Kellerdecke). Dazu ein einfacher Regler mit eigenen Aussenfühler z.B. für Fußboden oder Fernwärmeanschluß muss auch gehen.

_________________


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Dienstag 10. November 2009, 12:54 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ich habe im heurigen frühjahr - eigentlich wars schon mai - schon an den nächsten winter gedacht. komm ja net aus der stadt. ich habe dort einen bereich mit einer neuen heizung versehen und den dachboden gedämmt. installateur für diese zeit war aber auch schwer zu finden. es waren zwar 5 heizkörper komplett neu zu installieren aber da kannst schon mal betteln ----die ganoven da!!!! :evil:
als würden sie nix verlangen

des bad ist mir vor dem sommer halt leider net mehr ausgegangen. hab ja im winter - wie viele andere bauern auch - ein wenig besser zeit.

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Dienstag 10. November 2009, 13:58 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo Hoedlmoser!

So kleine Sachen wie Heizkörper montieren/tauschen oder Fußbodenheizung für einzelne Räume machen, das mach ich mir selber.
Wenn du zeit hast, und halbwegs geschickt bist, solltest das auch in Erwägung ziehen. Hast nicht vielleicht irgend jemand, der dir ein bisserl auf die Finger schaut, am Anfang? Es gibt doch meist irgendeinen Verwandten oder Bekannten, der sich auskennt... ;)

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Dienstag 10. November 2009, 20:17 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ja könnt ich schon machen, aber so richtig trau ich mir net über den weg.vielleicht würd ichs nächsten sommer machen, aber im winter greif ich selber die heizung net an. wenn da ein sch.... passiert :o

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Dienstag 10. November 2009, 20:28 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hallo easy

das mit den heupaketen als übergangslösung ist sicher eine gute idee, man müßte sich nur erkundigen, wie es im falle eines brandes mit der versicherung aussieht.

eine innen isolierung ist richtigerweise nur die zweitbeste lösung und wenn aussen schon eine dichte isolierung drauf ist und die mauern nicht trocken sind, ist davon abzuraten.

für die decke halte ich eine innenisolierung in diesem fall schon für sinnvoll, weil oberhalb ein balkon als "kühlrippe" da ist.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. November 2009, 08:52 
Offline
mutig und hilfsbereit
mutig und hilfsbereit
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. April 2009, 16:36
Beiträge: 915
Plz/Ort: Innergebirg
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Mutterkuhhaltung
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Wenn die über den Balkon durchgehende Betondecke eine Kältebrücke darstellt sollte man der Einfachheit halber vorher noch prüfen ob vielleicht Platz genug ist um den Balkon unten und oben zu isolieren.

_________________
ORG
Ein Altbauer, der in der Stadt wohnt aber sein Herz am kleinen steilen Bergbauernhof zurückgelassen hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. November 2009, 09:21 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
den balkon isolieren ist mühsam aber machbar ist alles.

von unten eventuell wegen der gerüstung und von oben, weil über die isolierung noch ein estrich gemacht werden muss.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. November 2009, 21:36 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. März 2009, 13:00
Beiträge: 2517
Plz/Ort: Mostviertel/Voralpen
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Wirtschaftsweise: biologisch
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Facharbeiter
Hallo!

Also die Balkone außen zu isolieren ist nicht nur mühsam, sonder auch wegen dem fehlenden Platz fast unmöglich(sollte wegen dem Schlagregen ja nicht höher sein als der Fußboden innen!).

_________________
lg
leitn, alias Leitnfexer

der mit dem Hang zum Hang... weil mache Sachen im Leben einfach steil sind!


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. November 2009, 22:03 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
balkon würd ich nur von innen machen.sparst dir 1000mal ärger

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. November 2009, 23:31 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hoedlmoser hat geschrieben:
balkon würd ich nur von innen machen.


wie meinst du das technisch ??

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Freitag 13. November 2009, 10:53 
Offline
ehrlich und tapfer
ehrlich und tapfer

Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:09
Beiträge: 231
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
ich hab da ein wenig zuviel an mich gedacht. bei mir daheim wurde mal so eine schwindelige konstruktion von einem balkon gebaut, der nicht in die geschossdecke eingriff sondern in die mauer eingesetzt wurde.wahrscheinlich habens den man vergessen zu bauen :) da hab ich einfach eine dämmplatte in die mauer eingeputzt und fertig...

...ja anders hast da echt probleme. am besten weg mit dem scheiss und einen aus holz hin

_________________
Sei nicht nur gut in dem was du machst, dominiere!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Freitag 13. November 2009, 18:53 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
hoedlmoser hat geschrieben:
.... am besten weg mit dem scheiss und einen aus holz hin


ja, am besten in kombination mit einem wintergarten, wenn die besonnung passt.

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Energieverbrauch berechnen
BeitragVerfasst: Samstag 30. März 2013, 19:58 
Offline
Held des Forums
Held des Forums
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 23:16
Beiträge: 2622
Plz/Ort: 8083
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Betriebsschwerpunkt: Geflügel
Wirtschaftsweise: konventionell
Betriebsart: Neben/Zuerwerb
Ausbildung: Meister
wo nehmen diese Leute ihre Zahlen her?
man sollte sie einmal im Winter ohne Bekleidung draussen herumspazieren lassen und ihnen erklären, dass gegen Kälte isolierende Kleidung unwirtschaftlich ist :mrgreen:

http://news.feedzilla.com/de/stories/to ... t=rss&sb=1

_________________
... die Wahrheit wird euch frei machen ...


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 [ 30 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Common [Crawler] und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Impressum | Mobile Version
© 2006 - 2016 Forenworld
Dieses Forum ist gehostet bei Forenworld.

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de